Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
4
4,3 von 5 Sternen

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Dezember 2006
Wenn heute jemand auf die Idee kommt, von einer großen Sängerin eine Handvoll teils wenig bekannter Songs zu nehmen um diese von diversen DJ's remixen zu lassen, so fällt einem als erstes das Wort Abzocke ein und als zweites fragt man sich, wann man eigentlich zuletzt eine gute Remixplatte gehört/ gekauft hat und man denkt sich: die legt man sich wohl besser mal nicht zu.

In diesem Fall: Großer Fehler!

Es geschieht nämlich durchaus überraschendes. Ein Remixalbum fast ohne Ausfälle. Wie das?

Nun die hier versammelten DJ's orientieren sich doch in Richtung der auf dem ersten Verve Remix Sampler dargebotenen Richtung von Felix da Housecat, dessen Sinnerman-Remix ebenso fast unschlagbar ist wie der auf dem gleichen Album enthaltene Masters of Work Mix von See-Line Woman. Es werden also ordentlich die Drums als Rhythmusmittel eingesetzt, was den Songs von Nina durchweg gut bekommt. Kein billiger endloser Discoremix ihrer Stücke sondern wohl dosierte Änderungen, die den Songs durch den Rhythmus und andere leichte Änderungen (beispielsweise im Tempo) ein neues Leben einhauchen.

Angefangen mit Daniel Y's Mix der alten Bee Gees Nummer I can see nobody, die man so noch nicht gehört hat aber sich trotzdem freut, dies mal so erleben zu dürfen bis hin zu Obeah Woman vom It is finished Album von 1974. Dazwischen weitere Juwelen. Eine weitere Nummer der Bee Gees: To loove somebody wird auf Disco getrimmt, wobei der Refrain fast wegfällt, dabei aber der Text davor zum Refrain wird. Einfach klasse gemacht.

Groß auch die alte Tina Turner Nummer Funkier than a Mosquitos Tweeter, die in einer gerechteren Welt längst ein Renner in allen Discotheken wäre.

Aus der Werbung bekannt ist natürlich der Groovefinder Mix von Ain't got life, der auch zuletzt inn den engllischen Top 40 verteten war. Auch hier kann man ohne weiteres ins Schwärmen geraten, stellt man doch immer wieder fest welch großartige Sängerin und Interpretin Nina Simone war und - dank der Technik - noch ist.

Auch unbekanntere Lieder der leider verstorbenen Sängerin kommen neu und soger besser zur Geltung. O-o-o Child beispielsweise: eigentlich ein unauffälliger Albumtrack gewinnt er durch den dezenten Drumeinsatz erheblich an Hit und Mitsingpotential. Auch Westwind überzeugt hier.

Kleinere Abstriche gibt's für Turn me on und Here comes the Sun, die nicht an die Klasse der andere Mixe heranreichen, gleichwohl auch keine absolute Enttäuschung sind.

Insgesamt eine richtige gute Sache und absolut empfehlenswert.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2007
Mich stößt die CD genauso ab, wie sie mich anzieht. Einige Remixer haben das Original so unglaublich verhackstückt daß nicht mehr als Monotonie, Leere und eine in Fetzen gerissene Stimme übrig bleibt. Diese Stücke gehen mir einfach nur auf die Nerven. Dazu gehört zum Beispiel: 'Funkier than a mosquito's tweeter', 'Save me','Go to hell'. Andere hingehen sind wieder sehr gut gemacht und gehören sofort auf den Tanzboden wie: 'I can't see nobody', 'O-o-h child', 'Obeah woman', 'To love somebody'(leider hat man Nina's Stimme hier ein bißchen in die Gruft gemischt, was nun wieder nicht so Klasse ist). Der Hit für mich ist: 'The look of love'(der alte Bacharach), das geht gut ab . Das es sich hier im Großen und Ganzen um weitestgehend unbekannte Stücke der Nina Simone handelt tut der Sache keinen Abbruch. Im Gegenteil, so hat man bei den gutgemachten Stücken den Eindruck als wären sie immer so gewesen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Empfehle den Artikel - Sehr guter Remix , eher Chill out aber sonst perfekt geeignet fuer einen angenehmen Abend mit einen guten Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2009
Es macht Spaß diese CD zu hören und dabei nachzudenken woher man diese gecoverten/remixten Songversionen kennt. Die Simone hat Maßstäbe gesetzt! Gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken