Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Rammstein BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



VINE-PRODUKTTESTERam 10. März 2007
Während Helloween in ihrem Heimatland nicht mehr die Knaller sind, die sie bis Anfang der 90er waren, erfreuen sich die sympathischen Kürbisköpfe in der restlichen Welt, vorallem Japan und Südamerika unglaublicher Beliebtheit. Und so haben die Jungens, folgerichtig, ihre neue Livescheibe nach über 15 Jahren in Südamerika (Sao Paulo) aufgenommen. Coolerweise gibt es die Möglichkeit bei manchen Tracks n die Paralellfassungen der Aufnahmen von Tokyo und Sofia zu schalten. Einmalig gute Idee. Wer dies nicht wünscht, schaut sich das Konzert wie gewohnt in Sao Paulo an.

Die Qualität ist dabei überraschend gut! Die Aufnahmen sind super geworden, das Bild klasse und der Sound ist wirklich umwerfend. Für mich besonders schön: Es gibt auch ein Drumsolo - ich mag sowas.

Über die Songauswahl kann man mit Sicherheit streiten, fest steht, Helloween spielen ein Best-Of quer duch alle Scheiben. Ich hätte mir noch Speedknaller wie "Just a little Sign" gewünscht. Aber nun denn. Dafür gibts gleich ein paar überlange Songs, ebenso wie Klassiker wie "Dr. Stein" und "I want out". Natürlich geht es vorallem um Lieder der Deris-Phase, auch da fehlen mit "If I could Fly" und "Mr Torture" zwei absolute Knaller nicht. Insgesmat hätte ich mir mehr Lieder gewünscht, aber mit 1:50 Stunden geht die DVD schon gut lang. Lediglich "Manowar" und "Amon Amarth" haben bei ihren aktuellen DVD Scheiben mehr zu bieten.

Dazu gibts noch in dieser Packung hier: Eine zusätzliche DVD mit Roadmovie, Bildern, Videoclips etc. Sowie das Doppel-Live Album - da kann man nicht mosern. Nur über den Preis: Grave Digger haben das gleiche Pack für 24€ auf den Markt gekloppt, bei Nigthwish waren es immerhin "nur" 29€.

Fans dürfen zugreifen, Freunde von Melodic Metal eigentlich auch, denn alle Musiker sind in topform, sogar Deris singt absolut grandios - natürlich anders als seine Vorgänger, aber nun denn. Ich hatte echt Spass damit.

Der einzige Kritikpunkt ist folgender: Wenn man die "Forward"-Taste drückt, sprich um einen Song nach vorne zu kommen, springt der Player nicht zum nächsten Lied sondern zur Paralellfassung des Songs aus Tokyo oder Sofia. So hat man schnell die Orientierung verloren wo man grade ist, oder welchen Song man grade höre möchte. Dies ist etwas dümmlich gelöst, wenn ich das Konzert in Sao Paulo schau, will ich auch nur darin navigieren. Aber das ist nur ein Detail.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Februar 2009
Zum Inhalt wurde hier schon viel gesagt, darauf gehe ich nicht ein. Der ist in Ordnung.

Bildqualität:
Leider nicht besonders berauschend. Starkes Rauschen, unterbelichtet.

Bildformat:
4:3 LB ist schon seit einigen Jahren Out! Unverständlich!

Ton:
Ist ok, bis auf die vielen Triggersounds und noch schlimmer, wie hier schon angesprochen wurde, die vielen Oberdubs!

Schade das die technische Mängel diese an sich gute DVD nur zu einem Durchschnittswerk machen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. März 2007
Ich bin ein Helloween Fan der ersten Stunde. Bis heute habe ich den Weggang des ehemaligen Sängers, Michael Kiske, noch immer nicht überwunden. Obwohl ich Andi Deris als Person sehr gerne mag, konnte ich bei den Live Auftritten nichts mit seiner Stimme anfangen. Die Klassiker der beiden Keeper of The Seven Keys Alben klangen einfach immer nur dünn. Deshalb habe ich nichts besonderes beim Kauf dieser DVD erwartet. Als ich dann den Song "Keeper Of The Seven Keys" hörte, war ich unwahrscheinlich beeindruckt von Andi Deris Performance. Auch Klassiker wie "Eagle Fly Free" und "Halloween" meistert er auf dieser DVD in beeindruckender Art und Weise. In einem Interview der DVD sagt er selbst, er habe seinen früheren Gesangsstil wieder angenommen und die Technik verändert. Das Ergebnis ist grandios. Neben dem genialen Konzert auf der DVD mit einer super Setlist (eben ein wahres Keeper Konzert!) sind ein witziger Roadmovie sowie interessante Interviews der Band vorhanden. Zwei Musikvideos und verschiedene Blickwinkel beim Konzert runden das gelungene DVD Package ab. Ich kann wirklich jedem diese Doppel-DVD ans Herz legen. Das einzige, was mich etwas stört, ist das manchmal die Stimme nicht synchron zur Musik ist. Wobei ich jedoch davon ausgehe, daß die Auftritte von zwei Shows aufgezeichnet wurden und deshalb nicht immer das Bild auch zum Ton passt. Sollte hier mit Overdubs gearbeitet worden sein wäre das nämlich ziemlich frech. Aber ich denke an das Gute im Menschen. Also kaufen und staunen!
1515 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2007
Nur zu empfehlen,da es die erste Brauchbare Live DVD der netten Hamburger ist,Einzige alternative im CD sektor ist die längst vergriffene Live in the U.K. CD.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 5. Oktober 2010
Kurz nachdem ich das Review zum Doppel - Livealbum von Helloween geschrieben habe, ist nun auch noch die Doppel - DVD bei mir angekommen und möchte auch gerne rezensiert werden.

Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen, DVD Player angeschmissen, Fernseher an und die Kopfhörer auf die Lauscher gespannt und ab geht's.

In der Songauswahl unterscheidet sich die DVD kaum vom Livealbum, die einzigen zusätzlichen Tracks sind das "Drum Solo" und das "Guitar Solo.
Aber diesen beiden Soli sind wirklich sehenswert, bei dem Schlagzeugsolo duellieren sich Bassist Markus Grosskopf und Schlagzeuger Dani Löble. Herr Grosskopf tritt mit einem Kinderschlagzeug gegen die ausgewachsene Schlagzeugburg des Herrn Löble an, und bei dem Gitarrensolo darf Herr Gerstner mit seiner ausgewachsenen Gitarre den Herrn Löble mit seiner kleinwüchsigen Gitarre in Grund und Boden spielen. Das sorgt erst mal für ein Grinsen in meinem Gesicht.

Bei einigen Tracks erscheint ein Kürbiskopf, nun hat man die Möglichkeit zwischen verschiedenen Konzerten hin- und herzuschalten. Das ist auch sehr nett, nur hat man irgendwie vergessen die Lautstärke der verschieden Aufnahmen anzupassen. Das Konzert in Sao Paolo wird deutlich lauter wiedergegeben als die Aufnahmen aus Sofia und Tokio.
Bis auf diesen kleinen Fehler lässt die Soundqualität keine Wünsche offen, und auch die Bildqualität kann sich sehen lassen.

Auf DVD 2 finden sich neben den beiden Songs "Occasion Avenue" und "Halloween noch ein Roadmovie, Interviews und die beiden Videos zu den Songs "Mrs. God" und "Light The Universe".
Im Roadmovie ist eine Band zu sehen, die sich durch drei Kontinente blödelt und ein ihr funktionierendes Line-Up darstellt. Das 45 Minuten lange Roadmovie zeigt sehr deutlich das die Chemie in der Band zu stimmen scheint.
Dieser Eindruck wird auch durch die sehr interessanten Interviews gestützt. Überhaupt stellen die Interviews den Höhenpunkt der zweiten DVD dar, Andi Deris redet über die Schwierigkeiten frühere Sänger ersetzen zu müssen, Michael Weikath gibt kurze Einblicke wie es zur dritten Keepers Scheibe gekommen ist, Markus Grosskopf findet es cool in früheren Zeiten zur hässlichsten Metalband gewählt worden zu sein. Sascha Gerstner und Dani Löble erzählen wie sie zu Mitgliedern geworden sind.

Alles in allem eine für den Fan unverzichtbare DVD
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2008
Unmittelbar vor dem Release der DVD kursierten auf youtube bereits diverse Clips, die als Bootlegs von denselben Shows mitgeschnitten waren. Um es mal vorsichtig zu sagen: zwischen der tatsächlichen Performance von Deris und dem Ergebnis auf DVD müssen einige Stunden Studio-Overdubs gelegen haben.
Man kennt von anderen Mitschnitten die Stellen, an denen er vor allem in den Kiske-Klassikern hängt. Die waren in den Originalen zu diesen DVD-Shows ebenso miserabel. Dasselbe gilt leider auch für die Songs aus seiner eigenen Ära, die er live verhaut. Bei den Klassikern schmerzt es aber ungemein mehr, siehe Dr. Stein Chorus, I want out, A tale that wasn't right...von dem Charme und der Magie der Originale ist nichts übrig, außer die formidable instrumentale Umsetzung.

Wenn sich denn das Besetzungskarussel bei Helloween mal wieder drehen sollte, dann bitte an der richtigen Stelle...vorn am Mikro.

Warum man bei so einem guten Drummer mit einem so fantastischen Instrument mit getriggerten Sounds arbeiten muss, anstatt mit dem Sound des echten Drumsets, bleibt mir ein Rätsel. Zumal die Samples ziemlich altbacken klingen. Schade.
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2007
Ich bin Helloween-Fan, solange ich mich zurückerinnern kann, für mich ist diese Band das Größte, was diese Welt musikalisch zu bieten hat und auch wenn

man selbst als hartgesottener Fan nicht immer alles so sehr mögen kann wie die großen Werke der "Keeper" 1 und 2, jedes Album hatte immer seinen ganz eigenen Charme, allerdings gibt es wirklich nichts, was man an dieser Doppel-DVD nicht mögen kann.

Es sind zu 90% die Lieder dabei, die ich persönlich mir immer gewünscht habe mal live zu sehen, aber Helloween live zu sehen ist immer genial, egal was gespielt wird.

Lieder des neuesten "Keeper-Teils" - The Legacy sind hauptsächlich vertreten, aber auch viele Klassiker sind dabei.

Außer einer randvoll gepackten Disk, bei der sich die Aufnahmen über 3 Kontinente erstrecken, gibt es noch eine Zweite mit viel Bonusmaterial.

Zudem könnt ihr in bestimmten Passagen auf "Alternate view" wechseln um euch das Spektakel auf einem anderen Kontinent anzuschauen.

DVD-2 hat noch 2 Musik-Videos, ein Roadmovie (wirklich sehr schön anzuschauen ^^) und persönliche Interviews zu bieten, bei denen man wirklich sehr viel über die einzelnen Bandmitglieder erfährt.

Für mich kam natürlich nur die Limited Edition in Frage (+2 CDs)

Nun bleibt nur noch eins zu sagen: Zugreifen!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2007
Zugegeben, nachdem ich als Teenager begeisterter Keeper 1 & 2 Fan war, habe ich Helloween schnell aus den Augen verloren und die Band fast vollkommen vergessen. Das Keeper 3-Album, das ich mir nur aus einer Nostalgie-Laune heraus kaufte, haute mich schlicht aus den Latschen und seitdem habe ich meine Sammlung (fast) auf den aktuellen Stand gebracht.

Zur DVD: Anfangs ist es ein wenig gewöhnungsbedürftig, Andi Deris live singen zu hören und zu sehen, da er ja auch nicht mehr der jüngste ist, aber man gewöhnt sich schnell daran. Die Songauswahl ist ziemlich genial, setzt sich aber eigentlich nur aus alten und neuen Klassikern zusammen. Die Audio-Cds sind absolut identisch zu den DVDs, eben nur ohne Bild. Hier hätte man evtl. noch ein paar extra Songs mit draufpacken können. Das Zusatzmaterial ist sehr unterhaltsam und vor allem die Interviews sind sehr informativ bis lustig anzusehen, ebenso die Roadmovies, während denen natürlich in erster Linie geblödelt wird. Als Legacy-Bonus gibts die Videoclips von Mrs.God und Light the Universe, wobei vor allem letzterer Clip positiv überrascht. Auf der Cd gefiel mir der Song nicht sonderlich, aber mit Video weiß er durchaus eine gewisse Wirkung zu entfalten.

Alles in allem ist diese DVD (inkl. CD) ein absolutes Muss für jeden Heavy Metal Fan. Ich persönlich war sehr erstaunt darüber, wie groß Helloween im Ausland immer noch sind. Die Atmosphäre und Qualität, die hier geboten wird, wage ich durchaus mit Iron Maidens legendärer Live after Death zu vergleichen.

Danke Helloween !!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. August 2014
Als treuer Helloween-Fan muss man sich so manches anhören, vor allem was die aktuelle Besetzung betrifft. Doch mit dieser DVD haben die Metaler aus Hamburg bewiesen, was ich schon immer behauptet habe - das sie in der besten Besetzung aller Zeiten sind. Gute Bild- & Soundqualität vermitteln prickelnde LIVE-Atmosphäre, die Soli sind gewohnt episch, man merkt: es macht ihnen Spaß! Eine gute Setlist, ein tolles Publikum, eine klasse DVD. Und auch Deris, der v.a. live oft mit den alten Kiske-Songs zu kämpfen hat, macht einen klasse Job und zeigt, was es heißt ein professioneller Sänger zu sein. Ich hatte hohe Erwartungen an diese DVD - und sie wurden übertroffen. Auch das Zusatzmaterial ist einen Blick wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Es werden mitunter die besten Songs performt und der Andi Deris ist dabei in Höchstform! Bei manchen Songs kann man sogar die Sicht ändern. Grosskopf und Löble duellieren sich am Schlagzeug und Löble und Gerstner an der Gitarre, ziemlich geil.

Mit dem Roadmovie auf der DVD 2 bekommt man fantastische Eindrücke von der Tour. Bei den Interviews ist die Location relativ schlecht gewählt, es ist recht dunkel aber man versteht sie trotzdem einwandfrei, also was solls.
Ich kann es nur weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden