Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
7
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2015
Dieser Livemitschnitt ist ein historisch als auch musikalisch extrem wertvoller. Immerhin handelt es sich um eines der letzten Konzerte Herbert von Karajans, doch Karajan lässt, mit den fantastisch spielenden Wiener Philharmonikern, keinen Hauch Larmoyanz aufkommen. Vielmehr gelingt es ihm opulente und trotzdem vitale Straussinterpretationen zu zeichnen. Er lässt es richtig krachen, sehr packend! Geniale Aufnahme.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2010
Also vorweg zu nehmen ist, dass es sich hier um eine der besten CD- Zusammenstellungen der straußschen Musik handelt!
Ich besitze alle Neujahsrkonzert- CDs (von 1979, 1980, 1987-2010!!), aber diese ist die absolut beste Auflage, trotz Kleiber 1989/1992 und Abbado 1988/1991.

Das legendäre Neujahrskonzert vom 1. Januar 1987 unter dem alten, großartigen Meister Karajan ist mit den bekantesten Werken der Straußfamilie gespikt. Die karajansche Interprätation, die hier vorliegt, ist meiner Meinung die Beste, die man auf CD erhalten kann. Der neu hinzugefügte KAiserwalzer (auf der ursprünglichen CD nicht enthalten!) ist eine Klasse für sich: Langsames Tempo, lieblich- zarter melodischer Klang!!! Die Fledermaus Ouvertüre- zakig, spritzig und lebhaft interrätiert. Die Sopranistin Battle singt den Frühlingstimmenwalzer in unglaublich brillianter Manier!
Der Donauwalzer- die langsamste aber umso ausdruckstarke Einspielung in meiner Sammlung von Neujahrskonzerte.

Diese CD ist quasi ein Pflichkauf für alle Karajanfans und Liebhaber der Strauß- Musik.

Eigentlich müsste ich 6 Sterne vergeben- durch das Preis- Leistungsverhältnis eigentlich 7 Sterne!!!!!!!!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Herbert von Karajan konnte alles dirigieren. Eine zu Recht ausgezeichnete CD noch dazu mit dem gesungenen Frühlingsstimmer - Walzer. Ich durfte HvK einmal life erleben, er hatte wirklich etwas magisches und verzauberte alle Zuhörer. Danke !!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. Januar 2013
Karajan hat nur einmal das Neujahrskonzert dirigiert und dabei nichts dem Zufall überlassen. Das Programm ist (fast) ein best-of der Sträuße, und Karajan und die blendend disponierten Wiener verstehen sich natürlich auf ihr Handwerk. Das ganze ist im großen, fast schon pompösen Ton dargeboten, ungemein klangschön und "wienerisch", denn natürlich weiß Karajan, wie er Strauß zu dirigieren hat, die Tempi sind wunderbar verschleppt.
In der Summe ist fast wie ein Abgesang auf eine untergehende Kultur, was wir hören, melancholisch, mit fast schon romantischem Duktus - und doch nicht schwer. Eben ein Tanz am Abgrund, wunderbar klangsinnlich dargeboten.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2009
es war, wie hätte es anders sein können, ein multi-millionen-mediales ereignis
als der alte hvk es noch einmal in wien zu neujahr 1/1987 wissen wollte.
und es wurde - wie doch meistens - zu einem augen- und ohrenschmauss.
kathleen battle war - neben karajan und wie immer den wienern - ein star,
optisch vor allem, aber auch gesanglich frühlingshaft.
der live-konzert-mittschnitt als cd-fassung bringt inhaltlich wenig neujahr-
neues, die üblichen strauss-nummern, abgesehen von den 'sphärenklängen',
die hvk, der klangzauberer, so wie alles von den straussens natürlich
im traum beherrscht. aber von andren neujahr-konzertmeistern klingt dies
heute ebenso professionell, wenn nicht gar mit leichterer hand.
die umfangreichere, aber sonst identische dvd-ausgabe bietet insofern
mehr, weil sie das 'ereignis' auch optisch umfassender dokumentiert -
ein künstlerisch endzeit-stimmungsvoll-ungeschönter abgesang auf einen
grossen dirigenten unsrer zeit, der die schöne donau
noch einmal königsblau in klang verwandelte.
prosit alle neujahr!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Neben den Einspielungen mit Nikolaus Harnoncourt (2001 und 2003) und Mariss Jansons (20006 und 2012), ist das Karajan-Konzert ganz einfach als REFERENZEINSPIELUNG des traditionellen Wiener Neujahrskonzerts zu bewerten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2013
Ich kann diese lobhudelnde Kritiken hier in keinster Weise nachvollziehen. Die Interpretationen (nicht die Auswahl) der Stücke klingt für mich nur langweilig, die Tempi langsam z.B. Fledermaus-Ouvertüre, Donauwalzer. Karajan dirigiert nicht wirklich, er lässt die Philharmoniker spielen, wo soll hier etwas Besonderes an diesem Konzert sein?
Vergleichen Sie nur die Fledermaus-Ouvertüre bei Karajan mit der von Carlos Kleiber 1989. Da liegen WELTEN, mangelnde Akzente, nur "heruntergespielt". Das trifft auch auf die anderen Stücke zu. Übrigens hat Karajan in einem ORF-Interview gesagt, dieses Konzert wäre sein schwierigstes überhaupt gewesen, weil er noch nie Walzer mit den Wiener Philharmonikern gespielt hat (Fledermaus-Aufführungen an der Staatsoper ausgenommen -Anmerkung meinerseits). Dies bekommt man auch deutlich zu hören. Da gibt es bei Weitem bessere Aufnahmen, an oberster Stelle natürlich die Aufnahmen mit C.Kleiber aus 1989 bzw. 1992.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,49 €
16,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken