Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
50
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 18. November 2015
Obwohl die 2007er Doppel-CD Hoch Wie Nie ausreichend Platz bot um die Karriere des österreichischen Wortakrobaten endlich einmal ordentlich zusammenzufassen, ist das den Verantwortlichen wieder nicht so richtig gelungen.
Die meisten seiner Hits aus den 80ern und die späten teilweise nach seinem Tod erschienen Hits sind vertreten. Die mittlere wenig erfolgreiche Zeit von Ende der 80er bis Mitte der 90er eher weniger. Mit Letzterem kann ich gut leben.

Einen Lauf hatte Falco mit seinen ersten 4 Alben die haufenweise Klassiker boten. Dieser Compilation muss man hoch anrechnen, dass vor allem das 1984er Album Junge Römer mit 7 (von 9) Tracks gebührend gewürdigt wird. Damals zwar ein kommerzieller Flop, ist es aber doch stilistisch eines seiner Schlüsselalben, bevor die Bolland-Brüder ihm ihren Sound aufdrückten. Falcos unfassbarer Rhythmus im (Sprech-)Gesang ist auf keinem Album besser zu hören. Dazu groovt auch keines seiner Alben besser und das trotz seines sterilen Sounds.

Ein Nachteil von HWN ist für mich, dass die Songs nicht chronologisch angeordnet sind. Teilweise passen die späteren Songs nicht zwischen die Sachen aus den 80ern. Die meisten späteren Songs befinden sich aber auf CD 2.
So schön es auch ist den Fans mit Männer Des Westens und It's All Over Now, Baby Blue eine neue Version und ein Demo zu präsentieren, hätte ich doch die Originale bevorzugt. So etwas kann man zusätzlich als Alternative bieten.
Die Songauswahl geht größtenteils in Ordnung. Für meinen Geschmack wird dem posthumen Werk etwas zu viel Aufmerksamkeit geschenkt. Und wenn schon so etwas wie Mutter, Der Mann Mit Dem Koks Ist Da hier zu finden ist, dann hätte ich gerne der Vollständigkeit halber den Hit Body Next To Body mit Brigitte Nielsen und das rare Duett Kann Es Liebe Sein mit Desiree Nosbusch auch drauf gehabt. Außerdem fehlen mir Zuviel Hitze von seinem Debüt Einzelhaft sowie Satellite To Satellite von Wiener Blut. Der Falco-Fan wird bestimmt noch andere Favoriten vermissen. Etwas Platz wäre auf den beiden CDs noch gewesen und so ein Quatsch wie Tribute To Falco vom Bolland Project hätte der Menschheit auch erspart bleiben können.
Die Limited Edition im schwarzen Digipack bietet als zusätzlichen Track noch mit Urban Tropical die B-Seite von Rock Me Amadeus, die es in ihrer kurzen Version nicht auf die Anniversary Edition von Falco 3 geschafft hatte.

Im Booklet gibt es u.a. eine Biographie, viele Songtexte, Fotos und Zeitungsausschnitte, leider keine ausführliche Diskographie.

Fazit:
Trotz einiger Mängel ist Hoch Wie Nie derzeit die umfassendste und beste Falco-Compilation. Die großen Hits sind (bis auf Body Next To Body) alle vertreten. Seine ersten 3 Alben braucht man trotzdem komplett.
55 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2015
Als diese CD 2007 herauskam, war ich bereits 11 Jahre großer Falco Fan und daher von Best Of Compilations ziemlich verwöhnt. Wie es aber für einen Fan so üblich ist, musste natürlich auch diese in den CD-Schrank. Und siehe da, dieses mal war ich wirklich enorm positiv überrascht: Diese 2-CD Kollektion beinhaltet nicht einfach nur ein Potpourri seiner besten Hits, die Tracks wurden auch noch digital überarbeitet und remastered, und bieten somit die bestmögliche Qualität. Beispielsweise wurde das Instrumental-Arrangement der meisten Titel verstärkt und die Bässe etwas angehoben, was sich besonders beim Kommissar oder bei Hoch Wie Nie bemerkbar macht. Rock Me Amadeus wurde sogar in einer leicht veränderten Version auf den Sampler gepresst, die übertriebenen Vocal-Sample Loops im Bolland-Stil wurden an den richtigen Stellen weggelassen. Und das Beste von allem: Der berühmte "Hänger" bei It's All Over Now Baby Blue wurde nun endlich behoben!!
Für Falco Fans und solche die es noch werden wollen bietet dieser Sampler einen idealen Überblick über Falco's kreatives Schaffen. Die Tracks wurden komplett überarbeitet und somit klanglich für das heutige Ipod-Zeitalter optimiert. Der Preis mag hoch erscheinen, doch hier bekommt man wirklich etwas für sein Geld geboten!! Klare Kaufempfehlung :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2007
mit der doppel-cd "hoch wie nie" kommt sicherlich die bisher bester falco-best-of in den handel: nicht nur finden sich auf den beiden cds alle erfolgreichen falco-singles, sondern auch songs, die zu den besten und wichtigsten in der karriere des falken gehören. und das alles neu digital abgemischt. und weil das bei anderen falco-compilations nicht immer der fall war: alle seine hits sind in den original-versionen enthalten, selbst bei "egoist" wurde die album-version verwendet, die falco noch zu lebzeiten gehört hat und nicht der nach seinem tod angefertigte single-remix.

zu den bonus-tracks ist zu sagen, dass der 2007-remix von "männer des westens" ganz gut gelungen ist, man hört in diesem remix falcos stimme sehr viel besser als im original, ich schätze mal dass die single (erscheint 14 tage nach dem album) locker in die top20 der charts kommen wird. der rough mix von "its all over now, baby blue" ist in der tat anders als der ursprunglich mix auf "falco 3": auf dieser version ist das saxophon wesentlich öfter zu hören und mehr in den vordergrund gemischt. auch wurde der lästige mastering-fehler der bisher bei dieser nummer aufgetreten ist beseitigt. für fans sicherlich am interessantesten ist die inkludierung von "urban tropical": dies ist einer von lediglich 3 falco-songs (neben "ganz wien" und "helden von heute", bei denen falco sowohl den text als auch die musik alleine geschrieben hat! ursprünglich auf der b-seite der single "rock me amadeus" zu finden, wurde diese nummer noch nie auf cd veröffentlicht und stellt unter fans eine rarität dar!

diese aufwendige und mit sehr viel liebe gemachte best-of-cd lässt zudem darauf hoffen, dass sonybmg auch die geplanten re-releases von falcos ersten drei alben (veröffentlichung nicht vor 2008) ähnlich liebevoll und aufwendig remastern lässt und fans mit ein paar zuckerln (original-remixen, b-seiten, demo-versionen etc.) verwöhnt.
11 Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Auf dieser Doppel-CD ist beides zu finden : die Gründe, warum Falco berühmt wurde, und warum der Ruhm verblaßte. Nach meinem Überblick ist es die einzige Compilation, die wirklich ALLE großartigen und umwerfenden Nummern von ihm vereinigt. Leider gekoppelt mit einigem überflüssigem Schrott. Die Qualität von Falcos Songs war einfach extrem schwankend, Highlights und Füller. Ich habe mir aus dieser Zusammenstellung EINE CD neu zusammengestellt, die wirklich durchgehend erstklassig ist.

Enttäuschend ist die Klangqualität. Eher MP3-Qualität denn echte CD-Qualität. Da darf man sich nicht wundern, wenn sich Leute Files herunterladen, anstatt CD's zu kaufen. Wenn man beim Kauf ohnehin keine bessere Klangqualität bekommt ...

EINE gut zusammengestellte Best-Of-CD in echter Sound-Qualität - die hätte 5 Sterne bekommen !
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2007
CDs von und über Falco gibt es viele, diese hier ist eine, die seine besten Hits (sowie einige weniger bekannte Nummern) auf einem Album zusammenfaßt und somit einem der größten deutschsprachigen Popstars - welcher der "exaltierte" Österreicher eigentlich ja nie sein wollte - gerecht wird.

War anfangs die Befürchtung gegeben, dies sei nur ein wie so viele lieblos zusammengeworfener Marketing-Abklatsch der Falco-Show auf Kabel1, so hat sich doch beim ersten Hören der Scheibe herausgestellt, daß es sich hierbei um ein CD-Album handelt, das jedem Falco-Fan gefallen dürfte. Und auch das Booklet wartet mit tollen Fotos und vielen Liedtexten auf.

Falco, ein Wiener Vollblutmusiker, der aus einer Zeit der (Pop-)Musik stammt, in der noch nicht wie heute sogenannte (Pseudo-)Stars in Casting Shows gezüchtet wurden. Gerade diese Tatsache und der Umstand, daß durch Falcos viel zu frühen Tod weitere mögliche Hits von ihm uns verwehrt geblieben sind, machen ihn und seine nach wie vor großartigen Nummern so unsterblich.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
19. Februar 2007: Der ORF überträgt live im Fernsehen eine Gala zu Ehren Falcos 50. Geburtstag. Nicht nur, dass Hansi Hölzl (so heißt Falco mit bürgerlichem Namen) es Anfang des neuen Jahrtausends geschafft hat wieder "on top" zu sein, sein neues Album "FVIII" stürmt zurzeit die Charts. Seine Freunde gönnen ihm das grandiose Comeback, diesen beispiellosen Erfolg. Nach seinem "Absturz" und "Ausstieg" Ende der Neunziger hat man lange nichts von im gehört. Jetzt sind sie wieder alle da, die echten Freunde und die Schulterklopfer. Und sie feiern ihren "Hansi". Auf dem Bildschirm eine scheinbar steife Angelegenheit, Ehrengäste ohne Ende. Anekdoten von Nikki Lauda, Peter Alexander und ein Ständchen von Robbie Williams, mit dem Falco 2005 anlässlich einer Wohltätigkeitsgala ein Duett aufgenommen hat. Rolando Villazon gibt ein klassisches Ständchen, das nicht nur die "Mamsch" (seine Mutter) zu Tränen rührt. Noch lange nach der Fernsehshow geht die Feier weiter. Im Marchfelderhof, wo für Falco Jahr für Jahr eine riesengroße Feier stattfindet.

####********* !!!!!!!!!!!!!! BÄNG!!!!!!!!!!!!!! ********* ####

................................... Traum geplatzt ...................................

####********* !!!!!!!!!!!!!! BÄNG!!!!!!!!!!!!!! ********* ####

Es wäre vielleicht ja alles so gekommen, und vielleicht hielte ich ja jetzt nicht dieses einmalige Album in Händen, wenn nämlich FALCO nicht am 6.Februar 1998 bei einem Autounfall ums Leben gekommen wäre.

Hans Dichand hat in dem hübschen Booklet, das es bei dieser lim. Edition als Beilage gibt, so schön ausgedrückt: "Falco wusste, dass er immer auf der Bühne stand." Viele seiner Texte waren Antworten oder Reaktionen auf den ganzen Rummel. Unter anderem ist es genau das, was das Phänomen "Falco" ausmacht - und was man an ihm bewundern konnte, wenn man wollte.

Irgendwann war er den ganzen Rummel wohl leid und verschwand in die Dominikanische Republik. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er es wieder geschafft hätte, wenn er nur Zeit genug gehabt hätte... Alles Spekulation. Leider.

Und nun halte ich dieses hochglänzende Digipack in Händen, und fange beinah an zu weinen. Was heißt beinah...

Als Kind der Achtziger halte ich ehrlichgesagt von der Musik dieses Jahrzehnts herzlich wenig. Irgendwie bin ich diese künstliche Beats so leid. Cindy Lauper, schrill bemalt und bestrumpfhost, krakelt, sie will ja nur "fun" haben. Boy George verschreckt mit seinem Aussehen noch mehr als mit seinen gleichmäßig-einschläfernden Beats. Neee, von so Gestalten würde ich mir nur in üblen Albträumen eine "best of" kaufen.

Falco war anders. Falco war Rebell. Falco war Vorbild. Falco hatte richtigen, echten, Erfolg. Und den hatte er nicht weil er "produziert" und vorgeführt wurde, wie ein besmokingtes Wienerschnitzel mit Sonnenbrille und Gel im Haar. Als Fan hatte man das Gefühl, dass der Mann trotz seiner Beliebtheit nicht zum selbstgerechten Egozentriker, Prediger, Moralapostel oder sonst einem künstlichen Wesen mutiert ist. In dem klitzekleinen Österreich war damals es ganz leicht jemand zu kennen, der jemand kennt, der erst neulich mit dem Hansi Hölzl unterwegs war und mit ihm gesprochen oder gar gefeiert hat.

Falco würde für mich nie als 80-er Ramsch abgetan werden. Es liegt vielleicht daran, weil man sich damals schon so sehr mit ihm beschäftigt hat. Ihm, der sämtliche Konventionen gebrochen hat und der sich mit dem "Kommissar" sogar in die amerikanischen Charts an die Spitze gerappt hat. Unübertroffen, bzw. bezeichnend für seinen Mut ist und wird für mich aber immer seine "Jeanny" bleiben. Was für ein Skandal! "Coming Home" (=Jeanny Part 2) - neee, was haben wir alle auf das Erscheinen dieser Single gewartet! Doch nie, - nie! nie! - gab einen immer wieder angekündigten 3. Teil. Da stellt sich durchaus die Frage, was bei Bollands noch in der Schublade schlummert. Ein Händchen fürs Geschäft kann man den beiden ja nicht absprechen. Ihnen verdankt man "Jeanny", "Emotional", "The Sound Of Music" ... und mit "America" haben die beiden eine großartige Springsteen oder meinetwegen Dylan-Parodie gebastelt. "America" kann man aber auch lieb gewinnen, weil Falco ein Stück über sich erzählt ("... Dort sagen's: 'FALCO YOU ARE WONDERFUL. / Kumm habt's mi langsam gern. ...'')

Völlig aufgedreht singt man jedes Mal und mit tiefster Inbrunst auf Parties mit: Ich bin nur ein "Egoist"! Ich denk mir, der Hansi Hölzl hat das geschrieben, damit die Leute endlich bestätigt bekamen, was sie eh immer (und viel besser über ihn) wussten. Er war ein Magnet für die Medien, aber langsam ging's (auch privat) bergab.

"It's all over baby blue" entstand 1982. Ein Dylan Cover. "Wos vorbei is, is vorbei. Baby blue..." Man wünscht sich jetzt - im Nachhinein ist so was ja immer leicht gesagt - mehr solcher Cover-Versionen.

So kam es also, dass 1999 sein "Verdammt wir leben noch" eingeleitet mit einem Déjà Vu - Refrain (aus "Egoist") eher still und schweigend von uns allen zur Kenntnis genommen wurde.

"Tribute to Falco" - ein eher unnötiger synthetischer Nachruf, das einzige was dem Song doch noch ein Herz gibt sind Falcos Worte "... Ich bin ein offenes Buch. Schaut's eine. Ich hab' nichts zu verbergen."

Auf der "HOCH WIE NIE - lim. Digi Edition" gibt's jedenfalls noch etwas bisher Unbekanntes: "Urban Tropical". Kannte ich vorher nicht. Kann aber nur versprechen, der Song läuft auch ohne TV ab, wie ein Film. Sittengemälde der Club-Kultur der 80-er Jahre. Schräge Vögel treiben sich in dusteren Szene Bars herum. Eine klangvolle Retrospektive. Nicht zuletzt wegen der musterhaften Aufmachung kann ich dieses Album Falco Fans und Interesierten, die sich "schon immer was von Falco im Schrank haben wollten" - empfehlen!

In dem Lied "Out Of The Dark" singt Falco: "Gib mir die Hand mein Leben. Nenn mir den Preis... Muss ich denn sterben - - - um zu leben?",

Ganz eng wird's einem da ums Herz und man flüstert völlig verloren zu sich selbst: "Nein, Falco, n e i n ... ---!"

21.3.07 Apicula [Rezension "Limited Digipack" ! - Beachten Sie bitte, dass dieses Album hier einen Track weniger enthält ("Urban Tropical" gibt es auf dieser Version nicht!), dafür aber im Jewel Case und ohne dieses in der Rezension erwähnte Booklet, daher kommt. Die sogenannte "lim. Edition im Digipack" hat in diesem Fall durchaus ihren Namen verdient! Durchaus erwähnenswert, solche quantitative und qulitative Unterschiede! ;-]
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2007
Zwei prall gefüllte CDs mit Gänsehaut-Garantie und endlich eine "Best of", die sowohl Falco als auch seinen Fans gerecht wird. Falco wurde oft unterschätzt, vor allem in den späten Jahren, als der Erfolg nachließ - wer sich die Songs auf diesen CDs anhört wird schnell das wahre kreative Potential dieses Ausnahmekünstlers entdecken. Falco hatte Klasse, trotzdem Ecken und Kanten, und genau das spiegeln seine Songs wieder. Hier findet man alle bekannten Klassiker wie "Jeanny", aber auch viele unbekanntere Perlen, die es verdienen neu entdeckt zu werden. Die Songs passen trotz ihres Alters super in die heutige Zeit und wirken nostalgisch, aber überhaupt nicht antiquiert - auch wegen der tollen Soundqualität.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2011
Gibt es ein besseres Album von Falco? Ich glaube nicht!

Hier bleiben keine Wünsche offen. All meine Lieblingssongs und viele viele mehr sind hier auf zwei edle Scheiben gepresst.
Qualitativ gibt es Tontechnisch nichts zu meckern. Auch bei voller Lautstärke meines CD-Players im Auto bekommt man hier noch die volle "Falco"-Dröhnung! Auch das Album selbst ist optisch sehr ansprechend und in schönem weiß.

Für jede Stimmung ist hier was dabei! Mein persönlicher Favourit: "Nachtflug" --> Bei Sonnenuntergang im Sommer --> Autofenster runterlassen, laut aufdrehen und genießen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2014
Für alle Falco-Fans und solche die es eventuell werden möchten, ist die CD-Zusammenstellung
ein guter Einstieg.
Einfach Zuhause oder im Auto bei entsprechender Phonzahl genießen, viele Stücke gehen erst bei mehrmaligem
Hören so richtig ins Ohr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2007
Falco ist großartig - Dieses Doppelalbum ist großartig!

ABER: Leider wurde wieder einmal versäumt, seltene - bisher auf CD nicht-zu-findende Aufnahmen zu pressen. Die Duett-Versionen mit Brigitte Nilsen ("Body Next To Body") fehlt ebenso wie "Kann es Liebe sein?" mit Desiree Nosbusch. Von "Rock Me Amadeus" gibt es auch noch Versionen, die leider keinen Weg bisher auf eine CD fanden. Schade.

"Urban Tropical" ist ein Trostpflaster, jetzt bleibt nur noch auf die dazugehörige Maxi-Version zu warten (B-Seite der Original-Maxi "Rock Me Amadeus")
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken