Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17



am 30. Dezember 2013
auf seine schönste Art. Dieser Fim stellt die Serie auf jeden Fall in den Schatten. Es kann nur einen geben und das ist Christopher Lambert mit Sean Connery. Da kann die Serie nicht mithalten........
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Dezember 2015
lange gab es weder Blue Ray noch Dvds des ersten Highlander Films zu kaufen. Da ich ein absoluter Fan bin, blieb mir nur die VHS Kassette. Danke. rr
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. November 2013
schnelle problem lose lieferung
klasse film wenn auch nicht mehr taufrisch schon die musik von Qween allein ist es wert den film zu kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2009
Fantasy Klassiker der ersten Wahl, alle nachfolgendeen Filme und Serien gleichen Namens sind nichts im Vergleich zu dieser Verfilmung! Es kann halt nur einen geben!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. April 2015
Mittlerweile muss man den Film zu den Klassikern zählen.
Gute Story. Excellent gefilmt und geschnitten.
Und der Soundtrack ist einfach "königlich"
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Oktober 2009
Nach all den Jahren immer wieder sehenswert. Mit der Bild- und Tonqualität für mich immer modern. Ein Muß für Fans der Highlands.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. September 2013
Der Film ist nicht nur Kult. Ich behaupte einfach, es ist der beste Film den ich kenne.Und ich habe ihn unzählig oft gesehen.
Warum? Zuerst das Thema: Unsterbliche, die mit dem Schwert Zweikämpfe ausfechten um den Preis zu bekommen. Der Preis: Die Gedanken und Gefühle eines jeden lebenden Mensche zu Erfassen und zu Verstehen.
Die Bilder: Die Tricktechnik ist alt, gebe ich zu, aber darauf kommt es nicht unbedingt an. Es wird mit überblenden gearbeitet, siehe Szene wo Connor MacLeods nach dem er Wiederauferstanden ist, aus seinem Dorf vertrieben wird. Er sitzt mit dem Rücken an einem Felsen und sein Gesicht ist dreckverschmiert. Sein Blick leer. Dann blendet die Kamera von seinem Gesicht ins New York der 80'er an eine Hauswand, welche mit der Mona Lisa bemalt ist. Man glaubt im ersten Moment, dass sein Conner. Genial!!!
Das ist aber nicht nur die einzige Szene. Dutzende dieser Einstellungen, die Filmgeschichte geschrieben haben, weil sich später sehr viele Filmemacher daran orientierten.
Das Alles und der Ablauf der Geschichte hätte nicht ganz zu Platz eins gereicht. Aber da ist noch die Musik. “A Kind of Magic“ Das ist nicht einfach Musik.
Das ist Queen!!!
Überirdisch.
Alles Lob ist hier gerechtfertigt. Noch dazu, dass diese Musik zu diesem Film nicht nur geschrieben wurde, sondern ohne diesen Film nicht vorstellbar ist.
Das beste Beispiel:
Die erste Frau von Connor, Heather lieb ihn wirklich und verbring ihr Leben mit Ihn. Sie wird alt und schließlich stirb sie in den Armen von Connor. Dann der Titel dazu:
“Who Wants to Live Forever“ Gänsehaut ist nicht genug. Man wird in diese Fantasiewelt entführt und als der Film endet, will man so schnell wie möglich zurück.
Als i “Tüpfelchen“ die Leistung der Schauspieler. Egal wer da mitspielt, einfach Genial!!!
Selbst die Gewalt, die in der 18 Version noch etwas genauer zu sehen ist, stellt nichts Übertriebenes dar. Wenn etwas geköpft wird ist es nun mal so.
So viele Sterne gibt es nicht für diesen Film.
Dieser Film ist ein Kunstwerk!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2009
Rechnet man den "Klassiker"- und "Fan"-Faktor heraus, der wohl einigen hier Aug und Ohr trübt, bleibt nicht viel übrig, was für diese Veröffentlichung von "Highlander" spricht.
Darüber, was Kinowelt wirklich getan oder nicht getan hat, wieviel Schuld das Alter des Films an der schlechten Bild- und Ton-Qualität hat, kann man nur spekulieren.
Während man vielleicht wegen des Kultstatus des Films bereit ist, sich die eklatanten Schwächen bei Bild und Ton irgendwie schön zu schauen und zu hören, wird spätestens, wenn man die Untertitel einschaltet, klar, dass man es mit einer "Schnell-und-billig"-Produktion zu tun hat. Ich empfehle allen, welche die Scheibe schon haben und des Englischen einigermaßen mächtig sind, sich die englische Tonspur plus englische Untertitel anzuschauen. Was einem da an Text vorgesetzt wird, strotzt nur so vor Rechtschreibfehlern und Sinnverfremdungen. Vieles wurde erst gar nicht untertitelt.
Auch wenn den Meisten die Untertitel an sich vielleicht nicht wichtig sind, so zeigt deren miserable Qualität doch recht klar, dass es sich hier nicht um eine "Schlechtes-Master-aber-wir-haben-unser-Bestes-gegeben"-Blu-Ray handelt. Gerade im Hinblick auf die mangelhaften Releases der letzten Zeit, scheint bei Kinowelt Geld vor Kundenzufriedenheit zu stehen.

Deshalb mein Fazit: Finger weg von dieser Ausgabe!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juni 2007
Abstrus - so kann man den Film aus der heutigen Sicht zurecht charakterisieren. Aber diese Beurteilung allein würde dem Film nicht gerecht werden. Bei seinem Erscheinen muss der Film die damalige Stimmung getroffen haben, anders ist sein Kultstatus nicht zu erklären. Wer sich den Film ansieht, kann sich seiner Wirkung auch heute nicht zur Gänze entziehen. Und mit ein klein wenig Bereitschaft, sich auf die Geschichte einzulassen, wird man von ihr gefangen.

Bemerkenswert sind der Filmschnitt und die Filmmusik. Unbedingt darauf achten!

Das Zusatzmaterial ragt aus den üblichen DVD Beigaben heraus. Es ist neueren Produktionsdatums, und der zeitliche Abstand hat dem Material eindeutig gut getan: Es gibt so gut wie kein Promotion-Geblubber. Stattdessen erfährt man viel über das ursprüngliche Drehbuch und seine Verwässerung, die neuartigen Schnitte und die gekonnt eingesetzte Musik. Die Befragten sprechen sehr offen, und teilweise sind sogar Meinungsverschiedenheiten spürbar. Interessant ist auch, dass Clancy Brown mit der Anlage seiner Rolle Kurgan eher unglücklich war. Wer sich schon immer gefragt hat, wie es zu den unsäglichen Fortsetzungen kam: Nach Ansicht des Materials wird einiges klarer.

Für alle, die nicht vor dem Genre zurückschrecken und die ein gewisses Interesse an Filmgeschichte haben, ist diese Edition zu empfehlen.

Der Film an sich verdient drei Sterne, die Ausstattung der DVD vier (das Fehlen einer Überarbeitung kostet den fünften Stern).
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Juni 2015
aber ich hätte da eine fage, wie kommt man bitte afu 30,09 €? ich verstehe das nicht, jedenfalls das mediabook ist super der film spitze die qualität super und uncut ist er auch
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken