Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
45
4,8 von 5 Sternen
Novoflex CASTEL-Q Einstellschlitten
Preis:159,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


TOP 500 REZENSENTam 11. Juni 2017
Vor einiger Zeit habe ich mir schon die Castel L Schiene von Novoflex zugelegt und war davon so angetan dass ich mir die dazu passende Castel Q Schiene nun auch zugelegt habe.
Daraus lässt sich jetzt ein Kreuzschlitten für mittelschweres Equipment basteln ( bei mir Nikon D300, 700, 800 oder 7200 mit Nikon 200/4,0 D AF IF Mikro
Das sind mit Sonnenblende, Blitz und Diffusor, Ringblitz oder Filtern - je nachdem - etwa 3 - 3,5 kg im Maximum.
Selbst im 90 Grad Winkel montiert sitzt die Kombination absolut sicher und rutschfrei. Gefühlt würde der Kreuzschlitten 5 kg auch noch halten.
Einen einfacheren Kreuzschlitten von Neewer der so um die 80 € gekostet hat habe ich auch.
Mit diesem Kreuzschlitten kann man zwar auch passabel arbeiten, man wird es aber nie wieder machen wenn man die Novoflex Kombination einmal in Verwendung hatte.
Einstellen geht butterweich und exakt. Nichts ruckelt oder wackelt.
Ich habe die Q Schiene gestern bekommen und heute habe ich mir einen veritablen Sonnenbrand geholt weil ich über die Freude am ausprobieren völlig die Zeit vergessen habe und so stundenlang die Sonne im Nacken hatte....
Im Zusammenhang mit einem Feld Monitor (Aputure VS-2 FineHD 7 Zoll Ultra HD - Bewertung dazu folgt) erschließt sich mir Macro Fotografie in einer für mich völlig neuen Dimension.
"Der Spinne zwischen die Augen" zu sehen ist natürlich dank des geilen Objektives möglich. Das aber solche Fotos bei Offenblende und dennoch knackscharf auf dem Punkt sind auf dem ich sie scharf haben möchte, das fällt mit dem Novoflex Schlitten so unendlich viel leichter als zuvor das ich all die Jahre bedauere in denen ich mich wegen des hohen Preises nicht zum Kauf durchringen konnte.
Gefühlt haben sich die zusammen 330 € für die beiden Schienen L und Q schon nach diesem einen Tag gerechnet...
Materialanmutung und Haptik sind über jeden Zweifel erhaben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2017
Ich habe, auf Grund des doch recht hohen Preises, etwa ein Jahr lang überlegt, ob ich mir den Einstellschlitten zulegen soll.
Habe auch andere Einstellschlitten getestet, komme aber zum Schluss das dieser sein Geld wert ist!

Pluspunkte:
- Absolut "luftfreie" und sehr wertige Verarbeitung, nichts klappert oder wackelt
- Arca-Swiss Aufnahme, somit erspart man sich weitere Adaptoren
- Sehr feingängige Verzahnung ohne Ruckeln zu verstellen - sehr wichtig bei Supermakros
- mehr als doppelte so viele Zähne als vergleichbare Einstellschlitten
- Bremse zieht auf ganzer Länge mit einer Platte und nicht nur mit einer einfachen Rändelschraube, die dann das Alu beschädigt

Minuspunkt:
- Da fällt mir eigentlich nur der Preis ein... obwohl man echt gute deutsche Wertarbeit erhält (und das sage ich als Österreicher!)

Ich werde diese Rezension unter Umständen in ein paar Monaten nach weiterer Erfahrung ergänzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2016
Hervorragender Schlitten. Hier passt wirklich alles. Also fast....Stabilität und Händling sind super. Es passen nicht alle Arca Swiss kompatiblen Platten, da die Aufnahme zu flach ist. Man müsste die Durchrutschsicherung entfernen, was aber auch Käse ist. Dazu kommt, dass der Schlitten eigentlich für die meisten Anwendungen falsch montiert ist. Dementsprechend muss man die Kamera bzw. Objektivplatte nämlich immer quer an Objektiv oder Kamera schrauben. Der Grund ist relativ klar. Der Kreuzschlitten dieser Firma besteht nämlich einfach nur aus 2 gleichen Schlitten und dafür ist die Ausrichtung der Objektivplatte natürlich gut. Eigentlich ein tolles Produkt, aber eben nicht bis zum Schluss gedacht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2017
Ich habe mir diese Schiene gekauft und bin mit der Verarbeitung und Qualität sehr zufrieden. Diese Schiene ermöglicht mir eine millimetergenaue Einstellung. Ich bin sehr zufrieden damit und werde mir noch eine kaufen um einen Kreuzschlitten zu haben. Ich kann dieses Treil wärmstens empfehlen.
review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2016
Ich nutze den Schlitten um sog. "Fokusstacking" bei Aufnahmen sehr sehr kleiner Gegenstände/Lebewesen aufzunehmen. Hierfür nutze ich meine Canon 6D und das Lupenmakro MP-E 65 mm f/2.8 das ohne Zusatzgeräte Vergrößerungen von 1:1 bis 5:1 schafft.

Mit meinem billigen China-Teil war die Einstellung ein größeres Drama, da sich der Schlitten immer wieder leicht "gelockert" hat und nicht genau die Kamera geführt hat, sodass nerviges nachjustieren beim Fotografieren nötig war.

Hier ist absolut kein Spiel mehr ! Toll auch, dass die gesamte Unterlage ein Schwalbenschwanzprofil hat und nicht nur eine Gewindebohrung vorhanden ist, damit man eine Schnellwechselplatte anbringen kann. Die Friktion ist auch angenehm und schnell einzustellen. Selbst mit ordentlich Belastung (Kamera + Rinblitz + Objektiv = ~ 2 Kilogramm) ist mir bislang kein "Nachsacken" aufgefallen beim verstellen des Schlittens zum Fokussieren.

Der Preis ist für das Gebotene absolut angemessen. Wer hier billig kauft (so wie ich und für 20 x Euro ein China-Exemplar kauft) und sich mehr und v.a. ernsthaft mit der Materie Makrofotografie befassen möchte und sich daran Herantasten möchte wo die physikalischen und technischen Limits liegen, kauft hier richtig.

Großes Lob an Novoflex für die durchdachte Konstruktion !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2012
Wer ernsthaft im Makrobereich fotografiert, der steht vor dem Problem, dass ein Fokussieren mit dem AF oder dem manuellen Fokus des Objektivs mehr schlecht als recht funktioniert. Mit jeder Drehung am Fokusring ändert sich schließlich auch der Abbildungsmaßstab. Hier kommen Makroschlitten zum Einsatz.
Der Castel Q ist als feinmechnisches Produkt alles andere als billig, das ist klar. Er ist aber jeden Cent wert. Im Vergleich zu Makroschlitten der 20 Euro-Klasse, die es zu Hauf im Web zu kaufen gibt, ein echtes Stück Qualität. Nie war der Satz "Ich bin zu arm, um billiges Zeug zu kaufen", wahrer als hier.

In der Realität kommt der Castel Q erheblich massiver, robuster und größer daher als ich nach den Fotos erwartet hätte. Dabei ist er sehr kompakt gebaut. Die Schiene ist äußerst verwindungssteif und verkraftet auch mehrere Kilo Belastung am langen Hebel problemlos. Der Schlitten lässt sich auch dann noch sehr feinfühlig verstellen.

Die Schnellwechsel-Klemmung ist prinzipiell arca-swiss kompatibel. Allerdings ist die Öffnung etwas knapp dimensioniert, so dass manche Arca-kompatible Platten wohl nicht ganz passen sollen. Mit meinem Kirk L-Winkel habe ich aber keine Probleme. Allerdings können alle Platten nur von der Seite eingeschoben werden. Von oben einsetzen klappt nicht. Das soll aber wohl so sein.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2013
Der Schlitten ist ein seiner Verarbeitung Spitze. Da wackelt nichts, kein Spiel beim Bewegen.
Was mich ein wenig stört ist die Ablesbarkeit der (sehr exakten) Skala. Die mm-Striche sind wirklich sehr klein geraten, sodass
es Mühe macht, die Schlittenbewegung daran abzulesen. Da die Kante des Schlittens gegenüber
der Skala auch noch ein wenig abgerundet ist, ist es schwierig, genau Schlitten und Skala anzupeilen.
Das ist auf so mancher Schieblehre schon besser geregelt.
Da wird es bei 1/2 mm-Schritten fürs Stacking schon recht mühselig - und das dann vielleicht auch noch draussen bei schlechten
Lichterhältnissen......

Ansonsten gibt es nix zu meckern. Aber wegen der Skala nur 4 Sterne
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Der Schlitten ist klar eine andere Liga als billige Schlitten, mit Erdspiessstativen auch für bodennahe Makros schön zu verwenden. Sehr sinnvoll ist diesen direkt mit der Feintrieb genannten Verlängerung zu ergänzen. Das ist im Grunde nur eine Stange, die auf das Antriebsrad des Schlittens geklemmt wird, dafür auch arg teuer, aber die Sache damit entschieden bequemer zu verwenden.

Wegen des doch sehr hohen Preises ziehe ich einen Stern ab, hätte sonst fünf gegeben. Auch deutlich günstigere Schlitten sind schon recht gut zu gebrauchen, dieser ist aber wirklich präzise gearbeitet.

Nachtrag: Das Hubzahngtriebe hat sich bereits in nicht mal zwei Jahren nach wenigen Einsätzen erledigt. Ich bin kein Grobmotoriker, habe eine feinmachanische Ausbildung und in 40 Jahren noch kein Kamerazubehör um die Ecke gekriegt.

Nun werde ich doch wieder die Made in China Schiene verwenden, die sich leider doch als sehr viel haltbarer erwiesen hat und hoffe, dass Novoflox sich bei diesem Mangel kulant zeigt.
review image review image
22 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Da bereits zahlreiche Rezensionen vorhanden sind, wäre es unsinnig, ins Detail zu gehen. Wichtig ist aber, dass der Castel-Q Einstellschlitten tatsächlich deutlich größer und „wertiger“ ist, als man anhand der Fotos vermuten könnte.

Das hat eine gute und eine evtl. nicht ganz so gute Seite. Die gute: Es handelt sich wirklich um ein Stück Wertarbeit, das sehr präzise und sauber gefertigt ist und mit dem zu arbeiten richtig Freude macht. Daher ist der hohe Preis, der zunächst stark überteuert erscheint, doch nicht ganz so abwegig.

Die nicht ganz so gute Seite: Aufgrund der Größe und des Gewichtes passt der Castel-Q Einstellschlitten natürlich nicht in die Hosentasche und braucht auch im Kamerarucksack etwas Platz, v.a. aber macht er diesen spürbar schwerer. Wer also einen Einstellschlitten v.a. für den mobilen Einsatz sucht, sollte sich vielleicht auch einmal den alternativen Einstellschlitten „Castel-Mini“ ansehen, der etwas kompakter ausfällt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2017
Die Lieferung ist sehr schnell erfolgt, auch ohne Prime war das Produkt nach einem Tagen da.
Habe mir vor knapp einem Monat die Novoflex CASTEL-Q Einstellschlitten bestellt und sie im Zuge ein Island-Reise als Nodalpunktadapter in Verbindung mit einer Novoflex Q=Mount Schnellkupplung einem Novoflex ClassicBall 3 Kugelkopf auf einem Gitzo GT2545T und einer auf meiner Kamera montieren RRS L-Platte getestet. In Kombination mit einer Nikon D750 und einem Tamron SP 15-30mm + Filter ist das eine nicht gerade leichte aber bei immer wieder auftretenden Windböen solide Konstruktion.
Die Durchrutschsicherung greift auch bei einigen Arca Swiss Platten von Drittherstellern wie auch bei der L-Platte, beim letzteren decken sich auch die Markierungen vom Sensormittelpunkt.
Die Novoflex CASTEL-Q Einstellschlitten ist sehr gut verarbeitet, nichts wackelt und man hat das Gefühl, ein solides und hochwertiges Produkt in der Hand zu haben mit dem man gerne arbeitet. Nichts Wackelt, weder der Triebknopf, noch die Klemm- oder Feststellschraube, diese sind sehr haptisch und selbst bei nassen oder kalten Fingern oder kann man nicht abrutschen.
Beim drehen vom Triebknopf bewegt sich das Gleitstück geräuschlos und sanft auch der Wiederstand bleibt unverändert.
Als einzige Schwachstelle sehe ich das „Zahnband“ über welches sich das Gleitstück vor oder zurück bewegt. Da dies ein Plastikteil ist, kann es durch Transport oder etwas gröberer Handhabung beschädigt werden.
Die matte eloxierung in graublau und hellblau ist von der Kombination her sehr schön passt aber nicht so perfekt zu den meist in schwarz gehaltenen Kameras oder dem grau eines Karbon-Stativs. Dies sollte natürlich nicht das Hauptkriterium für den Kauf sein, es ist nur der Eindruck eines Designers der auch das Zusammenspiel in Verbindung mit anderer Hardware kritisch beurteilt. Auch die Verpackung und der Zettel mit der Produktbeschreibung sind etwas dürftig gestaltet in Relation zum Produktpreis.

Die Produktpräsentation und das Element aus Plastik sind auch die einzige Grund für 4 und nicht 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)