Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 30. August 2009
In einem Magazin vom Axel-Springer-Verlag stand zu dieser CD, es sei kitschiger Mädchenpop (oder so etwas in der Art). Scheinbar wurde die CD von dem Kritiker nicht gehört. Mit Mädchenpop oder Kitsch hat das neueste Werk der Brandenburger in meinen Augen nichts zu tun (genauso wenig wie die Vorgänger-Alben).
Sie haben sich als Hauptthema der Liebe verschrieben, aber ist das gleichbedeutend mit schnulzigem Kitsch? Nein. Das machen andere Bands auch, nur fällt es bei z.B. englischsprachigen Bands nicht so auf. Aber genug davon.
"Land unter" ist für mich das Album der vier Jungs, das am reifsten klingt. Musikalisch und textlich. Sei es bei der Vergangenheitsbewältigung "Zonenkinder" (meinem Lieblingstrack), dem theatralischen "Land unter" oder dem Gute-Laune-Song "Mehr als das". Insgesamt ist einfach alles stimmig und berührt wieder sehr oft die Seele. Oder besser: Es frisst sich in die Seele und hinterlässt dort einen bleibenden Eindruck. Ob man es will oder nicht. Ich kann mir die Cd immer wieder anhören, ohne das Monotonie aufkommt. Und das schaffen nicht viele deutsche Rockbands.
Einziger Wermutstropfen ist die schmale Titelauswahl. Etwas mehr als 10 fände ich persönlich schon gut. Macht aber nichts, denn es gibt ja nun schon den Nachfolger Blühende Landschaften und der verspricht ebenfalls wieder ganz grosses, zeitloses musikalisches Kino. Typisch Virginia Jetzt! ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juli 2014
Ich mag die Musik von Virginia Jetzt! sehr, da man sich dabei gut entspannen und abschalten kann und somit dem stressigen Alltag entfliehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. März 2007
und sehr schöne, sinnvolle Texte. Ein Album, das Balsam für die Seele ist, mich auffängt, wenn's mir schlecht geht, und gute Laune macht, wenn's mir gut geht.

Meine Favoriten: 'Zonenkind'; 'Weit weg'; 'Land unter' und 'Bitte bleib nicht wenn du gehst'
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. September 2012
... jedenfalls für mich. Mag man mich dafür auch an den Pop- und Schlagerträller-Pranger stellen, das ist mir völlig egal. Die heutige Berliner Musikszene ist eines der interessantesten Musikgebilde überhaupt. Doch auch wenn man auf Moritz Krämer, Super700 oder Seeed steht, darf man sich die Freiheit nehmen und Virginia Jetzt mögen. Ich habe seinerzeit ihren TV-Noir Auftritt im Cafe Edelweiß verpasst und könnte mich heute noch dafür ohrfeigen. Beim kleinsten Konzert der Welt hätte ich die Jungs gern gewonnen, aber das hat auch nicht geklappt. Ihre CDs, die drehen aber immer wieder ihre Runden in meinem Player. Schade, dass die Band um Nino Skrotzki und Thomas Dörschel keine neue Musik mehr an den Start bringt. So muss ich mich mit Alben wie -Land Unter- immer wieder in die Berliner Musikszene um die Jahrtausendwende hinein versetzen.

Allein das Klavier und die Streicher am Anfang von -Weit weg- machen Lust auf so unglaublich viel mehr. Der Song über Berlin und eine Liebe, die viel zu weit weg ist, hat noch immer Klasse. -Bitte bleib nicht wenn Du gehst- marschiert unglaublich gerade nach vorn. Schlagzeug, Gitarre und Dörschels Stimme im Trio. Dabei kann man die Füße nicht still halten. Eine gefühlvolle Ballade wie -Von einer besseren Welt- findet mit jeder Menge Einfühlungsvermögen den Weg ins Ohr. Mein Lieblingssong auf -Land Unter- ist -Ich kann nicht wie die anderen-. Das Klavier, das den Rhythmus des Liedes bestimmt, erinnert mich an die guten alten musikalischen Untermalungen von Charles M.Schulz' Charly Brown Folgen. Ein guter Laune Songe der Extraklasse. -Mehr als das- geht da weiter, wo -Ich kann nicht wie die anderen- aufhört. Poppig ohne Ende. In -Zonenkind- zeigen Dörschel und Co., dass sie auch textlich gut drauf sind. Der Rausschmeißer -Mein Herz ist keine Wohnung- hebt sich in jeder Hinsicht vom Mainstream-Pop ab. Das ist ein wirklich gutes Lied mit Inhalt und Tiefe.

Ich weiß, ich weiß. Meinen Kindern brauche ich mit meiner Virginia Jetzt Sympathie gar nicht erst kommen. Da höre ich höchsten "langweilig" oder "flach". Aber okay, jedem seinen Geschmack. Bei mir haben die Virginia Jetzt Alben bis heute keinen Staub angesetzt. Es gibt nur wenige CDs in meinem Regal, die 5 Jahre oder älter sind, die ich noch immer höre. -Land Unter- gehört definitiv dazu. Daran wird sich vermutlich auch in Zukunft nichts ändern...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 8. April 2007
darf man zugeben, das man virginia jetzt! mag? bei den letzten beiden alben noch leicht hinter vorgehaltener hand. aber mit land unter haben di vier jungs bewiesen, das sie mehr sind als nur eine mädchenband. es sei ihnen gegönnt, das sie dieses image loswerden und sie es dadurch auch länger im biz aushalten werden.

einmal im player kommt diese cd schlecht wieder raus. und ich denke, es ist ein gutes zeichen, wenn man keine absoluten favoriten hat. das ganze album ist nahezu unglaublich. die musik ist noch sehr erkennbar vj, aber die texte zeigen einen gewissen reifegrad. es macht spaß, sich damit ein wenig mehr auseinander zu setzen. so ganz unauffällig erobern sich vj land, welches die anderen ehemals gehypten bands nahezu freiwillig abgeben. wo sind denn juli und co abgeblieben?

musikalisch gibt es hier wieder alles, nur keine mitsingnummern a la erst kommt der blitz... nein, hier gibt es stimmige musik, mal ruhiger (zonenkind) oder auch sachen wie weit weg oder der anfangs verwirrene titel bitte bleib nicht.

noch habe ich diese cd nicht im shuffle-verlauf gehört. ein gutes zeichen. denn das heißt, es gibt noch viel zu entdecken. und damit gesellt sich land unter gleich neben dem weekend der bloc party. und wenn das man kein lob ist!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. März 2007
Nun haben Virginia Jetzt! ihr drittes Album veröffentlicht und wieder einmal Überaschen sie mich aufs neue. Die Lieder sind noch zum Teil tiefgründiger und ernster als je zuvor und dennoch bleiben die vier Jungs ihrem Stil treu.

Neben vielen richtig guten Songs hat sich besonders "Land unter" als mein persönliches Lieblingslied auf der Scheibe heraus kristallisiert. Unglaublich emotional und von tiefgreifender Melancholie kommt es daher und will nicht mehr aus meinem Kopf. Wunderbare deutsprachige Popmusik die zudem noch richtig rockt!

Auch die dazugehörige DVD gibt Aufschluß und Einblicke in die Produktion zu "Land unter" sowie sehr schöne Ausschnitte ihrer 2005er Tour. Ein unbedingtes muss für echte Fans! Nebenbei sind Virginia Jetzt! auch noch'ne richtig gute Live-Band. Absolute Kaufempfehlung!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. September 2007
Nachdem ich vom Vorgängeralbum "Anfänger" (vom grandiosen Titelstück abgesehen) enttäuscht war, wollt ich mir das neue Album von VJ zuerst gar nicht kaufen. Irgendwann hab ich mich dann umentschieden und bereue es nicht.
"Land Unter" steckt voller toller Melodien und stürmischer Gitarren - das Anhören macht immer wieder auf das Neue gute Laune. Die Virginias mit ihrem frischen, knackigen, sensiblen, hymnischen Mädchenpop (im Grunde die Vertonung der Zeitschrift "NEON") sind mir wesentlich lieber als alle spröden Schrammelnöler wie Tomte, Tele, Erdmöbel oder Kettcar zusammen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Dezember 2007
Kurzgefasst: Ein intensives, gefühlvolles und gelungenes Album mit grandiosen Texten haben Virginia Jetzt! veröffentlicht.

Mehr oder weniger persönliche Texte der Band lassen uns Hörer viel Raum für eigene Interpretationen. Man wird sich wohl oft beim Hören dabei ertappen, dass man sich in den Texten wiedererkennt oder dass einem bestimmte besungene Situationen (sehr) bekannt vorkommen. Das schafft Nähe zwischen Band und Hörer und Atmosphäre.

Ein großer Sprung nach vorne.
Das erste Lied, welches ich von ihnen Im Jahr 2000 hörte, hieß "Pophymnen" --> ein spaßiges Lied voller Leichtigkeit, ohne Anschein, dass die Welt auch schlechtes zu bieten hat. Virginia Jetzt! sind merklich ernster, erwachsener und reifer geworden. Verständlich.

Die 10 Texte können mit Wundertexten/-versen von olli schulz (nimm mein mixtape, babe), peter licht (kopf zwischen sterne), kettcar (im taxi weinen), keimzeit (amerikanische liebe), kante (die tiere sind unruhig)und tomte (was den himmel erhellt) locker mithalten.

So macht deutsche Popmusik Spaß.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Februar 2007
Zugegeben: die Virginias sind eine meiner Lieblingsbands aus Deutschland. Ihre beiden Vorgänger gehören zu meinen Favorits und auch sonst sind die vier smarten Typen sympathische Musiker, die auch live überzeugen können. Das neue Album ließ einiges auf sich warten, aber mittlerweile kann man sagen, dass es sich ausgezahlt hat. Die Kritiken fielen mal ausnahmsweise nicht besonders gut aus...wieso auch immer...Mir jedenfalls hat es (überraschenderweise) vom ersten Lied an sehr gut gefallen. "Singen und Singen" und "Bleib nicht, wenn du gehst" kannte man schon von der EP - hier wäre es wohl "freundlicher" gewesen, dass man vielleicht 2 andere Songs draufgepackt hätte...So hat sich die EP nicht besonders ausgezahlt. Seis drum. Weiter gehts mit einigen Highlights. "Von einer besseren Welt" überzeugt durch seinen Inhalt und die eingängige Melodie. Der Titeltrack "Land Unter" ist meiner Meinung nach der Höhepunkt. Schöne Melodie, melancholische Lyrics und Ninos passender Gesang. Gegen Ende dann noch die Streicher. Da passt alles. Und der hohe Level bleibt auch weiterhin bis zum Ende. Einen wirklich unpassenden oder schwachen Song findet man hier gar nicht. Was bleibt sind einige Perlen und Songs für Verlierertypen...Texte, die uns Mut machen und sagen, dass man nicht alleine ist. Weg vom Sommerpop aus Anfangszeiten. Die Virginias werden erwachsen und teilen mit uns Alltagssorgen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. März 2007
Kann man wirklich in einem Land, dessen musikalische Landschaft von Konservenbands wie monrose, von einem Wust schwächelnder Silbermonds und Julis und den erhobenen Zeigefingern eines Kunze und Grönemeyer geprägt wird, ein Album erwarten, das mitten ins Herz trifft? Man kann...

Ich gebe zu, ich hatte mir die CD nur wegen der limitierten Regenjacken-edition gekauft, letztere ist noch unausgepackt in der Box, die CD hat meinen Wechsler nicht mehr verlassen.

Mich interessiert wenig, ob der Sänger Texte der Gitarristen singen muss, ob er Besungenes nicht selbst erlebt hat, wenn die Stücke stimmig sind. Und das sind sie allemal.

Alleine für das Bild, dass ein geliebter Mensch, der sich getrennt hat (meine Interpretation!) aus eigenem Empfinden immer noch da ist ("Bitte bleib nicht, bitte bleib nicht, wenn Du gehst!"), für dessen musikalische Umsetzung, muss man die CD schon lieben. Oder "Für einen der aufsteht, gibtŽs einen der fällt, nichts in Sicht, von einer besseren Welt".

So viele Bilder, die zumindest für mich vom Ohr in die Seele geknallt sind und mich beim ersten Hören einfach umgehauen haben.

Ja, das Album hat Schwächen... aber bei dem extrem hohen Niveau der meisten Stücke hat es dann zwangsläufig.

Meine Empfehlung: CD einlegen, am Fenster in den Regen schauen und den Gedanken freien Lauf lassen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Anfänger
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken