Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited WS HW16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
7
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2010
Die Band macht alles richtig! Gute Alben,gute Singles,gute Remixe und gute Videos!
Das erste Album ist zugleich das,was ich zuvor am wenigsten kannte und um so mehr macht es Freude. Es ist herrlich anders,hörenswert allemal und fällt so rein gar nicht unter die Schiene POP. Sicher,man könnte es so nennen,denn es popt schon etwas. Doch zuweilen mag es diesen "Anspruch" Pop so gar nicht erfüllen! Es ist nämlich auch schräg,anders,ein UNIKAT! Schweden bürgt seit vielen Jahren für Überraschungen und dieses Album ist eine! Eine gewaltige!
Karin Dreijer fegt mit ihrer Stimme genauso schön durch die Oktaven wie Björk, jedoch ohne Kehlgesangschöre und ihr Bruder Olof schraubt sowas von schön an den Knöpfen rum,dass selbst Majestro Vince Clarke sich verbeugen müßte!
Es ist einfach ein absolutes Muss für jeden Elektronic-Fan und wer den Begriff Avandgard-Pop kennt und liebt,findet ihn hier! Ich habe keine Anspieltips. Man(n) sollte es durchhören von Anfang an und bis zum Ende. Die Bonustracks stammen vom Hannah med H - Soundtrack und auch der gehört zu meinen Favoriten, nicht nur unter den Soundtracks.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 12. November 2013
Ich habe mir diese Cd aufgrund der Rezensionen gekauft und bin positiv überrascht. Kannte ich The Knife doch gar nicht und bringt e smich in wieder mal eine andere Klangwelt. Sehr elektronisch, aber eher eine Mischung, die ich irgendwo zwischen Kraftwerk/Laurie Anderson und leicht tanzbarem Eno, ggf der Nerve Net anlehnen würde. Ich brauchte aber mindestens 4 Anläufe, ist dies doch a) nicht die Musik, die ich oft höre b) wirklich anstrengend (und ich mag anstrengende Musik gerne). Für mich keine CD für die S-Bahn, eher etwas für morgens nach deem Aufwachen - da kommt das hirn gleich mal in Schwung. Ich werde mich weiter mit The Knife beschäftigen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2006
Das hierzulande relativ unbekannte Debüt des Electro-besessenen Geschwisterpaars aus Schweden ist vielleicht sogar ihr bestes Werk. Es bietet eine sehr ausgewogene Mischung aus Melodien, Experimenten und atmosphärischen Klängen. Die Atmosphäre ist ein wichtiges Bindglied der unterschiedlichen Songs. Sehnsuchtsvoll, verträumt, warm und ein wenig seltsam ist die Klangwelt, die The Knife hier schaffen. Wie dazu geschaffen einen Film von Hayao Miyazaki neu zu vertonen. Wem "Silent Shout" zu radikal klingt und wer auf "Deep Cuts" neben den Hits eher belangloses hört, der sollte diesem Album mal ein paar Durchläufe gönnen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Vorab: "Silent Shout" und "Shaking the Habitual" sind von der Produktion her besser,
sind in vielen Dingen Weiterentwicklungen dieses Albums.

Dennoch absolut hörenswert,
die beiden feilen noch an ihrem Sound, man kann die Bandbreite ihrer Einflüsse heraushören.
Vielleicht genau deswegen ein Album aus einem Guss, von Akustikgitarren über 80s-Drums bis Bristol-Sounds
setzt alles Karin Dreijer Anderssons Stimme perfekt in Szene.

Meine Anspieltipps "Lasagna" und "Reindeer", minimalistisch, aber nicht technoid und fast ungepitchte Stimme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Eine richtig gut gelungenes Album! Toller Sound, gute Melodien und die Sängerin hat eine eigene aber coole Art zu singen. Kann ich nur empfehlen. Daumen hoch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Perfekt, wie jedes The Knife Album! Falls eins Elektro- / Experimental- / Whateverthatis- Musik mag, kann ich dieses Album nur empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2011
Ich liebe diese Band und all ihre Lieder. mehr als wie auf dem Cover abgebildet kann ich leider auch nicht sagen!!!schööööön!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,50 €
14,40 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken