Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

  • Ultra
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
42
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,62 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2015
The album will be not commented, because lot's of you already heard it. The vinyl is perfect, sound perfect, recommending to vinyl lovers.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2016
keine Beanstandung und ich bin sehr zufrieden mit dem Artikel a b c d e f g h i j
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2007
Nachdem man mit Music for the masses, Violator, und SOFAD gut vertraut war, kam "Ultra" an die Reihe. Das Cover dieses Albums ist so dermaßen nichtssagend und langweilig (sorry...), dass genau dieser Fakt mich vom Kauf lange abgehalten hatte. Ich kannte bis dato auch nur "It's no good" - ein Lied, was nicht zu meinen Favoriten zählte. Die positive Überraschung waren genau die Songs, die nie als Single veröffentlicht und auch nicht im Radio gespielt wurden, wie "The love thieves" - ein sehr warmer, atmosphärischer Song, "Freestate" mit einem Hauch von Sonne und blauem Himmel in der Wüste (komischerweise kommen mir genau solche Gedanken, wenn ich ihn höre) sowie "Insight" - so eine Art positiver Aufbruch. Einige bezeichnen ULTRA als sehr düster, ich empfinde es eher als sehr warm und wie gesagt atmosphärisch. Es war ULTRA und nicht Playing the Angel, was im (Konzert)Sommer 2006 unentwegt im Autoradio spielte. Es passte einfach wunderbar zur Stimmung dieser Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2000
Mit diesem Album aus dem Jahre 1997 haben die Jungs von Depeche Mode die Rückkehr ins Musik Geschäft geschafft. Nachdem es um die Gruppe ruhig geworden ist, ihre letzte CD lag vier Jahre zurück, haben sie sich wieder aufgerafft und neue Lieder geschrieben. Da sie einen entsprechenden Drogenkonsum und andere Sachen hinter sich gebracht haben, haben sich auch ihre Songs melodisch und inhaltlich geändert. So haben die Lieder nun mehr Tiefgang als früher, die Klänge sind ruhiger und düsterer geworden. Nichts desto trotz konnten sie an alte Erfolge anknüpfen und auch aus diesem Album wieder Singles auskoppeln, die sich dann in den Charts wiedergefunden haben. So sind die Lieder "Barrel Of A Gun", "It's No Good", "Home" und "Useless" als Singles erschienen. Ein gutes Album, sehr zu empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2007
Das war 97 meine Frage,als ich mir diese Cd zulegte und die Antwort war damals Jein!Ja,weil:Ultra kein schlechtes,sondern ein sehr gutes Album ist,auf dem großartige Songs sind aber trotzdem fehlt Alan,weil diese kleinen Soundtüfteleien fehlen,die die DeMo Produktionen immer so ausgemacht haben!Nein,weil:Die Songs einfach nur genial sind und weil mit Tim Simenon ein ebenfalls sehr Soundverliebter Produzent gefunden wurde,der Alan sehr gut ersetzt hat und weil mit Home,Useless,Sister of night,Freestate und vor allem Insight,die bis dato wohl ausgereiftesten Songs von Martin auf diesem Album sind!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Mein Mann hat sich sehr gefreut.
Nun ist seine Depeche Mode Sammlung langsamm kommplett und es fehlen nicht nehr viele Platten.
Danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2002
Abwechslungsreich und Innovativ. Martin L. Gore schreibt die besten Songs und David Gahan singt die besten Songs!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2005
Mit der Single „Barrel of a gun" war man der Ansicht, es geht rockig und grungy weiter. Ähnlich wie der Start zu „Songs of Faith and Devotion" Aber siehe da, das 2. Stück setzt auf ruhige Elemente, fast wie das Ganze Album. „The love thieves" ist wie das Einleiten einer neuen Phase. „Home" setzt genau da ein. Zur Überraschung des Hörers setzt es dann mit „It's no good" wieder eine saftige Synthie-Nummer wie in alten Zeiten. Diese Album zeigt eigentlich alle Stile die Depeche Mode probiert und gelebt hat. Es gilt somit nach „Violator" und „Music for the Masses" zum 3.-besten Album der Band, was als solches nach den Eskapaden nicht zu Erwarten war. Somit eine positive Überraschung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2009
Ist auf jeden Fall das Geld wert. Die Songs klingen auf einer guten Anlage auf jeden Fall satter. Der Unterschied
ist wie laute Monokasette zu CD- Höhen und Mitten getrennt
+ Sub.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2010
Musik wie immer toll! Surround Sound leider nicht ganz nach meinen Vorstellungen/Erwartungen! Hier ginge deutlich mehr in Sachen Effekte, etc.!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,49 €
4,59 €
8,99 €