find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. September 2008
Ich habe den Blitz nun seit etwa 2 Wochen und bin wirklich sehr angetan davon. Da mich immer die extremen Schlagschatten und die sehr unnatürlichen Farben beim Fotografieren mit dem integrierten Blitz meiner D40 geärgert haben, war ich auf der Suche nach einem Aufsteckblitz. Dieser ist für mich aus folgenden Gründen genau der "Richtige":
- sehr handlich (bleibt quasi immer drauf)
- Reflektor schwenkbar (indirektes Blitzen)
- sehr gleichmässige und helle Ausleuchtung
- keine "ausgeblitzen" Motive mehr (schöne Farben)
Diesen Blitz kann ich jedem nur empfehlen, der mit dem integrierten Blitz nicht glücklich ist und dem die "großen" Aufsteckblitze wie SB600-900 zu unhandlich sind.
0Kommentar| 101 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2010
Zugegeben: Er ist schwach, verglichen mit seinen 'großen Brüdern' oder entsprechenden Fremdhersteller-Blitzen. Und er ist teuer.
Anfangs hielt mich das vom Kauf ab, inzwischen sehe ich es aber anders. Er ist sein Geld wert, den Kauf habe ich noch keine Sekunde bereut. Allein schon die Größe: Er ist wirklich so winzig, daß er in die Hosen- oder Jackentasche passt und trotzdem noch deutlich stärker als der kamerainterne Miniblitz (bringt schätzungsweise ca. die doppelte Leistung). Nicht, daß das für mich kaufentscheidend war, denn ich habe keine Hemmungen, notfalls auch auf ISO 1600 zu gehen, was die Blitz-Reichweite drastisch erhöht. Aber er hat eine wesentlich schnellere Aufladezeit als der eingebaute Miniblitz - solange nicht Maximalleistung gefragt ist, schafft er auch durchaus mehrere Serienbilder mit schneller Blitzfolge. Ein sehr wichtiger Punkt, da ich die Kamera sowieso immer auf Serienbild geschaltet habe. Außerdem ermöglicht er indirektes Blitzen, im Gegensatz zum eingebauten Blitz.

Diese drei Faktoren gaben den Ausschlag. Für meine Zwecke ist der SB-400 vollkommen ausreichend und ich habe ihn (im Gegensatz zu größeren Blitzen) auch wirklich immer dabei. Er belichtet übrigens ausgesprochen zuverlässig, was ich von den beiden größeren Fremdhersteller-Blitzen (Nissin und Bilora), die ich zuvor einige Zeit getestet hatte, nicht zu 100% behaupten kann. Die waren zwar nicht wirklich schlecht, aber deren Schwankungsquote bei den Bildergebnissen (leicht unterbelichtet, leicht überbelichtet) erwies sich als deutlich größer. Angenehmer Nebeneffekt: Ich komme weiterhin mit einer relativ kleinen Fototasche aus und brauche nicht aufzurüsten. Bei den anderen Modellen wäre das nötig gewesen, aber der SB-400 hat nur ca. 1/3 der Größe und paßt immer noch irgendwo rein, sogar in die Seitentaschen.

Fazit: Sehr kompakt. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2010
Da schon einige Rezensionen existieren halte ich mich kurz. Das Gerät ist ca. doppelt so stark wie die meisten integrierten Blitze, so dass man bei den allermeisten Innenaufnahmen damit gut zurecht kommt. Der grösste Vorteil im Gegensatz zu integrierten Blitzen ist die Möglichkeit den Reflektor in Richtung Decke zu schwenken, also indirekt über die Decke das Licht auf das Motiv abzugeben. Hierdurch wird gerade im Nahbereich und bei Portraitaufnahmen eine Überbelichtung z. B. von Gesichtern vermieden und es entstehen Bilder mit herrlich natürlicher Farbstimmung. Das Gerät ist sehr leicht zu bedienen über z. B. die D 40 auch voll manuell. Der Blitz ist erstaunlich leicht und klein bezogen auf seine Leistung. Die Verarbeitung ist nikontypisch überragend. Also alles in allem sehr empfehlenswert, eins sollte einem klar sein, wer turnhallengroße Räume ausleuchten möchte, muß zu den nächst grösseren Modellen greifen, alle Anderen können bedenkenlos kaufen.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2012
Nikon SB-400 Blitzgerät für Nikon D3, D300, D40, D200, D700. D3x, D80, D60, D90, COOLPIX P6000, P7000

Wir fotografieren mit einer Nikon D90 und D5000 und haben uns den SB400 dazu gekauft. Der Blitz nimmt die unschönen Abschattungen am unteren Bildrand weg, sowohl beim 18-105mm als auch beim 18-200mm Objektiv. Der Blitz überhitzt auch nicht. Serien lassen sich problemlos damit schießen. Eine Batterieladung reicht für etwa 150 mal blitzen. Top Preis-Leistung
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2008
Ich habe vor über einen Jahr vor der Wahl gestanden, mir einen SB-400 oder einen SB-600 zuzulegen. Wegen der Größe fiel die Wahl letztendlich auf den SB-400 und ich habe es nicht bereut. Der Blitz ist wesentlich stärker als der eingebaute Blitz meiner D80 und reicht für typische Innenmotive bei Privatfeiern oder ähnlichem vollkommen aus. Nur bei Fotos während einer Trauung hätte ich etwas mehr Leistung gebraucht. Er lädt auch schnell nach, vor allem, wenn nicht mit voller Stärke geblitzt wird.

Der SB-400 harmoniert perfekt mit der Belichtungsmessung meiner Kamera. Man kann den Kopf auch nach oben schwenken und so lässt sich entweder indirekt blitzen -- oder mit etwas Bastelgeschick sogar ein Diffusor anbauen (Tipp: klebbares Klettband). Der Blitz passt in die Hosentasche und ist so extrem handlich.
0Kommentar| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2010
Ich habe mit diesem Blitz außerordentlich gute Erfahrungen gemacht. Klein, leicht, braucht relativ wenig Energie, schnelle Blitzfolge und "narrensicher" zu bedienen. Hauptvorteil ist gegenüber dem eingebauten Kamerablitz die gleichmäßigere Ausleuchtung und vor allem die Möglichkeit des indirekten Blitzens dank schwenkbaren Reflektor. Außerdem schont der externe Blitz natürlich den Kamerakku. Für mich ein toller Blitz für Einsteiger, die ein unkompliziertes Gerät suchen oder für Profis, die ein Back-up System möchten. Einziger Nachteil , ist, daß man ihn nicht in der Horizontalen schwenken kann, was aber aufgrund der kompakten Abmessungen technisch bedingt ist.
Ich habe ihn vor ein paar Wochen einem Freund von mir, der Pressefotograf ist, zum Ausprobieren gegeben. Er war spontan so begeistert, daß er ihn gleich in seine Fotoausrüstung übernommen hat, frei nach dem Motto, "ein SB-400 in der Hosentasche ist immer noch besser als ein SB-900 zuhause auf dem Küchentisch..."
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Hallo,
der SB-400 ist nun nicht die SUPER-Leuchte aber als "Immer-dabei-Blitz" genial.
Das Blitzgerät...
- ...kommt mit zwei AA-Batterien oder Akkus aus - das spart Gewicht und schont den Geldbeutel.
- ...hat einen schwenkbaren Reflektor mit 3 Positionen: frontal + abgewickelt + senkrecht nach oben. Also kann man indirekt über die weiße (!!) Decke blitzen, was immer besser ist als frontal auf's Objekt wegen der harten Schatten.
- ...kann leider nicht gedreht werden (Hochkantaufnahme und durch Drehen wieder mit quasi geschwenktem Reflektor über die Decke blitzen geht nicht).
- ...ist total einfach zu bedienen: Ein-Aus-Schalter und einen Verschlussriegel für den Kontaktschuh, mehr ist nicht - also nix manuell einzustellen.
- ...hat ausreichend Leistung für normale Räume.
- ...hat mehr Leistung als der eingebaute in der D5000.
- ...hat ein exakt passendes Täschchen als Zubehör dabei, sehr praktisch - aber leider keinen Diffusor.
- ...schaltet an der D5000 ab, wenn die Kamera in den Stand-By-Modus geht oder die Kamera ausgeschaltet wird.
- ...ist extrem schnell blitzbereit, selbst nach dem Einschalten.
- ...ist gut verarbeitet.
- ...ist leider etwas teuer, lohnt aber trotzdem.
- ...macht mächtig Spass weil:
- ...liefert gute bis sehr gute Ergebnisse unter harten Qualitätskriterien. Insgesamt stimmt das Licht, manchmal ist es zuviel.
4 Sterne - Empfehlung für den, der den Preis nicht scheut.
Gruß, Rounder6

Update (2011-11): Der Blitz arbeitet sehr gut mit der Nikon P7100 zusammen. Die Bilder sind gut ausgeleuchtet, die Farben stimmen ganz prima. Kaum Fehlbelichtung (nur ca. 1 Bild von 20 wird schlecht - zu hell). Kann ich durchaus empfehlen. Gruß, r6
Update (2014-05): Passt prima auf die Nikon Df, die keinen eingebauten Blitz hat. Ergebnisse, Lichtausbeute etc. an der Df einwandfrei. Hervorragende Kompatibilität. Gruß, r6
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Juni 2009
Ganz kurz vorab: Ich bin kein Profifotograf und betrachte das Produkt unter laienhaften und subjektiven Gesichtspunkten.

Den SB-400 Aufsteckblitz habe ich mir zu meiner D40 gegönnt, die ich mit vor ca. 1 Jahr zugelegt hatte. Auslöser war, dass mit dem zweifelsfrei guten internen Blitzes der D40 indirektes Blitzen nicht möglich ist. Bei der Auswahl eines externen Blitzgerätes kam es mir hauptsächlich auf eine einfache Handhabung und leichte Bedienbarkeit an. Schnell stieß ich auf meiner Suche auf den SB-400, der nicht nur die gerade genannten Voraussetzungen erfüllt, sondern zudem auch optisch sehr schön zur Kamera passt. Die D40, die ja recht klein für eine SLR ist, wirkt beispielsweise mit dem SB-600 oder anderen Aufsteckblitzen etwas unförmig und unhandlich. Der SB-400 passt da besser und das Gesamtbild Kamera/Blitz wirkt sehr harmonisch.

Der SB-400 besitzt lediglich einen Einschaltknopf und ist meiner Meinung nach auch sehr schnell betriebsbereit. Die Blitzeinstellungen werden über die Kamera selbst vorgenommen. Schaltet man die Kamera ab, ist auch der Blitz ausgeschaltet. Ebenso hat er einen Ruhemodus, in den er sich nach ca. 40 sec selbst versetzt. Kurz auf den Auslöser gedrückt und der Blitz erwacht wieder. Spart Energie :-). Die Ausleuchtung, sowohl beim direkten als auch indirekten Blitzen, ist meiner Meinung nach sehr gut und gleichmäßig. Nikon soll diesen Blitz ja angeblich speziell für die D40 ausgelegt haben.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der SB-400 mit handelsüblichen Mignon-Zellen betrieben wird. Kriegt man an (fast) jeder Ecke. Ich benutze derzeit 2700er Akkus, die ich noch in der Schublade hatte. Der Blitz ist sehr klein und passt fast in die Hosentasche. Im Lieferumfang war auch eine attraktive kleine Tasche beinhaltet, die dem Blitzgerät Schutz bietet, wenn er mal nicht auf der Kamera sitzt. Mit einem Gewicht von knapp 200g incl. Akkus trägt man sich auch nicht zu Tode.

Der Reflektor lässt sich in mehreren Stufen neigen, was Flexibilität beim indirekten Blitzen bringt. Sollte man unbedingt ausprobieren und das gleiche Motiv in verschiedenen Blitzneigungen fotografieren. Die Resultate sind positiv überraschend bezogen auf die Wirkung eines Motivs.

Fazit: Für kleines Geld große Leistung. Ich bin sehr angetan von meinem neuen kleinen Helfer, der mir schon viele Fotos verschönt hat. Profis oder gehobene Amateurfotografen, die auch mit größeren SLRs knipsen, greifen sicher eher zum SB 600 oder größeren Aufsatzblitzen. Für Laien, wie ich es bin, reicht dieser handliche Zusatzblitz allemal aus. Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 20. Juli 2010
Ich habe diesen Blitz nun seit etwa 3 Wochen und bin wirklich begeistert.
Neben diesem besitze ich auch noch einen Metz 58 Blitz der aber sehr selten wegen seiner Größe zum Einsatz kommt.
Bei 90% aller Privatfeiern reicht dieser Blitz aus nur in sehr hohen und großen Räumen kommt noch der riesige Metz 58 zum Einsatz.
Die Befestigung an der Kamera geht sehr schnell und einfach, nach dem Aufstecken einfach den Verriegelungshebel umlegen.
Auf der Rückseite ist nur eine READY Led und ein ON/OFF Schalter angebracht.

+ der SB-400 ist sehr handlich und leicht
+ Reflektor ist nach oben schwenkbar
+ sehr gleichmässige und helle Ausleuchtung
+ die Bilder haben schöne Farben und sind richtig belichtet
+ braucht nur 2 Akkus ( Typ AA bei mir Eneloop )
+ nur kurze Ladezeit
+ hält mit einem Akkusatz lange durch
+ kann auch mit Diffusor verwendet werden
+ sehr einfache Bedienung
+++ passt in die Hosentasche und ist daher auch dabei wenn er unplanmäßig gebraucht wird

- nicht zur Seite schwenkbar
- kann nicht zur Ansteuerung anderer Blitze verwendet werden
- nicht gerade billig ( aber jeden Euro wert)

Obwohl in meiner Auflistung auch 3 Minuspunkte stehen gebe ich diesem Blitz 5 Sterne, da ich von der Handlichkeit und der Belichtung begeistert bin.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2011
Man könnte zu diesem Nikon-Blitz SB-400 versucht sein zu sagen:
Quadratisch, Praktisch, Gut!

Aber im Ernst:
Ich verwende das SB-400 seit etwa einem Jahr am meiner D700, immer dann, wenn mir mein SB-900 zu gross und schwer ist und ich dessen Funktionsfülle gar nicht brauche aber doch etwas mehr Power und eine bessere Ausleuchtung benötige, als der eingebaute Blitz der D700 bringt.
Zudem beherrscht das SB-400 noch die Möglichkeit des indirekten Blitzens durch den Schwenkreflektor (in einer Achse).

Positiv am SB-400:
- klein und leicht
- Schwenkreflektor (eine Achse)
- supereinfaches Handling
- gute Verarbeitungsqualität

Negativ:
- ich finde dazu nichts

Fazit;
Ich kann das SB-400 als gutes Immer-dabei-Blitzgerät empfehlen!
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)