find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich habe nahezu alle Modell-/PE-Kleber durch - der hier von Revell ist immer noch der Beste.
Was der erfahrene Modellbau-Kleber weiß...wenn die Spitze mal zu ist, ganz kurz mit einer Wärmequelle aufheizen: Feuerzeug etc.
Bei den ersten Einsätzen geht gerne die "Kanüle" heraus - das gibt sich.
Der Kleber lässt sich sparsam einsetzen und bleibt auch über Wochen (im Kühlschrank über Jahre) flüssig und gut dosierbar.
Er war hier etwas teurer als im EH, dafür aber nach kurzer Zeit geliefert...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2017
preis/leistung ist in ordnung, der kleber hält bombenfest (man muss ihm nur genug zeit geben zu trocknen).
leichte korrekturen sind anfange aus noch möglich.
mir ist ein halterungsstift abgebrochen, habe dann nur den kleber drauf geklatscht, hält immernoch ohne probleme!
von der menge her, ist das sehr viel! es wird nur wenig von dem kleber benötigt, ich hab mit einer 25ml dose (die bei einem modell dabei war) locker 4 modelle (3 hubschrauber im maßstab 1:72 und 1 auto im maßstab 1:25) geklebt und ist immernoch genug drin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2017
Bin seit mehreren Jahren im Modellbau / Tabletop - Hobby aktiv und kann jedem diesen Kleber empfehlen.
Im Grunde handelt es sich bei diesem Produkt nicht um Kleber, sondern um ein Gemisch, das bei Kontakt Plastik verflüssigt. Dadurch lassen sich Einzelteile stabiler miteinander verbinden als mit einer Klebeschicht.

Der Kleber ist sehr ergiebig. Es hat mehrere Jahre gedauert um einen aufzubrauchen. Durch die Kanüle lässt sich der Kleber ziemlich präzise auf die gewünschte Stelle aufbringen.

Es kann passieren, dass die Kanüle verstopft. In diesem Fall sollte man die Kanüle komplett entnehmen und z.B. mittels Feuerzeug erhitzen. Beim erhitzen verbrennt der getrocknete Kleber in der Kanüle. Aber Vorsicht: Die entstehenden Dämpfe sollte man besser nicht einatmen.

Der Kleber funktioniert nur bei bestimmten Plastikarten, die vor allem im Modellbaubereich verwendet werden. Soll der Kleber für einen anderen Zweck verwendet werden, sollte man sich vorher informieren, ob das Material überhaupt von diesem Kleber gelöst werden kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2017
Der Kleber ist bei der ersten Lieferung beschädigt angekommen. Kurze Mail und ich bekam einen neuen zugesandt.

Der Kleber ist wie erwartet.
Ich nutze ihn um Modelle von revel zu kleben.
Dafür funktioniert er super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2017
Der Revell contact Professional stand genauso zur Auswahl wie der Faller Expert. Ich habe mit beiden gute Ergebnisse erziekt, und mich dieslmal für das Revell Produkt entschieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2017
..bekommt man hier.
Vom Fachmann fachgerecht und benutzerfreundliches, anwendungsgerechtes Arbeitsmittel.

Es erfüllt seinen Zweck, lässt einen auch an schwierigen, kleinen Ecken nicht verzwifeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Gut! Etwas teuer aber klebt gut. Leider kleckert man damit etwas, wenn man ungeübt ist. Daher nur Vier Sterne von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2011
Der Kleber hält bombenfest, lässt sich super auftragen und mit der Nadel plazieren. Nutze nur noch diesen.

Nach Gebrauch einfach die Nadel nach oben halten und leerdrücken.

Wenn doch mal etwas Kleber eintrocknet und die Nadel verstopft, dann langt es, einmal vorsichtig mit einem kleinen Lötkolben dran langzugehen - schon ist wieder alles frei.
55 Kommentare| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2012
Vorsicht bei dem Kleber ist nur angebracht, wenn man ausversehen, beim Zusammenkleben, Kleber an die Finger bekommtm und somit abdrücke auf dem Modell macht. Diese bekommt man nicht mehr weg. Wenn was daneben geht sollte man sofort reagieren.

Ansonsten ist der Kleber, abgesehen von dem Geruch sehr zu empfehlen. Er tut genau das was er machen soll. Ein Modell zusammenhalten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2016
Dies ist seit vielen Jahren mein bevorzugter Klebstoff im PLASTIKMODELLBAU. Er ist mit Faller „Expert“ oder „Super Expert“ vergleichbar. Selbstverständlich ist er auch für die Plastikmodelle anderer Hersteller geeignet!

Es sollte ausreichen, „Super Kleber für den Modellbau“ zu schreiben, aber die negativen Wertungen verlangen Erläuterung. Das wurde zwar schon gemacht, aber es wird anscheinend immer wieder übersehen. Falscher Gebrauch ist der Hauptgrund für diese Rezensionen.

Revell und Amazon sollten die Produktbeschreibung überarbeiten, um Missverständnisse auszuräumen. Dafür wäre es fast ausreichend, den Text auf der Flasche zu übernehmen: „Für Modellbau geeignet“. Aber auch in den „Fragen und Antworten“ findet man Aussagen, die nicht stimmen, darunter sogar von Verkäufern! So etwas ist wenig hilfreich.

Für Hartplastik, Kunstharzteile, PVC etc. ist „Contacta Professional“ nicht geeignet. Für fast jeden Werkstoff gibt es einen speziellen Kleber. Man sollte auf jeden Fall zuerst feststellen, was man zu kleben hat, um danach den passenden Klebstoff auszuwählen.

1.) Anwendungsbereich:

Der Kleber ist ausschließlich für POLYSTYROL und andere kalt verschweißbare Kunststoffe geeignet. Lediglich saugfähige Materialien – wie Papier – können ebenfalls mit dem genannten Kunststoff verklebt werden

2.) Anwendung:

Die Klebeflächen sollten fettfrei, staubfrei und trocken sein. Auch Farbe stört die Funktion des Klebers.

Durch die Kanüle ist die Dosierung einfach. Nach der Verwendung sollte die Kanüle von außen mit etwas „Zewa“ abgewischt, die Kappe sofort wieder drauf gesetzt und die Flasche stehend gelagert werden, damit der Klebstoff wieder zurück in die Flasche laufen kann. Die Kanüle ist nur gesteckt. Daher kann sie aus dem gelben Verschluss gezogen werden. Das passiert z.B., wenn man das Röhrchen nicht abgewischt hat, wodurch es in der Kappe haften kann. Es lässt sich aber vorsichtig mit einer Zange wieder heraus ziehen und sicher an seinen Platz zurück stecken.

Ist die Kanüle dennoch einmal verstopft, kann man sie:
a) mit einem längeren Stück dünnen Drahtes von vorne durchstoßen oder sie
b) kurz mit einer offenen Flamme (Feuerzeug, Kerze) erhitzen und ein wenig Klebstoff auf Papier oder Pappe ausdrücken.

ACHTUNG! Dabei kann eine kleine Stichflamme austreten. Eine verstopfte Kanüle ist aber kein Produktmangel.

Da auch „völlig“ eingetrockneter Kleber genannt wurde: Ich habe noch Reste in drei Fläschchen aus den Jahren 2006 bis 2009. Der Kleber ist nach wie vor flüssig. Wenn man ihn vernünftig lagert, kann er nicht austrocknen. Da war wohl eher die Kanüle verstopft oder die Flasche wurde ohne die Kappe aufbewahrt. Bei Kontakt mit Luft bindet „Contacta Professional“ nach und nach ab.

3.) Funktionsweise:

„Contacta Professional“ verklebt die Bauteile nicht, sondern verschweißt sie miteinander. Dabei werden die behandelten Flächen oberflächlich angelöst und gehen – nach dem Durchtrocknen – eine feste Verbindung miteinander ein.

Es ist ein Lösungsmittel enthalten (n-Butylacetat, Infos dazu z.B. auf Chemie.de). Durch die – normalerweise geringe – benötigte Menge des Klebers halten sich Gesundheitsgefahr und Geruchsbelästigung jedoch in Grenzen. Während der Arbeit sollte man aber auf jeden Fall lüften.

POLYSTYROL wird fast ausschließlich im PLASTIKMODELLBAU (Standmodelle!) verwendet. Im Funktions-Modellbau (z.B. ferngesteuerte Modelle) findet dieser Kleber weniger Anwendung, da die Einzelteile zumeist aus völlig anderen Kunststoffen (Lexan, ABS usw.) bestehen.

4.) Fazit:

„Contacta Professional“ trocknet nicht schnell. Vor allem ist er kein „Sekundenkleber“. Er hält die Teile zwar fix in Position, aber man sollte wissen, dass die Aushärtungszeit bis zu 12 Stunden, in Einzelfällen sogar länger beträgt. „Sekundenkleber“ (Cyanacrylat) hat eine völlig andere Funktionsweise.

Einer der Vorteile von „Contacta Professional“ ist, dass die Teile noch eine Weile beweglich bleiben, was Korrekturen ermöglicht. Nach dem kompletten Abbinden lassen sich die Teile nur noch mit Gewalt trennen. Eine „schlechte Klebeeigenschaft“ trifft nur auf nicht geeignete Kunststoffe zu.

Für den PLASTIKMODELLBAU kann ich mir keinen besseren Kleber vorstellen. Dazu kommt noch die enorme Ergiebigkeit.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)