Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. September 2011
Was besseres (falls es auch was geben sollte) muss nicht gekauft werden, wenn es teurer ist, denn das hier reicht vollkommen aus, um die CPU kühl bei leisem Betrieb zu halten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2009
Ich bin ein Fan der Firma Artic Cooling, Habe bis jetzt immer die Vorhandenen CPU Kühler in meinen Rechnern (zum 4 mal ) gegen Arctic ausgetauscht. Dafür sprach bis jetzt immer super Kühlleistung , Preis und super Leise. Sie waren nie zu höhren. Deswegen war klar ,neuer Rechner also wieder Artic Cooler mitbestellen. Probelauf meines Q6600 intel ( 4 Kern ) auf Sockel 775 Board lief noch mit Intel Boxer Kühler. Es war wie zu erwarten der Horror. Das ding war laut und Pfeifte vor sich hin.
Drehzahleinstellung ging auch nicht, 3 Pin Stecker. Also nur Strom und Drehzahl aber keine Geschwindigkeit (PMW). CPU Temperatur 55°C, ging noch. Dann kam die Erlösung wie ich dachte. Wie immer bei Amazon schnell und sicher kam der Bestellte Arctic Cooler Feezer 7. Wärmeleitpaste schon dran, Super! Mother Board muste trotzdem Raus ,Boxer Kühler war mit Kreuz unter dem Board verschraubt, das brauch der Arctic nicht. Montage des Kühlers einfach super, Perfekte Beschreibung und Pass genau gearbeitet. Das Lüfteranschluss Kabel genau nach Intel Standart und 4 Pin. Also Strom, Drehzahlübermittlung und Drehzahlsteuerung, Super also alles was man braucht. Dann machte ich den Rechner zum ersten mal an und ich war erschrocken. Der Lüfter sauste los und laut . Stand da nicht 0,9 Son? Ist das so laut? Stand da Silent? Nachgeschaut und Drehzahl überprüft. 2500 RPM bei 31°C CPU Temperatur. Geile Temperatur aber viel zu laut. Ab ins Bios und Temperatur überwachung der CPU Aktiviert. Und siehe da, Der Arctic Cooler 7 war wieder das was er immer war. Ein Leiser ( nicht hörbar ) guter Kühler mit viel Reserven nach oben.
Fazit: Der Lüfter läuft bei mir zwischen 900 und 1500 RPW und hält meine CPU sicher unter 50°C. Dank seiner enormen Kühlfläsche und auch noch Reserven im Lüfter ist er von mir nur zu empfehlen. 5 Sterne Plus. 2Dinge sollte man aber auf jeden Fall berücksichtigen vor dem Kauf des Kühlers. 1.Der Kühler nimmt zum Kühlen nicht wie gewohnt die Luft über einen Kanal von außerhalb zum Prozessor sondern muß sie aus dem Gehäuse selber nehmen. Gehäuse Lüftung ist dringend anzuraten weil mit 40 oder 45°C im Gehäuse kann man auch nicht tiefer Kühlen, Der Lüfter vom Netzteil reicht alleine nicht aus, bei mit erledigt dies ein 120 Lüfter an der Seite, der auch gut ist für die Grafik Karte. 2. Für Leute die Viel Wert legen auf Ruhe brauchen auf jeden Fall eine Drehzahlregelung. Geht im Bios oder aber über Software. Im Bios habe ich es mitlerweile wieder abgeschaltet und lasse es per Software Regeln. So habe ich auch zugriff auf alle anderen Systemtemperaturen.
44 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2009
Kühlt eindeutig besser als jeder Boxed-Kühler.
WICHTIG: Wärmeleitpaste ist schon aufgetragen! braucht keine mitzukaufen!
Hält meinen 2*3Ghz Intel Core 2 Duo der eigentlich für hohe Temperatur bekannt ist auf angenehmen 30°.
Zu groß ist er auch nicht und der Einbau ist einfach.
Schnelle Lieferung.
Kann ich nur empfehlen! ^^
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2010
Zu aller erst sollte gesagt werden, dass hier die Rev. 2 geliefert wird. Intel Socket 1366, 1156, 775
AMD Socket AM3, AM2+, AM2, 939 und 754 werden unterstützt.

Ich bin sehr zufrieden mit diesem Kühler. Er ersetze meinen Boxed Kühler vom Q6700, da ich ihn in naher Zukunft ein wenig übertakten will.
Die Temperaturen habe ich aus dem BIOS entnommen, nachdem ich eine halbe stunde BFBC2 gespielt habe.

Boxed Kühler: CPU 56°C, Board 51°C

Cooling Freezer 7 pro: CPU 49°C, Board 48°C

Ich war erstaunt und erfreut über das Ergebnis.
Zudem rotieren in meinem Gehäuse noch 2 12er silent Lüfter.
Der Lüfter des Cooling Freezer ist im vergleich zu den silent Lüftern auch kaum wahrnehmbar. Positiv ist auch zu erwähnen das er nicht starr auf dem Kühler sitzt sondern entkoppelt ist. Das einzige was in meinem System noch nervt ist die ATI 4870.

Zur Montage:

Meines Erachtens ist die Montage sehr einfach. Man muss Trotzdem ein wenig Zeit investieren, da das Board ausgebaut werden muss.

ABER ACHTUNG! Beim festschrauben des Kühlers sollten die Schrauben nicht bis zum Anschlag fest gedreht werden.
Ich habe es versehentlich gemacht, weil kein Widerstand beim Schrauben zu spühren war, der mir sagte "gleich ist er Fest". Wenn die Schrauben bis zum Anschlag festgedreht werden, sieht das Board (ASUS P5Q pro) aus der Seitenansicht wie ein Smilie aus und die Rückseite weist eine Beule unterhalb der CPU auf. Zum Glück hat es das Board überlebt.

Der Kühler ist außerdem nicht sonderlich schwer. Er wirkt zwar massiv, ist aber kaum schwerer als der Boxed Kühler. Habe beide mit der Handgewogen ;)

Ich kann den Kühler also nur Empfehlen. Mal gucken wie die Übertaktungsversuche verlaufen.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. Februar 2011
Hallo Zusammen!
Ich mache es kurz!
habe heute den ARCTIC COOLING Freezer 7 erhalten, versan ging relativ schnell.!
habe mit meine boxed kühler mein intel core 6600 2.4 ghz @ ( OC 2.97 ghz ) bei Prime95 stress test auf 74 ° bekommen
seit dem ich den ARCTIC COOLING Freezer 7 eingebaut habe ixt nun maximal 57 ° das ist verdammt gut!
kann ich nur empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2012
Hallo, als ich den den Freezer 7 aus der Verpackung holte musste ich feststellen das es ein ganzschöner Brummer ist, aber das ist gut so denn große Lüfter sind meist leiser als die kleineren Kolegen da sie mit einer geringeren Drehzahl die selbe Luftmenge erreichen. Dies ist auch beim Freezer 7 der Fall, dieser ist jetzt der Leiseste meiner drei Lüfter im PC (Grafikkarte , CPU, Netzteil). Auch die Kühlleistung ist sehr gut. Die CPU wird auf optimalen Temperaturen gehalten auch bei aufwendigen Grafikanwedungen bzw Spielen.

Zum Einbau: Hierbei muss ich leider Punktabzug geben. Eingebaut wurde meine Version mit den typischen Plastikstiften, welche durch einen stift auseinander Gedrückt werden. Da ich damit schon schlechte Erfahrungen hatte (zb abbrechen bei Transport) war ich schon etwas misstrauich. Die Stifte vom Freezer wirken hingegen sehr Stabil. Leider war jedoch einer der 4 befestigungs Stifte falsch produziert, dort stand ein kleines plastik stück ab was ihn daran hinderte sich komplett durch das Mainboard zu schieben. Nach einem verletzten Finger durch aufschürfen am Lüfter durch zu starkes drücken habe ich dann zu einem messer gegriffen und das ding in Form geschnitzt. Das ging auch nicht sonderlich gut (die Dinger sind wirklich sehr stabil). Aber als ich es dann geschafft hatte passte auch der 4. Stift.
Die Befestigung zieht dann jedoch so stark das sich mein Mainboard leicht verbiegt und dann auch in diesem Zustand bleibt. Jedoch ist dies nur Minimal und sollte es nicht beschädigen.

Fazit: Lüfter Top, Einbau Flop, da der Einbau jedoch eine einmalige Sache für mich ist gibt es nur einen Punkt abzug von daher 4/5

Gruß Bawe
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2010
Also ich habe mir nun ein Sockel 775 System (Midi Tower) mit einem Core 2 Quad 9650 neu aufgebaut und dabei den AC Freezer Pro Rev. 2 verwendet.

Der Einbau: Kinderleicht, tolle Anleitung und hält Bombenfest. Die Grundplatte wird mit Push-Pins befestigt und danach der Kühler mit zwei Schrauben festgeschraubt.
Dabei muss der Kühler kurz abgeclipst werden, geht aber wirklich einfach. So würde sich auch ein anderer Lüfter einfach befestigt werden. Das Mainboard braucht dabei nicht ausgebaut zu werden. Bitte darauf achten dass der Lüfter die Abluft dann nach hinten abtransportiert und nicht zum Beispiel über das Netzteil (sinkt sonst der Wirkungsgrad und könnte unter Umständen zu heiß werden).

Praxis: der Kühler ist nicht zu schwer, hat aber eine gute bis sehr gute Kühlleistung. Die Lautstärke ist als gering zu bezeichnen. Ich habe die Steuerung des CPU Lüfters im BIOS auf Intel (QST) eingestellt, so dreht er meistens bei nur knapp 800 UpM und ist unhörbar. Die Temperatur beim Q9650 (TDP 95 Watt) bleibt im Idle Betrieb bei 38 Grad (ist auch gleichzeitig die Gehäusetemperatur innen) und bei Volllast geht diese nicht über 48 Grad hinaus. Also für den Prozessor ein echt guter Wert. Könnte aber mit weiteren Gehäuselüftern die die Abwärme aus dem Gehäuse bringen noch weiter gesenkt werden.

Fazit: würde ich mir sofort wieder kaufen! Hier beweist sich mal wieder das billig nicht gleich schlecht sein muss :-))
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2008
Habe ihm auf nen alten MD 8383 Xl verbaut, da der andere ja bekanntlich ein Düsenjet ist. Ist leise und Kühl so wie er soll. Beim Einbau musste ich Motherboard doch ausbauen, da sich der kühler nicht richtig verhaken wollte. Mann sollte damit nicht rumspielen. sonst verschmiert die Paste. Wenn schon einbaun dann richtig.

Ist aufjedenfall die bessere Alternative
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2009
Der Kühler ist Leise aber noch nicht ganz Silent für die die es sehr genau nehmen. Er Kühlt normale Prozessoren gut und zuverlässig. Für zb E8400 und E8500 würde ich ihn nicht einsetzten weil er bei mir um die 43 Grad unter Idle Brachte und 59 Grad bei Last und komplett aufgedrehten Lüftern von Gehäuse (Antec 902, sehr gute luftzufuhr). Mir persöhnlich zu viel, aber die Prozessoren halten es aus.

Wer jedoch einen austausch Lüfter zum Boxed Lüfter sucht macht hier keinen Fehlgriff.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2009
Habe mir den Kühler neu zu meinem Intel Quad gekauft und gleich verbaut.
Nach anfänglischen Schwierigkeiten beim befestigen (push pin)
lief alles wunderbar und gekült hat er auch super.
gestern morgen schaltete ich meinen PC ein und vernahm ein leises kratzen, ähnlich eines stickers etc der sich im Gehäuse abgelöst hatte und in einen Lüfter ragt.
Nach kurzer Inspektion hat sich aber leider ergeben, dass der Lüfter ein Lagerschaden hat nach nicht allzulanger Lebenszeit
SCHADE
habe mir trotzdem nochmal den gleichen bestellt, der Austausch geht ja wunderbar von Hand,
alter Lüfter ab Gummischnallen lösen, Stecker ab, neuer Lüfter drauf (ohne Auswechseln des Kühlkörpers)
Stecker dran fertig =)

Alles in allem ein Super Produkt hab nur mal wieder ein Montagsprodukt erwischt...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)