Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Fashion Sale Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
14
3,7 von 5 Sternen
Version: Standard|Ändern
Preis:27,00 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. März 2007
Diese 8 Mods sind KEIN großes Add-on wie mit "Shivering Isles" für Oblivion angekündigt (Quests für 30 Stunden Spielzeit, große neue Landschaft, neue Kreaturen, usw.) sondern einfach nur mehrere kleinere bis größere Zusätze, um Oblivion aufzuwerten. Wer sich nicht vorab informiert hat, mag daher enttäuscht sein. Ich bereue den Kauf allerdigs keine Sekunde, sondern finde viel Freude an den Upgrades ^_^

Über die deutsche Übersetzung kann ich nur wenig sagen - mein Freund hält sie aber für verschmerzbar, obwohl dieselben Fehler dabei sein sollen wie im restlichen Spiel, trotz inkludiertem letztem Patch. Ich selbst spiele die englische Version und kann das auch nur sehr weiterempfehlen :P Der Preis war voraussehbar; immerhin waren die Mods lange Zeit um praktisch denselben Preis in Dollar übers Internet herunterzuladen gewesen. Schätze mal, wir werden für Shivering Isles noch mehr hinblättern müssen -.-

* das Planetenmodell ist graphisch einfach genial gemacht; die Quest dazu sehr typisch, einfach und schnell erledigt, aber die Designer-Arbeit, die dahintersteckt, ist einfach bewundernswert. Hut ab! Hat man das Dwemer-Planetenmodell fertig, kann man sich bei jedem Sternbildwechsel dort andere Boosts (= Erhöhungen von Fertigkeiten/Attributen) abholen - nicht kumulativ.

* "Knights of Nine" bietet eine schöne lange Quest-Reihe mit mehreren Teilen, die durchaus Stimmung macht. Hier wurde viel Arbeit reingesteckt, ein netter Storybezug zu älteren Elder-Scrolls-Teilen hergestellt, neue Items geboten, eine neue Fraktion zum Aufsteigen eingebaut, die bestehende Welt ein wenig verändert, durch neue zu besuchende Punkte wieder-belebt und mit neuen Charakteren mit Voice-Aufnahmen erfreulich ansehnlich gestaltet.

* Menrunes Schneide ist zwar keine überragend balance-zerstörende Waffe, aber die Quest ist durchaus nett gemacht - mit einem ganz neuen langen Dungeon aus einer Festung, mehreren großen Höhlen mit Häusern und Eindringlingen aus Morrowind, durch die man sich durchkämpfen muß, sowie einer ausgedehnten vampir-gefüllten Ayleiden-Ruine (allerdings alles aus bekannten graphischen Einzelteilen zusammengesetzt). Den Morag-Tong-Agenten sollte man übrigens nicht lebend davonkommen lassen - seine Rüstung ist nämlich das Beste an dem ganzen Mod ;)

* der Turm des Zauberers ist graphisch wieder mal ein Schmankerl, leider ohne dazugehörige Quest. Dafür bietet er einen eigenen Kräutergarten ^_^ , 2 Altäre (Zauber herstellen & Gegenstände verzaubern) auch für Anfänger in den magischen Künsten, einen Atronarch-Beschwörungs-Altar, Teleports zu allen Magiergilden (!) und endlich ein Lager (Eis-Keller) mit viiiielen Kisten :D

Natürlich ist dieses neue traute Heim wie alle anderen Häuser, das "unscheinbare Lager" und das "Diebesversteck", wieder ein "money-sink", damit man die ersparten Millionen sinnvoll anlegen kann :P Sprich: Einrichtung muß recht teuer gekauft werden. Für Nicht-Anfänger-Spieler aber wirklich kein Problem.

* das Diebesversteck macht viel Spaß - es ist ein altes Piratenschiff in einer Höhle, das erstmal von Skeletten gesäubert werden muß; danach kann es "eingerichtet" werden, vor allem mit einer Mannschaft (!), die sich einmal wöchentlich auf Piraterie ausschicken läßt und mit Beute zurückkommt (das Schiff selbst bleibt aber in der Höhle). Auch Trainer sind in der Crew mit dabei und ein eigener Händler :) Lagerplatz ist nicht übermäßig viel vorhanden, aber man hat immerhin eine eigene Kajüte ^.^ Leider ist nichts an "echten" Quests dabei, abgesehen vom (sehr leichten) Finden des Verstecks und Säubern.

* das unscheinbare (? englisch: vile!) Lager ist ein Unterschlupf für böse Charaktere, den man durch den hohlen Baum unter Wasser betritt. Der Schrein von Sithis sieht hinreißend aus und bietet Heilung von Beeinträchtigungen für Helden mit negativer Gesinnung. Ein Gefangener schläft im Kerker als Blutspender für die Vampire unter den Helden, ein böser Helfer kann wöchentlich einmal zum Morden ausgeschickt werden (er kann dabei aber auch versagen), es gibt dort alle paar Tage eine neue alchemistische Ingredenz zu ernten, eine gute Zufallswaffe, einiges an Lagerplatz und einen schicken Schlaf-Sarg ^_^ Quests sind aber keine zu absolvieren.

* die Zauberbücher machen durchaus Sinn, damit ist in den (besseren) Zufalls-Truhen überall auf der Welt wieder mehr Besonderes zu erhoffen, nämlich einzigartige Zauberbücher mit ganz neuen Zaubern zum Sammeln :)

* die zwei verschiedenen Pferderüstungen waren schon knapp nach Release erhältlich, vielleicht hatten die Graphiker die Arbeit nur knapp nicht geschafft? Leider ganz ohne Quest; die Rüstungen schützen die Pferde und putzen sie graphisch auf - nichts Besonderes, aber halt was für Pferdeliebhaber :D

* es finden sich auch ein paar wenige neue Ingredenzien im Mod-Pack, die sich nur bedauerlicherweise mit der (wohl zu alten) Erzmagier-Truhe allesamt nicht vervielfältigen lassen -_-
0Kommentar| 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2007
Nachdem ich das Hauptspiel bis auf 2 oder 3 Nebenquests durch hatte, entschied ich mich dazu, doch noch das Addon zu kaufen. Die anfängliche Enttäuschung war groß: Mir war durchaus bekannt, dass es sich im wesentlichen nur um eine Sammlung kleiner Plug-ins handelt. Eine gemeinsame Installationroutine wäre nett gewesen, aber man darf sich durch mehrere Installationen hangeln, bis der DVD-Inhalt auf der Platte ist. Beim nächsten Spielstart bekommt man nacheinander mitgeteilt, dass man einige neue Zettel in der Tasche hat, die einen zum jeweiligen Ort des Geschehens leiten. Etwas lieblos, statt die Plug-ins irgendwie flüssig in den Spielablauf zu integrieren, füllen sich die Taschen wie von Zauberhand mit Zetteln. Und die Features selbst finde ich so unnötig wie einen Kropf. Die Vampirresidenz ist für meine Begriffe viel zu kompliziert aufgebaut, um sie wirklich als Behausung zu nutzen (was es mit der Statue im "Keller" auf sich hat, habe ich noch nicht geklärt). Die Pferderüstung ist zwar nett anzuschauen, aber ohne sie ist mir auch noch kein Gaul zu Salami verarbeitet worden. Das Planetarium sieht klasse aus und bringt einem ab und zu mal einen neuen Zauber in die Spruchliste. Für mich als Kloppernatur aber auch nix. Einzig den Eiszackturm nutze ich öfter mal zum pennen; die Teleporter und der hauseigene Kräutergarten sind ganz praktisch (auch Kloppernaturen können Meister der Alchemie sein). Und einen faden Beigeschmack liefert auch mal wieder die Übersetzung: Genau wie im Hauptspiel kommen öfter mal englische Brocken. Und im Dialog heißen "Gerüchte" fortan immer "Rumors", also sogar eine kleine Verschlechterung gegenüber dem Hauptspiel (sorry, aber solcher Firlefanz verursacht bei mir zwanghafte und gewaltsame Haarexktraktionen).

Zuletzt ging ich den titelgebenden Quest des Addons an und wurde während seines Verlaufs doch noch etwas beruhigt. Für meinen Geschmack der beste Quest, den ich je in Oblivion gespielt habe. Eigentlich sind es mehrere Quests, aber der rote Faden zieht sich durch alle; letztlich ist man eben der Chefritter der Neun und darf ab dann ein paar Hiwis mit auf Goblinjagd nehmen. Was man als Zuhörer dieser Meuchelmördersippe aus dem Hauptspiel aber auch schon kann. Die Rätsel und die Dungeons heben sich jedenfalls angenehm vom Einheitsbrei des Hauptspiels ab.

Fazit: Das Addon hat einen Super-Hauptquest, hebt aber nicht die Langzeitmotivation von Oblivion. Für die gebotene Leistung ist es derzeit VIEL zu teuer.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2006
Das ist eine sehr kleine Erweiterung von Oblivion, die sich in ungefähr einem Tag durchspielen läßt. Eine wirkliche Erweiterung der Welt von Oblivion gibt es hier nicht. Stattdessen werden nur einige neue Dungeons und ein paar Gebäude in die bestehende Welt hinzugefügt. Insgesamt enttäuschend, weil wenig Umfang.
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2006
Dieses add-on ist eine glatte Mogelpackung! Ein Patch, ein paar kleinere Quests, aber sonst: wenig Neues und vor allem: wenig Umfang! Zum Spielen braucht man die CD nicht, also besser ausleihen, installieren und nicht zu viel erwarten.

Ich habe mich selten so geärgert nach einem Kauf. Diese Erweiterung bietet so wenig, dass sie ihr Geld einfach nicht wert ist!!!
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2006
Dieses Addon ist wirklich sehr kurz, seine Gesamtspielzeit beläuft sich auf vielleicht 7 Stunden, wenn man alle Inhalte nutzt. Es erweitert das 100 Stunden Spiel Oblivion also nur marginal.

Aber das was drin ist, ist wirklich gelungen. Die Hauptquest "Ritter der Neun" ist m.E.n. die beste Questreihe für das ganze Spiel und reizt die Möglichkeiten voll aus, gestalterisch, spielerisch und auch von der Handlung her.

Auch die anderen, kleinen Plugins sind entpfehlenswert. Mehrunes Schneide schickt den Spieler auf einen sehr langen und spannenden Quest, der Turm des Zauberers, das unscheinbare Lager und das Diebesversteck sind sehr gelungene Behausungen, die je nach Spielart neue Möglichkeiten eröffnen. Auch die andern 3 plugins (Pferderüstung, Planetarium und Zauberbücher) sind zumindest ganz interessant.

Zur Übersetzung: Wieder mal haben sich einige Ungereimtheiten eingeschlichen, an die man sich als Oblivionspieler aber schon gewöhnt hat und die den Spielablauf nicht weiter stören.

Insgesamt ein sehr gutes Addon.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2006
Oft wird das Addon als Mogelpackung bezeichnet. Aber eigentlich stimmt das nicht.

Es ist kein Addon im klassichen Sinne, wie "Das Tribunal" oder "Bloodmoon" für den Vorgänger Morrowind, aber eigentlich ist es die paar Euro die es kostet Wert.

Neben dem eigentlichen Addon "Knights of the Nine" das zugegeben als vollwertige Erweiterung ein bisschen knapp ausfällt, bekommt man hier alle bisher erschienenen Mini-Addons die auch alle für sich Geld kosten dazu und vor allem erstmalig komplett in Deutsch. Alle zusammen ergeben schon den halben Preis des Addons, womit die eigentliche Erweiterung doch recht günstig ausfällt.

Außerdem ist "KotN" super in Szene gesetzt, und mit sicherheit eine der besten Questreihen im ganzen Spiel. Und einen dicken Tag spielt man schon drann. Wenn man sich also informiert, und weiß was man kauft, ist das Addon eigentlich keine Enttäuschung. Wenn man allerdings ein Bloodmoon für Oblivion erwartet, wird man jedoch enttäuscht.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2007
Dieses Add-On besteht aus den ganzen Bezahlplugins der Herstellerwebsite, man braucht sie nicht zu haben, weil für das was drin ist, ist es viel zu teuer. Die paar Quests sind das Geld nicht wert. Sie sind zwar ganz gut gemacht, aber genauso gute Quests kann man sich auch kostenlos unter [...] herunterladen.

Fazit: Wartet auf ein richtiges Add-On!!!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2008
...kann man sich auch offiziell und völlig legal von der Oblivion-Homepage herunterladen. Sicher nicht ganz so stilvoll wie ein Original, schön verpackt etc, allerdings dafür wesentlich günstiger und mit identischem Spielinhalt. Der Unterschied: Dies hier ist eine Sammlung aller Plugins in den (zum Erscheinzungstermin) aktuellsten Versionen. Alle herunterzuladen ist etwas Arbeit, bietet aber keinen Nachteil. Warum diese Addon-Sammlung zum Verkauf gepresst wurde ist mir daher etwas schleierhaft, lohnen tut sich das Spielen (mindestens gratis von der offiziellen Homepage heruntergeladen) meiner Meinung nach auf jeden Fall.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
The Elder Scrolls, spricht ja schon für sich.
Ein nettes Add on mit Helferlein, ner kultigen Burg und mehreren Spassmachern.
Also ich habs nicht bereut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
Sehr spannend mit kleinen macken weil die neuen Waffen und Rüstungen nach uppen verschwinden. Aber sonst alles ok und interessant.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)