Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

2,0 von 5 Sternen
73
2,0 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2017
Ich hatte mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, nachdem der erste so spannend und ansprechend war.
Anfangs hatte ich mich nur gewundert, wo Ashton Kutcher abgeblieben ist und nach einer Stunde die ganze Handlung für sehr schwach befunden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2017
ich denke, der film w?re besser, wenn es noch ein bisschen traurig endete. wenn ich, muss ich jemanden wie der held. der film ist gut. die spezialeffekte des films sind wirklich gut. die handlung des films ist sehr nah an der realit?t. ich sah, wie dieses video mit meinem bruder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2006
Ziemlich langweiliger möchte-gern Abklatsch des ersten Teils ohne eine richtige Basis zu finden.

Irgendwie unfähige Schauspieler, langweilige und komplett vorhersehbare Storyline die nur noch die Grundidee der Veränderung der Vergangenheit mit sich bringt.

Der Film dümpelt mühevoll vor sich hin ohne eine richte Spannung aufzubauen, die allerdings bei Ausbau diverser Szenen durchaus vorhanden gewesen wäre... zum Glück ist man nach 75 min erlöst. Falls jemand 85 Minuten auf dem Cover liest, dann sind das die 10 Minuten (!!!) Abspann!

Direct to DVD => heisst für mich mittlerweile in den meisten Fällen "Direkt in den Müll".

Wer den genialen ersten Teil kennt und auch hier durch die gekonnt umgesetzte Story fasziniert war, wird hier bei Teil 2 schwer enttäuscht werden. Ich rate vom Kauf dringend ab... selbst bei 15 Euro ;-)

Für mich waren das 75 Minuten verschenkte Zeit.

Ich möchte nie eine Filmsammlung sehen von Leuten die hier 5 Punkte vergeben... da kommt mir das Grauen...
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2007
The "Butterfly Effect 2" hat abgesehen von den aus dem Original übernommenen Trick-Effekten nicht viel mit dessen partiell genialer Vorlage zu tun. Optisch ansprechend, ist vordergründig die Synchronisation ein wahres Handicap dieser Fortsetzung - insbesondere in den zwei zu sehenden Erotiksequenzen, die einer nahezu pseudo-pornografischen Vertonung unterliegen. Insgesamt ist der vorliegende Film zwar sicherlich nicht die schlechteste Fortsetzung eines Blockbusters, weist aber dennoch eine Vielzahl an eklatanten Schwächen auf. Irgendwie essentiell recht unterhaltsam, aber grundsätzlich weit vom Ursprung entfernt, kann "The Butterfly Effect 2" (in nur zwanzig Drehtagen abgehandelt) zwar visuell überzeugen, ist jedoch inhaltlich nicht überragend und wurde streckenweise ziemlich langatmig inszeniert. Fazit: DVD-Sammler könnten in dem vorliegenden Film eine möglichrweise sinnvolle Komplettierung ihrer Sammlung vermuten - Gelegenheitskonsumenten dürften eher enttäuscht sein. Ich empfehle eine dem Kauf vorhergehende Verleih-DVD-Konsultierung, um sich eine eigene Vorstellung hinsichtlich der Qualität des Films zu schaffen. Nur eingeschränkt empfehlenswert!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Handlung spielt einige Jahre vor dem ersten Teil, von den Darstellern aus diesem Film ist aber niemand auf der Leinwand zu sehen. Es geht auch hier wieder um einen Zeitreisenden, der erkennen muß, daß Veränderungen in der Vergangenheit auch Konsequenzen für die Gegenwart haben.

Ich musste doch staunen, dass ein Sequel des überragenden 1. Teils so schnell kommt. Kaum jemand hatte bislang davon gehört.....und leider kam es so wie es kommen musste, dieser 2. Teil kommt bei weitem nicht an den ersten heran der ja schon quasi Kultstatus hat. Der Regisseur hat bisher auch eher TV Serien gemacht was in der doch relativ statischen Bildführung absolut deutlich wird....weitestgehend sehr konservativ und kein Stück innovativ. Immer wieder hält die Kamera einfach nur aus der Halbtotalen drauf, absolut unverbindlich, keine atemberaubenden Kamerafahrten wie im ersten Teil...stimmt, das ist eigentlich der Punkt der den Film am meisten runterzieht....es ist eigentlich eine Frechheit den Titel dafür verwenden zu dürfen...das hier nicht die Macher und Schauspieler des 1. Teils dagegen vorgegangen sind ??

Den Inhalt werde ich hier nicht lange wiedergeben, er versucht in Grundzügen die main Storyline des 1. Teils wiederzugeben in dem er die Verstrickung der Zeitlinien aus Vergangenheit und Gegenwart aufzeigt. Hauptdarsteller Nick merkt einfach, dass er durch das Konzentrieren auf Bilder sich in die Vergangenheit "beamen" kann und dort auf Ereignisse einwirken kann. Diese Eingabe erfolgt ihm nach einem schweren Verkehrsunfall bei dem drei seiner Freunde sterben.

Es war sicherlich klar das der Überhit von 2004 nicht wiederholt werden kann. Diesen Anspruch sollte man nicht haben. Aber trotzdem kommt einem bei schauen die ganze Zeit ein schales B-Movie Gefühl entgegen. Wenn der Film nicht den Titel tragen würde, würde ich ihn nie mit dem genialen 1. Teil in Verbindung bringen. Zum Glück ist er mit unter 90 Minuten relativ kurz und jeder Minute länger würde zu viel sein. Ein typische direct-to-Video Produktion eben. Dafür ist er allerdings dennoch einigermassen unterhaltsam und längst nicht sooo schlecht wie vieles aus dieser Ecke.

Es fehlt dem Film der tragische, ja verzweifelte Grundton, die Aussichtslosigkeit, die Dramatik und es gibt auch fast keinen Bezug zum 1. Teil was auch enttäuscht. Bis auf den schweren Autounfall bei dem es ziemlich knallt und es Tote gibt, fehlt auch die gute Portion grafischer, aber auch Psycho-Gewalt, die auch den ersten Teil interessant gemacht hat.

Die Schauspieler sind guter Durchschnitt, können natürlich nicht mir dem Charisma der "Stars" des Vorgängers mithalten. Es fehlt dem Film die Magie und sogar die Szenen des "Zeitreisevorganges" sind in der Umsetzung lasch und lahm gegen die des Originals. Und auch die Dialoge sind einfach Einheitskost und wirklich typisch overground amerikanisch langweilig. Mir fällt auch keine Szene oder ein Handlungstwist ein der hier einer besonderen Erwähnung bedarf...es plätschert handlungsmässig alles so vor sich hin.

Zusammenfassen ist zu sagen: Dieser Film ist wirklich nicht nötig gewesen, zumindest nicht als Sequel des Überhits von Teil 1. Nicht falsch verstehen, er ist immer etwas besser als viele Einheitskost die es sonst so gibt, aber von einem offiziellen Nachfolger hätte ich schon deutlich mehr erwartet. Wer sich Teil 2 nennt kann nicht ausser Konkurrenz laufen, er muss sich mit dem Vorgängen messen lassen. Deswegen kann ich - auch in bezug auf den 1. Teil - leider nur unterdurchschnittliche 2/5 Sternen geben.

2/5 Sternen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Diesen Satz hätten sie auf's Cover klatschen sollen. Und die Antwort ist auch ganz simpel: nein!

Es ist eine Frechheit, dass dieser Film als "Butterfly Effect 2" getauft wurde. Eine absolute Zumutung!
Die Geschichte von Teil 1 wurde zu Ende erzählt. Warum musste da eine Fortsetzung her? Geld. Nichts weiter.

"Butterfly Effect 2" besitzt alles, was ein schlechter Film braucht:
- unsympathische, 100% talentfreie Schauspieler
- Sexszenen ohne Limit (ich war schockiert!)
- unfassbar langweilige Story (Teil 1 hat dieses Thema perfekt umgesetzt!)
- grenzenlose Belanglosigkeit
- einfallsloser, lächerlicher, langweiliger, windelweicher Abgang

Positiv ist mir die Kameraführung sowie das scharfe Bild aufgefallen. Hwoooow.

Ich bin echt enttäuscht. Und als ich sah, dass Teil 3 ab 18 Jahren freigegeben ist, wusste ich: es ist aus! Vorbei!
Für mich existiert nur der erste Teil. Das rede ich mir nun, apathisch in der Hocke schaukelnd, immer wieder ein.
Einbildung ist schließlich auch 'ne Bildung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2012
Diese Fortsetzung reicht an den ersten Teil gar nicht heran. Es scheint, als wäre den Produzenten nichts mehr eingefallen, denn ein Teil der Geschichte scheint einfach eine Wiederholung des ersten zu sein, der Rest ist zwar neu, hat jedoch viele Logikfehler, keinen richtigen Hintergrund und auch keinen Tiefgang. Nett anzusehen, aber man sollte auf keinen Fall große Erwartungen haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2006
Au Weia! Nach dem Überraschungserfolg "Butterfly Effect" musste ein Sequel kommen, dazu mußte man kein Hellseher sein. Das Ausmaß dieser Fortsetzungskatastophe dürfte aber auch hartgesottenen C-Film Junkies einen Schauer über den Rücken jagen. Dank der 78 Minuten Spieldauer (kann je nach DVD Player variieren) fährt einem der Schreck allerdings nicht zu anhaltend in die enttäuschten Glieder. Ein uninteressanter Plot, in einem uninteressanten Umfeld, garniert mit ein paar äußerst farblosen und; hatte ich fast vergessen; UNINTERESSANTEN Akteuren. Dazu passt die Bild(un)schärfe auf schlechtem VHS Niveau, bei immerhin passablem Ton. Zusammengefasst: "homogenes Versagen auf der ganzen Linie". Man nehme die Sexspielchen von Nip/Tuck, verwässert mit ein wenig Beziehungsgedöns, klaut ein paar Autostunts von "Final Destination 1-9", kopiert vom Original mit Ashton Kutcher noch den wackeligen "Zeit-Verzerr-Schmonzenz-Blut-aus-der-Nase-lauf-Quatsch" und fertig ist Mist, mit 135% Reinheitsgehalt. Wer mal richtig jemanden ärgern will, sollte diese DVD zu Weihnachten verschenken. Fazit: "verschenkte Lebenszeit in ihrer schlimmsten Form"...
33 Kommentare| 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2008
... sondern in den Müll.
Tut mir leid an die drei Fans, die dieser Film hat, aber leider fand ich diesen Schinken wirklich nicht gerade spannend.

Während der erste Teil wirklich ein toller Film ist, mit zumindest größtenteils überzeugender Handlung und ernsthaften Ansätzen, ist das hier eine billige Kopie.

Noch nicht mal das, es ist ein verzerrtes Abbild eines Abbilds, als hätte man einen narzisstischen Idioten gebeten, den ersten Film etwas umzuschreiben.

Die Motivation des Protagonisten ist grausam, unzulänglich und absolut selbstverliebt. Die Morde sollen das noch irgendwie rausreißen, aber stattdessen ekelt es einen an.

Alles in allem ein äußerst lächerlicher Film, den man besser gar nicht erst kaufen sollte. Vor allem dann nicht, wenn man den ersten Film gesehen hat.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2015
Hätte Nick einfach nach 20 Minuten bei seiner ersten Reise in die Vergangenheit den blöden Reifen gewechselt, dann wären uns 60 Minuten Blödsinn erspart geblieben. Obwohl - den zweiten Stern gebe ich für das einigermaßen akzeptable Ende. Dazwischen: Langeweile pur.. Rauszureißen versucht es der Regisseur dann mit 2 1/2 völlig unpassenden Sexszenen (die halbe mit nem Mann - und die ist mit Abstand am Schwachsinnigsten).

Meine Empfehlung: nicht kaufen, nicht angucken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden