Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
18
Razorlight
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


VINE-PRODUKTTESTERam 31. Juli 2006
Manchmal sagt man ja, die Platten die sich einem erst nach 3,4-maligem Hören erschließen seien die besten, doch seien wir mal ehrlich: viel besser sind die Werke, die einen vom ersten Takt an packen. Und hier ist wieder so ein's Razorlight's zweites, selbstbetiteltes Album.

Wenn die ersten Takte von "In the Morning" losgehen ist man bereits verloren an dieses kleine feine Pop-Meisterwerk, welches mit sonnigen Melodien, schnittigen Popsongs und kühlen Riffs umd die Ecke kommt. Das Razorlight in England schon zu den ganz großen gehören und sich von NME über Q Magazine jeder mit Lob über das Quartett überschüttet, ja, das verwundert nicht wirklich.

Die Band vereinigt alles, was den "Cool Britannia"-Britpop der letzten 30,40 Jahre ausmacht. Indie-Mädels werden zu "In the Morning", "Fall to Pieces" oder "Pop Song 2006" tanzen und Hinternschütteln, der Rest entdeckt aber auch mit "America" oder "Who needs Love?" wunderschöne melodische Nummern, die direkt aus einer anderen, längst vergangenen Glanzzeit des Pop stammen. Super Arrangements, Texte aus dem Leben gegriffen... das ist einfach tolle Popmusik, wie sie sein muss und wie sieht heute klingen sollte. Ist ja klar, dass Razorlight da nicht nen Quantensprung machen oder das Genre neu erfinden. Aber wie ich schon öfters geschrieben habe: solange die Songs so stark sind, ist all dieses Gerde unnütz. Und starke Songs... davon haben Razorlight gleich 10 Stück am Start. Diese Nummern haben Beat, Biss und Seele und keiner davon ist wirklich schlecht.

Endlich mal wieder ein Britpop-Album, welches man durchhören kann. Der ideale Soundtrack für den "Sahara-Sommer". Da sollten alle Anwärter auf das Album des Jahres erstmal vorbeikommen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. September 2007
Zuerst: Mir fiel die Bewertung dieser Platte wirklich schwer. Letztlich entschied ich mich aber doch für "nur" 3 Sterne, da das Album insgesamt zwar nett und auch abwechslungsreich klingt, aber irgendwie keinen bleibenden Eindruck hinterlässt (Fans bitte nicht böse sein!).
"Who needs love?" und "America" sind meiner Meinung nach zwei außergewöhnlich gute Songs, die dieser Scheibe mit Sicherheit auch das gewisse "Etwas" verleihen. Alles in allem kann man aber nicht wirklich von einem tatsächlichen Meisterwerk sprechen.

Razorlight wird mindestens noch ein, zwei Scheiben auf mindestens demselben Niveau abliefern müssen, um vollkommen überzeugen zu können. Und ehrlich gesagt hege ich gewisse Zweifel, ob ihnen das gelingen wird...

Dreienhalbsterne wären wohl die angemessenste "Bewertungsnote" für "Razorlight"!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Oktober 2006
Razorlight bieten auf diesem Album durchweg eingängigen, melodiösen Britpop. Die Songs sind durchaus radiotauglich und auch sehr gut.

Etwas besonderes sollte man jedoch nicht erwarten. Es sind eben diese Songs mit dem leichten 80er New Wave Touch, den heute so viele Bands machen.

Die LP macht trotzdem Spaß, als Feel Good Music ist sie uneingeschränkt zu empfehlen. Und jeder, der englischen Pop/Rock mag, wird ganz sicher zufrieden sein.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juli 2006
Nachdem die erste Platte noch recht ungestüm daher kan, nun das: eine recht glatt produzierte Platte, die aber dennoch durch ausgereiftes Songwriting und gute Arrangements zu überzeugen weiß. Fast jeder der leider nur 10 Tracks hat Singlequalitäten, ob die Vorabsingle In the Morning, das an John Lennon erinnernde Who needs Love, den Überhit America, der auch die 2. Single sein wird, oder daß schon vom Help Sampler bekannte Kirby's House; hier aber in einer etwas abgeänderten, weil weniger folkigen, Version.

Einziger Wermutstropfen: Der zwischen den Alben 1 und 2 aufgenommene Hit Somewhere else ist leider nicht drauf (hier gibt's nur nen Link zur Website zu). Und dabei ist dieser Song einfach unschlagbar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2007
Ok, Razorlight ist Britpop. Wer darauf nicht steht, muss auch nicht gerade an dieser CD herummäkeln. Denn als Vertreter dieses Genres ist diese durchaus gut gelungen. Schon der erste Song "In the Morning" macht einfach Spaß, ist einfallsreich, locker und stimmungsvoll gleichzeitg. Auch die anderen Single-Auskopplungen "America", "Before I Fall to Pieces" oder auch "I Can't Stop This Feeling I've Got" stehen diesem in der Qualität nicht nach.

Ziemlich aus der Reihe tanzen allerdings einige Songs wie z.B. "Who Needs Love", die eigentlich aus nicht mehr als ein, zwei armseligen Akkorden zusammengezimmert sind und sehr schnell langweilig werden.

Ich würde trotzdem empfehlen sich die CD mal anzuhören, die miserablen Songs gehen notfalls als Hintergrundgedudel durch und fallen möglicherweise nicht allzu negativ auf.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. August 2006
Die Zweite hällt was die erste CD versprochen hat. Razorlight haben sich freigespielt. Mit dieser Musik gewinnen Razorlight den Kreativkampf in London und gegen die NY Gangs allemal. Sänger und Gittarist Johnny beweist seine Songwriterqualitäten. Das ist endlich mal wieder eigenständige innovative und abwechslungsreiche, so richtig schöne auch eingängige Musik. Die Stimme hat an Reife gewonnen und lässt noch viel Potential erkennen Die CD hat keine Schwächen. Die Lieder kommen authentisch rüber und stehen selbstständig nebeneinander. Der Sound reißt einen einfach mit ohne aufgesetzt oder gezwungen trendig zu wirken. Das ist ganz großer Rock von der Insel.

Anspieltipps: Alle Lieder!

Die Jubelstürme können losbrechen. Ich habe eine neue Lieblingsband!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. August 2014
Mir hat die Platte auf Anhieb gefallen (nur den Titel "America" mag ich nicht - wurde vielleicht auch zu oft im Radio gedudelt)
Die Musik und auch die Stimme erinnern mich irgendwie an den jungen Bob Geldof und The Boomtown Rats!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. August 2006
Als ich im Sommer in Edinburgh war, hingen in den Schaufenstern aller CD-Stores riesengroße Plakate von Razorlights zweitem Album, und auch sonst war irgendwie alles und jeder im Razorlight-Fieber. Ich kannte die Band noch gar nicht, und als ich zurück in Deutschland war, habe ich mir die CD dann schließlich gekauft.

Selten hat mich ein Album von der ersten bis zu letzten Minute so gefesselt, wie dieses Album!

Da ich das Debut der Briten nicht besitze, weiß ich auch nicht, ob sie sich zum Schlechten weiterentwickelt haben, wie das in einer Rezension rauskam, ich für meinen Teil finde diese Scheibe einfach geil.

Ins Auto setzen, Cd einlegen, Fenster runterkurbeln und ganz laut aufdrehen, los geht's!

Kaufen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. September 2007
klasse cd!!!höre sie immer wieder gern.endlich mal wieder guter britpop!!!
nur zu empfehlen!wer in den 80érn auf brit pop stand, wird sie lieben!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. September 2006
Razorlights zweites Album ist wirklich Klasse, macht Spaß und ist abwechslungsreich. Man darf der Amazon-Redaktion in diesem Fall ruhig Glauben schenken. Für den ruhigen Nachmittag beim Lernen vollkommen geeignet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Slipway Fires
7,99 €
Up All Night
6,81 €
Wire to Wire
17,57 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken