Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 1. Januar 2015
Ich habe viel überlegt, ob ich den Manfrotto MA 026 Lite-Tite verwenden soll oder den ca. 10 € günstigeren "Phottix Varos II BG".
Der Hauptunterschied besteht, wie vorher in den Bewertungen schon mal erwähnt wurde, darin, dass man beim Phottix die Möglichkeit besitzt, den Blitz nah und längs am Schirmschaft zu montieren (stellenweise für eine vernünftige Montage wohl ZU nah am Schaft). Diese Möglichkeit bietet der Manfrotto-Neiger nicht. Dafür ist das Loch zur Schirmmontage etwas schräg gebohrt, was den Blitz dann doch mittig auf den Schirm treffen lässt. Um das vermutete "Montage-Manko" zu beheben, besorgte ich mir noch einen Walimex Mini-Kugelkopf, um in der Montage frei zu sein.

Ichwollte die Unterschiede bei Blitz-Montage längs der Schirmschaftachse und normaler Blitz-Montage nur mit Blitzschuh ausprobieren und entsprechend sicher auswerten können.
Hieraus ist das angehängte Bild entstanden.

Bei MEINEM Aufbau (vor allem mit diesem Schirm), macht die Montage längs zur Schirmschaftachse keinen Sinn. Die Ausleuchtung ist bei Standardmontage und 24mm Blitzbrennweite + Streuscheibe - wie zu erkennen - am gleichmässigsten.

Ich erkenne übrigens durchaus einen Sinn dahinter, warum 4 verschiedene Schrauben/Schraubengriffe verwendet wurden: Somit besteht weniger Verwechslungsgefahr beim einstellen - vor allem, wenn man nur noch geringfügig korrigieren will, ist es doch ärgerlich, wenn man an der falschen Schraube dreht und das halbe System aus dem Gleichgewicht gerät.

Fazit:
Ich bin mit dem Schirmneiger MA 026 Lite-Tite von Manfrotto vollends zufrieden. Die Verarbeitung ist hervorragend. Das ganze System ist stabil. Alles genau so hervorraend, wie ich es erwartet habe. Es werden weitere Neiger den Weg in meine Fotokiste finden.

Anmerkung: Die Überlegungen meinerseits zum Phottix-Neiger sind rein theoretischer Natur, da ich ihn nicht besessen habe. Ich stütze mich darin auf die Produktangaben und Rezensionen zu diesem Produkt hier auf Amazon.
review image
33 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. November 2012
Den positiven Anmerkungen zum Manfrotto Schirmhalter möchte ich einen Punkt hinzufügen. Bei Wettbewerbsprodukten habe ich mich immer ziemlich geärgert, daß nur die obere Hälfte des Reflektorschirmes vom Blitzgerät (Metz 58AF-1) beleuchtet wird. Dies resultierte daraus, daß die Bohrung für die Schirmstange genau im rechten Winkel eingebracht war. Da das Blitzgerät oberhalb der Schirmstange sitzt, befindet sich der Blitzreflektor etwa 15cm oberhalb der Schirmmitte.

Beim diesem Manfrotto-Schirmhalter ist die Bohrung um einige Grad (ca. 15?) schräg gebohrt. Damit leuchtet der Blitz nun perfekt in die Mitte des Schirmes. Auch im Durchlichtbetrieb/Softbox macht sich dies durch eine gleichmäßigere Lichtverteilung bemerkbar.

Prima mitgedacht bei Manfrotto!
11 Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Mai 2014
Ich habe den Lite Tite als Schirmhalter + Basis für Aufsteckblitze erworben. Verwendung: 150er Parabolschirm (achtung, nicht Reflex oder Durchlichtschirm!!!)

Positiv:
++ unverwüstlich
++ sieht gut aus

Negativ:
-- Beim Parabolschirm ist es wichtig, dass die Lichtquelle ganz nah an der Schirmachse sitzt, sonst stimmt die Ausleuchtung nicht. Das geht mit dem Lite Tite nicht so gut, der Abstand zwischen Schirmachse und Blitzkopf ist recht groß da auf dem Spigot ja noch der Funkauslöser und der Blitz sitzen. Es gibt Schirmhalter, die dieses Problem wesentlich besser gelöst haben und da dieser Zweck wohl das Um & Auf eines Schirm + Blitzhalters ist und sich zudem auf das Ergebnis auswirkt, kostet das massig Sternchen...

-- die Bohrung für den Schirm wurde durchdachterweise schief angebracht, damit der Abstand zum Blitzkopf wieder ein wenig minimiert wird. Beim Licht gilt aber: Eintrittswinkel ist gleich Austrittswinkel. Wer also schräg in den Parabolschirm feuert, erhält das Licht auch schräg wieder zurück. Bei Durchlichtschirmen ist das sicher egal, bei Reflexschirmen evenuell auch. Parabolschirme sollen aber das Licht wahlweise mehr oder weniger bündeln (je nach Abstand zur Lichtquelle). Das wird durch eine schräge Befeuerung weitestgehend eingeschränkt, der Schirm kann nur "gerade" eintreffendes Licht vernünftig bündeln!

Daher gilt: Super Teil aber für Parabolschirme nicht gut geeignet. Da die Paras einen großteil der vernünftigen Lichtsetzung ausmachen, hätte man daran meiner Meinung nach denken müssen. Ein Auto, dass nur in Ost- und Norddeutschland gefahren werden kann, nützt einem halt nix, wenn man ein "vollwertiges" Auto für die ganze Bundesrepublik haben will...

Ich habe ihn trotzdem behalten und mir nach einer privaten Anleitung einen Umbau zugelegt. Die Blitze hängen damit direkt an der Achse und der Lite Tite muss nur den Schirm halten, was er auch gut kann.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Februar 2016
Zuerst hatte ich die halb so teure Variante für die Verwendung von Schirm und Aufsteckblitz vom günstigen Konkurrenten bestellt, aber nach der ersten Benutzung wegen Defekt wieder weggeschickt.

Dann kam dieses Schmuckstück und ich bin begeistert - der schirmhalter hält selbst große Schirme von 150cm und 170cm zuverlässig auf Position und es fängt nichts an sich zu neigen oder herunter zu rutschen. Mittlerweile habe ich alle wichtigen Halterungen im Studio durch Manfrotto-Produkte ausgetauscht und Grund dafür war die positive Erfahrung mit diesem Produkt.

Zwar zahlt man hier etwas mehr und muss auch einen Blitzschuh zum aufschrauben dazu kaufen aber dafür kann der Blitzschuh auch von einem günstigen Hersteller sein.

Kleiner Tipp - wir fotografieren mittlerweile mit richtigen Studioblitzen und wer solche hat weiß, dass oftmals Schirmhalter bzw. Reflektoren für Schirme für diese Blitze bei 50, 60 oder gern mal 70 Euro liegen. Mann kann den Blitz aber auch ganz bequem hier auf dem Schirmneiger mit Standartreflektor aufs Spigot schrauben, schirm ran und fertig. Funktioniert genauso gut, wenn nicht sogar besser.

Klare Kaufempfehlung!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Oktober 2013
Habe mittlerweile zwei Stück dieser Teile, weil sie einfach begeistern.

1. Von der Stabilität 5 Sterne
Da zieht man die Schrauben an, und dann steht der Blitz mit der
Softbox, auch nach 2 Stunden noch im gleichen Winkel und ist einfach fest.
2. Sehr gut auch die möglichen Befestigungs-Varianten durch
die auswechselbaren Einsätze, passt auch auf Spigot Stative.
3. Schirmbefestigungsloch
Hier merkt man, daß der Hersteller Manfrotto eben mitdenkt.
Die Bohrung ist schräg angebracht, so daß ein Aufsteckblitz eher
ins Zentrum den Schirmes blitzt, und nicht wie bei andern Schirmhaltern
an den Rand des Schirmes.
4. Stabilität hat auch etwas Nachteile, das ganze Teil ist relativ schwer

Wer sich anfangs etwas wundert über die verschiedenen Schrauben:
Sterngriff, Rändelschraube, Knebelschraube und Kipphebel, wird nach einiger
Zeit feststellen, im abgedunkelten Studio ein Vorteil, denn man erkennt sofort
an der Griffform der Schrauben, welche Funktion er hat .-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Oktober 2016
Den positiven Bewertungen zum Manfrotto Schirmhalter kann ich mich nur anschliessen.

Der Schirmhalter ist gut verarbeitet, komplett aus Metall (nehme an Aluminium-Guss) gefertigt und macht einen soliden Eindruck.

Sehr positiv ist mir das Schräg eingebohrte Loch für den Schirm aufgefallen --- sehr gut, denn so Blitzt der Blitz nicht die Schirmkante sondern die Schirmmitte an.

Klare Kaufempfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. März 2014
Ich habe mir diesen Schirmneiger gekauft, um damit eine Lastolite Ezybox zu verwenden. Dabei sitzt die Ezybox auf dem Pigot nicht optimal auf. Zwar lässt sich anhand der Drehschraube die Softbox arretieren, doch ist immer noch eine seitliche Bewegung möglich. Die Softbox wackelt die ganze Zeit hin und her, sobald man sie verstellt. Ich hatte mir diesen Schirmneiger aufgrund der Rezension von Robert Kneschke gekauft und bin daher überrascht, dass die gesamte Konstruktion (Softbox, Neiger, Stativ), eigentlich nicht sonderlich stabil ist. Ich hätte mir für dieses Geld deutlich mehr erwartet. Nachdem ich selbst ein wenig im Internet Recherche betrieben habe, bin ich auch auf die Firefly Softbox gestoßen. Diese hat schon einen Schirmneiger im Lieferumfang (!) und kostet insgesamt deutlich weniger als die Kombination aus Manfrotto Schirmneiger und Ezybox. Außerdem sitzt diese Konstruktion bombenfest. Wer möchte kann sich gerne meine andere Rezension zur Firefly durchlesen.

Ich würde daher jedem Fotografen, der auf der Suche nach einer Softbox ist, empfehlen gleich eine Firefly zu kaufen und sich den Ärger mit diesem Schirmneiger zu sparen. Ich denke auch, dass der Neiger nicht für große Softboxen geeignet ist, da auch der Einstellgriff instabil wirkt. Insgesamt vergebe ich drei Sterne, da der Schirmneiger seinen Zweck erfüllt, aber die Konkurrenz einfach besser ist und dazu noch viel günstiger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Februar 2017
Stabil. Alle Schrauben auch stabil und gut zu greifen. Funktioniert. Manfrotto halt!

Allerdings, und das trifft wohl immer zu (?) stimmt nie der Winkel für den Schirm. Immer sind Speedlites/Blitze noch nicht einmal annähernd in die Mitte des Lichtformers ausrichtbar. Warum ist das so? Für mich unerklärlich. Aber kein Problem, dass sich auf dieses Produkt beschränkt. Es gibt ja auch Produkte, wo das Loch für den Schirm-Stab gar keinen Winkel hat. Hier liegt der MA 026 also im Vergleich vorne.

Verglichen mit anderen Produkten also für diesen Schirm- und Lichthalter eine absolute Kaufempfehlung auch bei kleinem Budget.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Mai 2015
Natürlich war ich mal wieder knauserig und wollte mein Heim-Fotostudio mit möglichst geringen finanziellen Mitteln aufbauen. Ich nutze dazu aus Kostengründen ein Strobisten-Setup mit Yongnuo-Blitzen statt großen Studio-Blitzen. Aber meine ersten billigen Schirmneiger haben mich ständig genervt, weil sie nicht vernünftig gehalten haben. Bei der dritten Session segelte dann mein schönes neues Blitzgerät zu Boden. Es funktioniert zum Glück noch, hat aber doch einigen Schaden erlitten. Daraufhin habe ich zwei Manfrotto-Neiger auf die Lichtstative geschraubt und bin total glücklich. Der längere Hebel für das Fixieren hält wirklich alles in Position, wie es sein soll. Auch wenn Schirme und kleine Blitzgeräte nicht viel wiegen, sind die billigeren Schirmneiger damit völlig überfordert. Den Frust sollte man sich ersparen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Oktober 2017
Ein sehr guter Schirmhalter. Zwar etwas teuer aber den Preis Wert! Man sollte nicht zu "billig" kaufen. Wer billig kauft,kauft 2 oder 3 mal. Nicht immer aber sehr oft.

Ich habe es nicht bereut und nutze diesen immernoch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken