Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:23,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juli 2009
Er ist die Lichtgestalt des Hip Hop aus Kansas City: Tech N9ne. Vier Jahre nach der Gründung seines Labels Strange Music veröffentlichte er sein insgesamt neuntes Album "Everready (The Religion)". Schon ein erster Blick ins Booklet verrät, dass es Tech auch hier wieder krachen lässt und uns wie gewohnt seine schnellen und aggressiven Versen auf die Ohren zimmert, so wie man es sich von ihm wünscht. Da das letzte richtige Studioalbum von ihm, "Absolute Power", ja schon einige Jahre vor "Everready" erschien, müssen sich Fans hier auf einen etwas neuen Stil in Sachen Produktionen einstellen, doch das sollte kein Problem sein. Neben den Labelmates wie Krizz Kaliko, Skatterman & Snug Brim oder Kutt Calhoun, aber auch Bay Area Oldie E-40 ist mit am Start.

Sofort von Beginn an geht es mit voller Power los. Der erste Song "Riot Maker" macht dabei gleich seinem Namen alle Ehre. Dunkel gehalten, mit drückendendem Bass und dazu härtere E-Gitarrenriffs lassen sofort die passende Stimmung für einen "Riot Maker" aufkommen, besonders mit dem Refrain kann Tech das gut umsetzen, aber auch die Strophen, die mit den Kollegen Skatterman & Snug Brim gespickt sind, hauen rein. "Welcome To The Midwest" setzt dagegen auf einen etwas gediegeneren, auch leicht mystischen Sound. Tech N9ne lässt es dementsprechend elegant anstatt aggressiv angehen und flowt mit einer unglaublichen Leichtigkeit, da kann Feature Krizz Kaliko nur alt aussehen dagegen. Rhythmischer und fast schon clubtauglich zeigt sich das mit Piano und Akustikgitarren gestaltete "It's What You Thinkin'", das lyrisch eher amüsant gehalten ist.

Rick Rock ist der Produzent von "Jellysickle", noch dazu ist E-40 am Mic vertreten - da kommt einem schnell ein Wort in den Sinn: Hyphy. Und tatsächlich donnert hier einiges abgefahrenen Synthie-Beats auf einen zu, die die Boxem zum Beben bringen. E-40 befindet sich hier genau in seinem Element und schmettert eine super Performance hin. Bei Tecca Nina klingt das zwar etwas ungewohnt, doch man findet schnell Gefallen daran. Einen der besten Songs von "Everready" findet man mit "Caribou Lou". Hier ist besonders die dunkle und bedrückende Hintergrundmelodie herausstechend, für etwas Abwechslung sorgt ein ab und zu einsetzendes Gitarrenspiel, was sich alles zusammen mit Tech's einmaliger und durchdringender Stimmen einfach fantastisch anhört. Ganz so facettenreich ist "My Wife, My Bitch, My Girl" zwar nicht, denn hier weiß man gleich schon am Namen, dass es hart zur Sache geht, doch das muss auf einem Tech N9ne Album ja schließlich auch so sein.

Wer es etwas entspannter mag, ist u.a. bei "Flash" oder "My World" an der richtigen Adresse. Gerade das zweitgenannte ist ein echtes Highlight, was nicht nur aus der Kombination Tech N9ne, Brotha Lynch Hung und Dalima hervorgeht, sondern auch die musikalische Untermalung ihrer Rhymes mit einem geheimnisvollen Mix aus Streichern, düsteren Melodien und als Höhepunkt Kindergesang, der für die Atmosphäre sorgt. Auch die gefühlvolle Seite kommt bei Tech N9ne nicht zu kurz. "The Rain" wirkt dank Kirchenorgel, fröhlichem Beat und der Features aus der eigenen Familie, fast schon wie ein Gottesdienst am Sonntagmorgen. Ungewohnt, aber gut. Zum Schluss verleiht "Fuck 'Em Girl" (feat. Krizz Kaliko & Kutt Calhoun" der Platte noch einen Touch R'n'B, bevor sie mit "The Beast" und "This Is Me" wieder härter und Tech N9ne typisch ausklingt.

Im Großen und Ganzen ist "Everready (The Religion)" wirklich hervorragend gelungen, gerade Tech N9ne begeistert mal wieder mit seiner einmaligen Art zu rappen und der Energie, die sich auch auf den Hörer überträgt. Leider sind die Produktionen nicht immer zu 100% überzeugend, daher gibt es auch nicht die Bestwertung. Nebenbei erwähnenswert wäre hier noch die Bonus Disc, die man dazu bekommt. Hier handelt es sich um eine Compilation aus dem Hause Strange Music, auf der die damaligen Artists des Labels mit je 1-2 Songs Werbung in eigener Sache machen konnten. Wer Tech N9ne mag, wird auch "Everready" mögen. Diejenigen, die ihn nicht kennen sollten unbedingt einmal rein hören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2007
Jo ebenfalls ich kenne Tech N9ne so ziemlich seit Anfang an. Angellhic unübertroffen, bei den alten Alben haben wir einzig allein die Beats viel zu trocken und old school geklungen. Dies ändert sich nun ! The Religion, so baut sich das Album auch auf, unterteil in Sparten die Tech selbst gewählt hat wie z.B. "Joy" etc. erzählt er seine ganz eigene Geschichte und wenn man bedenkt, dass er einer der ist, die seit Tag 1 dabei sind, dann kann ich nur sagen ja, er übertrifft sich wieder mal selbst. Nun gibt es da die eine oder andere Stimme die sagt, kommt nicht aus einem Guss daher, wirk wie eine Spass-Platte, keineswegs, wer es vermag zwischen den Zeilen zu lesen wird wissen worauf er seine Musik begründet, wie es schon dilated sagten: "we were there when hip hop was no takin cocaine". soweit von mir, kaufen das Ding.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Ich habe Tech N9ne erst bewusst durch ein Video entdeckt. Ich hab mir Caribou Lou mehrfach reingezogen und fand dann das Album dazu hier bei Amazon. Ich habs mir direkt gekauft(MP3 Download). Ich muss sagen ein Track nach dem anderen hat mich überzeugt das der Kauf keine Fehlentscheidung war. Alleine die Skits sind perfekt gemacht(The Hoodwatch Übergang zu My Wife,My Bitch,My Girl z.B.) Ich hab mit Amerikanischen Rap angefangen Rap überhaupt zu hören, hat aber nachgelassen durch Deutsch Rap. Doch Everready ist seit langem(nach Recovery) das erste Amerikansiche Rap Album das ich mir angeschaft habe! Die Beats sind einfach nur geil ausgewählt, der Flow passt immer und die Hooks sind einfach immer geil! Wer Rap allgemein feiert, auf fette beats und geile Hooks steht ist mit diesem Album absolut richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2007
Was soll ich da noch sagen? ich kenne Tech seit Day 1 und muss sagen er ist und bleibt einer (wenn nicht der) bester Rapper der Neuzeit!!!

Ich muss gestehen das ich die Verrücktheit wie bei Anghellic vermisse aber trotzdem hebt sich dieses Album von allem ab was es gibt!! Ich liebe jedes seiner Alben und es wird auch nie etwas besseres geben!! Wenn Tech, Big Krizz und Kutt aufdrehen dann bleibt keine Box verschohnt!! KAUFEN!!!

Es ist auch gut das es keiner kennt, so kann man sich die Tracks auch noch Jahre nach dem raus kommen anhören ohne das jeder meint es zu kennen!! Stay Underground!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2015
Ich habe im Bereich Musik nicht wirklich Ahnung von Dingen wie Können, Technik und dergleichen.
Ich kaufe, was mir beim Probehören gefällt.
Meine Quellen für Musik sind die Internetauftritte vom: Juice Magazin, splash! Mag, XXL Magazin (englisch).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,82 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken