flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
19
Echte Frauen haben Kurven
Format: DVD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 28. Dezember 2012
Dies ist ein ganz wunderbarer Selbstfindungsfilm, der das Leben von Ana, einer jungen übergewichtigen Amerikanerin mit hispanischem Migrationshintergrund zeigt: Ana besucht eine High School in Beverly Hills, ist sehr begabt, steht kurz vor dem Abschluss. Ihr Lehrer möchte sie zu einem Studium bewegen.
Anas dominante Mutter hat jedoch andere Pläne: Ana soll heiraten und in der Nähfabrik ihrer Schwester helfen. Ana steht zwischen zwei Welten: der südamerikanischen Tradition ihrer Eltern und der nordamerikanischen Heimat, in der sie nun lebt.
Im Laufe des Films distanziert sich Ana immer mehr von ihren südamerikanischen Wurzeln: trifft sich mit einem Jungen, Sex vor der Ehe, schmeisst ihren Aushilfsjob in einem Schnellimbiss hin, rebelliert in der Fabrik ihrer Schwester ... . So ganz leicht ist die Ablösung jedoch nicht für sie, da die Mutter hart dagegen an arbeitet ... und Ana liebt ihre Familie, vor allem auch ihre Schwester, die in finanziellen Problemen steckt und der sie helfen möchte.
Letztendlich entscheidet sich Ana aber für IHR Leben. Wie das aussieht ... dazu müssen Sie sich den Film selbst anschauen. Habe den Film mit Teenagern gesehen - er ist auch in dieser Altersgruppe bestens angekommen. Sehr empfehlenswert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Januar 2007
Die schönsten Preise, die ein Film bekommen kann, sind Zuschauerpreise. Der Debütfilm sowohl der Regisseurin Patricia Cardosos, als auch der Hauptdarstellerin America Ferrera avancierte 2002 in Sundance zum absoluten Publikumshit. Und gewann gleich zwei Preise: America Ferrera bekam einen Spezialpreis der Jury für ihre schauspielerische Leistung und dann gewann der Film auch den beliebten Publikumspreis!

Zum Inhalt: Ana ist die Tochter von mexikanischen Einwanderer. Sie lebt in einfachen, aber nicht armen Verhältnissen und geht im Nobelviertel Beverly Hills auf die Schule. Sie macht dort einen Einserabschluss und möchte gerne auf das College gehen. Das Geld ist weniger das Problem, als die Mutter. Die einfach nicht verstehen kann, warum dies für ihre Tochter gut sein soll. In den wichtigen Dingen (putzen, kochen, waschn...) kann sie selber doch Ana unterrichten und außerdem sollte sie schnellst möglich heiraten. Doch dazu müsste Ana erst einmal abnehmen, so jedenfalls ist die Meinung der Mutter (ebenfalls stark übergewichtig). Ana kämpft für ihr Leben, ihre Freiheit und ihre "Kurven".

"Echte Frauen haben Kurven" ist ein humorvolles Drama, welches sich vor allem durch einen klugen Humor, Realitätsnähe und Warmherzigkeit auszeichnet. Dazu kommt wunderschöne Latinamusik, die einen beschwingt durch den Film führt.

Bild und Ton: Sowohl das Bild, als auch der Ton kommen in sehr guter Qualität daher. Es gibt hier keinerlei Kritikpunkte.

Sonstiges: Einziger Schwachpunkt sind die Extras auf der DVD: Außer zwei nicht untertitelten englischen Audiokommentaren, einer zusätzlichen Szene und Trailern ist nichts vorhanden.

Da aber der Film wirklich toll ist und an der Bild- und Tonqualität nichts zu meckern gibt, gebe ich die vollen 5 Sterne.

Tip: Unbedingt die zusätzliche Szene anschauen. Sie handelt von Anas Leben 1 Jahr später. Diese Szene verändert den Schluß doch noch einmal kräftig. Als Filmemacher hätte ich die Szene ebenfalls rausgeschnitten, als Zuschauer möchte man aber unbedingt wissen, wie es in Anas Leben weitergeht.

Fazit: Abseits von Hollywood gibt es sie noch in der USA: Independent Filme - anspruchsvoll, humorvoll und mit toller Musik. Ein wahrer Geheimtip! Unbedingt anschauen....
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Mai 2017
Sehr schön, interessant, mal was anderes, für junge Frauen und Teenagers zu empfehlen, die nicht nur auf äusserliches stehen. Toll!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. September 2013
Diesen Film habe ich mir aufgrund eines Trailers gekauft in der Erwartungshaltung, dass es sich dabei vorwiegend um eine Komödie handelt. Auch wenn es jetzt kein Film ist für eine amüsante Unterhaltung, so hat er doch etwas Tiefgang, daher bekommt er die 3 Sterne. Nach meinem Geschmack reicht es, ihn einmal gesehen zu haben
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. August 2007
Ana ist die jüngste Tochter einer mexikanischen Einwandererfamilie in L.A. Sie leben in bescheidenen aber ordentlichen Verhältnissen, sind fleissig und arbeiten hart. Ana hat in diesem Sommer die Schule beendet, ihre Lehrer halten sie für begabt und ermutigen sie, sich für ein Stipendium an einem College zu bewerben. Doch ihre Eltern halten nichts von einer akademischen Ausbildung. Ana solle den familiären Betrieb unterstützen und endlich ihren Babyspeck verlieren, damit sie schnell heiraten und eine Familie gründen kann.

Obwohl es der Titel vermuten läßt, ist "Echte Frauen haben Kurven" weder primär für schüchterne Übergewichtige noch eine Romantikkomödie. Es ist die Geschichte von Ana - auf der Schwelle vom Mädchen zur Frau - die in dem Sommer ihres Schulabschlusses zum ersten Mal selbst Entscheidungen trifft, die ihr zukünftiges Leben maßgeblich beeinflussen. Dies empfindet sie keineswegs als Last oder unangenehme Verpflichtung, sondern sieht darin echte Chancen. Dass betrifft Job und Berufsauswahl genauso wie ihre Jungfräulichkeit. Dabei steht ihr das traditionelle Wertesystem ihrer Familie weit mehr im Weg, als ihre (vermeintlich) überzähligen Pfunde.

"Echte Frauen haben Kurven" ist ein heiterer Film, mit außerordentlich sympathischen Menschen, in alltäglichen Situationen: Optimistisch, ermutigend, lebensbejahend. 90 Minuten Sonnenschein für Gut-Menschen-Seelen.
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Eigentlich hat Ana nur zwei Möglichkeiten: Abnehmen, um sich einen Traummann zu angeln, wie ihre Mutter es will, oder mit Stipendium aufs College, um raus aus dem Sweatshop zu kommen und eine ihr angemessene berufliche Perspektive zu entwickeln, wie ihr Lehrer es empfiehlt. Mit viel Sympathie für seine Figuren aus dem mexikanischen Zuwanderermilieu in L.A. erzählt der Film die millionenfach so oder ähnlich passierende Geschichte einer sympathischen und intelligenten Frau, die sich gegen die patriarchalischen Traditionen durchsetzen muss, die von der Müttergeneration noch unreflektiert an die Töchter weitergegeben wurde. Eine starke Frau diese Ana und ein unglaublich schön erzählter Film mit einem tollen lateinamerikanischen Soundtrack. Empfehlenswert.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Januar 2007
Die schönsten Preise, die ein Film bekommen kann, sind Zuschauerpreise. Der Debütfilm sowohl der Regisseurin Patricia Cardosos, als auch der Hauptdarstellerin America Ferrera avancierte 2002 in Sundance zum absoluten Publikumshit. Und gewann gleich zwei Preise: America Ferrera bekam einen Spezialpreis der Jury für ihre schauspielerische Leistung und dann gewann der Film auch den beliebten Publikumspreis!

Zum Inhalt: Ana ist die Tochter von mexikanischen Einwanderer. Sie lebt in einfachen, aber nicht armen Verhältnissen und geht im Nobelviertel Beverly Hills auf die Schule. Sie macht dort einen Einserabschluss und möchte gerne auf das College gehen. Das Geld ist weniger das Problem, als die Mutter. Die einfach nicht verstehen kann, warum dies für ihre Tochter gut sein soll. In den wichtigen Dingen (putzen, kochen, waschn...) kann sie selber doch Ana unterrichten und außerdem sollte sie schnellst möglich heiraten. Doch dazu müsste Ana erst einmal abnehmen, so jedenfalls ist die Meinung der Mutter (ebenfalls stark übergewichtig). Ana kämpft für ihr Leben, ihre Freiheit und ihre "Kurven".

"Echte Frauen haben Kurven" ist ein humorvolles Drama, welches sich vor allem durch einen klugen Humor, Realitätsnähe und Warmherzigkeit auszeichnet. Dazu kommt wunderschöne Latinamusik, die einen beschwingt durch den Film führt.

Bild und Ton: Sowohl das Bild, als auch der Ton kommen in sehr guter Qualität daher. Es gibt hier keinerlei Kritikpunkte.

Sonstiges: Einziger Schwachpunkt sind die Extras auf der DVD: Außer zwei nicht untertitelten englischen Audiokommentaren, einer zusätzlichen Szene und Trailern ist nichts vorhanden.

Da aber der Film wirklich toll ist und an der Bild- und Tonqualität nichts zu meckern gibt, gebe ich die vollen 5 Sterne.

Tip: Unbedingt die zusätzliche Szene anschauen. Sie handelt von Anas Leben 1 Jahr später. Diese Szene verändert den Schluß doch noch einmal kräftig. Als Filmemacher hätte ich die Szene ebenfalls rausgeschnitten, als Zuschauer möchte man aber unbedingt wissen, wie es in Anas Leben weitergeht.

Fazit: Abseits von Hollywood gibt es sie noch in der USA: Independent Filme - anspruchsvoll, humorvoll und mit toller Musik. Ein wahrer Geheimtip! Unbedingt anschauen....
15 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Januar 2005
Ein sehr humorvoller, warmherziger Film, der allen Frauen, die nicht über eine Modell-Figur verfügen, Mut macht, zu ihren Pfunden zu stehen. Die sympathische Heldin zeigt eindrucksvoll, dass man auch mit ein paar Kilos mehr selbstbewusst und erfolgreich durchs Leben gehen kann und sich nicht verstecken muss. Ein Film zum Lachen und Mitfühlen, sehr sehenswert!
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Dezember 2007
Ana ist die achtzehnjährige Tochter eines mexikanischen Einwanderers. Sie lebt mit ihrer Familie im Osten von Los Angels. In der Schule ist sie sehr gut und ihr Lehrer schlägt sie fürs College vor. Doch die Familie ist arm und Ana soll nach deren Beschluss in der kleinen Näherinnenfabrik ihrer Schwester mitarbeiten. Die Näherinnen fertigen in Terminarbeit Kleider für schlanke Frauen an. Kleider, in die keine mitarbeitenden Näherinnen hineinpasst.

Auch Ana hat ein Gewichtsproblem, geht damit aber selbstbewusster um, als ihre Mutter und ihre Schwester. So kämpft Ana für ihre Chance im Leben und bekommt sie auch. Zudem verliebt sich Ana. Bewahrt aber einen kühlen Kopf, denn das Ziel des Studiums ist ihr wichtiger.

Die sozialkritische Geschichte wird humorvoll erzählt. In munteren Dialogen mit pfiffigen Argumenten zeigt die Protagonistin, das sie das Herz am rechten Fleck hat und sich mit der Zunge durchzusetzen versteht. Ein unterhaltsam Film nahe an den realen Problemen dieser Welt.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Mai 2007
Ana, ein pubertierendes übergewichtiges mexikanisches Mädchen, ist am Ende ihrer schulischen Laufbahn angelangt. Sie war eine außergewöhnlich gute Schülerin. Ihr Lehrer will sie deshalb dazu bringen zu studieren. Ein Stipendium, mit ihrem Talent, kein Problem. Da Ana ihre Familie kennt lehnt sie zunächst ab. Tief in ihr schlummert aber die Sehnsucht doch zu studieren.
Am schlimmsten ist Anas täglicher Kampf mit ihrer Mutter, die wie es durchaus in der Unterschicht üblich ist, kein Verständnis für die Flauseln im Kopf ihrer Tochter hat. Wie es sich für eine vernünftige Latina gehört, soll sie etwas ordentliches lernen und anschließend heiraten. Zur Heirat sind ihre üppigen Kurven laut Mutter nur hinderlich. Sie läßt Ana das immer und überall spüren. Ana kämpft für Freiheit und gegen die Ideale der modernen Kommerzgesellschaft.
Der Film ist absolut gut gemacht. Die Charaktere witzig und unverbraucht. Die Geschichte ist kurzweilig. Es geht auch ohne Action, Mord und Todschlag.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken