Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Sommerschlussverkauf Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
50
4,3 von 5 Sternen
Preis:40,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. September 2012
Hatte Yoshis Island damals schon für den Super Nintendo und war begeistert davon. Vor dem Kauf war ich skeptisch ob es nicht 1 zu 1 das gleiche Spiel ist, aber dem ist nicht so!
Das Spiel auf dem DS hat komplett neue Level und durch die "Tauscherei" mit anderen Babys, kommt spannende Abwechslung auf, sodass man echt längere Zeit Spielspaß hat.
Die Level sind nicht besonders anspruchsvoll (für mich als erwachsenen, für Kinder an manchen Stellen evtl. schon..), aber wenn man die 100% des Spiel erreichen will, dann muss man sich schon ein bisschen ins Zeug legen.

In diesem Sinne kann ich das Spiel nur empfehlen für Neueinsteiger im DS!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2014
Yoshi's Island DS ist ein würdiger Nachfolger des SNES- bzw. GBA-Titels.
Die Levels sind schön groß, sodass es schon einmal eine Stunde dauern kann, eines zu schaffen; für ein Jump'n Run eine beachtliche Zeitspanne. Dort gibt es wie in anderen Super Mario Spielen viele verstecke Geheimnisse und Rätsel zu entdecken. Die Graphik ist genauso wie die im Vorgänger, sehr süß gemacht und kunterbunt.
Aber wie im Vorgänger ist der Sound recht eintönig, eher so eine typische ,,Baby-Musik" (was aber, da Babys im Spiel vorkommen nicht verwundern darf), hätte ruhig etwas in Richtung ,,Super Mario" gehen können, denn die Stücke dort sind in der Regel sehr gut.
Ein Unterschied zum Vorgänger wäre, dass man nun auch andere Babys tragen kann (im späteren Verlauf beliebig wechselbar), so erhält man neue Fähigkeiten.
Was ich allerdings erwähnen möchte: Die Spiel ist - auch wenn es nicht den Anschein macht - schwierig. Ich selbst habe es im Alter von 13 gespielt und kam trotz vieler Erfahrungen mit Jump'n Runs an manchen Leveln nicht weiter, das lag einerseits an den Rätseln, andererseits aber vor allem an der notwendigen Geschicklichkeit. Soll heißen: es ist zwar für Kinder geeignet, aber wohl eher für etwas ältere.

Trotzdem gefiel mir das Spiel sehr gut, sodass ich auch für dieses eine volle Kaufempfehlung aussprechen kann!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2008
Ich kenne Yoshi's Island noch vom alten SNES (Super Nintendo Entertainment System) 1995. Als ich hier die Fortsetzung dieser Reihe auf dem DS sah, erinnerte ich mich sofort an die alten Zeiten von damals.
Auf dem "Super Nintendo" stand bei mir das Spiel mit auf Platz 1 meiner Lieblingsspiele. Und hier? Kann der langersehnte Nachfolger seinem Vorgänger wirklich das Wasser reichen?

>Yoshi's Island DS: (meine Erfahrung in Schulnoten)

Schon die Aufmachung dieses NDS Spiels ist in der bekannten, bunten und liebevollen "Baby-Yoshi-Optik". Das ist auch zum Glück im Spiel wieder so. Mit viel Detail gestaltete Levels mit wunderschönem Hintergrund. Man merkt praktisch keinen Unterschied zum SNES-Spiel. Auch bei den Bewegungen der Figuren und diese selbst sind perfekt umgesetzt. Man bemerkt kein ruckeln oder zuckeln. So muss es sein!=)

GRAFIK: Note 1
------------
Der Vorspann (mit derselben Hintergrundmusik wie damals) erzählt den Anfang der Geschichte. Da ich hier nicht schon zuviel verraten möchte, sage ich nur: Es geht wieder um Babys, nämlich Mario, Prinzessin Peach, Donkey Kong, Bowser Jr. und Luigi. Eines davon wird von der auf dem Besen fliegenden Hexe Kamek entführt (Welches Baby das ist, verrate ich nicht;-) Nun müssen sich die übriggebliebenen Babys (die allesamt andere Eigenschaften aufweisen, wie z.B. Schweben, Klettern,...) auf den Rücken der vielen bunten Yoshi's auf die Suche machen und durchkämmen somit 5 Karten mit jeweils 8 Leveln in altgewohnter Manier. So kommt man dem letzten Schloss und dem Endgegner immer näher. Auf dem Weg dorthin trifft man auf einige Minispiele, die man während eines Levels und mit ein bisschen Glück auch am Schluss eines Levels erreichen kann. Allerdings sind es wirklich nur "Mini-"Spiele, bei denen man nur einen kleinen Bonus rausholen kann. Ansonsten verläuft das Spiel wie der Vorgänger. Es gibt einige Neuerungen, so kann man z.B. im Spiel per Storchhaltestellen das Baby auf Yoshi's Rücken wechseln, um die versch. Eigenschaften der Babys zu nutzen, um im Level weiterzukommen. Anfangs stehen 2 Babys zur Verfügung (selbstverständlich Mario, und...) das 3. Baby muss man dann schon freischalten. Und so geht es weiter. Zwischendurch erzählen Kurzfilme die Handlung weiter. Sehr nett anzusehen. Der kleine in den verschiedensten Farben auftauchende Ninteno-Drache bzw. Dino kann natürlich auch wieder mit Eiern schießen, seine Zunge nach Chamäleon-Art herausschnallen und Gegner damit verschlingen, aus denen dann der Eiervorrat hergestellt wird. Zudem kann er wie ein Känguru hoppeln, sich ducken, eine Stampfattacke, usw.
Auf den beiden Screens des DS sind die Levels weiter ausgebaut, na klar, wenn schon denn schon!

GAMEPLAY: Note 1
--------------
MINUSPUNKTE: Leider gibt es davon auch ein paar:

1. SOUND & GERÄUSCHE - durch wenig Abwechslung ging er mir bereits nach wenigen Minuten auf die Nerven. Mir fehlen die alten Yoshi-Geräusche und die sympathische Musik von früher.

Gibt leider leider nur die Note 4

(2.) Die TOUCH-SCREEN-Nutzung: Es handelt sich hierbei um ein DS-Spiel mit einer klaren Handlung, einer Story, die nicht des Touchscreens bedarf. Wen das stört? Mich ganz sicher nicht, da hier auch endlich mal ein Spiel entstanden ist, das nicht zu den Minispielsammlungen gehört, sondern wie bereits gesagt ein Jump&Run Game mit typischer "Mario" Geschichte ist.
Wem es aber wehtut, nicht mit dem Stift auf dem Display rumzukratzen, dem kann ich nur sagen: "Ihr habt wohl noch nie Yoshi gespiel, was?"

Wer Yoshi kennt, weiß auch dass es riesigen Spaß macht und kein 0815 Game ist. Hier ist ein Spiel entwickelt worden, das alt-bewährtes mit Neuem verbindet.
Dazu muss ich allerdings noch sagen, dass es mir persönlich auch nix ausgemacht hätte, wenn sich rein gar nichts im Vergleich zu früher geändert hätte. Ein paar Neuerungen (wie der Sound bspw.) sind eben auch nicht so toll.

UND FÜR ALLE DIE NICHT GERNE LESEN HIER DIE KURZFASSUNG:

+ GRAFIK
+ GAMEPLAY
+ HANDLUNG
+ SPIELSPAß

- SOUND
evt. - TOUCHSCREEN
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2014
das Spiel konnte ich leider auf meinen Nintendo nicht abspielen.
War mein Fehler. Dennoch war der Erhalt der Ware und die Rücksendung kein Problem. Daher die 5 Sternchen. Die Vorgänge wurden schnell und prompt erledigt.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2008
Mit neuer Geschichte, neuen Levels und neuen Figuren zurück auf Yoshi's Insel!

Die Geschichte ist an sich zwar schlichter, als vom Vorgänger auf dem SNES, aber dafür weist die DS-Fortsetzung weit mehr Details und Möglichkeiten auf.
So kann man nun nicht nur ein Baby auf dem Rücken tragen, sondern eins aus 5 wählen, wo jedes völlig eigene Eigenschaften hat.
Entsprechend angepasst sind auch die Levels.

Vom sonstigen Spielkonzept hat sich kaum etwas geändert, ebeso von der Steuerung.
Allerdings ist der Schwierigkeitsgrad erheblich gestiegen.
Ab Welt 2 beginnen die Stufen wirklich sehr schwer zu werden.
Will man dann noch die vielen Zusatzaufgaben, wie sammeln der "Baby-Münzen", erledigen, kann großer Frust aufkommen.

Aber insgesamt bleibt es ein "unschulig-kindliches" Spiel mit viel Witz, anspechend-verspielter Grafik, guter Sound-Untermalung und einem netten Ending.

Die Wertung im Einzelnen:
Spannung: 4 Sterne (Gute, aber kurz erzählte Geschichte.)
Action: 4,5 Sterne (Turbulent und rasant; Manchmal etwas zuviel davon)
Humor: 5 Sterne (Niedlich, verspielt, kindgerecht)
Langzeitspass: 5 Sterne (Wie beim Vorgänger: Erreichen von 100 Punkten pro Stufe; Finden und Sammeln von den "Baby-Münzen")
Schwierigkeit: 4 Sterne (Teilweise ungewohnt sehr schwer; Vereinzelte Stufen mit gewissen Frust-Faktor; Aber insgesammt normal schaffbar)

Fazit: Wem das "normale" Mario auf dem DS zu leicht ist, der kann sich hier leicht abgreagieren und austoben.
Auf jeden Fall empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2008
Idee und Grafik des Spiels sind einfach süß. Man steuert Yoshi mit einem der Babys auf seinem Rücken, wobei man Gegner mit der Zunge einsaugen kann und sie daraufhin in ein Ei verwandelt, das wiederum als Schusswaffe dient. Die Steuerung ist eingängig und funktioniert einwandfrei.
Je nach kostbarer Fracht auf dem Rücken kann Yoshi entweder schneller rennen (Baby Mario) oder durch die Luft schweben (Baby Peach). Auch Baby Donkey Kong tritt relativ bald aufs Parkett und leiht seine Kletterkünste. Baby Bowser hat leider nur einen kurzen Auftritt, da er sich bald wieder für die "dunkle Seite der Macht" entscheidet.
Verliert man das Baby ist höchste Eile angesagt (nicht nur um das teils nervötend, teils herzerweichend anmutende Weinen zu beenden): Wenn die Zeit abgelaufen ist, ist auch das Level vorbei und man muss noch einmal von vorne oder an einem der Speicherpunkte innerhalb der Levels anfangen.
Gut, dass es diese Speicherpunkte gibt, denn die einzelnen Levels sind ziemlich lang.
Die ersten Welten des Spiels sind noch relativ leicht zu meistern, gegen Ende wird das Spiel aber wirklich schwierig, so dass es für Einsteiger eher noch nicht zu empfehlen ist.

Fazit: Yoshi's Island ist sehr nett gestaltet und lustig zu spielen, aber aufgrund der ansteigenden Schwierigkeit der Levels nichts für "Babys".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2012
Witzig ist die Aufteilung der zwei Bildschirme. Man sieht den Level auf beiden Bildschirmen und kann auch umschalten, ob Yoshi oben oder unten zu sehen ist und sieht manchmal nur so, wo es weiter geht.
Das Prinzip des Touchbildschirms wird bei Yoshis Island eigentlich nicht genutzt. Man Spielt mit den Knöpfen und die Bedienung ist leicht.

Vergleich zum Super Nintendo:
Es hat etwa die gleiche knuddelige Grafik wie das Spiel für den Super Nintendo.
Auch einige Level sind ähnlich aufgebaut.
Neu ist jedoch die Auswahl an Babys. Man kann mit unterschiedlichen Babys spielen, die unterschiedliche Fähigkeiten haben.

Fazit:
Ich finde das Spiel toll und es macht mir sehr viel Spaß.
Ich finde es nur leider streckenweise ein wenig schwer, so dass einem kurz die Lust an dem Spiel vergehen kann.
Jedoch lohnt es sich die Level zu wiederholen, um alle Münzen und so weiter zu finden und es ist eine gute Beschäftigung. In der Bahn kann man mal eben schnell ein Level spielen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2008
Ich muss sagen, dass Spiel lohnt sich auf jeden Fall. Ich kanns nur empfehlen. Manche Level sind schon ein bisschen extrem und ziemlich langwierig, aber das soll nicht abschrecken (Auch wenn ich teilweise am verzweifeln war). Ich kenne Yoshi's Island noch vom SNES und ich muss sagen Yoshi's Island DS ist ein würdiger Nachfolger.

Ich bereuhe den Kauf auf gar keinen Fall. Selbst nach einmal durchspielen, macht das Spiel noch Spaß, weil es immer noch genug zu entdecken gibt.

Also bloß nicht zögern mit dem Kauf!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2012
Dieses Spiel war das Ostergeschenk und führte zu einem absoluten Begeisterungsschwall, da mein Sohn ein absoluter Yoshi und Mario Fan ist. Den Spielspaß selbst kann ich nicht beurteilen, doch, wenn ich die Gestik un Mimik von meinem Racker betrachtete, ist er hellauf begeistert. Was ich gut finde, ist, dass es nicht immer ganz so einfach ist und er auch manchmal wirklich überlegen, sich anstrengen und nicht aufgeben darf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2010
Ich habe als Kind Nintendo mit Super Mario geliebt. Dieses Spiel ist auch noch für spielfreudige Erwachsene ne knifflige Aufgabe. Nicht jedes Level war einfach, wenn man alle Münzen sammeln wollte!
Ich würd's wieder spielen! Hat mir sehr gut gefallen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

31,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)