Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
39
4,0 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Mai 2006
Pünktlich zur WM sah sich auch die ehemalige Indie-Band gezwungen, etwas zur WM Euphorie beizutragen - als wenn uns der die Werbung um Goleo und Beckenbauer nicht schon aus dem Hals hängen würde...

"Unser Freund ist aus Leder" gefällt gleich von Beginn weg. Könnte zu einer richtigen Fußballerhymne werden, die man laut im Park bei einem gemütlichen Kick mit Freunden hören kann.

Die erste Single mit den vielen Zahlen ist relativ einfach gestrickt und ist daher eingänig und verbreitet schnell gute Laune und animiert zum Mitsingen. Wer auf anspruchslosen Spaß-Rock steht, wird hier seinen Spaß haben. "Pogo in Togo" beinhaltet die wohl dümmsten Reime, die ich gehört habe und bringt mich nur zum kopfschütteln...beim ersten Mal allerdings...Live klingt dieser Song sicher besser.

Weitere Songs, die zu gefallen wissen sind "Budenzauber" und "Die Frisur von Björn Borg". Der Rest des Albums kann man schon fast als Lückenfüller bezeichnen...Eigentlich Traurig...nach elf Songs ist der Spaß zu Ende. Insgesamt bleiben nur eine handvoll Songs, die etwas von ihrer damaligen Qualität erahnen lassen...Für Fans mit Sicherheit eine Empfehlung wert...aber selbst Fußballfans wird diese Platte nicht in Euphorie versetzen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2006
Fußball und Patriotismus! Was könnte in diesen WM-Zeiten besser geeignet sein, um mal eben schnell und ohne viel Aufwand viel Geld zu verdienen. Vielleicht hätte man den Sportfreunden Stiller die ehrliche Begeisterung für den Sport noch am ehesten abgenommen, wenn die Songs auf dem Album nicht ganz so kalkuliert und langweilig ausgefallen wären. Die Kompositionen sind so mit das schlechteste, was deutscher Schrammelgitarrenrock in den letzten Jahren hervorgebracht hat, und textlich bewegen sich die Sportfreunde irgendwo zwischen Pubertät und Vollrausch. Das mag zum mitgröhlen nach einem halben Kasten Bier gerade gut genug sein, hat aber künstlerisch überhaupt keinen Wert. Und Partyhymnen à la "'54, '74, '90, 2006" kriegen selbst die Hosen besser hin. Fazit: Wenn der Verstand noch nicht völlig im WM-Taumel untergegangen ist: Finger weg!!! Ein Album, dass nach der WM zurecht schnell in Vergessenheit geraten wird!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2006
Nach dem Album Burli wieder eine klasse CD von den Sportfreunden

von Unser Freund ist aus Leder bis All die Schlachten die wir schlagen absolut Überzeugent Nur zu Empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2006
***Hinweiß: Diese Rezension bezieht sich nur auf Ausschnitte des Albums, nicht jeder Track konnte Probe gehört werden***

Nach dem letzten Album Burli, welches als durchaus erfolgreich anerkannt werden kann, haben sich die Sportfreunde Stiller in ihrem neuen Album auf die Fußball Weltmeisterschaft 2006 eingeschossen. Wie der Titel "You have to Win the Zweikampf" der CD schon vermuten lässt handelt das Trio aus Bayern in ihren Songs dieses Ereignis auf ihre Weise ab.

Musikalisch ist alles beim Alten: Sportfreunde Fans kommen auf Ihre Kosten und können sofort zuschlagen. Für Musikfreunde die bisher noch keine Platte der Bayern im Regal haben , sollten vor dem Kauf auf jeden Fall Probe hören, denn bekanntlich gefällt die gespielte Musil nicht jedem. Die Texte, unverkennbar SportiStyle, nicht tiefgründig aber sehr unterhaltsam bieten die bekannte Klasse und sind auf jeden Fall eine Hörprobe wert.

Ich danke für das Lesen der Rezension und vergebe vier Sterne für die Platte.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2006
wird es wohl nie mehr werden. Zu schön waren die Zeiten mit diesem alten Album.

Aufgrund der Fussballverrücktheit der Sportis mag der Vorwurf Abzocke auf Seiten der Band verwegen sein. Besser wird das Album dennoch nicht. Uninspiriert, unmelodisch und dann noch noch nicht einmal das Gefühl, dass das Album "hingerotzt" wurde, was man zumindest den Arctic Monkeys zu Gute halten konnte.

Musikgeschmack ist wie Alles andere eine subjektive Sache. Bei ein wenig Objektivität wird man aber zu dem Schluß kommen müssen, dass dieses Album das Schlechteste der Band ist, aber evtl. hörbar.

Ich finde es einfach nur schlecht und bereuhe jeden Cent, denn ich dafür ausgegeben habe. 1,2,3...Deins???.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2006
Guten Tag allerseits,

Mein Senf zum neuen Album (eine Tube reicht da nicht):

Bin ja schon seit einiger Zeit ein absoluter Sportfreunde-Sympatisant. Dem Grunde nach, was so die Musik anbelangt, wohl durchaus befangen. In gieriger Vorfreude die CD eingelegt und PLAY gedrückt:

Ein Themenalbum soll es also diesmal sein - passend zur WM natürlich - damit auch wirklich jeder sein Augenmerk auf die Größte aller Sportarten lenkt. Dem Grunde nach ja keine schlechte Idee. Aber warum den ein ganzes Album mit sportlichen Parolen bestücken? Reicht da nicht eine EP meinetwegen, die zeigt, dass ihr noch nicht vom musikalischen Erdboden verschluckt wurdet? Da fragt man sich automatisch, ob da auch wirlich die Liebe zum Sport der Hauptantrieb für das Album war oder ob man sich denn nicht die WM ein wenig als Verkausförderer zunutze machen wollte.

Nach einem erstmaligen Hören kann meiner Meinung nach die Liebe zum Sport nicht so groß gewesen sein, denn die Stücke sind durchweg langweilig und ähneln einander mehr als jede J**nnette B**dermann Platte.

Genug der Vorberichterstattung. Anpfiff!

Nachdem ich nun nach 4:04 Min davon überzeugt wurde, dass auch mein Freund aus Leder ist (bemerkenswert wie oft man einen Refrain in einer solchen Zeit wiederholen kann), kam ich nun zum "Pogo in Togo". Oder wars der Samba in Uganda? Naja egal, denn ein vom Bürgerkrieg heimgesuchtes Land wie Uganda tanzt zu einem Samba schon lange nichtmehr ...

Lied 3 ist nun an der Reihe. "54, 74, 90, 2006". Thematisch sollte dies wohl die Hymne für den Triumph im eigenen Land werden. Schade nur, dass das Lied eher einem altbackenen Volkslied gleicht. Und da wundert man sich noch, dass kaum ein Radiosender dieses Meisterwerk spielen wollte.

Vielleicht habe ich beim nächsten Track mehr Glück. "Eine Liebe, die nie endet". Ui vielleicht mal ein Lied, das nicht dem Ball gewidmet ist. Aber warum sollte man über Zwischenmenschliches singen, wenn zuvor der gemeine Sportschau-Gucker auf die Truppe um Ballack eingeschworen wurde.

"Ahh ahhh ahaa aha ich war eigentlich glücklich so ohne Dich. Dachte ich bis zum dem Tag, als ich dich ROLLEN sah". Nein hier geht es nicht um irgendeine f*tte Elke, sondern - wie soll es auch anders ein - um "ihn" oder "es".

Lied numero seis. "Nix geht mehr". Wie Recht ihr da habt. Dem Zuhörer dürfte das Album mittlerweile bis zum Halse stehen. Bis auf altkluge Fußballerweisheiten kann dieser Song leider auch nichts bieten.

"Budenzauber" (Lied 7). Ähh nein danke von Fußball hab ich mittlerweile die Schnauze voll.

Lied 8 führt uns auf den Center-Court. Puhh endlich mal etwas "anderes". "Die Frisur von Björn Borg". Die Haare waren wirklich außergewöhnlich, schade nur, dass er mittlerweile Pleite ist und just versuchte seinen Wimbeldon-Pokal zu verkaufen.

Vielleicht geht ein Teil der Einnahmen dieses Albums ja an den schwedischen Tennisgott.

Leider hatte ich mich zu früh gefreut. Kickefrisuren sind wohl eher im Trend. Somit setzt sich König Fußball mittlerweile auch auf dem Center-Court durch. Ein glattes 6:0 6:0 würde ich sagen.

Musikalisch ist dieser Track allerdings bis dato das Beste auf der Platte. Locker flockig, ohne mich schon jetzt zu lamgweilen.

Langsam arbeite ich mich zum Strafraum vor. "Come sara" trägt die Rückennummer 9. Erinnert mich an "Novanta quattro" aus dem Spitzen-Album "So wie einst Real Madrid".

Auch ein sehr sportliches Album. Allerdings im Gegensatz zu diesem sehr abwechslunsgreich. Selbst wer kein italienisch sprich, kann schon erraten, was der Peter da so erzählt ....

"Tischtennis" mochte ich noch nie. Da bleibt mir nur noch adieu zu sagen. "Alle Schlachten, die wir schlagen" heisst der Auskehrer. Er gelingt durchaus. Ich bin raus.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2006
Ich war noch nie ein großer Freund der Sportfreunde Stiller. Aber gerade nach ihrem letzten Album begannen die drei Jungs bei mir an Hochachtung zu gewinnen.
Und jetzt, wo sie mich beinahe überzeugt hatten tun sie das Unverzeihliche und veröffentlichen ein Album zur WM. Nichts gegen sportlichen Patriotismus (bei den Bayern darfs auch ein etwas stärker ausgeprägterer sein), nicht umsonst bin ich glühende Lokalpatriotistin. Aber es drängt sich doch ein wenig der Verdacht des, nennen wir es flachsig "Schnelles Geldmachens" auf. Fußball hin oder her, es reicht schon, dass genügend andere "Künstler" aus ihrer Versänkung auftauchen und die Nation mit unzähligen und unbeschreiblichen Fußballsongs beschallen. Und um der Wassertonne noch den letzten Tropfen zu verpassen veröffentlicht einer der drei auch noch ein Fußballbuch. Es tut mir leid, aber meine Sympathie ist verloren. Denn nicht mal musikalisch sind die Fußballhits was Wert. Schade drum.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2006
Bin schon sehr enttäuschend von den Sportis und Ihrer neuen Platte. Bis auf die Lieder "Budenzauber" "Unser Freund ist aus Leder" und "All die Schlachten die wir schlagen" regt doch kein Lied wirklich zum Mitspringen und mitsingen an, so wie man es von den alten Alben gewohnt war. Bis auf die Stimme find ich kaum Ähnlichkeiten zum Vorgängeralbum Burli. Irgendwie fehlt der komplette Spaß der Alben. 3 Lieder sind mir doch zu wenig für dieses Album...

Fazit: Für absolute Fussballfans ist es eine weitere Scheibe die auf der ein oder anderen Aufstiegsfeier eingelegt werden kann oder zur WM vor den entscheidenden Spielen gehört werden kann. Nach der WM kann man diese CD aber wirklich nicht mehr gebrauchen, denn musikalisch bieten die Sportis rein gar nix.

Die 3 genannten Lieder kann man sich ja dann eventuell noch auf eine persönliche Sportis Best of hauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2006
Das neue Album der Sportfreunde Stiller ist wieder mal super! Schon das letzte, Burli von 2004 war gut aber das ist noch einen tick besser! Der Kauf lohnt sich auf jeden Fall!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €
8,92 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken