Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
161
3,7 von 5 Sternen
Version: Professional Edition|Ändern
Preis:29,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Mai 2015
Es macht einfach riesen Spaß mit Ihm zu fliegen, man hat 1000% Möglichkeiten...ich arbeit schon an einer Hardwarecockpit-Gondel
mit hydraulischer Bewegungssteuerung...;-).

Immer wieder sehr gerne...läuft bei mir perfekt und unter Windows XP und Windows 7...

Danke auch an Amazon für die superschnelle Lieferung noch vor Ostern !!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
Schnelle Lieferung!
Die Installation dauert zwar ein wenig, dafür lohnt es sich aber. Gut gemachte Flüge, tolle Schule. Das erste Manko, welches mir aufgefallen ist, man kann die 3. Flugstunde in der Schule nicht beenden (im Realitätsmodus). Ansonsten überzeugen Grafik und die Nähe an der Realität!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2016
eigentlich ganz gut aber es stürzt sehr oft ab...
richtig gutes Flugerlebnis aber es stürzt leider sehr (zu) oft ab...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
Mit der Pro Edition vom M$ Flight Simulator X erhält man die eigentliche Simulator-Software (welche sich um Grundkonfiguration, Physik, Steuerung, Darstellung [Gelände, Fluggeräte, Wetter, Verkehr], usw. kümmert) sowie neben weltweiten Geländedaten eine große Auswahl von Flughäfen und auch eine Auswahl an Fluggeräten, die von Ultraleicht bis zum Jet reicht und auch Helikopter beinhaltet.

Man kann vollkommen ohne Vorkenntnisse einsteigen - eine virtuelle Flugschule samt Fluglehrer ist enthalten und man bekommt auch vorher die Theorie kurz und knapp erklärt. Bis man dann ein Flugzeug halbwegs akzeptabel steuern kann, verlangt es natürlich einiges an Übung, was aber nicht wirklich verwundert. Man kann zwar mit Tastatur und Maus fliegen - das ist aber ziemlich hakelig und richtige Flugstimmung kommt dabei ganz sicher keine auf. Ein Joystick ist also als Zusatz-Investition schon mal dringend zu empfehlen, besser noch ein HOTAS-Stick und dafür kann man bei Bedarf richtig Geld ausgeben...
Für erfahrene Simulationsflieger und evtl. auch professionelle Piloten liegt der Schwerpunkt der Software sicherlich in der Simulation von konfigurierbaren Technikausfällen, im Überfliegen und Betrachten unbekannten Terrains und im Ausprobieren weiterer Fluggeräte und deren Besonderheiten. Möchte man allerdings ein ganz bestimmtes Flugzeug (z.B. A380) oder einen bestimmten Helikopter fliegen, kommt man zumeist nicht um den Kauf eines entsprechenden Plugins herum. Hier gibt es neben großen Preis- auch erhebliche Qualitätsunterschiede. Diese Qualitätsunterschiede reichen von fehlerhafter Darstellung bzw. fehlenden Flugzeugteilen über pixelige Darstellung, nicht funktionierende Instrumente, den Anteil bedienbarer (Gegenteil: nur dargestellter) Steuer-Instrumente usw. usf.
Ob der Multiplayer-Modus etwas taugt, wage ich zu bezweifeln. Selbst habe ich ihn noch nicht genutzt und ob in dem anderen Flugzeug ein Bekannter sitzt oder ob es nur simuliert wird, ist mir persönlich egal.
Eine Reihe von auswählbaren Einsätze bietet einige vordefinierte Aufgaben, die man während eines oder mehrerer Flüge erledigen soll - diese sind in Kategorien Anfänger/Fortgeschritten/Experte eingeteilt und vermutlich lassen sich auch diese mittels Plugins erweitern.

Generell wirkt die Grafik nicht sonderlich hochwertig bzw. aktuell, was wohl daran liegen dürfte, dass die Kernsoftware wohl seit Jahren nicht mehr weiter entwickelt wird. Neben dieser dringenden technischen Aktualisierung gibt es auch trotz der zwei offiziellen im Netz zu findenden Service-Packs jede Menge Fehler in der Software, die gelegentlich sogar zu Abstürzen führen. Dass das Microsoft egal ist, kennt man ja inzwischen leider... Eine Software weiter zu kopieren und zu verkaufen, aber gar nicht mehr zu warten, grenzt für mich an Betrug und geht einfach gar nicht. :(
Naja, wem das egal ist und nur just for fun etwas fliegen will, der sollte sich die Software kaufen. ;)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2016
.. mehr möglich über Internet. Leider muss man über Umwege gehen, in meinen Augen sollte das im Angebot rausgestellt werden.
Sonst - Stand der Technik entsprechend - ein gutes Programm.

Abzug nur wegen Multiplayer.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2017
Liefeung erfolgte schnell
installation lief am anfang gut
stürzte dann dauernd ab
kontakt mit support brachte auch keine lösung
spiel wurde wieder zurück geschickt
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2016
Fliege diesen Flusi seit er auf dem Markt ist, habe mit meinem Lieblingsflieger Flight1 Cessna 172 über 3000 Stunden auf der Uhr.
Habe bereits mehrere Cessnas vom Geburtsort (Wichita war das, glaube ich) nach Europa überführt - das geht bei minutiöser Planung sogar ohne Zusatztank, was aber IRL nicht anzuraten wäre (USA, Kanada, Grönland, Island, UK).

Die angeführte Cessna ist in allen Punkten, außer im flugtechnischen Grenzbereich, ausgesprochen realistisch. Habe das mal auf einem 'Schnupperflug' IRL mit dem gleichen Modell in Schottland ausprobiert.

Was man bedenken muss:

- die mitgelieferte Grafik ist nur für die USA einigermaßen erträglich, es gibt jedoch genügend kostenlose addons im Netz, die dem abhelfen.
Bei mir ist von der originalen Grafik nichts mehr übrig, allerdings sind auch kostenpflichtige Produkte dabei.

- der Flusi stellt bei guter Performance ( keine 'Diashow') sehr hohe Anforderungen an den verwendeten Rechner.
Ein Muss ist der Austausch der Wolkendateien auf solche mit geringerer Auflösung, die dann auch realistischer wirken - welche Wolke hat
schon messerscharfe Ränder?

- je weiter man sich von 'normalen' Flugzuständen entfernt, desto unrealistischer wird das Verhalten des Flugzeuges - Trudeln z.B. ist
'out of the box' nicht möglich, das liegt an der Programmierung, die m.E. ein gelungener Kompromiss zwischen guter Grafikdarstellung und
Flugverhalten im Grenzbereich ist.

- Pedale und Joystick sind ein muss, sonst bringt' s nix. Yoke wäre noch realistischer, nimmt aber zu viel Platz auf dem Schreibtisch weg.

- ein Schmankerl ist eine kostenlose Zusatzsoftware, mit der auf einem alten Laptop über LAN eine 'Moving Map' realisiert werden kann, man
muss dazu allerdings die verwendeten Karten scannen und mit dieser Software einpassen. Wenn man die ICAO-Karten zum scannen hat, ist
das eine tollte Sache! Dieses Zusatzprogramm wird jedoch bereits seit Jahren nicht mehr gepflegt - keine Ahnung, ob man sich das noch
irgendwo runterziehen kann.

Ja nun, man merkt, ich bin begeistert. Ist allerdings auch eine Menge Arbeit, den Flusi seinen Ansprüchen und technischen Gegebenheiten anzupassen. Habe vor geraumer Zeit mal das Programm hochgejagt, so dass eine komplette Neuinstallation notwendig war - hat ca. 3 Wochen gedauert. Aber wer gern fliegt und es IRL nicht kann, nimmt das gern in Kauf.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2013
Bin Neuling auf der ganzen Linie und will mich als "Rezensent" nicht mit anderen messen.
Festhalten möchte ich jedoch, dass ich mehr als angenehm überrascht bin.
Installiert habe ich auf einem i7-2600K (4-Kerner plus HT bis 3,6 GHz) mit Windows 7 Home Premium/32-bit und 4GB RAM.
Der i7 von INTEL hat eine HD3000-Grafik gleich in der CPU drin. Es existiert also keine gesonderte Grafikkarte, obgleich eine solche bei dem ZOTAC-ITX durchaus auch noch einsetzbar wäre (Slot vorhanden, aber leer geblieben).

Was zunächst nicht sicher erwartet wurde:
Das Programm läuft auf diesem Rechner einwandfrei.
Und das ist nun vielleicht die Nachricht, die mancher sucht.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2017
Das Programm funktioniert ohne Plugins ganz gut. Das Bild ist ruckelig und die Grafikelemente bauen sich während der Sicht langsam auf. Das Bild ruckelt und während der Blickwinkeländerung verschwinden manchmal Dinge.
Für den Einstieg ist es ein gutes selbsterklärendes Programm. Der Fightstick von Speedlink wurde automatisch eingestellt und die Tasten zugewiesen.

Dass die Mängel nicht an meiner Hardware liegen kann ich nun ausscliessen, nachdem ich Xplane 11 installiert habe und erheblich bessere Erfahrungen gesammelt habe.
Der Flightsimulator X nutzt den Rechner im 32Bit Modus und kann daher nur 4GB Arbeisspeicher nutzen, wovon lt. Taskmanager nur ca. 2 GB beansprucht werden.
Die Fehlermeldung "Zuwenig Arbeitsspeicher" kann man ignorieren, da das Programm nicht mehr als 4 GB verwenden kann. Deswegen aufzurüsten wäre Geldverschwendung ausser wenn man ein höherwertiges Programm erwerben will.

Die Landschaftsdarstellungen sind nicht realistisch. Wenn man von Düsseldorf den Rhein entlang fliegt erkennt man die Städte nur anhand der dichteren Häuseransammlungen. In Köln findet man tatsächlich den Kölner Dom und auch den Funkturm sowie einzelne Hochhäuser aber das wars dann schon.
Es fehlen Brücken wie zum Beispiel die Bahnbrücke zum Kölner Bahnhof. Viele Strassen scheinen willkürlich abgeschnitten zu sein und im weiteren Verlauf stromaufwärts des Rheins hinter Bonn hat man wohl seltsame Sandbänke dazwischen (schlecht für die Schifffahrt). Das alte Regierungsviertel in Bonn habe ich nicht wiedererkannt. Aber wenn man von der Detailtreue absieht ist es ein guter Kompromiss im Preis-Leistungsverhältnis.
Einige der auswählbaren Flughäfen sind wohl nur als grüne Wiese dargestellt.

Wenn man mit 2 Monitoren agiert und die Grafikkarte es unterstützt, kann man mit einigen Mausklicks eine zusätzliche Ansicht (z. B. rechter Sitzplatz) auf den anderen Monitor schieben. Man muss vorher nur auf "Fenster lösen" klicken.
Allerdings verschlimmern sich dadurch die Grafikprobleme. Es könnte passieren dass bei der Aussenansicht das Flugzeug unsichtbar wird oder das das Bild einfriert, obwohl der Flug noch andauert.

Trotzallem macht das Programm Spaß und verdient die mittlere Bewertung. Vielleicht sogar ein Stern mehr, wenn es stabiler funktionieren würde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Das Programm lief bei mir leider nicht.
1. Die Grafik schlecht ( die allererste Version war deutlich besser)
2. Nach dem Start des Flugzeugs (bei eingestelltem Flightmanager <Autopilot>), versagte das Autopilot und das Flugzeug fing einen Sturzflug und das Programm sürtzte ebenfalls ab, wonach eine Fehlermeldung kam, dass das Programm aufgrund eines Fehlers nicht mehr fortgefahren werden konnte. Auch jegliche Einstellungen und Installationen von Nebenprogrammen brachten nichts.

Deshalb ware zurück geschickt. Retour verlief reibungslos.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 49 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)