Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive wint17



am 17. Dezember 2011
Habe mir die Tchibo Cafissimo zugelegt.Bin auch sehr zufrieden mit der Maschine.Gut und liebevoll verarbeitet , mit ausführlicher Beschreibung sogar auf CD .Bei Youtube gibts ein Video ,wie
mann ohne Probleme sogar normalen Filterkaffee verwenden kann.Funktioniert ebenfalls einfach und simpel.Probierpackung mit sämtlichen Tchibo Kapseln gibts auch kostenlos dazu.Was will mann
mehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. April 2010
Wir sind vor 1 Jahr zusammen gezogen, hatten demnach vorher natürlich 2 getrennte Haushalte und schon viele Kaffeemaschinen gehabt...

die Letzte (bei amazon - von inox, war der Absolute fehlkauf , werden es reklamieren)

Haben uns nun für die Cafissimo (im Tchiboladen für 70-, + 3P. Kapseln gekauft)entschieden und es ist unsre Nr.1:-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Dezember 2006
also ich habe mir heute die cafissimo geholt. ich find den kaffee super geil. der latte und der cappu wird super lecker.(latte und cappu sind bei der cafissimo bessser als bei der neuen dolce gusto maschine). der normale kaffe ist auch sehr gut, bloß der kaffee crema ist nicht so. (bei der dolce gusto ist der kaffee crema eindeutig besser, mehr crema ) . bedinung ist super einfach. aber nun kritik: die milch aufschäumdüse ist nicht gerade die beste. die düse arbeitet sehr unsauber und es dauert sehr lange bis mann sein milchschaum fertig hat.aber ansonsten bin ich begeistert und werde mir jetzt beide maschienen behalten.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. April 2008
Ich bin vollkommen begeistert von der Cafissimo. Zu einem derart niedrigen Preis bekommt man sonst kaum eine Maschine mit der man einen echten Espresso (mit 15bar Druck) und leckeren Milchschaum zubereiten kann. Zusätzlich kann die Cafissimo aber auch normalen Filterkaffee und Cafe Crema zubereiten. Es lassen sich drei unterschiedliche Wassermengen programmieren. Wem der Wassertank zu schwierig einzusetzen ist, der sollte das Nachfolge-Modell wählen. Dort ist das deutlich einfacher. Hab selbst aber keine großen Probleme damit gehabt. Latte Machiato Gläser passen auch, allerdings nur, wenn man die Tropfschale abnimmt. Auch das wurde beim Nachfolgemodell verbessert.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2006
Einfache Bedienung (Wassertank muss ziemlich von vorn - also mit kleiner Kurve - eingesezt werden, dann keine Schwierigkeit), nimmt sehr wenig Platz ein, und es geht sehr schnell, dass man einen äusserst leckeren Kaffee (mehrere Kapselsorten) hat. Milchschaum dauert etwas länger, aber auch okay. Jedoch wie schon gesagt: hoher Preis der Kapseln, dafür sehr sauber und kein Kaffeesatz. Vielleicht könnte Tchibo mal den Preis senken???? Fazit: sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Mai 2011
Hatte meine Cafissimo nun 1,5 Jahre. Bin umgestiegen von einer Senseo. Der Kaffee schmeckt bei den Kapselmaschinen eindeutig besser und hält länger weil einzeln portioniert. Soweit OK. Doch vor ein paar Monaten stellte Tchibo sein Kapselsortiment um. Kein leckerer Brasil mehr oder andere - nur noch Crema mild oder vollmundig. Wenig Auswahl die Tchibo da anbietet. Aber es gibt auch andere Anbieter. Die Tchibo Cafissimo ist ein Caffitaly-System d.h. es passen alle Caffitaly Kapseln wie z.B. Chiccodoro, Dallmayer etc. Soweit OK.

Aber ich hatte ständig Probleme mit den Kapseln. Entweder wurde das Wasser über der Kapsel rausgedrückt oder es kam unten mit dem Kaffepulver raus oder die Tasse war nur halb voll. Egal welcher Hersteller der Kapseln. Am Anfang war das nur ab und zu und häufte sich aber zusehens. Plötzlich fing sie an kurz zu laufen und zeigte dann kurz an das das Wasser leer wäre, dann lief sie wieder kurz und so weiter. Jetzt geht sie gar nicht mehr. Die Tasten reagieren nicht mehr. Ich muss aber auch zugeben das ich sie täglich intensiv genutzt habe, da ich gerne und viel Kaffee trinke.

Fazit nach 1,5 Jahren:

Gerät mittelmäßig Verabeitet: Nicht das schlechteste aber es gibt auch deutlich bessere z.B. von Ciccodoro
Tchibokapseln schmecken nicht besonders und machen oft Probleme sowie geringe Auswahl - Kapseln anderer Hersteller schmecken besser machen aber auch gelegentlich Probleme.
Das Milchaufschäumen habe ich nie so richtig hinbekommen, da es schnell verwässert.
Generell: Schmeckt besser wie Senseo, Kaffee angenehm heiss, wenn alles gut läuft ist sie leise im Betrieb. großer Wassertank, Füllmenge einstell- und speicherbar.

Habe mir jetzt eine Dolce Gusto bestellt - mal sehen wie die so ist :-))
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. September 2010
So, wir haben die maschine meinen Schwiegereltern geschenk,da sie nur 1-4 Tassen trinken pro Tag.
Einfache Handhabung ja, doch leider ist die Maschine schon nach 6 Monaten das erste mal defekt gewesen, was kein Problem war, weil noch Quarantie. Doch obwohl sie pflegsam behandelt worden ist, regelmäßig enkalkt wurde und auch nur mit Tschibokapsel betrieben, ist sie jetzt zum zweitenmal defekt und natürlich kurz nach Quarantieablauf.
Bei den Preis habe ich eigentlich schon erwartet, dass die Maschine nicht schon nach 1 1/2 Jahren leider nur noch für die Mülltonne taugt.
Zumal die Kapseln auch eine sehr teure Betriebskosten verursachen.
Da werden wir in diesem Jahr wohl eine Padmaschine schenken, die scheinen länger zu leben, kosten nicht so viel und die Betriebskosten sind um einiges günstiger.
Ich kann die Caffisimo leider nicht empfehlen. Schade Tschibo.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Januar 2007
Habe die alte Caffissimo im Einsatz. Der Kaffee schmeckt super lecker, nur leider hat sie ein paar Mängel. Der Wassertank ist zu klein und ungeschickt angebracht. Der Kaffeeauslauf ist zu kurz; große Latte Gläser passen nicht darunter. Diese Mängel sind jedoch bei der neuen Ausführung beseitigt. Bleibt noch zu sagen, dass die Milchaufschäumdüse sehr gut funktioniert und leckeren Milchschaum macht. Im Vergleich zur Petra-Kaffeepadmaschinen ist jedoch die Crema auf dem Crema-Kaffee nicht so gut.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2010
Ich habe im März 2010 als Rabattzugabe zu meiner neuen Küche (Porta) eine Cafissimo 1 dazubekommen.

Ich habe das Gerät streng nach Bedienungsanleitung in Betrieb genommen und die ersten beiden Tassen mit original Tchibo - Kapseln gelangen auch recht gut.

Fummelig ist es, den vollen Wassertank einzusetzen, der außerdem recht kleinvolumig ist. Dabei verschüttet man oft wieder einiges von der an sich schon geringen Wassermenge.

Dann begannen aber schnell die gravierenden Probleme.
Zuerst passierte es, das sich die Maschine nach dem Brühen einer nur zu einem Achtel gefüllten Tasse abschaltete und die blaue und gelbe Taste blinkte (laut Anleitung: Fehlfunktion - > Maschine 10 sec. ausschalten). Probiert. Und danach wieder die selbe Prozedur und wieder das gleiche Ergebnis.
Dann hab ich die Maschine nochmal gründlich entlüftet, aber auch das half nichts.
Ein anderes Mal passierte es dann, dass die Maschine gar nicht mehr aufhörte zu Brühen, und dabei lief die Kaffeetasse (eher ein Pott) über! Der Kaffee schmeckte natürlich so auch nicht.

Ich hab versucht, die Wassermenge über die Zurückstellung auf die Werkseinstellung genauso wie eine Neuprogrammierung dieser zu korrigieren - Ergebnis: Null!

Ich werde jetzt wohl das Gerät zu Porta zurückschaffen müssen in der Hoffnung, einen funktionierenden Ersatz zu erhalten. War ja Aktionsware...

Nachtrag: ich habe vor einigen Monaten die besagte Maschine in einer Tchibo-Filiale problemlos gegen das Nachfolgegerät umtauschen können. Dieses scheint in vielen Punkten ausgereifter zu sein (z.B. der hakelige Wassertank wurde komplett überarbeitet und auch vergrößert) und funktioniert bei mir seit dem Umtausch einwandfrei und ohne Probleme.
Jetzt hoffe ich nur noch, dass Tchibo sein Kapselangebot ein wenig erweitert und vielleicht auch etwas verbilligt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. September 2011
ZIEMLICH ENTTÄUSCHEND!

Die Cafissimo hielt ich irrtümlicherweise wg. der Milchaufschäumdüse, dem Kapselangebot (2 verschiedene Espressosorten) und dem hohen Arbeitsdruck (15 Bar) für eine Espressomaschine. Dies ist sie definitiv NICHT, niemals! Als Vergleichsmaschinen habe ich im Familien- und Freundeskreis regelmäßig diverse Espressogeräte (AEG, Krups, De Longhi) mit und ohne Mahlwerk sowie mehrere Krups-Nespressomaschinen in Benutzung; als Kaffemaschinen AEG, Siemens und Philipps (Senseo). Die Cafissimo würde ich daher eher als ordentliche Kaffemaschine bezeichnen.

BEWERTUNG:

Der ESPRESSO ist kräftig, aber im Geschmack flach; sowohl im direkten Vergleich mit dem Kapselsystem von Nespresso als auch mit Espresso aus gemahlenem Pulver (z.B. Lavazza, Illy). Keine Raffinesse, keinerlei Crema, PRÄDIKAT UNTAUGLICH.

Auch der KAFFEE (habe 2 Crema-Sorten getestet) schmeckt kraftvoll. Er ist durchaus TRINKBAR, aber mit einem frisch gebrühten hält er nicht mit. Mir fehlt auch hier die Geschmackstiefe, die würzigen Noten. Vordergründig wuchtig, verfliegt mir der Geschmack zu schnell.

MILCHAUFSCHÄUMDÜSEn stellen bei preisgünstigen Maschinen grundsätzlich einen möglichen Schwachpunkt dar. So auch hier. Wer eine klassisch-dichte Milchhaube auf seinem Espresso Macchiato oder Cappuccino liebt, sollte sich von der Caffissimo verabschieden. Trotz jahrelanger großer Erfahrung im Aufschäumen von Milch, gelingt mit hier nur eine mehr oder weniger grobporige Schaumkopie. NOTE 4-. Keinerlei Vergleich zum Schaumbereiter der Nespressomaschine!

Der BEDIENUNG der Maschine kann ich eine grundsätzlich GUTE NOTE geben, die Verarbeitung überzeugt. Alle abnehmbaren Teile lassen sich leicht und problemlos entfernen und wieder anbringen. Der Kapselträger ist Narren sicher, könnte aber evtl. für größere oder ungeschicktere Hände noch ein wenig griffgünstiger geformt sein. Das Rändelrad der Milchdüse lässt sich erfreulich leicht und exakt drehen. NERVI aber, dass man immer erst den kompletten Dampf ablassen muss, bevor man die nächste Tasse Kaffee zubereiten kann. Wer also nur wenig Dampf benötigte, da nur wenig Milch aufgeschäumt" wurde, muss vor der nächsten Tasse Kaffee ca. 30 Sekunden lang Dampf im Zimmer versprühen lassen.

FAZIT:

Wer eine Espressomaschine sucht, sollte sich m.E. besser für ein klassisches Gerät entscheiden. Oder wenn schon Kapselsystem, dann Nespresso: diese spielt wirklich mindestens eine Liga höher im Geschmack, dem Milchschaum, leider auch beim sehr deftigen Preis (Gerät und vor allem Kapseln)! Wer hingegen lediglich eine praktische Kaffeemaschine benötigt, z.B. als Alternative zur Senseo, ist ein Kandidat für die Caffissimo.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)