Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
12
2,8 von 5 Sternen
Preis:8,38 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juni 2011
Ich kann mich nur meinen frustrieren "1-Sterne-Kollegen" anschließen. Das Spiel funktioniert nicht. Im Gegenteil...es scheint als ob jeder Zeit das DVD-Rom detonieren würde. Es rotiert sich einen Wolf, aber bei Spielstart findet es die passende DVD nicht, obwohl der Autostart stets erkannt wird. Das allerschlimmste jedoch ist, Mage Knight mein ganzes System zum erliegen bringt...alles lädt viel langsamer und ich musste bereits 7-8 blaue Bildschirme in einer Stunde wahrnehmen. Wie das auf die Nerven geht, kann sich wohl jeder denken. Bisher habe ich das Spiel einmal ansatzweise zum Laufen bekommen, und das auch nur bis zum Intro-Video, bis der PC wieder abka***e!

Also so eine schlechte Software (denn von Spiel kann man dabei nicht reden, wenn man es einfach nicht zum Funktionieren bringen kann) habe ich noch nicht erlebt. Ich frage mich was da falsch läuft. Beim PC meiner Freundin das gleiche...wir haben leider den Fehler gemacht uns das Spiel gleich zweimal zu kaufen, denn "naiv" wie man so ist, dachte man könnte zusammen eine schöne kooperative Partie spielen....aber nein, ist nicht!
Was mich beinahe wieder zum Lachen bringt ist die Tatsache, daß das Spiel angeblich für AMD-Prozessoren, NVidia-Grafikkarten und Creative-Audigy-Soundkarten optimiert wurde...das sind GENAU die Komponenten die ich benutze, aber was habe ich davon? Systemabstürze, ein extrem langsames Reagieren meines Betriebssystems und vielleicht bald auch noch ein zerstörte Hardware?

Also für jeden dem sein PC etwas bedeutet: KAUFT EUCH DIESES SPIEL NICHT!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2008
Man spielt in einer 3D-Welt und muss Monster bekämpfen, um bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Fähigkeiten steigen nur durch Benutzung an - Punkte können keine nach eigenem Willen verteilt werden, auch die Attribute wie Lebenspunkte steigen nur durch Benutzung. Daher ist es kein wirkliches Rollenspiel, sondern ein Action-Spiel, bei dem man von hinten auf den Helden sieht. Ein Vergleich mit Diabolo 2 oder Titan Quest hat daher gar keinen Sinn und hat mit diesen nichts gemein. Die 3D-Landschaft ist sehr gut gemacht und auch die Handlung ist OK, es gibt sehr viel Video-Szenen, von daher recht aufwendig gemacht.
Im Laufe der Handlung bekommt man dann Mitkämpfer (KI) dazu.
Vom Spielen her ist das aber kein wirklicher Genuss- spätestens wenn man den Endgegnern in den jeweiligen Levels näherkommt heisst es ununterbrochen sterben- am nächsten Speicherpunkt erscheinen - sterben und so weiter. Dies ist nur mehr lästig. Ich wollte schon mehrmals aufhören, da das nur ein ständiger Frust ist, habe aber wegen der schön gemachten Szenen und der Handlung noch fertiggespielt. Nach Freigeben des Zugriffes auf den Internet-Spielserver kam mit vor, dass die Balance besser war- vielleicht wird das von aussen gesteuert, also für die Firewall besser freigeben. Alles in allem kein wirklich empfehlenswertes Spiel, schade um den ganzen Aufwand und der teilweise liebevoll gemachten Handlung, da mehr Ärger als Spielspass aufkommt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2007
Gothic Fan bin ich auch nicht, Herrn Bachmann muss ich aber trotzdem widersprechen. Ich habe mir das Spiel auf Grund von Screenshots gekauft und war positiv überrascht:

- 5 grundverschiedene Charaktere, die den Spieler alle im Laufe der Zeit begleiten: Zwergenkämpfer, Elfenpaladin, Amazone, Vampirin und Echsenzauberer

- Jeder Character bietet 3 einzigartige "Kampfstile" mit besonderen Fähigkeiten

- Außerdem zig verschiedene Landschaften, Waffen, Ausrüstung, Zauber, Tränke, Pflanzen usw.

Die Vielfalt des Spiels schlägt Diablo II und das lustlos programmierte Titan Quest um Längen, die neuere und modernere Grafik ebenso. Die Systemanforderungen sind tatsächlich ziehmlich niedrig, ein Mittelklasse-Rechner reicht aus.

Hintergrundgeschichte und Spielidee sind zwar nichts neues, insgesamt bietet Mage Knight: Apocalypse aber jede Menge Action.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2010
Eigentlich sehr schade. Mage Knight wäre ein gutes Spiel mit einigen guten Ansätzen.
Man hat 5 typische Vertreter von Helden (Nahkämpfer, Fernkämpfer, Zauberer, usw.) welche ganz interessant umgesetzt sind.
Man ist nicht alleine unterwegs sondern die anderen 4 Charaktere schließen sich nach und nach dem Helden an.
Die Gegner sind ganz interessant. So ist ein Zyklop aus der Bodenperspektive aus der man meistens spielt zum Beispiel recht Beeindruckend.
Die Level sind abwechslungsreich. Sümpfe, Zwergenfestungen, Azteken Tempel usw.
Ausrüstungen sind Abwechslungsreich und haben sehr schöne Designs.

Leider ist das Spiel mit so vielen Fehlern und Bugs vollgestopft daß einem der Spielspaß nach sehr kurzer Zeit vergeht. Nur ein paar Beispiele:
-Zum Beispiel hört irgendwann bei meinem Zwerg das Sammeln von Erfahrung beim einem kompletten Teil des Talentbaumes auf. Bedeutet man kann dort keine neuen Fähigkeiten mehr lernen. Damit hat man ein Drittel weniger Möglichkeiten.
-Abstürze am laufenden Band.
-Nach dem laden in einen neuen Level oder bei Zwischensequenzen sehr oft fiese Soundprobleme. -> Spielstand vorher neu laden.
-Wegfindungsfehler der Begleiter. Eigentlich bleiben die Deppen ständig irgendwo hängen. Oder sie bleiben einfach so stehen.
-Ausrüstungsgegenstände lassen sich nicht mehr ablegen oder anziehen (und verkaufen auch nicht)
Und so weiter... Also eigentlich finde ich das Spiel fast unspielbar. Man wird im Minutentakt von Bugs genervt.

Wenn das nicht wäre könnte man auch über die anderen Probleme hinwegsehen. Und auch da gibt es einiges.
-So findet man bei Zwischen- / Endgegnern immer spezielle Ausrüstungsgegenstände. Leider sind die meisten total schwach und nutzlos. Und egal wie schön der Helm / das Schwert / die Rüstung in so einem Falls aussehen. Man kann es nicht gebrauchen.
-Dann ist das Inventar viel zu klein für die vielen Gegenstände die man findet. So überlegt man einen Großteil der Zeit was man gerade wegschmeißt.
-Ich weis nicht ob es an der Schwierigkeitsstufe liegt oder ob hier nicht getestet wurde. Man stirbt hier am laufenden Band. Teilweise rennt man nur von Wiederbelebungspunkt 20x wieder zu den selben Gegnern, haut einen oder zwei um, und wird von den restlichen 20 dann umgehauen. Also daß macht teilweise keinen Spaß.

Mein Fazit: Lasst die Finger von diesem Spiel. Es gibt besseres in dieser Richtung (z. B. Dungeon Siege) und trotzdem daß dieses Spiel schon älter ist gibt es keinen Patch der zumindest die größeren Probleme behebt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2007
Leider von vielen Testmagazinen völlig unterbewertet da kann man sich echt nicht drauf verlassen. oft nur 50% und spiele wie two worlds kriegen 80% und mehr und sind eigentlich in allen berreichen unterlegen...

also ich kann das spiel nur empfehlen. solider mix aus diablo2 und neueren 3d rpgs. eigentlich alles sehr gut gelungen natürlich kein super hit wie diablo aber es gibt ja noch kein diablo3 also ist es eins der besten rpgs zur zeit.

was viele bemängeln is die kamera aber seits 3d gibt muss man die kamera halt bewegen is bei allen spielen gleich umständlich. eine feststellfunktion im iso winkeln würde da vielleicht noch fehlen. wenn man rauszoom ist es aber ähnlich.

viele bemängeln den schwierigkeitsgrad aber wenn man mit lv1 diablo2 auf hell spielt is es auch zu schwer. also im menü schwierigkeit auf leicht und es is auf keinenfall zu schwierig. der tod hat auch keine nachteile von daher kommt man im spiel immer vorran, bei diablo kann man schonmal an nem schweren boss hängen bleiben, hier brauch man dann nur mehrere anläufe und es geht immer weiter.

die chars sind ziemlich gut gelungen das skillsystem und die fähigkeiten verwenden das "learning by doing" konzept. was man nur selten in spielen antrifft und mal abwechslung bietet.

gut gemacht is auch das shortcut system da es dual wie bei diablo 2 skills auf linke und rechte maustaste legt und aber auch noch 8 shortcuts über die zahlen tasten für skills bietet und 4 über die f-tasten für tränke. is bissher das beste system eine kombination aus diablo (skills per maus) und neueren rpgs mit shortcutleiste, sehr effektiv und gut zu verwenden.

sehr intressant is auch das es wirklich große gegner gibt und die gener auch intressante fähigkeiten haben. vielleicht ein bisschen schwächere stun fähigkeit bei zwischen-bossen wäre angebracht ;)

ein kleines problem ist das diese großen gegner andere ziele verdecken können und es gibt auch noch einige kleine bugs aber das ist nicht so schlimm wie in den tests oft beschrieben. für ein 3d rpg is es ein super guter vertreter und wenn ich da an diablo2 1.0 denk war das da viel schlimmer mit gegnern oder pets die an ecken hängen bleiben etc.

auserdem enthält das spiel sehr viele zwischensequenzen und große schlachten mit vielen verbündeten. so gibts es quests bei dennen man auf einem schlachtfeld ist wo sich 2 parteien an allen ecken bekämpfen und erledigt dort seine aufgaben. gefällt mir sehr (nicht immer nur dungeon-type karten)

ich würde es in allen berreichen mit gut bewerten, nicht wie die grafik kracher rpgs die aber spielerisch und technisch solche probleme aufweisen das die ganze grafikpracht nix bringt weils kein spass macht.

wer ein gutes rpg will das mit der aktuellen konkurrenz problemlos mithält is hier gut beraten. ein spiel das man jahrelang gefesselt spielen kann ist es aber nicht. mp modus is ähnlich wie in diablo und sehr gut gelungen.

unter windows vista läuft es bei mir nicht ist auch nicht supportet aber einige scheinen es zum laufen gebracht zu haben.

mit xp gibts keinerlei probleme.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2009
schade eigentlich, denn das spiel ansich macht wirklich spaß.
besonders das skillsystem "learning by doing" hat mir sehr gut gefallen.
so steigere ich nur zauber die ich auch wirklich verwende und schalte weitere frei.
ansonsten muss ich aber sagen ist das spiel mittlerweile ganz schön veraltet und es es ist leider kein topseller.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2011
Schade, sehr Schade, ein eigentlich tolles Universum (habe früher jahre Lang das Tabletop gespielt) wird so verschenkt.

- v 1,02, die aktuellste Version steckt voller Systemfehler.

- CD dreht im Laufwerk durch, die einzige CD die in meinem Laptop UND in meinem Desktop-Rechner die maximale geschwindigkeit auslastet und auch dann noch immer schlangenlinien dreht (schnell langsam schnell langsam usw) - schlecht geschrieben. CD wird obendrein nur alle 5 Versuche mal erkannt.

- MageKnight ist alt, wenn gleich die Grafik noch recht modern anmutet, so mekrt man es spätestens auf dem Betriebssystem. Auf Vista komplett unspielbar, direkt nach der char-auswahl landet man in einem Blackscreen und der Computer friert ein.
Auf Win7 gibt es einen Critical Error und Windows beendet das Programm, über den kompatibilitätsmodus gestartet landet man auch wieder im Blackscreen.

Zahlreiche ausprobierte Gamefixes sowie Foren-Ratschläge haben nicht geholfen daher- Fingerweg, ein zu recht vergessenes weil furchtbar geschriebenes Spiel-System mit extremen Systemfehlern bishin zum Windows-Absturz.
Zum Inhalt kann ich leider nichts sagen, denn die Systemfehler verwehren mir jegliche Chance des ausprobierens.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2009
Ich habe mir dieses Spiel hauptsächlich für mein Notebook gekauft und es läuft sehr flüssig und schnell.

Das Spiel ist an sich auch sehr einfach zu verstehen, das Handbuch sehr ausführlich und die Möglichkeit, mit Freunden zu spielen, ist auch ein Pluspunkt.

Den Stern Abzug gab es von mir, da teilweise das Sterben etwas zu leicht fällt und mir nicht ersichtlich ist, ob das negative Auswirkungen hat auf die Entwicklung des Charakters ("Jede Aktion hat Konsequenzen"). Ansonsten ein Spiel, mit dem man gut Zeit totschlagen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Mage Knight Apocalypse lässt PC-Spieler gegen Drachen kämpfen

Namco kündigt heute ein teambasiertes Actionrollenspiel an, das PCler im Frühjahr des nächsten Jahres in eine ferne Fantasywelt entführen wird. Ein scheinbar unbesiegbarer, fünfköpfiger Drache fällt unter der Herrschaft einer ominösen dunklen Macht...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2008
Gefällt Ihnen Dungeon Siege 1 und 2 ? Hier haben wir ein SEHR ähnliches Spiel - Charakter Entwicklung basiert sich auf das gleichem Prinzip - das Fähigkeit die benutzt wird nimmt zu zusammen mit entsprechende Attribute. Level Aufbau - sehr ähnlich und langsam aber sicher kriegt man eine Gruppe zusammen. Außerdem hier haben wir wieder, wie in Dungeon Sieg, eine Mischung aus Magie und Technik - Roboter als Gegner Maschinengewehre und Bomben usw.
Das schlimmste im Spiel ist KI - bei beide Gegner und Gefährten befindet sich praktisch in minus Bereich. Überall wo es nun ein kleines Stein gibt bleiben die stecken - beim einige Bosskämpfe ist nicht schlecht aber insgesamt sehr nervig.
Die Idee beide Kameradrehung und Zoom durch Mausrad zu steuern ist auch nicht so gut, aber nach paar Stunden spielen geht.
Grafik ist gut genug um ganz anständig auszusehen aber nicht gut genug um Unmengen Speicher zu fressen und Spiel nach 1-2 Stunden zum Absturz zu bringen. Hat bei mir nach mehrere Stunden spielen kein einziges mal abgestürzt.
Installieren, laden, speichern, Spieleinstieg - absolut problemlos.
In Gegensatz zu Dungeon Sieg wurden die Gebiete vollständig respawned - nur ohne Bosse - was sehr bequem ist - Geld, Ausrüstung , Alchemiezutaten - alles kein Problem. Verlässt man ein Gebiet durch Portal-Stein bleibt alles wie es ist, inklusive gedroppte Gegenstände, gehen Sie durch vorhandene Ausgang raus - wird das Level neu bevölkert - absolut Hammer Idee!
Was noch besser ist - man kriegt als drop Ausrüstung NUR für seine Klasse - dafür alleine kann ich 5 Sterne geben.
Aus meine Sicht ein absolutes und großes Fehler ist das man kann nur sein Held steuern und ausrüsten - die Möglichkeit andere Gruppenmitglieder zu steuern wie in Dungeon Sieg oder viele andere Spiele hätte fast nicht vorhandene KI um etwa ausgeglichen.
Insgesamt ein überdurchschnittliches Spiel - nicht so ein Meisterwerk wie Morrowind, aber auch nicht so ein Flop wie Silverfall.
Noch vielen Dank an andere Rezensenten - sie haben mich geholfen die Entscheidung zu treffen dieses Spiel doch zu kaufen und diese Entscheidung bereue ich keinesfalls
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)