find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,01 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Oktober 2007
... schlägt Butch Walker nun mit "The Rise And Fall..." ein. Waren die Vorgänger-Studioalben eher mit Akustikgitarre- und Klavierstücken vollgepackt, nimmt hier die E-Gitarre Oberhand.
Die Platte wird mit "Hot Girls In Good Moods" eröffnet, einem Stück, das einem deutlich die Richtung zeigt, in die Butch sich in den letzten 2 Jahren bewegt hat. Der freche, treffende Text zeigt, dass Butch nichts von seinem Songwriting-Talent eingebüßt hat.
Auf dem 2. Song, "Ladies And Gentleman..." wird der Hörer mit den Let's-Go-Out-Tonites bekannt gemacht. Kleiner Gag im Song: Walker benutzt die selbe Songzeile ("I called up Marie, she'd had sex for free"), wie im Marvelous 3-Song "Every Monday".
Weiter geht es mit "Bethamphetamine" - einem Midtempo-Track, ebenfalls im "neuen" Butch-Style.
Nr. 4 heißt "Too Famous To Get Fully Dressed". In dem tanzbaren, mit vielen Gitarren versehenen Stück zieht Walker über die Coffeeshop-Prominenz her... und ich liebe ihn dafür!
Somit kommen wir auch zur ersten Ballade auf der Platte. "We're All Going Down" erinnert ein wenig an David Bowie. Hier hat Walker wieder einmal sein geliebtes Piano benutzt, ebenso im nächsten, sehr emotionalen Song "Dominoes", in dem es um Erinnerungen aus der Vergangenheit geht.
Damit verabschiedet sich Walker wieder vom Langsamen, und präsentiert den Uptempo-Track "Paid To Get Excited."
Eine besondere Überraschung kommt mit "Song Without A Chorus". Im Booklet wird zwar nichts erwähnt, aber Alecia Moore alias P!NK singt hier im Duett mit Butch Walker! Eine sehr schöne Mischung! Und nebenbei bemerkt: Dieser Song hat wirklich keine Refrain!
"The Taste Of Red" ist ein wunderschöner Liebessong, midtempo. Ein großes Plus gibt es auch für den Text.
In "Rich People Die Unhappy" schildert Butch Walker seine Story und die von seinen vorherigen Bands Marvelous 3 und SouthGang. Sie wurden von den Plattenfirmen gehypt und anch einigen Monaten wieder fallengelassen.
"This Is The Sweetest Little Song" hat seinen Titel zurecht - und liefert einen Beweis mehr dafür ab, dass Butch Walker im Liebeslieder-Schreiben einfach unschlagbar ist.
Der letzte Track "When Canyons Ruled The World" ist eine regelrechte Gute-Laune-Nummer. Der lebhafte Chor im Refrain animiert zum Mitsingen.

Man hört eine gewisse Entwicklung von "Letters" zu "The Rise And Fall". Aber, anders als bei so manchen Künstlern, war Butchs Entscheidung richtig.

Wie man auch bei den neuen Demo-Stücken auf Walkers Myspace-Seite hören kann, wir die nächste Platte dem Stil von "The Rise And Fall" treu bleiben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken