Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Dezember 2011
STRAY, einer der besten Britischen Hard Rock Bands der 70er Jahre schlechthin, haben nach ihrem fulminanten Debütalbum "Stray" von 1970, mit "Suicide" von 1971 ein nicht minder hervorragendes Album präsentiert. Zwar ist die Laufzeit mit 38:57 Minuten nicht gerade als üppig zu bezeichnen, jedoch wird der Hörer dafür mit Klasse Hardrock verwöhnt. Auf 9 Stücken zeigen die Briten, die sich bereits 1966 gründeten, dass sie nicht nur damals hervorragende Rockmusik machten. Sogar Iron Maiden coverten das Stück "All In Your Mind" vom Debütalbum der Briten.
Stray, brachten noch weitere gute bis sehr gute Alben in den Folgejahren heraus und sie erreichten gegen mitte der 70er Jahre ihren musikalischen Höhepunkt mit dem genialen Album "Stand Up And Be Counted" von 1975.
Besonders hervorheben möchte ich auf "Suicide", "Son Of The Father", ein eingängiger flotter Rocksong. "Natures Way", ein sehr lockerer Song der "immer geht". "Jericho", mit tollem Refrains. "Dearest Eloise", mit wunderschöner Orgel. Und, mein absoluter Lieblingssong das Titelstück "Suicide". Roh, kraftvoll aber trotzdem immer Rhythmisch, ein Meisterwerk, wie eigentlich die gesamte Platte.
Stray, haben nach ihrem grandiosen Debüt, mit "Suicide" ein nicht minder tolles Album folgen lassen. Ich mag die Musik der 70er und ich mag Stray.
Ganz klare 5 Sterne.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

50,85 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken