flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 3. April 2017
Ich hatte mir den Schutzsack gekauft um meinen Trekkingrucksack für den Gepäckaufgabe zu verpacken. Was ich jedoch ein Problem darstellt, da es keine Schlaufe oder sonstiges gibt um den Gepäckzettel zu befestigen, und auf den Sack aufkleben ging auch nicht, da dies dem personal nicht(mehr) erlaubt ist, da sich wohl aufgrund des Materials schon einige Aufkleber gelöst haben.
Also hat man ein Loch in den Sack geschnitten um dort einen Schultergurt heraus zu ziehen an den das Gepäckband angeklebt werden konnte.
gleiches dann nochmal bei einem Inlandsflug in Indonesien sowie beim Rückflug.
Den Schutzsack habe ich mittlerweile entsorgt und werde mir nun eine ordentliche Tasche mit Schlaufen und Griffen kaufen.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. September 2017
Die einzige Hülle, die ich gefunden habe, die tatsächlich robust genug ist meinen rucksack vor Schäden und dreck beim fliegen zu schützen.
Hätte mir gewünscht, dass die maße etwas anders ausfallen (breiter statt länger) das ist aber nicht wirklich ein Nachteil.
Einziges wirkliches Manko: der Faden zum schließen der Tüten!! Er ist sehr kurz und hält am Beutel nur die erste Benutzung. Man kann aber locker einen andere Schnüre als Alternative benutzen.
sehr zu empfehlen. Diesen Flug hab mein Backpack ohne Abschirmung an Stoff und Schnallen überstanden. Und da das Gepäck dadurch sowieso meist als Sondergepäck angegeben werden muss ist man dazu auch noch schneller bei der Abgabe.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. November 2017
Da man, wie schon anderweitig beklagt, mit dem integrierten dünnen Schnürband den recht großen, robusten und damit auch sehr steifen Sack nicht wirklich einfach zuschnüren kann, so ist man auf externe Bindelösungen angewiesen, was nicht sehr elegant, da man diese extra mitführen muß, damit verlieren kann, usw. Die Konstruktion ist damit nur halbherzig durchdacht und realisiert - schade.
Rucksack wurde darin als Fluggepäck sicher geschützt aufgegeben, wobei der Sack, da auch für einen großen Rucksack zu groß, zur Bändigung mit einer Wäscheleine komplett umschlungen verschnürt, was dauerte und lästig war - ABER: somit konnte man ihn auch längs tragen, sonst müßte man ja ihn hinter sich herschleifen, was ja nicht so tolle.
An der Wäscheleine konnten die Fluggesellschaften natürlich auch ihre Päpperchen kunstvoll verschlungen anbringen, und auch eine andere Bindungslösung sollte man so gestalten können, daß da was angebracht werden kann; pauschal als fluguntauglich kann man den Schutzsack somit nicht benennen, wie hier u.a. behauptet. Das wäre auch ein schlechter Witz, denn zum Schutz von Fluggepäck ist er ja wohl bevorzugt gedacht.
Ist bei entsprechender Zeltgröße als Zeltunterlagen auch sehr tauglich, womit man die Original-Zeltunterlage, u.U., dann, Reisegewicht sparend, zu Hause lassen kann. Habe das Ding erstmal zurückgegeben.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. September 2016
Ich habe mir diesen Transportsack bestellt, um meinen Rucksack vor der doch etwas rauen Gepäckbehandlung am Flughafen zu schützen.

Der Schutzsack besteht aus festem, grobem und leicht durchsichtigen Gewebe, ähnlich einer Bauplane. Das Gewebe ist relativ steif, bei häufiger Nutzung werden beanspruchte Stellen mit Sicherheit Risse bekommen. Nach zwei Flügen ist bisher noch alles in Ordnung, 1-2 weitere Flüge würde er wohl noch aushalten. Zum Preis von 8€ ist das absolut in Ordnung, am Rucksack sind keine Spuren des Transports zu erkennen.

Wie von vielen anderen Rezensenten erwähnt, taugt der integrierte Kordelzug absolut nicht zum Verschließen des Sacks, Kabelbinder oder Nylonschnur sind Pflicht. Der Schutzsack war selbst für einen 85L Rucksack recht groß, deshalb habe ich das Gesamte "Paket" einmal mit dicker Nylonschnur umschnürt und zugeknotet. Das hat gut gehalten und wurde von den Airlines bisher nicht beanstandet. An der Größe habe ich nichts zu bemängeln, selbst große Rucksäcke lassen sich dadurch bequem darin verstauen. Wenn der Rucksack aber unter 60L Volumen hat, sollte man zu einem anderen Produkt greifen, dann ist der Sack trotz Verschnüren einfach zu groß.

Wer lediglich ab und an mit dem Rucksack Urlaub macht, dem kann ich die Schutztasche für 1-2 Mal Gebrauch empfehlen. Wer häufig fliegt, sollte eher zu einer richtigen Gepäcktasche greifen. Diese kosten zwar um die 40€, bieten aber wesentlich mehr Tragekomfort und weniger Aufwand als ein grober Schutzsack ohne Griff.

Der Schutzzweck wird einwandfrei erfüllt, lediglich der Kordelzug ist nicht tauglich. Daher gibt es 4 Sterne für das Produkt.
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 6. April 2016
Nach dem Backpacking-Urlaub in Thailand und zwei langen Flügen sind die Schutzsäcke (und Rucksäcke) unversehrt geblieben. Keine Löcher oder Risse. Das Material ist sehr robust.

Die Größe reicht aus, um Rucksäcke jenseits von 80+ Liter einzupacken. Meinen kleinen 55+10er Rucksack konnte ich damit zweimal einwickeln.

WICHTIG: zum Zuschnüren empfehle ich jedoch ein strapazierfähiges Seil o.ä. zu verwenden. Ich habe mir als Beispiel zusätzlich das grüne 15 m lange Commando-Seil geholt. Die Länge reicht, um 2 bis 3 Schutzsäcke mit Rucksäcken zuzubinden.

Richtig gefaltet, kann der Schutzsack im Boden vom Rucksack verstaut werden und dient somit auch als Puffer vor harten Stößen. (z.B. im Fach für den Regenschutz)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Februar 2017
Die Hülle hat dafür gesorgt, dass mein 60l Salewa Backpack sicher nach Down Under und zurück transportiert wurde. Ich persönlich fand die Hülle für einen 60l Rucksack zu groß, 1/3 des Sackes war unbenutzt. Das Band habe ich gar nicht erst benutzt, weil es mir erstens nicht stabil genug erschien und ich zweitens den überschüssigen Sack einmal nach unten gefalten und mit Klebeband am Rucksack befestigt habe und ihn somit sowieso nicht gebraucht habe. Nach der Ankunft am Flughafen habe ich den Sack jeweils in die Netzseitentasche meines Backpacks gesteckt und dort blieb er auch die gesamte Reise über (ich musste meinen Rucksack allerdings nicht tragen, da er im Auto lag). 2x kam der Sack noch als Unterlage zum Sitzen/Liegen zum Einsatz.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. April 2016
Hab mir den Schutzsack für einen längeren Flug nach Südafrika und zurück gekauft.
Der Sack ist für meinen 45+10l Rucksack von deuter wirklich mehr als ausreichend. Auf dem Rückflug habe ich sogar noch einen Beutel oben drauf geworfen - hat super gepasst. Das Material ist robust und macht einen guten Eindruck. Nach insgesamt 6 Flügen keinerlei Mängel o.ä.

Nun zu den Nachteilen:
- Der Verschluss - es gibt Keinen. Ich habe mir ein robustes Gummispannseil mit Haken zur Hand genommen und damit den überschüssigen Sack umgeklappt und fest verzurrt. War nicht ganz einfach das so zu lösen, dass das Seil nicht einfach abfliegt. Aber wenns einmal hält - hält es perfekt. Zudem bietet das Seil dann noch eine Möglichkeit für das Paketband!! Das muss ja auch befestigt werden! Ich finde da hätte Tatonka was anbieten müssen (einen Griff oder ein dickes Band zum Veschließen).

(Das Material (zumindest laut Qatar in Berlin!): Laut dem Mann am Schalter von Qatar ist das Material eher ungeeignet, da die Klebestreifen mit den Strichcodes darauf nicht halten (angeblich). Das bemängelte aber nur ein Einziger auf 6 Flügen. Die Strichcodes blieben (größteils) am Sack - manche lösten sich ab. Mein Gepäck kam an. Von meiner Seite her also kein Problem!)
Alles in allem bin ich zufrieden. Der Sack hält, der Rucksack kam sauber und unbeschädigt an.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. April 2017
Ich habe es gekauft, um mein nagel neues Rucksack auf meiner reise nach Philippinen zu schützen. Es hat alles ausgehapten, mein Rücksack wurde geschutzt. Aber: Die 2 dünne Faden mit den man der Sack abschliesst sind absolut nicht ausreichend, man muss definitiv noch ein dickes gummi band oder spagat drauf machen, so dass es sich nicht öffnet. Und es geht leider ziemlich schnell kaput. 2 Fä,lüge Munichen-Manilla plus 4 kurze Flüge in den Philippinen und es ist schon fast am ..... Für 8 euro ist die preis leistung nicht ok. 5 Euro würde ich es absolut empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Juli 2016
wir haben diese Schutzsäcke jetzt seit mehreren Jahren auf Fernreisen zum Schutz unserer (Tatonka) Taschen im Einsatz.
Die Säcke sind preiswert und da tut es nicht weh, selbige nach der Heimkehr zu entsorgen - Preis / Leistung passt.
Die Größenangabe mit 70x70 ist irreführend, da sich dieses Maß auf die Breite des Schutzsacks in flach liegendem Zustand bezieht.
70x70 suggeriert, eine quadratische Öffnung mit 70cm Kantenlänge - dies ist nicht der Fall.
Die dem Sack entsprechenden Taschen von Tatonka passen nur hinein, wenn diese nicht prall gefüllt sind. Ein Sack mit 75 bis 80 cm Breite wäre passender. Für Rucksäcke oder kleinere Taschen mehr als ausreichend
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Dezember 2017
Wir haben unsere Backpackerrucksäcke für eine Asienreise in diesen Schutzsäcken verstaut und waren letztendlich sehr froh darüber.
Andere Gepäckstücke kamen teilweise äußerst ramponiert auf's Band; unsere Säcke waren immer absolut unversehrt und schon von weitem zu sehen.
Verschlossen haben wir sie mit Kabelbindern, was ich sehr empfehlen kann.
An den Flughäfen gab es keinerlei Probleme; wir haben die Aufkleber immer dran gelassen und dann vom nächsten Flugpersonal ablösen lassen, sodass sie sich selbst von der "Klebefähigkeit" überzeugen konnten.

Letztendlich danken es uns unsere Rucksäcke - nach mehreren Monaten Backpacking sehen sie immer noch aus wie neu. Dafür gebe ich gerne 8€ aus.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken