20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
88
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 11 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 17. März 2001
Mose, der von seiner hebräischen Mutter auf dem Nil ausgesetzt wurde, wird von Pharaos Frau adoptiert. Er, der Hebräer, wächst - sich seiner Abstammung nicht bewusst - als Prinz von Ägypten auf. Er führt ein sorgenfreies Leben, bis er sich seiner Abstammung bewusst wird...
Dieser Film setzt neue Akzente in der Darstellung der Exodusgeschichte, wie sie im Alten Testament zu finden ist. Ein Schwerpunkt liegt sicher in der Darstellung der tiefen Beziehung zwischen Mose und dem Pharao, als dessen Bruder er aufgewachsen ist. So gewinnt der Exodus neben seiner herausragenden Bedeutung für das Volk Israel auch einen emanzipatorischen Charakter für die Person des Mose.
Mit seinem Feingefühl und Tiefsinn spricht der Film sicher vor allem Erwachsene an, ist aber ebenso für Kinder mit einem gewissen religiösen Hintergrundwissen geeignet. Da in manchen Szenen aber sehr offen Gewalt gezeigt wird, ist eine Begleitung der Kinder durch Erwachsene wünschenswert/notwendig.
Neben grandiosen Bildern und tricktechnischen Effekten überzeugen auch die diversen Songs im Film mit ihren eingängigen Melodien, die aber hin und wieder etwas ins monumental-kitschige abgleiten. Das allerdins beeinträchtig das Vergnügen nicht, das dieser Film jung und alt bereitet.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. Mai 2011
Vorab: Gleich zu Beginn des Films wird darauf hingewiesen, dass er eine "Adaption" an die Exodus-Geschichte und somit nicht biblisch-wortgetreu sei, aber von Gehalt, Werten und Integrität sich im Wesentlichen genau darauf beziehe. Aber auch ohne diesen Hinweis dürfte klar sein, dass ein kommerzieller Film sich eine gewisse künstlerische Freiheit nimmt, eine Geschichte wieder zu geben. Und so finden sich für den aufmerksamen Beobachter auch Freiheiten (wie z.B. das vorzeitige Kennen Lernen von Mose und seiner zukünftigen Frau Zippora am Hofe von Ägypten, die genaue Benennung des späteren Pharaos mit Ramses, die die ägyptischen Truppen aufhaltende Feuerwand) und Unfeinheiten (wie das Außer-Acht-Lassen von Aaron als Moses Sprecher, das scheinbar simultane Auftreten der Plagen).

Musikalisch eingängig beginnt er, der "Prinz von Ägypten", und zeigt gleich die Belastungen, unter denen die hebräischen Sklaven unter ihren ägyptischen Herren leiden müssen. Eindrücklich zeigt sich in dem Film auch die Masse der Menschen, die da schließlich aus Ägypten heraus ziehen.

Von den gezeichneten Figuren und den Singstimmen sowie einigen musikalischen Arrangements war ich ein wenig enttäuscht, obwohl letztere aus der Feder von Hans Zimmer stammen, den ich normalerweise als Komponist sehr schätze. Moses Mutter hat im Gesang einen Akzent, der das Verstehen ihrer Gesangsparts nicht immer leicht macht, aber für die Person an Authentizität und aus unserer Sicht Fremdartigkeit gewinnt - ebenso wie es auch die israelischen Gesänge tun. Ich habe den Eindruck, dass die deutsche Um- und Übersetzung hier im Vergleich zur englischen leider auch Einiges verliert.

Leider ist der Schluss stark verkürzt: Die Gesetzestafeln werden nur noch angedeutet, der mühsame und entbehrliche Weg durch die Wüste und die damit zusammen hängende Unzufriedenheit der Hebräer finden gar keine Erwähnung mehr. Insgesamt liegt der Akzent mehr auf den menschlichen Beziehungsgeflechten als auf der Beziehung von Mose und dem Volk Israel mit ihrem Gott wie etwa aus biblischer Sicht, weshalb auch die Verheißung des oder der Einzug ins "gelobte Land" keinerlei Erwähnung finden.

Das Bonus-Material besteht aus einem rein englisches Making-Of, einem mehrsprachigen Zusammenschnitt des Lieds "When You Believe" zum Filmausschnitt (sehr reizvoll!), einem Beitrag auf englisch über die Animation des Wagenrennens und einem Regiekommentar.

Die eigene nicht in der Gottesbeziehung gründende Schwerpunksetzung im Hinterkopf und vor der Prämisse, dass der Film mit dem Titel "Der Prinz von Ägypten" auch nicht den Anspruch erhebt, eine biblische Verfilmung zu sein, bleibt mein Fazit: Insgesamt ein imposanter Unterhaltungsfilm (merkbar zwar keiner von Disney und der eben auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat), mit künstlerischer Freiheit an der biblischen Geschichte orientiert, ganz nett und sehenswert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2015
Die Animationen sind mit das Beste, was das Genre aus meiner Sicht zu bieten hat. Zudem ist der Film sehr unterhaltsam und auch nicht sehr lang, dadurch entfallen unnötige Längen. Es gibteinige lustige Szenen, aber auch einige -für Kinder- nicht ungruselige Passagen. Eletern sollten sich den Film vorher vielleicht mal ansehen :)

Ansonsten ein toller Film, wenn man dem religiösen Thema nicht ganz abgeneigt ist. Und den Film nicht als Tatsachenbericht ;), sondern als Unterhaltung sieht.

Der Weg nach Eldorado gefällt mir noch einen Tick besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Vor über 10 Jahren habe ich den Film als kleiner Junge gesehen und fand ihn gut.
Als ich ihn mir dann gekauft hatte und ihn erneut ansah, war er genau so gut wie damals.
Ob der Film nahe an der Bibel angelehnt ist? Das kann und möchte ich nicht beurteilen, ich persönlich sehe ihn einfach als Zeichentrickfilm mit gut vertonten und schönen Liedern, schönen Animationen und gelungener Vertonung.
Dazu muss ich aber auch sagen, dass manche Szenen (z.b. die Plagen oder die Babys an der Mauer) die Dinge so zeigen, wie sie in der Bibel beschrieben sind. Für mich als kleiner Junge war es nicht schlimm, aber man sollte schon wissen, mit welchem Ernst das Thema des Films behandelt wurde.
Fazit: Ein lustiger und ernster Zeichentrickfilm für jung und alt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Wunderbarer Film - geniale Musik, deutsch wie auch original. Schade nur, dass wenn man den Film im Original schauen möchte, keine deutschen Untertitel verfügbar sind, speziell wenn man ihn mit Kindern/Jugendlichen ansieht.

Daher nur 4 Sterne, statt 5.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2007
Obwohl ich ja beim ersten schauen im Fernsehen nicht so wirklich begeistert war. Aber die Musik von Hans zimmer und mich trotzdem bewogen, die DVD zu kaufen...und siehe da: In der englischen Version war der Film großartig. Bei der deutschen Syncro überzeugt gerade der Sprecher von Moses überhaupt nicht!

Auf der Plusseite läßt sich vermerken, dass die Musik schlichtweg großartig ist, die Szenerien unglaublich beeindruckend, die Biblische Geschichte auf den Punkt umgesetzt. Besonders schön fand ich, wie sie herausgestrichen haben, dass Moses gerettet wird um später ein Erretter zu sein. Noch besser fand ich die Darstellung des Pharaos, der im Gegensatz zu anderen Verfilmungen diesmal richtig menschlich wirkt.

ABER: Das ist KEIN Kinderfilm. Zu gewaltig sind die Szenen, zu düster die Geschichte. Gerade weil man sich sehr an die Vorlage gehalten hat, ist das ergebniss etwas, was jüngeren oder zartbeseiteten Kindern durchaus Alpträume verschaffen könnte. Den Anspruch, Kindern die Biblische Geschichte nahezubringen, erfüllt der Film daher für mich nur begrenzt. Er zeigt zwar, wie spannend gerade die Geschichten aus dem alten Testament sein können, aber es besteht die Gefahr, dass die reine Bildgewaltigkeit die Kinder mehr verschreckt als in seinen Bann zieht.

Ein weiterer Kritkpunkt liegt für mich darin, dass die Zeichner stellenweise ein wenig über Bord gegangen sind (die Szene, wenn das Meer sich teil ist unglaublich beeindruckend, aber wenn dann der Wal im Hintergrund auftaucht, muss ich immer lachen), teilweise ein wenig unpassend auf alte Trickfilmgags zurückgegriffen haben. (Moses der von dem Kamel aus dem Sand gezogen wird hätten sie sich wirklich sparen können...zumal ein solcher Sandsturm nicht zu überleben ist, wenn man nirgend Schutz sucht. Auch die Geschichte an sich ist vom Ablauf an ein oder zwei Stellen nicht so ganz Rund: Beispielsweise wag ich doch arg zu bezweifeln, dass ein Pharao seine Missetaten an seine Wand meißeln lassen würde, selbst wenn er in den Hebräern nur Sklaven sieht. Auch das Gespräch zwischen Moses und Ramses ist nicht besonders gelungen. Es macht nicht gerade viel Sinn, ihn erst als Bruder zurückzustoßen um dann etwas von ihm zu fordern. Ein wenig mehr diplomatie wäre doch bei jemanden, den Moses sein ganzes Leben lang gekannt hat, doch angebracht gewesen.

Der Symbolismus in dem Film machen diese kleinen Schwächen wieder wett...die hervorragende Zeichentechnik sowieso. Aber wenn ich noch die schlechte Synchro dazunehme, dann komme ich nur auf 4 Sterne.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2007
Dieser Zeichtrickfilm beeindruckt durch atemberaubende Bilder, wunderschöne Musik und eine packend in Szene gesetzte Handlung. Von daher kann man einfach nichts daran aussetzen.

Wer die biblische Mose-Geschichte allerdings kennt, wird dutzende Mängel und Veränderungen finden - deshalb nur 4 Sterne. Man sollte den Film nicht als bare Münze nehmen, sondern als Unterhaltung. Wer die genaue Geschichte kennen möchte, wird nicht darum kommen eine Bibel aufzuschlagen.
44 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2016
Bitte auf Altersfreigabe achten, ist für ganz kleine Kinder evtl. noch etwas "kompliziert". Aber sonst ein schöner Film, mit tollen Bildern und Liedern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2016
Ich finde es ist ein schöner Film nicht nur für Kinder sonder auch für Erwachsene. . . . . . . .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2013
Die Geschichte ist Älter als die Zeit und Disney hat das doch sehr schwere "bibelträchtige" Thema gut umgesetzt.
Die Lieder wie auch die Bilder sind wie immer bei Disney sehr gelungen.
Er gehört zwar nicht zu meinen Lieblings-Disney-Filmen, darf aber in meiner Disney-Sammlung nicht fehlen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

22,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken