Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
20
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,02 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. November 2009
Auf dieser Doppel-Live-CD ist wirklich fast alles drauf, was man von Billy Joel haben muss. 150 Minuten LIve-Musik vom Piano-Man. Und zu diesem Preis kann man sich eigentlich nicht beschweren. Allerdings ist Billy Joels Stimme wirklich nicht mehr die beste. Er singt die Songs teilweise eine komplette Tonlage tiefer, so dass Piano Man oder Innocent Man stimmlich kaum wieder zu erkennen sind und teilweise echt befremdlich klingen. Er erreicht einfach nicht mehr die höheren Stimmlagen. Auch sonst lässt der Klang manchmal etwas zu wünschen übrig, so wirkt das Schlagzeug unheimlich weit weg.

Wer darüber aber hinwegsehen kann, bekommt ein tolles Live-Erlebnis, das ich gerne persönlich miterlebt hätte, denn genau wie den Boss Bruce Springsteen muss man auch den Piano Man eigentlich mindestens einmal im Leben in seiner Heimatstadt live erlebt haben, was mir leider nur bei Bruce gelungen ist.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2006
Dieses Live-Album ist jedem Musikliebhaber wärmstens zu empfehlen. Mit seinen 12 in Folge ausverkauften Konzerten im Madison Square Garden hat Billy Joel ein weiteres Mal Musikgeschichte geschrieben und den Rekord von 10 ausverkauften Konzerten im Madison Square Garden von Bruce Springsteen gebrochen. Die Aufnahmen zu "12 Gardens Live" entstanden während dieser Konzerte zu Beginn des Jahres 2006. Mit diesem Album knüpft Billy Joel an vergangene Glanzzeiten an. Besonders hervorzuheben sind seine überragende Gesangsleistung und seine sehr kraftvoll spielende Band. Auch atmosphärisch bleiben keine Wünsche offen. So hört man die Zuschauer oftmals mitsingen, ohne jedoch das Spiel der Band zu überlagern. Absolut fantastisch ist die Songauswahl, von weltbekannten Evergreens bis zu weniger bekannten, aber dennoch wunderschönen Liedern des Musikers, der neben Elvis Presley als der erfolgreichste Solokünstler aller Zeiten gilt und als erster Solokünstler 7 Multi-Platinum-Alben herausgebracht hat. Mit größter Wahrscheinlichkeit wird dieses Live-Album einst ebenso legendär sein wie "Songs in the attic". Dieses Musikerlebnis sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2011
Billy Joel gehört zu den Künstlern, die seit Jahren ohne jegliche Kreativität ihre alten Kamellen auf die Bühne bringen. Davon gibt es dann auch immer wieder neue Konzert-Konserven, die von den Fans natürlich ungesehen gekauft werden und alsbald auch ungehört im Regal verschwinden. In diesem Fall wäre das auch das Beste, denn produktionstechnisch ist das Album auf dem Niveau eines ein Soundboard-Mitschnitts, bei dem lediglich der Gesang aufgepeppt wurde. Der Rest ist ein flacher Soundbrei mit starken Pegelschwankungen. Das Joel nur noch einen Gitarristen in der Band hat, nimmt seiner Musik einiges an Druck. Im Mix gerät der Arme dann auch noch arg in den Hintergrund. Schlagzeug, Bass und Percussion sind auf dem Niveau einer DSDS-Sendung abgemischt. Die Songs von Billy sind genial und viele auch absolut zeitlos, aber diese Produktion ist eine Frechheit.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2007
Also, ich bin sonst nicht für Best-of Alben zu haben, und für Live-Alben nur, wenn es einen guten Grund dafür gibt, nicht einmal bei meinem all-time favorite immer-immer-Lieblingssänger B.J. 12 Gardens habe ich gekauft, weil ich - natürlich!!- auf dem Konzert in Wien war, damals im 6. Monat schwanger, und es so auch eine nette Erinnerung für meinen Sohn sein wird. Das Konzert war großartig, mitreißend, fantastisch und das Album ist es ebenfalls. Billy Joel "besucht" seine eigene Vergangenheit, interpretiert seine alten Songs mit Reife und Distanz und manchmal ein wenig Wehmut, manchmal einem Augenzwinkern. Besonders diejenigen Songs, die nie große Radio- oder Livehits waren, wie etwa Zanzibar, profitieren davon. Einmalig ist auch die Liveversion von River of Dreams, da kann man selbst zuhause nicht mehr stillsitzen. Und ich muß immer lachen, wenn ich Big Shot höre und daran denke, wie Billy dazu getanzt hat :-)

Allen Fans kann ich diese CD wirklich ans Herz legen, allen "Einsteigern" auch - aber nur als Einstiegsdroge, danach bitte auch unbedingt alle alten Alben kaufen und vergleichen, es lohnt sich!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2006
Was Billy Joel & Band da abliefern, nötigt mir allergrößten Respekt ab. Ich muss zugeben, dass ich ihn nach seinen Ausflügen in die Klassik eigentlich schon abgeschrieben hatte. Zu unrecht, wie sich jetzt zeigt. Die CD beweist eindrucksvoll, dass Billy noch immer ein großer Entertainer ist, der die Zuschauer binnen weniger Takte auf seine Seite zieht. Man höre sich nur den Klassiker "Piano Man" auf der zweiten Disk an: wie die Menge lauthals den Refrain schmettert - absolutes Gänsehaut-Gefühl!!! Auch sonst präsentieren sich Billy und seine Jungs bei diesen Konzerten in Top-Form: klar, mit der Stimme (vor allem in den höheren Tonlagen) hapert es an der ein oder anderen Stelle, insgesamt bringt er die Klassiker aber exzellent rüber. Zudem bietet aber auch Songs, die man live sonst nur sehr selten zu hören bekommt. Sehr gut zum Beispiel "Zansibar" mit rockigem Gitarren-Riffs und toller Jazz-Trompete oder "The Great Wall of China" vom "River of Dreams"-Album. Fazit: den Hörer erwarten 140 Minuten lang beste Unterhaltung und eine Set-List, die ihresgleichen sucht!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2006
Bei allem zugegebenermaßen berechtigten Hype und Lob seiner beiden Konzerte in Deutschland sowie der nun folgenden Live-CD mit Aufnahmen aus dem Garden darf man eines nicht vergessen: Billy Joel hat in den 70ern seine kreativste und genialste musikalische Schaffensphase erlebt. Deshalb sind und bleiben die regulären Studio-Alben gerade für Neuentdecker der Musik von Billy immer vorzuziehen! Sicherlich verschafft eine Greatest-Hits-Sammlung oder ein Live-Album (in diesem Fall natürlich die "Songs in the Attic") einen guten Überblick über seine Songs, nicht jedoch über die Entwicklungslinie seiner Musik. Angefangen vom meist unterschätzten, aber als Debut-Album mit klarer und puristischer Songstruktur einfach seelenberührendem "Cold Spring Harbor" ("The Falling of the Rain"), das Erreichen einer neuen Songebene mit "Piano Man", die in ebendiesem Klassiker und "Captain Jack" gipfelte, ebenso "Streetlife Serenade" inklusive dem an Virtuosität nicht zu übertreffendem "Root Beer Rag", den New York-Soundtrack der 70er auf "Turnstiles" ("Summer, Highland Falls" als vielleicht dem besten, was Billy Joel je geschrieben hat), das klassische Hit- und Grammy-Album "The Stranger", welches für sich alleine nahezu ein Greatest-Hits-Album darstellt sowie den Abschluss mit dem genialen "52nd Street", Joel's Andenken an die berühhmte Jazz-Meile in New York, perfektioniert in Songs wie "Zanzibar" oder "Rosalinda's Eyes". Bei allem Respekt vor dem Gesamtwerk von Billy Joel erlaube ich mir, jedem, der in diesen Zeiten und leider ein wenig zu spät die Musik von Billy Joel entdecken möchte zu empfehlen, zunächst zu einem der o.g. Alben zu greifen. Es kann sein, dass danach keine weitere Greatest Hits- oder Live-Sammlung mehr nötig ist! In diesen Sinne: It's either sadness or euphoria...
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2006
endlich mal (nach "live in the attic") ein gelungenes livewerk von mr. billy.
die insgesamt 32 songs zeigen die bandbreite seines schaffens.
band wie der mann am piano zeigen sich gut aufgelegt und haben spaß daran wieder profane rockmusik zu spielen.

wissen muss man dass dies nicht ein mitgeschnittenes konzert ist. sondern der zusammenschnitt seiner 12 konzerte im madison square garden von new york.
also muss man weiter davon ausgehn, dass neben einer evtl. klangtechnischen nachbereitung im studio..., auch jeweils die besten aufnahmen der songs genommen wurden. diese wurden dann so zusammengeschnitten, dass sie sich nach einem konzert anhören.

die band macht ordentlich dampf, und gegen die länge der zwei scheiben ist auch absolut nix zu sagen. mehr geht fast nimmer.

fazit: schön wieder was von ihm zu hören. gelungen auch die eingefangende atmosphäre mit singendem und klaschendem publikum (gehört einfach zu ner livescheibe!), das medium von der länge her ist auch sauber ausgenutzt.
allein der klang ist ärgerlich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. Juni 2006
Ja, jetzt kommen natürlich wieder die ewig kritischen Geister mit dem altbekannten "....noch ein Live Album, altes wieder aufgewärmt, wer braucht das noch," etc..., aber es gibt mindestens 2 Gründe warum man sich dieses Album auf jeden Fall zulegen sollte:

1. gab es bis jetzt außer 'songs in the attic', kein klanglich zufriedenstellendes Live-Album von Billy Joel (und da fehlten die großen Hits), und

2. zeigt der große alte Mann, wozu er Live mit seiner Routine und Erfahrung nun fähig ist, denn: selten hat man ihn stimmlich so gut erlebt wie bei dieser Konzert-Reihe im New Yorker MSG, und seine (zum großen Teil) neu zusammengestellte Band zieht hier wirklich alle Register.

Das Material sind natürlich seine 'greatest hits', aber warum auch nicht, denn wer so unsterbliche Songs wie 'New York State Of Mind', oder 'Vienna' geschrieben hat, der sollte diese Live doch auch spielen, um seinem Publikum nichts schuldig zu bleiben, vor allem, wenn er Sie nach all diesen Jahren immer noch so leidenschaftlich und überzeugend interpretieren kann.

Übrigens: auch 5 Sterne für die Soundqualität - glasklar und trotzdem kommt das Live-Feeling toll herüber.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2006
Leider nur wieder eine Live CD von Billy - als Fan warte ich schon seit 1993 auf etwas neues( abgesehen von seiner Klassik CD 2001) - aber in gewohnt guter Produktion. Ein rundherum gutes Werk mit vollem Sound, der die Vorfreude auf seine 2 Deutschland Gigs erhöht. Wenngleich die Songzusammenstellung der Live CD dem 2000 Millennium Concert ähnelt gibt es keine Schwächen. Für den Fan sicherlich ein "Muß", der kritische Käufer braucht die CD nicht umbedingt. Wie gesagt, es wäre schön wenn nun mal wirklich 'ne neue Scheibe 'rauskommen würde (oder braucht Billy nur die Kohle ?).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2006
...und für alle anderen gilt: 2 1/2 Stunden Zeit nehmen. Anlage aufdrehen. Zurücklehnen. Genießen und in Erinnerungen schwelgen (und das schreckliche, zusammengestückelte "Millennium Concert" einfach vergessen) - "'Cause they know it is me/they been coming to see/to forget about life for a while".

Das Live-Album gibt einen exzellenten Überblick über seine mehr als 30-jährige Schaffensphase und dem ist nichts hinzuzufügen.

"Songs in the Attic" bleibt dennoch die Perle, das hört man an "Everybody Loves You Now", "Billy the Kid" und "Miami 2017", die in den frühen Versionen doch rockiger klingen.

Zusammen mit "Greatest Hits i+ii+iii" und den "Songs in the Attic" hat man dann alles Wesentliche im CD-Regal.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken