flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 10. April 2017
Ich habe die Standpumpe vor etwas mehr als einem Jahr gekauft und bin mit der Pumpe absolut zufrieden. Der Manometer scheint recht genau zu sein, zumindest deckt sich das Ergebnis mit meinem externen Manometer. Das Aufpumpen verschiedenster Reifen funktioniert perfekt und die Handhabung ist auch sehr einfach. Vorwiegend pumpe ich damit unsere MTBs (Schrader) und Rennräder (Presta/Sclaverand) damit auf. Manchmal sogar die Reifen unseres Wohnmobils (5,5 bar), sollte der Reifen mal etwas mehr Luft vertragen können. Die Möglichkeiten an den meisten Tankstellen sind mir da einfach zu ungenau, 5,5 bar aufgepumpt und 4,8 bar auf der einen und 5,7 auf der anderen Seite per externen Manometer nachgemessen. Das geht gar nicht, auch nicht für die Fahrräder! Oft kommen die dortigen Pumpstationen auch nicht einmal bis 5,5 bar, sondern quitieren bei 5 bar den Dienst.

Warum dann nur 4-Sterne? Vor ca. 2 Wochen war der Twinhead defekt. Beim Aufpumpen von einem Reifen mit Presta-Ventil entwich plötzlich Luft auf der Schrader-Seite. Umgekehrt hielt es allerdings. Wie es schien, war irgendeine Dichtung im Twinhead defekt.

Allerdings: Eine kurze (freundliche) Mail an den damaligen Shop "Sportshouse" mit der Beschreibung meines Problems und mir wurde innerhalb kürzester Zeit ein Ersatz-Twinhead auf Kulanz zugesandt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die schnelle und sehr zuvorkommende Kulanzlösung.

Der 1 Stern Abzug ist hier also nur dem Umstand geschuldet, dass innerhalb einem Jahr der Twinhead defekt war. Ich hoffe, der nächste hält ein wenig länger.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Mai 2017
JoeBlow hat mich wirklich überzeugt!

bis jetzt hatte ich immer Pumpen ohne Manometer (für MTB, DH,Dirt)... die waren meistens billig und entweder total mühsam oder nach ein paar verwendungen kaputt.

da ich jetzt vermehrt mit dem RR unterwegs bin wollte ich nun unbedingt eine MIT Manometer und bin auf die Toppeak gestossen..
Verarbeitung TOP der Fuß ist aus schwerem (stabil) Gussmaterial... fühlt sich sehr gut an!
Das Ventil funktioniert Spitze! - Gut, am anfang ist der Umschalthebel zwischen Presta/Auto ein bischen mühsam zum daran gewöhnen ABER das abnehmen ist wirklich spitze! Kein langer Luftverlust sonder schnell und exakt.
so eine angenehme Pumpe hatte ich noch nie!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Oktober 2016
Nachdem ich viele der beeindruckend positiven Bewertungen gelesen habe, habe auch ich mich entschlossen, dem ewigen Ärger (bis zum Kragenplatzen) mit insuffizienten Pumpen ein Ende zu bereiten.

Lieferung wie immer blitzschnell. Dank an Amazon.
Beim Auspacken des Pakets war auch meine Frau ganz beeindruckt von der Pumpe. Der erste Eindruck: Super Optik, solide, hochwertig.

Beim Aufsetzen des Ventilansatzes (grau bei Presta) wird bereits klar, dass diese Pumpe gut sein muss. Selbst bei den von mir gehassten französischen Ventilen entweicht kaum Luft und man kann den Ansatz sehr weit aufschieben. Nach Umlegen des Hebels (wie mehrfach geschrieben muss der Hebel den NICHT benutzten Ventilaufsatz abdichten) sitzt die Sache bombenfest und man kann mit dem Pumpen beginnen.

Und jetzt kommt ein kleines Fragezeichen: Entgegen eines Statements an anderer Stelle, man könne einen 28 mm Reifen mit 3 Hüben von 4,5 auf 6 Bar aufpumpen, brauche ich bei einem 38 mm Reifen von 2,5 auf 5 bar über 30 Hübe. Ich gehe davon aus, dass meine Pumpe nicht defekt ist - die Pumpe verdichtet ca. 2/3 des 'Hubs', erst auf dem letzten Drittel bringe ich gefühlt Luft in den Reifen.

Ich denke, diese Pumpe wird für viele Luftpumper eine Freude sein.
Dank an Hersteller und Versender.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2017
Hervorragende Pumpe für Fahrräder. Die Handhabung ist einfach und funktionell. Da sich der Schlauch um 360 ° drehen lässt, gibt es keine Probleme mit dem Anschluss, auch wenn das Fahrrad und die Pumpe schief stehen. Bisher konnte ich alle Ventile anschließen. Man braucht zwar beide Hände, da der Hebel zum arretieren etwas schwer geht, aber es hält dann prima. Der Pumpenfuß ist aus Metall und die Pumpe steht damit wirklich gut. Das Manometer ist für meine Zwecke mehr als ausreichen genau. Ein Fahrradreifen ist mit wenigen Hüben gefüllt. Ich habe auch versucht einen Autoreifen aufzupumpen. Nun was soll ich sagen, es wir bestimmt gehen. Aber meinen Versuch habe ich nach einigen Minuten, brennenden Armen und nur + 0,1 bar abgebrochen. Da muss man schon sehr, sehr Leidensfähig sein um einen etwas größeren Autoreifen aufpumpen zu wollen. Da ich bisher nur diese blauen billig Pumpen hatte, ist die Topeak für mich schon eine Offenbarung. Macht Spaß, damit die Reifen der Familienräder, mal eben, aufzupumpen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juni 2016
In der heutigen Zeit muss man einfach 5 Sterne geben, wenn man etwas hoffnungsvoll bestellt und es dann tatsächlich auch so wie am Papier beschrieben funktioniert. Diese Pumpe ist solide gebaut, vom Maximaldruck her auch für Rennradreifen geeignet, unterstützt alle möglichen Ventilarten (Fahrrad, Rennrad (Sclaverand-Ventile), Auto, Adapter für Luftmatratzen/Fitnessbälle usw. dabei).

Einzig negativer Punkt: ich würde die Pumpe nicht direkt auf Parkettböden verwenden - warum? Der Stahlfuß hat keinen Schutzgummi/Filz. Wenn man beim Pumpen für höheren Druck etwas vor/zurückwackelt, macht man sich so relativ leicht einen Abdruck des Sockels in den Holzboden. Also einfach einen Karton, Teppich o.ähnl. drunter zur Sicherheit.

Tipp für Rennradfahrer: wenn man das erste Mal einen Rennradreifen aufpumpen muss, rätselt man kurz, wie man die Pumpe sowie das - im Regelfall französische - Ventil bedient. Hier ganz kurz erklärt:

1.) Plastikkappe vom Ventil abschrauben - eh klar
2.) Die kleine Rändelschraube im Ventil lösen (bisschen aufschrauben, sodass der Zapfen im Ventil Spiel bekommt - so kann sich das Ventil öffnen; durch Drücken auf den Zapfen könnte man Luft ablassen)
3.) Pumpe mit dem HELLGRAUEN Stück auf das Ventil setzen, den gelben Stellhebel in die GEGENÜBERLIEGENDE Richtung stellen (also zur schwarzen Anschlussseite), sodass sich die Dichtung des hellgrauen Stücks am Ventil fixiert.
4.) Aufpumpen - hier muss man insb. beim hohen Druck des Rennradreifens erst ein paarmal Pumpen, ohne dass Luft in den Rennradreifen strömt. Es fühlt sich so an, als würdem an gegen einen fixen Widerstand pumpen. Kein Grund zur Sorge! Grund: klarerweise ist das Ventil noch nicht offen, es öffnet sich erst, wenn der Druck im Schlauch der Pumpe etwas höher als im Reifen ist. Rennradreifen pumpt man im Regelfall zwischen 7 und 9 bar auf. Mit der Pumpe kein Problem. (Angaben zum Reifendruck finden sich üblicherweise am Reifen. Die Pumpe hat sowohl eine Bar-, als auch eine PSI-Skala.)
5.) Gelben Hebel lösen (in die Mittelstellung), Pumpe vom Ventil abziehen. Es entweicht etwas Luft aus dem Schlauch der Pumpe, das Ventil des Reifens schließt sich.
6.) Rändelschraube des Ventils wieder anziehen (nur leicht!), Plastikschutzkappe wieder anschrauben

Hoffe, das hilft! Viel Spaß :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Dezember 2017
Nach einigen billigen Fuß- und Standpumpen diverser Discounter habe ich mir endlich mal was gescheites gekauft. Zusammen waren diese teurer als die Topeak JoeBlow. Unsere beiden Mountainbikes, einmal mit Schrader und einmal mit Sclaverand-Ventil, lassen sich beide leicht aufpumpen. Der Ventilkopf sitzt stramm auf dem Ventil, es kommt nur kurz beim aufsetzen etwas Luft raus, dann ist es dicht. Auch unser PKW-Anhänger und der PKW lässt sich mit dieser Pumpe aufpumpen, dauert nur etwas länger, geht aber leicht.

Hoffentlich hält diese Pumpe länger als die anderen, nach 2 Wochen im Einsatz lässt sich leider noch nichts über die Langzeiterfahrung sagen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Januar 2018
Diese Pumpe ersetzt eine einfachere alte Pumpe, die nach ca. 20 Jahren den Geist aufgegeben hat. Alles macht einen stabilen Eindruck und lässt sich gut benutzen. Am tollsten ist der Doppelanschluss, der es mir ermöglicht, ohne großes Schrauben/Wechseln sowohl die franz. Ventile an den Elternrädern aufzupumpen, als auch die Blitzventile an den Kinderrädern bzw. dem Anhänger. Der Anschluss wird mit dem Hebel schön fest am Ventil befestigt und das Pumpen geht vergleichsweise leicht von der Hand. Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Juli 2017
Unser alte Luftpumpe (Billigteil) war kaputt. Um nicht wieder auf sio ein Billigteil zu setzen, habe ich hier ein bischen recherchiert. Dabei habe ich dann diese Luftpumpe gefunden und habe mir die Rezessionen angeschaut. Das hat mich überzeugt. Allerdings wurde ich dann doch überrascht, als das Ding ankam. Ich dachte zerust Sie wäre aus Plastik. Falsch, Ein sehr stabiler Metallkorpus, der sehr wertig auschaut. einen Punkt ziehe ich allerdings ab, da die Anzeige am Manometer (kleiner Pfeil zum Markieren) sehr unfest ist. Soll heißen, ich kann zwar eine Markierung setzen, aber spätestens nach zwei/dreimal Pumpen ist der Pfeil verrutsch. Aber wenn man das Manometer im Auge behält, kann ich den Wert ja auch so ablesen. Trotzdem eine Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2016
Nach vielen ärgerlichen Fehlkäufen (wer billig kauft, kauft x-mal) habe ich endlich einmal etwas mehr Geld ausgegeben und bin außerordentlich überrascht worden von der Qualität dieser Pumpe. Der Mechanismus des Anschlussstücks verlangt etwas Sorgfalt beim Anlegen: Nicht einfach hemdsärmelig draufpressen. Erst schauen, ob der Hebel in der richtigen Stellung (auf der richtige Seite) ist. Dann nämlich lässt sich der Anschluss leicht über den Ventilschaft schieben, um anschließend diesen durch die Hebelbetätigung dicht und fest zu umschließen. Bei meinen Reifen mit den empfindlichen französischen Ventilen hat das hervorragend funktioniert, obwohl der Ventilschaft nur wenig aus der Felge herausragt.
Zu der Haltbarkeit der Pumpe kann ich natürlich noch nichts sagen, ich schätze aber und hoffe, dass sie die Summenlebensdauer aller vorher benutzten Pumpen mindestens erreicht ... mal sehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2016
Die Topeak Standpumpe ist wirklich ihr Geld wert. Das Anschlussstück passt gut sowohl für französische Ventile, als auch für Autoventile. Der Luftverlust beim Anschließen oder auch beim Entfernen der Pumpe ist so gering, dass er sich nicht auf den Luftdruck im Reifen auswirkt. Einmal richtig angeschlossen (das Anschlussstück weit über das Ventil schieben und dann den Hebel in die entgegengesetzte Richtung um ca. 45° umlegen) hält das Anschlussstück auch vollkommen dicht. Damit zeigt das Manometer während des gesamten Pumpvorgangs den aktuellen Druck im Reifen und es ist durch die gute Ablesbarkeit des Manometers recht einfach, den genauen Druck (auf ca. 0,1-0,2 bar genau, das reicht für die meisten Fälle aus) in die Reifen zu bringen. Der Unterschied zwischen vorher (ungefähr nach Gefühl aufgepumpte Reifen) und nachher (nach Recherche im Internet und bei Reifenherstellern und auf mein Körpergewicht angepasster Luftdruck vorne und hinten) ist gravierend und wirkt sich sowohl auf den Fahrkomfort, als auch auf die Fahrsicherheit äußerst positiv aus. Eine absolute Empfehlung für diese Pumpe, die sowohl für Fahrräder jeglicher Art (MTB bis Rennrad), als auch für Motorräder und Autos geeignet ist. Diese Pumpe hat nicht nur ein Manometer mit einem Anzeigebereich bis 11 bar, sondern erreicht diese 11 bar auch wirklich, was sie besonders geeignet macht auch für Rennräder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 55 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)