Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 4. Januar 2007
Hatte bisher mit der EX-Z 750 gute Erfahrungen gemacht, bin aber aufgrund des größeren Displays auf diese Kamera umgestiegen und habe es nicht bereut!

Optisch sehr ansprechend, die schwarze Kamera bringt auch eine schwarze Ladestation mit-sehr edel.

Das Handling ist noch einfacher, alle relevanten Daten werden rechts an der Seite angezeigt und können sehr schnell geändert werden-keine mühseliges Scrollen durch Menüs!

Unglaublich schnell Einsatzbereitschaft für einen Schnappschuß(die Kamerea startet immer im Schnappschuß-Modus)! Der optische Sucher wird aufgrund des sehr großen, sich auch automatisch an die Umgebungshelligkeit anpassenden Displays nicht vermißt, zumal der Sucher bei der EX-Z750 nicht das reale Bild, sondern nur einen Ausschnitt zeigte.

Der Akku ist wie gewohnt sagenhaft ausdauernd und läßt auch nach Wochen noch nicht nach-meine Empfehlung: 2. Akku dazukaufen,laden und mit in den Urlaub nehmen; damit kann man bequem 4-8 GB bebildern und die Ladestation zu Hause lassen(das ist auf den ersten Blick natürlich ein echtes Manko, dass nur in der Ladeschale geladen werden kann-aber bei diesem Hochleistungsakku nicht wirklich ein Problem...)

Zu empfehlen ist die passgenaue Tasche von Casio hier bei AMAZON ,genannt Casio EXZ-CASE1-die bringt auch gleich einen passenden Neck Strap Safetylock mit.

Einziges größeres Manko: Die Anti-Shake-Funktion...hilft nicht wirklich...
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. November 2006
+ kann immer dabei sein super format passt in fast jede tasche

+ die kamera ist eher für schnappschuesse gedacht(fuer das habe ich sie gekauft)

+ super ausloesezeit

+ akku einfach ein traum (nach 500!! bilder mit und ohne blitz erstesmal nachladen)

+ super display (auch bei sonnenschein kein problem bilder ohne sucher zu machen)

~ ob 10 megapixel notwendig sind. da wuerde ich heute sagen nein.

-video (ungeeignet)da hatte ich schon wesentlich bessere geraete in der hand

gesamt eine super camera

ja und dann faellt mir noch was ein: danke für die prompte lieferung, die ist bei amazon einfach perfekt nach zwei tagen hatte ich das geraet schon am schreibtisch. danke!
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. August 2006
Man braucht zwar nicht umbedingt 10,1 MEGA Pixels, aber ich hatte zuvor eine Sony Cyber-shot mit 5 MEGA Pixels und die Photoqualität bei der Casio ist um längen besser.

Das sehr große Display ist super scharf und detailreich - den optischen Sucher vermißt man nicht wirklich, da das Display auch bei Sonnenlicht sehr gut ablesbar ist.

Die Bedienung ist sehr gut. Manuelle Einstellmöglichkeiten hat man keine - vermisse ich aber auch nicht, da die BestShot-Programme sehr gut sind.

Die 10 Mega Pixel sind sehr Speicherhungrig - es sollte mindesten eine 1 GB Karte, besser 2 GB Karte sein.

Nehmt keine NoName da hatte ich mit der Kamera Speicherprobleme - Meldung Speicherfehler! - auch eine Formatierung der Karte in der Kamera brachte die Karte hier nicht zum laufen.

Es sollte auch eine sehr schnelle Karte sein, denn sonst dauert das Speichern schon mal 2 - 3 Sekunden bis die Kamera wieder bereit ist.

Ich habe mir die SanDisk Extreme III geholt - Speicherzeit ca. 1 Sekunde und absolut kompatibel.

Die Kamera hat meine uneingeschränkte Empfehlung nicht nur für Anfänger, sondern auch für solche, die nicht viel einstellen wollen.
0Kommentar| 98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. März 2007
Aber warum immer nur die volle Bedienungsanleitung auf CD ist? Hier gehört ein volles Handbuch hinzu. Man hat ja nicht immer den PC dabei. Und Ausdrucken und mitnehmen ist nicht gerade bequem!

Ansonsten sehr zu empfehlen.

Auf jeden Fall muss ne große Speicherkarte rein (min 1G) sonst hat man verloren!

Technisch wie die vorherigen Bewertungen. Super das Teil

Versand Amazon wie immer Top!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Mai 2014
Habe mir kürzlich diese Kamera gebraucht zugelegt, als "immer dabei Kamera", da sie mit einem Objektiv mit Anfangslichtstärke 2.8 und guter Bedienung für mich angenehmer ist als das Sony Smartphone beim Fotografieren. Mit 10 Megapixel war sie 2006 eine Hochpixelkamera, was eben bei dem kleinen Fotosensor durchaus zu starkem Rauschen bei Nachtaufnahmen (bei denen sie bis 800 ASA hoch geht bei Automatik, trotz gegenteiliger Berichte im Netz) führt im Vergleich zu meiner DSLR (Sony Alpha 850). Nicht Megapixel sind wichtig sondern Sensorgröße und da kann eine kleine Kamera wie diese natürlich mit einer DSLR nicht mithalten. Gut funktioniert aber der AF auch bei Schwachlicht im Vergleich zur Exilim EX-Z11 sogar besser (letztere habe ich auch noch). Für mich als immer-dabei-Kamera ideal. Wer sie jetzt für ein knappes Zehntel des Originalpreises oder dergleichen gebraucht erwirbt, bekommt viel Kamera fürs Geld. Empfehlenswert das Firmwareupgrade, denn nur mit der neueren Firmware 1.03 kann sie 8GB-Karten erkennen. Dafür braucht man die Seriennummer, die ich auf dem alten abgegriffenen Label an der Kamera durch Einfärben mit Whiteboard-Marker und Lupe wieder sichtbar machen konnte ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2006
Ich habe die Z1000 ganz neu in der Nachfolge meiner bewährten Z10, weil ich die hohe Auflösung zur Digitalisierung von nicht kopierbaren Bildern benötige. Bin ansonsten Gelegenheitsfotograf, d.h. ich lege auf hohe Lebensdauer und einfache Bedienung Wert. Außerdem soll die Kamera schick aussehen.

Verarbeitung:
- die Kamera ist wie alle Exilims sehr stabil gebaut und gut verarbeitet (Metallgehäuse, angenehm verarbeitete Oberfläche). Sie macht im Vergleich zu vielen anderen Kameras dieser Preisklasse einen haltbaren und robusten Eindruck .
- der Schwerpunkt der Kamera ist gut ausgewogen, sie liegt gut in der Hand. Ist mir gerade bei sehr kleinen Kameras wichtig, da sie einem leicht entgleiten können.
- die beweglichen Teile sind von sehr guter Qualität und passgenau aufeinander abgestimmt. Z.B. ist die Klappe für den Batterie/SD-Karten-Slot leichtgängig, aber nur mit definiertem Druck zu öffnen und zu schließen. Kein 'Schlackern' oder 'Schnalzen', das auf die Haltbarkeit geht.
- Bauform: durch die Verwendung des kompakten NP40-Akkus wunderbar flach, sie sieht einfach schneidig aus. Ich finde das Design gelungen.
- das Display ist sehr groß und an die Größe der Kamera angepasst.

Bedienung:
- bei meinem Rechner mit Windows XP einfach Plug & Play: Docking Station anschließen, mit USB Kabel an den Rechner anschließen, Kamera andocken und anschalten - dann wie ein Laufwerlk verwenden ohne jede Software-Änderung. So muss es sein.

Bildqualität:
- 10MPixel sind von Vorteil, wenn man größere Formate oder sehr kleine Schriften wirklich gut ablichten will.
- die Z1000 erreicht nach ersten Tests mindestens die Bildqualität meiner Z10, insofern völlig in Ordnung.

Zusammenfassung: In der Preisklasse ist die Z1000 sicher so ziemlich das Beste, was man derzeit an 10MPixel- Kameras kaufen kann. Für den Privatanwender, der die Auflösung braucht, sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juli 2007
Ich besitze seit September 2006 die Casio Exilim EX-Z1000 und habe seit dem über 2000 Fotos mit ihr gemacht...
Deshalb denke ich, dass ich mit Fug und Recht behaupten kann, dass ich die Kamera kenne.
Insgesamt muss ich sagen, bin ich mit meinem Kauf recht zufrieden, obwohl ich damals etwa 350 Euro für die Kamera bezahlen musste.
Bei Sonnenschein oder in gut belichteten Räumen sind die Fotos ihr Geld absolut wert. Doch sobald man sich in etwas schwierigeres Kameraterrain begibt, zeigen sich die Schwächen der Casio. Das Bildrauschen ist mörderisch, sobald man in eigentlich normal ausgeleuchteten Räumen ohne Blitz fotografiert.
Damit entfällt schon einmal die Möglichkeit GUTE Fotos in Museen oder Kirchen zu machen.
Außerdem denke ich, dass sich die 10 Megapixel gut zu verstecken wissen. Denn ich mache grundsätzlich Fotos in diesem Format, und auf der feinsten Einstellung, welche die Kamera zu bieten hat. Somit verbrauche ich für jedes Foto etwa 4(!) MB Speicherplatz. Ich kann lediglich 233 Fotos auf einem GB Speicher machen.
Zurück zum Thema: Fotos, welche ich mir auf meinem PC in 100% Vergrößerung anschaue, haben die Qualität von einem normalen Foto, welches man sich in 130% Vergrößerung anschaut. Ich hab eher den Eindruck, dass die Kamera 7-8 statt 10,1 Megapixel hat.
Doch das Argument: „Wer braucht schon 10,1MP“ zieht bei mir nicht. Denn als ich auf der Suche nach einer Kamera war, wollte ich mir eigentlich eine mit mindestens 4-fach optischem Zoom kaufen. Da diese jedoch ausnahmslos klobig und schwer waren, dachte ich, dass ich mir doch den optischen Zoom am PC nacherzeugen kann. Getreu dem Motto: „wer braucht schon 10,1MP?“ wollte ich am PC einen geeigneten Bildausschnitt wählen, ihn herausschneiden, und dann meinethalben ein gutes Bild in 5MP haben, welches ohne guten Zoom trotzdem nur das zeigt, was ich will.
Doch das ist, wenn auch noch das Bildrauschen hinzukommen sollte, unmöglich.

Nun genug der Meckerei, die Kamera hat auch ihre guten Seiten:
Trotz der ungeheuren Größe von 4 MB pro Foto, sind diese rasant gespeichert, und schnell durchzublättern. Respekt!
Auch die Best Shot Programme sind ok, wenn man von ihnen keine Wundertaten erwartet.
Der große Bildschirm ist fantastisch, die Optik gefällt, und das Gehäuse ist stabil.

Ein kleiner Kritikpunkt zum Schluss: Zum Aufladen und zur Bilderübertragung auf den PC wird eine unglaublich unhandliche Docking-Station mitgeliefert. So dauert das übertragen der Fotos auf den PC trotz USB 2.0 eine kleine Ewigkeit. Da ich jedoch einen Card-Reader in meinem PC habe, stört mich das weniger, da dieser echt flott ist.

Insgesamt ist die Kamera ein treuer Begleiter ohne jegliche Ausfälle, wenn man von der Batterieanzeige, welche von voll auf null in wortwörtlich Nullkommanix ist absieht, welche ganz passable Bilder macht. Im Nachhinein würde ich aber jedem empfehlen: Legt euer Hauptaugenmerk nicht auf die Megapixel einer Kamera, denn diese sagen echt wenig aus. Außerdem würde ich generell zu etablierten Kameraherstellern raten, denn diese wissen was sie tun.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. November 2007
Diese Kamera sieht sehr schön stylisch aus. Überall, wenn ich diese Kamera auspacke, dann kommen von anderen Leuten Bemerkungen wie "Sieht die toll aus" oder "Ist die aber klein und schlank". Schon sehr beeindruckend!

Macht man denn mal endlich ein Foto, dann sieht man auf dem riesigen 3-Zoll-Bildschirm gleich ganz genau, ob das Bild etwas geworden ist. Beim anschauen kann man sich Bildausschnitte noch sehr nah heran zoomen.

Die Bedienung ist supereinfach. Man muss kein Profi sein, um hiermit tolle Bilder zu machen. Die Kamera besitzt ganz viele Motivprogramme.... eines davon passt immer. Einige Programme sind zwar doppelt und erscheinen unter einem anderen Namen, aber das macht es immerhin auch sehr einfach.

Die Kamera ist superschnell, egal ob beim Anmachen, oder beim fotografieren. Sie ist damit ganz sicher Schnappschuss-geeignet. Will man nicht erst eines der vielen Best-Shot-Bildprogramme heraussuchen, kann man auch einfach "Snapshot" einstellen. Die Fotos gelingen trotzdem gut.

Für Profi-Fotografen ist diese Kamera nicht geeignet, denn man hat fast keine Möglichkeiten, etwas an den Einstellungen zu ändern. Bei mir hat diese Kamera schon viele gute Dienste geleistet, egal ob Party-Schnappschüsse oder Strand-Urlaub oder Städtereisen oder Spaziergang im Grünen, ich habe mit ihr schon sehr viele sehr schöne Fotos gemacht. OK, digitale Kameras sind nicht sooo gut bei der Aufnahme wie Spiegelreflexkameras. Es gibt auch einige Bilder, die ich nicht gebrauchen kann und wieder lösche, weil sie zu dunkel sind (Die Kamera weist einen auf Unterbelichtung hin und das stimmt auch immer!) oder zuviel Bildrauschen zeigen. Zeigt mir eine Digital-Kamera, die das alles besser macht!

Der Akku der Kamera wird über die mitgelieferte Dockingstation geladen. Dazu muss man den Akku nicht aus der Kamera nehmen, das ist sehr praktisch. Die Dockingstation ist ziemlich klein, man kann sie ohne Probleme noch mit in den Urlaub nehmen. Der Akku hält wirklich Ewigkeiten. Eher ist die 2-mb-SD-Karte voll als dass der Akku leer ist!!! :-)

Ich habe eine "Panasonic Lumix DMC-FX33" getestet. Diese Kamera sollte eigentlich ein lichtstarkes Leica-Objektiv haben mit optischen Bildstabilisator. Die Panasonic hat weitaus schlechtere Bilder gemacht als diese "Casio Exilim EX-Z1000".

Ich habe mir zu dieser Kamera noch die Kamera-Tasche "EXZ-Wallet 3" gekauft. Diese Tasche ist ebenfalls sehr schick mit einem Exilim-Schriftzug und sie besitzt ein Fach für eine weitere SD-Karte.

Fazit: Eine superklasse und megapraktische Kamera.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Oktober 2006
Hatte bereits die erste Digi-Cam der Casio-Exilim-Generation.

Damals noch etwas langsam, war ich aber als einfacher "Knipser" für Urlaubsfotos mit der Qualität der Bilder, der einfachen Bedienbarkeit, und des Designs schon damals sehr zufrieden.

Nachdem mir diese dann geklaut wurde, hatte ich mir dummerweise aus Kostengründen eine Canom A75 gekauft. Da diese in weniger als zwei Jahren defekt ging, (Garante abgelehnt weil angeblich durch Gewalteinwirkung /Pins der Kamera der Speicherkarte verbogen,)habe ich mir geschworen von dieser Firma keine Produkte mehr zu kaufen.

Nach einigem Studieren möglicher anderer Anbieter bin ich erneut Casio Casio Kunde mit der Exilim Zoom EX-Z1000 geworden.

Bisher habe ich keine Sekunde des Kaufes bereut.

Design noch schöner, noch eleganter, und vor allem schnell genug für alle weltlichen Gelegenheiten.

Vor allem muß man keine umständlichen Gebrauchsanweisungen studieren um die ersten Bilder schießen zu können. Eine etwas ausführlichere Bedienungsanleitung wäre aber durchaus wünschenswert. Auf der mitgelieferten CD kann man natürlich alles auf dem Rechner lesen oder auch ausdrucken.

Wem der 3xZoom ausreicht ist mit der Kamera bestens ausgerüstet.

Toll ist das zur Zeit konkurenzlos große Display von 3". Man kann sich wirklich direkt die Bilder anschauen und die Qualität beurteilen.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Mai 2007
Also für Schnappschüsse in gutem Licht wirklich schöne Kamera. Auch tolle Tools zur Herstellung verfälschter

Bilder.

Leichte Schwächen im Blitzbereich bei Innenaufnahmen, da die roten Augen durch die Infrarotmessung per

rotem Lichtpunkt sich in die Kamera übertragen und bei ambitionierten Hobbyfotografen wird sicherlich

die Schwäche im Dämmerungsbereich negativ auffallen. Naja und natürlich kann man keine Bilder wie bei einer

Spiegelreflexkamera erwarten, aber dafür bezahlt man dann ja auch ein "paar" Euro mehr.

Aber: Der Kundenservice bei Casio ist erstklassig und superfreundlich. Keine Kostenvoranschlagsgebühren,

selbst abgeben und abholen in der Werkstatt möglich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)