Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
5
Scare Yourself
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,48 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 8. April 2006
Oft musste ich die Scheibe hören bis es endlich Klick gemacht hat. Zu hartnäckig st nach all den Jahren noch immer der Wunschtraum verankert einen Nachfolger zu den Partygranaten „No Fuel..." und „Riskin'..". präsentiert zu bekommen. Dabei hat sich das Danish Dynamite schon vor Urzeiten mit dem sperrigen Helpyourselfish in andere musikalische Gewässer verabschiedet.
Ihr berühmt-berüchtigter Humor ist nach wie vor vorhanden nur muss man oftmals tiefer in dem Wust aus Soziel- und Gesellschaftskritik graben. Klar wird hier und da auch mal wieder eine melanchonische Note angeschnitten und bisweilen kratzt man verdächtig an der Alternativ- un Postpunkgrenze. Aber die Beschäftigung mit dem Album lohnt sich da man nach Soft Dogs zwar mit Sicherheit nicht mit einem Umkehrschwung Richtung Everything Glows gerechnet hat, wenn jedoch das Songwriting diesmal einiges Mehr als bei den ungeliebten 90er Alben auf dem Kasten hat ist der Schritt soweit entschuldigt.
Wenn „Lawrence of Suburbia" kein Hit in den Tanztempeln wird dann fress ich einen Besen. Vor allem der Drahtseilakt zwischem frustriertem Betroffensein und dem sich festbeissendem Ohrwurmcharakter macht hier seinen Reiz aus und zieht sich wie ein roter Faden durch die Scheibe.
Wütendes Gekeife wechselt sich ab mit einschmeichelnden Mitsingchören. Mal grüssen die Foo Fighters dann wieder experimentiert man mit skandinavieschem Rüpelrockeskapaden. Unverkennbar ist jedoch die stetige Duftnote und Wiedererkennungsqualität die eben nur diese Band ihr Eigen nennt.
Wioe gesagt braucht das alles ein paar Durchläufe mehr und man sollte sich bewusst sein das D-A-D nie mehr die wie amerikanische AC/DC klingenden Rotzlöffel sein werden. Ewiggestrige können getrost auf das Album verzichten und in aller Seelenruhe auf die neue Rhino Bucket warten. Wer sich im Bezug auf Rockmusik jedoch als openmindet bezeichnet aber trotzdem auf Platten abfährt die mit beiden Beinen auf dem Boden stehen, der darf sich erneut auf ein geschmeidiges Stück Leckerchen aus Oslo freuen.
Man sollte der Band dankbar sein für Scheiben die ihre Zeit brauchen und eine Herausforderung und Überaschung darstellen. Die grössten Eier hat selten jener mit der dicken Hose sondern wer künstlerisch unbeirrbar seinen Weg geht egal was von aussenher von einem verlangt wird. Zeitgeist hin, Fanerwartung her, D-A-D haben Eier aus Bodenhaltung und dafür muss man ihnen Respekt zollen.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. April 2007
das ist gute laune. das ist rock. das ist am strand sitzen mit der gitarre und freunden und lachen und singen und feiern und ganz gleich wo du dich befindest, scare yourself schickt dich genau dorthin wo auch schon alles so schön begann... in die end80er/anfang90er und trotzdem bleibst du im jetzt und hey, du fühlst dich vielleicht älter aber unglaublich cooooooooooooooooool. und wie immer bei d.a.d. wirst du überrascht sein wie gut schlaue texte klingen können. wie gut sie formuliert sind. wie gut gesungen. wie verdammt gut gespielt. in jedem song entdeckst du geschichten, weisheiten, gedanken, irre viel leben und du kriegst SOFORT gute laune, denn es pusht dich unglaublich nach vorne und du bist den immer lässigen dänen auf ewig und länger dankbar für ihr werk denn DAS ist das absolut coolste rockalbum des jahres 2006.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Februar 2006
Nachdem viele der harten Fanbasis schon ein bisschen sauer auf D.A.D. waren, weil der neue Silberling sich doch sehr hinzog und in Skandinavien schon seit mehr als einem Jahr zu kaufen ist, kommt jetzt auch in Deutschland die neue CD auf den Markt. Ich konnte nicht so lange warten und habe sie mir bereits in Dänemark gekauft.Die richtige Entscheidung, denn die neue CD erfüllt mal wieder die Erwartungen, die man an Scandinavia's finest hat.Auch wenn es eingie Wermutstropfen gibt. Aber der Reihe nach.
Zuerst mal das POSITIVE: D.A.D. rocken von der ersten bis zur letzten Note, keine einzige Ballade hat sich in der Scheibe versteckt. Absolute Anspieltipps sind denn auch die geradlinigen Rocker "Lawrence of suburbia", "Scare yourself", "Hey now", "Camping in scandinavia" (tolller selbstironischer Titel), und "Little addict". Allesamt tolle Nummern mit dem unverwechselbaren D.A.D.-Aroma(irgendwie nach Kuhdung ;-)...RESPEKT, hier beweisen die Jungs mal wieder, warum sie in Skandinavien genauso groß sind, wie die Hosen hierzulande.Für Kenner: Die Nummern bewegen sich zwischen der "Helpyourselfish-" und "Everything glows-"Phase...
Leider gibt's auch das ein oder andere am neuen Album meiner Lieblingsband zu mäkeln. Zum einen ist da die lächerliche Spielzeit von gerade mal 37 Minuten. In CD- und DVD-Brenner-Zeiten wie diesen nicht gerade ein Kaufargument, oder?
Doch das ist leider nicht der einzige Wehrmutstropfen: Auf vielen Nummern kommen D.A.D. einfach nicht auf den Punkt, sie klingen mir zu uninspiriert und das war bei D.A.D. schon seit "Simpatico" nicht mehr der Fall. Denn die Alben danach (Everything glows und Soft Dogs) waren einfach nur gut!Schade, aber diesmal sind einige Ausfälle zu verzeichnen.
Wo wir gerade bei Ausfällen sind: Das komplette Fehlen von Balladen wirkt sich ebenfalls negativ aus, bisher hatten die Jungs immer mindestens eine Hammerballade mit im Programm, gerade die letzte Götter-CD "Soft Dogs" war voll davon. Hört euch nur mal "Between you and me" an.
Insgesamt kann ich also nur vier Sterne vergeben und auf einen neuen Geniestreich a la "Soft Dogs","Everything glows", oder "Riskin' it all" in den nächsten zwei Jahren warten...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2006
Die CD gefällt beim ersten anhören, alle Songs gefallen, und das kommt leider nur noch bei sehr wenigen Alben vor. Die Band knüpft am Stil und Erfolg der ersten Platten an ohne stehen geblieben zu sein.

Ich kann die CD nur weiter empfehlen, diesen Kauf bereut man bestimmt nicht.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Mai 2006
geht wie eh und jeh

es gibt wenige bands die so lange existieren und ihrer musik auch so gerne treu bleiben

melodisch und rockig

danke d a d
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Soft Dogs
16,27 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken