Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
4
4,0 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:19,20 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2013
Die Dauerbeschallung der Handlung durch den Soundtrack ist zuerst starker Tobak. Man gewöhnt sich dran, ebenso wie an die reduzierte Lebensform, die da gezeigt wird. Roehler weiß, was er will. Die beiden Schauspieler sind großartig. Und die Aufnahmen aus Warschau (Bordell, Taxifahrer) bringen echte Komik ins bundesdeutsche Sexeinerlei. Der Wunsch Julias nach schnellem Sex zur Vermeidung von Blasenerkältung zeigt, dass Roehler auch das Komische in der Trostlosigkeit entdecken kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Mit "Der schönste Sexfilm aller Zeiten" wird ein gewisser Matthias Altenburg auf dem DVD Cover zitiert. Nun, Sexfilm ist das vordergründig sicher keiner, auch wenn die ersten 5 Minuten vielleicht anderes vermuten lassen. Der Rest der Handlung driftet wie so oft ab in ein langwieriges Hin und Her einer oberflächlichen Beziehung mit dem wenig originellen Problem des unterschiedlichen Zugangs zum Sex von Mann und Frau, was abgesehen von dem kreativen und doch authentischen Auftritt Marie Zielckes eher langweilt. Zu eintönig und unausgewogen die Darstellung des Romeo, zu sehr kaschiert zeitweise die erotischen Potentiale des Films. Neben Zielcke ist der gelungene Soundtrack positiv hervorzuheben. Was man von der Bildqualität wiederum nicht sagen kann.
Alles in allem würde ich ihn - auch gemäß meiner Erwartungen - eher einen Kunstfilm nennen. Und nachdem mich schon die "Elementarteilchen" enttäuscht haben, dürfte die Kunst des Oskar Röhler einfach nicht ganz mein Fall sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2006
Eine Beziehungsgeschichte und nicht mehr, würde ich gerne schreiben und danach einen Punkt setzen und nichts mehr. Aber das wäre dann gelogen, denn es ist zwar eine Beziehungsgeschichte und nichts mehr, doch das klingt negativ und ist positivi gemeint.

Oskar Roehlers zweiter Film nimmt die Charakterstudie vorweg, die einen in seinem späteren Film DIE UNBERÜHRBARE gepackt und nicht losgelassen hat. Nur daß es hier um zwei Menschen gibt, die tief in ihrem Inneren noch Kinder sind und nicht Erwachsen werden wollen.

Am Anfang möchte man am liebsten vorspulen, denn die Einleitung ist ermüdend und soll uns wohl zeigen, wie schräg das Pärchen sein kann und was wir von den Charakteren zu erwarten haben. Nach einigen Minuten gibt sich das, eine Ernsthaftigkeit setzt ein und der Film beginnt.

Marie Zielcke ich grandios, wie sie durch die Gegend stampft, wie sie flucht und dann plötzlich verstummt, wie sie von einer Emotion in die andere taumelt. Sie war in SÜPERSEKS der einzige Lichtschein und leuchtet hier in alle Richtung. Rolf Peter Kahl steht ihr in nichts nach und ist mit seiner ganzen aufgestauten Männlichkeit und Verletztheit ein Bild für die Götter. Es ist eine Freude, die beiden in ihren Aufflügen und Abstürzen zu beobachten. Die Momente sind skurril und überzogen, aber das macht sie aus und tritt zum Glück nie über die unverständliche und leicht debile Grenze hinweg, die bei SUCK MY DICK bedient wurde.

Wer Erlend Loes Roman GEKRALLT gelesen hatten, der wird sich in diesem Film sehr wohl fühlen. Das Wechselbad von Beziehungen, die ihre Basis suchen und immer hoffen, sie kommen damit schon durch, steht hier im Vordergrund. Und wer Loes Roman nicht kennt, wird sich auch wiederfinden, denn eigentlich haben wir alle solch einen Gefühlsblödsinn durchgemacht, haben philosophische Sätze von uns gegeben, die in ihrer Hohlheit beinahe ein Echo hinterließen, und haben geliebt, daß es schmerzte - bis wir uns neu verliebt haben.

Ein sehr feiner, schräger Film.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Bin sehr zufrieden.Die Ware kam sehr pünktlich und die Qualität war auch sehr gut.Da der Film sonst nie läuft,bin ich froh,ihn jetzt zu haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,44 €
7,79 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken