find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
15
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
15
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Dezember 2016
Durch meinen Professor bin ich im Zuge meiner Thesis zum Thema Virtual Reality Sport-Livestreams auf dieses Thema und speziell auf dieses Buch gekommen. Mir ist in der weiteren Recherche keine Alternative in die Hände gefallen, die so weitreichend das Thema Diffusionstheorie beackert. Deshalb ist es dann wohl ein Standardwerk hierzu. Wer sich für das Thema interessiert oder für interessieren "muss", der sollte dieses Buch lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2010
Wie entstehen und verbreiten sich Innovationen? Das Buch geht der Frage nach und behandelt dabei sowohl die Entstehung von Innovationen, die wissenschaftlichen Grundlagen und historische Entwicklung als auch sehr viele Innovations-Beispiel aus zahlreichen Bereichen der Gesellschaft. Die Kernbotschaft ist, dass "The diffusion of innovations is a social process, even more than a technical matter." (S.XX)
Bewertung: Seht gutes Buch - tiefgründig und umfassend und inzwischen ein Klassiker. Pflichtlektüre für Innovationsmanager, Strategen und Innovations-Interessierte.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2004
"Diffusions of Innovations" habe ich im Rahmen meiner Diplomarbeit zum Thema die Diffusion von Nachhaltigem Konsum gelesen. Das Buch war für mich nicht nur eine fundamentale Quelle, sondern hat mich auch für die Diffusionsprozesse bzw. gesellschaftlich/kommunikativer Prozesse in meinem Alltäglichen Leben sensibilisiert.
Ich habe die fünfte Ausgabe gelesen und hatte eigentlich eine sehr streng empirisch und rein auf dem quantitativ nachweisbaren beruhende Abhandlung erwartet. Im Kern ist es das auch. Trotzdem war ich überrascht, an wie vielen Stellen Rogers seine Aussagen relativiert und in Abhängigkeit des jeweiligen Kontexts stellt.
Diese Sensibilität gegenüber dem Kontext hat auch meinen einzigen größeren Kritikpunkt an der Diffusionstheorie leicht entkräftet, nämlich dass diese auf dem (veralteten) Two-Step Flow of Communication von Lazarsfeld aufbaut. Die Meinungsführer und ihre Rolle zum Erreichen der kritischen Masse sind zwar zentrale Elemente der Diffusionstheorie, jedoch wendet Rogers diese offensichtlich nicht blind an und hat u.a. mit dem Konzept von Homophily/Heterophily Instrumente geschaffen, die einige Mängel des Two-Step Flow ausgleichen. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Rogers kurz davor ist zu sagen, dass man die Frage der Adoption auch anhand des Konstruktivismus erklären kann: Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Individuum adoptiert ist desto größer, je stärker ein Individuum sie oder ihre Konsequenzen als real wahrnimmt.
Der wissenschaftliche Teil des Buches ist didaktisch optimal aufbereitet und sehr gut verständlich. Darüber hinaus besitzt das Buch sehr viele Beispiele aus der Praxis, die nicht nur lehrreich, sondern immer auch wahnsinnig interessant und spannend waren, so dass das Lesen ein regelrechter Genuss wurde.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 1999
Handy, well-written and -structured, Rogers covers all the topics one wants to read about when researching the diffusion of innovations. He gives an overview of the topics and the relevant literature as well. I only missed some detailled modelling, the book is mostly narrative in style.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2013
The diffusion of innovation ist ein Meisterwerk und Klassiker. Ursprünglich aus den 1960er Jahren wurde es immer wieder aktualisiert, aber die grundlegenden Theorie zur Diffusion von Ideen und Innovation sind immer noch höchst aktuell.

Im Buch geht es um Fragen wie:
Warum brauchen selbst objektiv, sehr gute Innovationen sehr lange, um sich überhaupt durchzusetzen?
Was behindert Innovationen? Was fördert sie?
Welchen Prozess geht jedes Individuum durch, bis es sich auf neues einlässt?
Wie wichtig ist die Gruppe, in der das Individuum sozialisiert ist?
Welche Rolle spielt welche Kommunikationsform bei der Verbreitung von Ideen?
Wie kann man Innovationen "ansteckender" machen, so dass sie sich viral verbreiten?

Rogers hat die Grundlage für die Sozialpsychologie im Bereich "Neues annehmen" geschrieben. Und das ohne viel Fachbegriffe, sondern einfach gut verständlich. Lt. Wikipedia ist es das zweitmeist zitierte Werk im Bereich der Sozialwissenschaften. Leider ist es im deutschsprachigen Raum viel zu wenig bekannt, insbesondere bei Startups, Betriebswirten und Werbern. Jeder kennt Teile des Buches, wie die Diffusionskurve mit Innovators, Early Adopters, Early Majority, aber leider nicht das ganze Werk. Sehr schade.

Das Buch müsste eine Pflichtliteratur für alle Entwicklungshelfer, Innovationsmanager, Marketing Manger, Unternehmensgründer und Führungskräfte werden. Das Buch ist für alle, die sich damit beschäftigen, wie sie Neues bei Menschen verankern können, wie Verhaltensänderungen herbeigeführt werden können.

Da gibt es nur eins zu sagen: Kaufen und Lesen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 1999
Dr. Rogers is a brilliant sage whose lifelong quest for understanding how and why people adopt or deny innovation began, he tells me, on his family's farm in Iowa as a boy. At a young age he observed that some farmers were quick to adopt the latest innovations while many others were slower or even resistant to change. He also noticed that adoption didn't always equal success, nor did the refusal to change. So whether your gig is plowshares or computers or languages or healthcare or just about anything, you will find this book fascinating and illuminating. The book takes an "innovation" tour around the globe and through history with poignant examples of how new ways are diffused into societies. INC. magazine recently named this book as one of the 25 most important books written for understanding commerce. Ev is truly one of the wise men of today.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2006
Wer sich dafür interessiert, wie sich neue Ideen, Produkte, Handlungsweisen usw. verbreiten, dem sei dieses Buch sehr empfohlen. Anhand von vielen Fallbeispielen lässt es verstehen, welche Prozesse zwischen Menschen ablaufen, bevor, während und nachdem sich eine Innovation durchgesetzt hat oder auch nicht. Warum hat sich beispielsweise das Dvorak-Keyboard gegenüber dem Qwerty-Keyboard nicht durchgesetzt? Warum ist es so schwierig im Nildelta in Ägypten, wo zahlreiche Menschen an unreinem Wasser sterben, fließendes sauberes Wasser aus Wasserhähnen einzuführen? Ein wirklich gut lesbares, anschauliches wissenschaftliches Buch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 1997
"Innovations" are not just new products and technologies. It also includes ideas and the patterns that have been called "memes", indeed all social changes that require the voluntary cooperation of the members of society. This is the best of the books on this important and neglected subject. Indeed, it is one of the few. It should be required reading for anyone concerned about social change. One of the more interesting results of research in this area is that innovations diffuse through a society not as the result of broadcast messages but from direct contact between earlier and later adopters and the example provided to the latter by the former. Broadcast media are mainly useful for reinforcing this process. It is also interesting for the light it shines on competitive diffusion processes, such as the competing ideologies of contenders in a political conflict. Some innovations have a higher coefficient of diffusion than others, and, all other factors being equal, will prevail even if they lack objective merit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Why the world is not speaking Everett M. Rogers name in the same breath as Edward M. Demings is a mystery to me. Prof Rogers has lucidly described how information is diffused throughout companies and communities. If you want to know how to get information to the next hire, read this book.
Additionally, like Edward Tufte's books on graphical presentation of data, Prof Rogers book is filled with fun stories of successes and failures. Read why we have electric and not more efficient gas refrigerators or why it took 250 years for the British Admiralty to adopt citrus fruit for its sailors to prevent death from scurvy.
This is a must read for anyone in corporate America
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 1999
this is one of a kind book that researchers in sociology, psychology and business can use. great to be used in determining the audience impact, use of certain media, tools, ideas, etc. the model used is exactly an innovation that researchers can't resist in using. a new paradigm shift in research methodology. the book is full of illustrative stories to use in related literature of a study. E. Rogers is an excellent scholar. i give him a five star award for his innovation. From: Prof. Rudy P. Divino, DBA(cand)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)