Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,70 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Juni 2006
... müssen sich die Ex-Mannen der Fields of the Nephilim gemäß des Songs auf der DAWNRAZOR gedacht haben, als sie sich zu dem Nephilim-Nachfolgeprojekt NFD zusammenschlossen. Offenbar der komplizierten Zusammenarbeit mit Perfektionist McCoy überdrüssig, schien mit NFD eine Möglichkeit zu bestehen, den typischen Nephilim-Sound ohne mythologischen Unterbau und kryptischen Texten wiederaufleben zu lassen. Ironischerweise ging das Epigonentum so weit, dass man sogar einen Sänger fand, welcher die Stimme McCoys zuweilen so täuschend echt zu imitieren versteht, dass jedem Fan unwillkürlich die Mundwinkel zucken vor Belustigung ? . Nach dem Debütalbum NO LOVE LOST gibt es nun das Nachfolge-Album, und es klingt so, wie man es sich wünscht. Da sind die Nephilim-typischen Bassläufe, der Wechsel von Up- und Midtempo-Nummern, die Stimme und über allem der wohlig-erdige Schauer richtig geilen Gothic-Rocks. Zu den besten Nummern der Scheibe zählen der Opener "Light my Way", "Caged" oder der titelgebende Track namens "Dead Pool". Wer die Fields zu LAURA-Zeiten am liebsten mochte und mit dem ganzen Sumerer-Watchmen-Crowley-Zeug eh nix anfangen kann, wird mit dem Album seine helle Freude haben und es auch verschmerzen können, dass der Einfallsreichtum in den Kompositionen über 3 Moll-Akkorde nicht hinaus geht, und man "Light my Way" z.B. ohne Probleme auf Titel 7 "Descent" singen kann ? . Prima Musik zum Überbrücken der Pausen zum nächsten regulären Nephilim-Album (hoff!), GothicRock bester ehrlichster Sorte, mit Augenzwinkern und zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt veröffentlicht (echt kein Wetter für mehlbestäubte Lederjacken).
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2007
Wow! NFD hat es geschafft mit "Dead Pool Rising" ihr Debütalbum "Most Love Lost" noch zu übertreffen. Ich gestehe, ich bin mittlerweile NFD-süchtig und höre "Dead Pool Rising" rauf und runter. Psychedelische Sounds sowie satte Gitarrenriffs bilden mit der genial brüchigen Stimme von Peter "Bob" White einen faszinierend dunklen Klangteppich. Für mich ist "Dead Pool Rising" derzeit das beste Album in dieser Sparte und absolut empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken