find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juni 2000
Mit dem charismatischen John Foxx als Sänger und Frontman waren Ultravox! eine Band, die wirklich Geschichte schrieb. Insbesondere mit dem Album "Systems of romance" verblüfften sie Fans wie Kritiker. Sie stießen die Tür auf zu einer neuen Welt, der "Schönen neuen Welt". Dieses Album ist der perfekte Soundtrack zu Huxleys Roman-Klassiker. Drohend und eiskalt, bisweilen auch wild-romantisch wirken die Songs, von denen insbesondere "Dislocation" und "Just for a moment" unter die Haut gehen. Dieses Album war zudem der Vorreiter für die musikalischen Züge der "New Romantic"-Bewegung. Ein wichtiges Werk der Popgeschichte.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2005
Das im September 1978 in Köln unter der Regie von Conny Plank eingespielte Album „System of romance" ist das beste Album Ultravox in der Ära John Foxx. Einige Stücke weisen schon jene Strukturen auf, mit denen die Gruppe unter der Führung von Midge Ure zwischen 1981-1984 zu den erfolgreichsten britischen Bands gehörte. Das Album beginnt mit „Slow Motion", dem einzigen Song aus der Ära John Foxx, der es zu Hitehren bringen sollte. Als Wiederveröffentlichung erreichte es im April 1981 Platz 18 der britischen Charts. „I can't stay long" könnte auch aus einem ihrer Erfolgsalben der 80er Jahre stammen. „Someone elses clothes", „Blue Light" und „Some of them" sind gradlinige, exzellente New-Rocker. Das als Single ausgekoppelte „Quiet Man" ist ein kleines Juwel des frühen Elektro-Pop. „Dislocation" klingt (vorweggenommen) fast so wie der Erfolgsound von Depeche Mode ab 1984 (etwa „People are people" oder „Master and servent"). „Maximum Acceleration" ist ein weiterer vorzüglich Rocker, ebenso wie „When you walk through me", das auch mühelos auf dem Erfolgsalbum „Vienna" stammen könnte. Den Abschluß bildet die düster-schwermütig anmutende Ballade „Just for a moment". Das Stück klingt wie eine Vorwegnahme ihres 84er Hits „Lament". „Systems of romance" kann man ohne Übertreibung zu den besten Rockalben der späten 70er Jahre zählen. Musikalisch nimmt es genau das vorweg, womit Gruppen wie Ultravox, Depeche Mode, Human League oder O.M.D. in der ersten Hälfte der 80er Jahre erfolgreich waren.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2006
...nach dieser Platte. Es kam Midge Ure und Ultravox drehten sich selbst durch den Weichspüler.

Aber hier ist noch einmal die wunderbare Musik der UrUltravox zu hören, die zu diesem Zeitpunkt allerdings schon auf das ! hinter ihrem Naman verzichten. Vielleicht ist das ein Fingerzeig, denn im Vergleich zu ihren ersten beiden Alben sind mindestens zwei Songs ("I Can't Stay Long", "Blue Light") für ihre damaligen Verhältnisse merkwürdig belanglos.

Geblieben ist die unwirkliche Stimmung, die ihre Musik zu dieser Zeit durchzog und da ist es egal, ob sie mit "Some Of Them" voll punken oder bei "Just For A Moment" in Schwermut versinken. Ein Song, auf den ich noch hinweisen will, ist das grandiose "Dislocation". Wer wissen will, wo die frühen Depeche Mode ihren Sound herhaben, sollte sich den Song genauer anhören.

Ihr Problem war, dass sie mit dieser Art von Musik keine Kohle machten und so entschied man sich für einen kommerzielleren Sound. Ob deswegen der Ausstieg von John Foxx zustande kam, ist mir nicht bekannt. Er brachte solo noch ein Album namens "Metamatic" heraus, das sehr intelligenten Elektronikpop beinhaltete und dann noch eins und schließlich bei einer Platte ankam, bei der er tatsächlich Kirchenmusik machte.
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Lange waren die Frühwerke von Ultravox! in Deutschland vergriffen, jetzt gibt es sie endlich wieder. Soundtechnisch stark verbessert und ein sehr schönes Booklet-Artwork sowie die Bonus-Tracks mit zum Teil noch nicht auf CD erhältlichen Songs machen diese CD zu einem Erlebnis für alte Fans und neue Hörer.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Bei "Systems Of Romance" handelt es sich meiner Meinung nach um das beste Album von ULTRAVOX - vor allem, da John Foxx noch als Sänger dabei ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,29 €
7,99 €
5,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken