Fashion Sale Hier klicken studentsignup Strandspielzeug Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken saison Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
7
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:24,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Mai 2011
Wenn man's nicht besser wüßte, könnte man ernsthaft meinen, man habe es mit einer Hardrock - Combo Anfang der 80-er zu tun. Perfekter Old - School - Hardrock der Marke AC/DC - Accept, den die schwedischen Bullet da fabrizieren. Und das machen sie sehr gut, vor allem wenn man bedenkt, das dies hier quasi das Debütalbum der Band ist. Die vorangegangenen 2 EPs mit teils gleichen Songs (wie auf diesem Album) kann man wohl kaum als Debütalbem werten... Klar, das "Heading for the top" noch nicht die ganz dicke Produktion ist, doch der ordentliche Sound drückt ganz gut aus den Boxen. Die Songs machen einfach Spaß - und machen vor allem bei mehrmaligem Hören deutlich, daß da eine Band am Werke ist, die durchaus das Potential hat, "nach oben zu kommen" - der Titel des Albums (und der definitiv beste Song) könnte also passender nicht sein! AC/DC, Accept u. andere dürfen bei solchem Nachwuchs in einigen Jährchen dann in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Die Erben sind da - das sollte die Nerven der Hardrockfans beruhigen. Für meinen Geschmack machen Bullet ihren Job übrigens mindestens ebenso gut wie Airbourne. Anspieltipps: Midnight Riders, Heading for the top, Rambling man, Rock steady. Hoffen wir, das diese Jungs uns noch über Jahrzehnte begleiten - Bullet: Rock on!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2015
Oldschool der Anfangs-80er - AC/DC - Krokus - Accept - NWoBHM - von allem etwas, am Ende hat die Band aber eben dann doch ihren eigenen Stil. Rebellischer harter Heavy Rock ist angesagt, mit Refrains zum mitgröhlen, wer die Band live schon einmal gesehen hat, der weiss dass das alles authentisch natürlich rüberkommt. Die Frische in den Songs ist unwiderstehlich, Airbourne werden immer(zurecht) zu Superstars hochstilisiert, aber wo bleiben Bullet, die eigentlich keinen Deut schlechter sind. Songs hervorzuheben wäre dem wirklich durchweg hochkarätigem Songmaterial nicht gerecht, alle 11 Songs haben mir 2006 die Kinnlade nach unten klappan lassen. Klar ist die hohe Kreischstimme des Sängers Hell Hofer auf Dauer nicht unbedingt jedermanns Sache, aber es ist halt authentisch und auch ein unverkennbares Markenzeichen der Band. Die Kompositionen sind recht simpel gehalten, mit brachialer Freude dargebracht. Wer auf die oben genannten Gruppen steht, der kann hier blind zugreifen. Es wird auch noch oft Rose Tattoo als Vergleich angeführt, allerdings fehlt bei Bullet das ruppige punkige Element. Bullet spielen reinen Heavy Rock von Midtempo bis schnell, Balladen gibt es keine, einfach nur voll auf die Glocke, oder auch mal um die Lauscher mal wieder ríchtig freizupusten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2007
Vergeßt alles, was in den letzten 20 Jahren an Pseudo-Rock so den Markt überschwemmt hat! Hier wird der harte Rock'n'Roll noch so fabriziert, wie er sein muß: Hart, laut, direkt und voll in die Fresse! Schweinegeiler Asi-Biker-Rock'n'Metal, wie ihn kaum eine andere Band mehr fabriziert. Ein bißchen AC/DC, ein bißchen Rose Tattoo, ein bißchen alte Accept - habe diese Band auf dem Rock Hard-Festival gesehen: Der perfekte Opener! Also, ihr echten Rocker: sofort zugreifen - klare 5 Sterne!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2008
Wenn eine Band im Jahre 2008 es schafft so zu klingen als wenn eine Perle aus den 80 Jahren wieder aufgetaucht ist,dann kann man nur den Hut ziehen.

Bullet sind mit Abstand die Besten.Sie haben das Feeling und das Können um das Umzusetzen.Dabei nehmen sie sich der guten Riffs der guten Zeit an und hauen uns ein Machwerk um die Ohren was eigenständig klingt und nicht wie ein aufgewärmter Brei.

Jetzt werden einige sagen...Ja Ja die ewig gestrigen.Na und,da setze ich mich mit dem Ar*** drauf.

Weil...damals war auch alles besser,zumindestens im Musikbereich.

Basta

Macht euren Nacken geschmeidig und taucht in die Welt von Bullet ein.

Also zögert nicht,kauft das Teil und supportet die Superband
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2010
Yo, BULLET klingen altbacken, aber die Jungs verstehen es auf diesem Album und erst recht auf ihrem Zweitwerk "Bite the Bullet" richtig gute Songs zu schreiben, die sofort ins Ohr gehen, zum mitgrölen einladen und immer wieder Spass machen. Die Produktion ist gut und ich ziehe sind den originalen aus den 1980er Jahren vor, weil sie mehr knallt, die Gitarren ordentlich Braten und nicht eine Snaredrum penedrant rumschnattert. Wer die Schwedenbuben schon mal live gesehen hat, weiss, mit welchem Spass sie ihren Retro-Sound in die Welt blasen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2007
WOW....der echte Wahnsinn, kurze hörprobe und da war alles klar sowas spitzenmäßiges hab ich schon lange nicht mehr gehört (das ist die Scheibe die ich schon lange vermisst hab) Leute die solltet ihr auf jedenfall haben, geile Guitaren riff's...ach.... da passt einfach alles. kein langweiliger misst!!!!Vom ersten bis zum letzten lied WOW
Krokus, AC/DC, Rose Tatoo, SIN/SITY, Rhino Bucket, Faithful Breath und Bullet alles in einer reie
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2010
Meine Meinung zur CD altbacken-ala ACDc Accept usw,ich war schwer enttäuscht.
So kann man auch Geld aus dem Fenster schmeissen.
Mehr für Hardrocker,aber nicht für Powermetaller.
Geschmäcker sind verschieden-ich jedenfalls schmeiss die cd in die Tonne.
Dann lieber Sabaton
44 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,99 €