flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
21
4,3 von 5 Sternen
Chori Chori Chupke Chupke (OmU)
Format: DVD|Ändern
Preis:44,99 €+ 1,99 € Versandkosten


am 28. Juli 2006
der nicht nur - wie schon in den anderen Rezensionen erwähnt - ein bißchen wie Pretty Woman ist, sondern auch das noch immer heikle Thema der Leihmutterschaft anspricht! Dennoch ist der Film kurzweilig, weil die Darsteller und auch die Musik einfach gut sind. Gleich die erste Tanzszene mag ich besonders. Rani und Preity sehe ich sehr sehr gern, während Salman Khan eigentlich nicht zu meinen favorisierten Darstellern gehört, weil er mir in den meisten Filmen zu übertrieben agiert. In diesem Film aber mag ich ihn sehr gern, und ich finde, dass er schauspielerisch mehr drauf hat als nur seinen gestählten Body zu zeigen.

Dieser Film war mein vierter Bollywoodfilm, der auf ARTE im Original mit Untertiteln, also so wie er jetzt auch als DVD erschienen ist, gezeigt wurde. Da ich ihn bislang nur auf Video aufgenommen hatte, bin ich froh ihn jetzt auf DVD zu haben. Ich persönlich mag die indischen Filme zum Teil lieber in Hindi, weil sie teilweise intensiver wirken, aber das ist Geschmackssache! Ich kann den Film mehrfach sehen und entdecke aber - wie auch bei anderen Bollywoodfilmen - immer wieder neue Dinge. Ich finde den Film für Bollywoodfan als ein unbedingtes Muss und hoffe, dass die Rezension etwas hilfreich für Euch war!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2005
Die Welt von Raj Malhotra und seiner Frau Priya könnte so glücklich sein!
Ihre Liebe erblüht jeden Tag mehr. Das Produkt dieser Liebe wächst unter Priyas Herzen. Und Rajs Familie hat Priya aufgenommen wie eine Tochter und tief ins Herz geschlossen. Doch eines Tages geschieht ein schreckliches Unglück, dass ihr Leben von einem Augenblick auf den anderen völlig verändert. Durch einen Unfall verliert Priya das Kind und die Möglichkeit jemals Kinder zu bekommen. Mit Hilfe eines Zeitungsartikels, wollen Raj und Priya der Familie den heiß ersehnten Nachwuchs doch noch schenken, und kommen so auf die Idee von einer Leihmutterschaft. Auf einer Geschäftsreise trifft Raj die Prostituierte Madhu und er beschließt, um seiner geliebten Frau Priya ihren Herzenswunsch von einem eigenen Kind zu erfüllen und seine Familie glücklich zu machen, dass sie sein Kind austragen soll.
Nach dem richtigen Angebot geht Madhu auf den Handel ein.
Zwischen den Drei entwickelt sich im Laufe der Schwangerschaft eine enge Freundschaft, doch Madhu verliebt sich in Raj. Und stellt Priya vor die Wahl das Kind oder ihren Mann?
Wie Priya darauf reagiert und wie das ganze Liebeskarussell endet, will ich hier niemandem vorgreifen. Doch ein Bollywoodfan kennt die Antwort sicher schon! Nämlich mit einem
Happyend.
Mit Witz, Charme, Verwirrung, beeindruckenden Landschaftsbildern und mitreißenden Klängen verzaubert dieser Bollywoodfilm einfach jeden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2006
Dieser Film ist sehr an Pretty Woman angelehnt, obwohl die Geschichte eine etwas andere ist. Man findet einige Personencharaktere und Szenen vom Hollywoodvorbild wieder.

Der Film bearbeitet auch in seiner Erzählung einige indische Traditionen, ist auch, wie alle indischen Filme sehr farbenfroh und wunderschön musikalisch untermalt. Ein Teil des Filmes wurde in der Schweiz gedreht.

Salman Khan und Rani Mukerji geben ein schönes harmonisches Ehepaar, Preiti Zinta ist in ihrer Rolle der Leihmutter sehr gut. Möchte die ganze Geschichte des Filmes nicht verraten, ist jedoch sehenswert. Ein Muss für Bollywood-Fans.

Habe sicher schon 30 Bollywood-Filme gesehen und gemessen mit den anderen, verdient er 4 Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2006
Bis auf 3-4 kurze Szenen hat dieser Film doch gar nichts
mit dem Hollywoodstreifen zu tun.
Aber es ist ja nicht der erste Film in dem etwas kopiert wurde...

Ich kann mich jedenfalls nicht errinnern das J. Roberts als
Leihmutter einspringen soll...
Preity Zinta ist mir hier aber etwas zu aufgedreht & Salman Khan
einfach nicht erotisch genug.
Rani Mukherjee ist mal wieder bildhübsch, einfach nett & natürlich!

Trotzdem oder grade deswegen mag ich den Film echt gerne!!!

Die Geschichte ist schon schön...soll heißen:
"Absolut Bollywood"!

Vorallem die Szenen in der Schweiz sind mal wieder exzellent gedreht.
Die Musik hat ebenfalls ein "Okay" verdient.

Schön finde ich die Karaoke Songs, da macht es immer Spaß mitzumachen!

Fazit:
Ich kann nur empfehlen Bollywood Filme immer im OmU zu schauen!

Chori Chori Chupke Chupke vielleicht erst mal ausleihen & dann entscheiden ob man ihn kauft.
Aber wie gesagt er ist "Bollywood" genug das man wirklich Gefallen daran finden kann!
Viel Spaß beim anschauen!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2012
Chori Chori Chupke Chupke ist eine reizende Hindi-Tragik-Komödie die eine ansprechende Geschichte mit tollen Bildern und ganz ausgezeichneten Darstellern realisiert. Dabei sollte der Sehende nicht vergessen, dass der Film aus dem Jahre 2001 ein Kind seiner Zeit ist und nicht mit den ausgezeichneten technischen Mittel von KKKG und Lagaan aus demselben Jahr gedreht wurde. Es wackelt hier ein wenig, der Ton flattert da ein bisschen, aber was an technischer Qualität fehlt, machen die Akteure mit tollem Spiel locker wieder wett.

- Preity Zinta als Madhubala
spielt mit unglaublich viel Mut und noch mehr Können eine Prostituierte, die von Raj gebten wird, als Leihmutter ein Kind zu gebären. Es ist faszinierend, wie Preity bei der Darstellung der einfachen Frau mit der Rolle umgeht und wie gut sie die Wandlung zur gefühlvollen Schwangeren darstellt. Dabei wandeln sich auch die Emotionen von Überkomisch, zum Seele anrührend.

- Salman Khan als Raj Malhotra,
den ich in Ready unmöglich und in Bodyguard etwas steif finde, zeigt in CCCC zwar wie stets seine glatte Spielweise, versteht es aber bestens, die Rolle des erfolgreichen Unternehmers, der die Beziehung zu seiner nicht mehr Gebärfähigen Ehefrau durch eine Leihmutter retten und der Familie eine heile Welt vortäuschen will, mit Leben zu erfüllen. Dazu kommt, dass ihm die Sache liegt. Ich finde ihn in diesem Film wirklich gut und glaube, dass Salman hier eine große Leistung zeigt.

- Rani Mukerji als Priya Malhotra
kann emotional sehr viel für den Film beitragen. Als Ehefrau von Raj erwartet dessen große Familie selbstverständlich einen Erben, den Priya nicht mehr geben kann. Ihre Darstellung dieser Verzweiflung ist sehr gut gelungen und lässt den Betrachter mitfühlen.

- Amrish Puri als Kailashnath Malhotra
spielt den Großvater schlechthin. Er ist mit Fug un Recht das Oberhaupt der Familie. Seine Freude, seine Emotionen, sein Auftreten, ich finde alles Klasse. Aber Amrish wirkt bei mir immer.

- Johnny Lever als Pappu Bhai
ist allzeit gern gesehen und wird auch hier wieder als komischer Kauz eingesetzt.

Die Regie führten die Brüder Abbas und Mustan Alibhai Burmawalla, die ich von ihrer Arbeit an Baazigar mit SRK und Kajol, Baadshah mit SRK und Twinkle Khanna und Players mit Abhishek und Bipasha Basu kenne. Sie haben ihre Aufgabe sehr gut gemeistert, wobei oft die typische Bollywood Übertreibung nicht fehlt. Ich würde diese aber auch vermissen und so manche lustige Szene könnte dann gar nicht wirken. Des Weiteren finde ich es bemerkenswert, dass sie an die Thematik Leihmutterschaft herangehen, denn es ist im Hindifilm meines Wissens die erste Auseinandersetzung mit diesem Thema.

Anu Malik, der bislang 227 Filme darunter Asoka, Main Hoon Na, Waqt, Umrao Jaan und Kambakkht Ishq betreute, hat bei der Musik eine wunderbare Arbeit geleistet.
Mir gefallen fast alle Stücke, ob nun das bestimmende Chori Chori Chupke Chupke, dass so liebevoll arrangiert ist, das fast schon traurige aber doch zukunftsfrohe Mehndi Mehndi oder das feurige und sehr dynamische No. 1 Punjabi... Tolle Musik und Texte von Sameer!

In Indien erreichte der Film immerhin Rang 6 in der Jahreswertung, ein gutes Ergebnis.

Als Tonformat ist Hindi in Dolby Digital 5.1 zwar angegeben, was aber der Höreindruck keinesfalls bestätigen kann. Wie Eingangs beschrieben, ist der Film offenbar mit eher altmodischen technischen Mitteln realisiert worden. Die Untertitelung ist einfach gehalten und gut lesbar.

Ein anregender Film mit sehr schwierigem Thema, der für einen sehr schönen Abend sorgen kann und noch viel Gesprächsstoff für den nächsten und folgende Tage bietet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2006
dieser film erinnert mich sehr start an pretty woman. die handlung ist sehr schön und teilweise auch arg traurig. jedoch bleiben die lacher dank salman khan nicht aus. wirklich empfehlenswert. leider ist der film nur in hindi. jedoch mit deutschen UT!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2010
Schöne, gefühlvoll inszenierte Geschichte über das Thema Leihmutterschaft. Die emotionalen Probleme, die hinter so einem Thema stehen, könnten allerdings deutlicher herausgearbeitet werden. Beim trauten Zusammensein zu dritt herrscht zuviel freundschaftliche Vertrautheit bei diesem Dreiergespann. Erst zum Schluß des Films kommen diesbezüglich mehr Emotionen zum Vorschein. Dennoch gefällt mir das Spiel der beiden Hauptdarstellerinnen Rani Mukerji und Preity Zinta recht gut. Salman Khan kann da nicht ganz mit halten.

In anderen Kritiken habe ich gelesen, daß es sich bei diesem Film um ein Remake von "Pretty Woman" mit Julia Roberts handeln würde. Nun, die Geschichte ist doch eine komplett andere. Allerdings wurden ein paar Szenen schon recht frech kopiert. So zum Beispiel, wie abweisend Madhu im Hotel als Prostituierte behandelt wird und wie man sie beim Einkaufen in der Nobelboutique nicht bedienen möchte. Außerdem die Szene, wie ein Geschäftsfreund von Raj, der um ihr Vorleben als Prostituierte weiß, sie zum Sex zwingen will.

Ich besitze die DVD der Firma "Eros International" im Hindi-Original mit Untertiteln. Diese Untertitel geben deutlichen Anlaß zur Kritik! Die Standzeit der Untertitel ist viel zu kurz. Man kann meist gerade mal 2-3 Wörter lesen, bevor die Untertitel wieder verschwinden. In Passagen, in denen viel gesprochen wird, gibt es oftmals zweizeilige Untertitel, so daß man ständig die Wiedergabe anhalten muß, um im Standbild genügend Zeit zu haben, die Untertitel zu lesen. Das nervt logischerweise total.
Aufgrund der Probleme mit den Untertiteln bekommt der Film von mir nur 3 Sterne, mit vernünftigen Untertiteln wären es vier.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2006
Das war der erste Film mit Salman Khan, den ich gesehen habe, und seitdem ist dieser wunderbare Schauspieler mein Favorit. Die Rolle eines liebenden Ehemannes, dessen Frau ein Unglück erlebt, ist ihm sehr gelungen. Alle drei Hauptdarsteller bringen ihre Charaktere überzeugend rüber, und man leidet mit ihnen. Ein paar Szenen erinnern an "Pretty Women", was aber nicht zum Nachteil ist. Ein absolut sehenswerter Film.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2006
Bollywood vom feinsten.

Dramatisch, farbenprächtig, traurig, schön.

Der Film ist nicht nur eine einfache, hübsche Liebesgeschichte, sondern greift nebenbei auch noch ernstere Themen auf.

Die Songs sind sowieso allesamt Ohrwürmer.

Ich persönlich habe lange darauf gewartet, dass Chori Chori Chupke Chupke endlich auf Deutsch erscheint.

KAUFEN!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2016
salman khan kann ich nicht so wirklich empfehlen oder ist eher geschmackssache. ich finde ihn nicht so gut um gefühle rüber zu bringen. aber in diesem film war er nicht schlecht, vielleicht lag es an seinen zwei kolleginnen rani und prity. wobei rani hier nicht ausreichend zum zug kommt in dieser geschichte. da finde ich prity hier sehr gut, was sie meiner meinung nach nicht immer hinbekommt.
alles zusammen ergibt aber eine äussert spannende geschichte, die sehr ergreifend ist. kann ich nur empfehlen, es lohnt sich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden