Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho Fußball longss17



am 10. Mai 2012
Hier für Interessierte eine ÜBERSICHT über die Serie:
- Als "erste Staffel" gelten die vier Spielfilme, die in zwei getrennten Boxen erhältlich sind. Ursprünglich jeweils zwischen 90 und 100 Minuten lang, wurden die Filme in den diversen deutschen Fassungen teilweise massiv gekürzt, weil darin mit Leben und Tod ziemlich respektlos umgegangen wird, daher enthalten DIESE Boxen leider nur die deutsche Tonfassung.
- Die zweite Staffel umfasst 20 Episoden à 46 Minuten Gesamtlänge, je 10 in den beiden Boxen der zweiten Staffel, womit jede Box eine Spieldauer von 460 Minuten enthält, was auf Box 2.1 falsch dargestellt ist. Ton in Deutsch und Englisch. PS, auf meiner Box Staffel 2.1 steht korrekt "Episoden 1-10", nicht "1-11", wie auf einer älteren Version!
- Die dritte Staffel umfasst insgesamt nur 13 Episoden! Die Angabe "Episoden 21-33" auf der Box bezieht die Episoden der zweiten Staffel in die Zählung mit ein, allerdings nicht die vier Filme. Und die Gesamtspieldauer beträgt laut Aufdruck auf meiner Box 625 Minuten, nicht nur 400! Ton in Deutsch und Englisch.
- Die vierte Staffel wurde (bisher) nie deutsch synchronisiert, sie umfasst sogar 24 Episoden und bildet den Abschluss der Serie.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2011
Ich habe bis jetzt erst 6 oder 7 Folgen der DVD-Box durch, aber die Serie ist so unglaublich anarchisch und absurd, dass sie einfach Spaß macht. Auch wenn man ihr das äusserst geringe Budget deutlich ansieht. Aber Trash kann schliesslich auch toll sein, wie Ijon Tichy auch schon bewiesen hat.
Der "Verlust" von Eva Habermann als Xev aus den Filmen wird mit Xenia Seeberger als Zev nur bedingt aufgefangen. Habermann war in der Rolle irgendwie angenehmer und hat den Charakter besser rübergebracht. Ich bin gespannt, wie sich Seeberger noch in der Rolle entwickeln wird. Optisch sind beide jedenfalls absolute Hingucker.
Ansonsten ist es erfrischend, wie viele völlig bekloppte und abstruse Ideen in dieser Serie verwurstet werden. Hier wird tabulos alles thematisiert, was einem zwischen die Finger kam und das ist so schön ehrlich und naiv, dass man sich diesem ganz eigenen Charme nur schwer entziehen kann.

Zwischenfazit der Staffel 2.1 - wird ergänzt, sobald ich durch bin.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2012
Die Reise geht weiter.
Im Prinzip setzt die zweite Staffel das Prinzip des zweiten (Supernova) und dritten (Eating Pattern) Teiles fort.
Die Lexx fliegt mit ihrer Crew durchs Universum und entdeckt allerlei Skurilitäten.
Auf der Suche nach Nahrung, Spaß und sexuellen Erlebnissen finden die vier Helden vor allem eines, eine Menge Ärger.
Dabei fliegen auch gelegentlich die Fetzen und der ein oder andere Planet muss dran glauben.
Schließlich erscheint noch eine dunkle Bedrohung, aber mehr verrate ich lieber nicht ;)

Lexx ist sicher nicht für jeden Geschmack geeignet, für mich gehört es zu den besten Serien überhaupt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2006
... und endlich erscheint sie in Deutsch auf DVD. Wer hätte das gedacht, Wünsche gehen doch noch in Erfüllung.
Die LEXX, Kai, Zev, Stan und 790 reisen weiter und erleben nun weitere Abenteuer, die manchmal sehr verwirrend, komisch und doch interessant sind. Gleich zu Beginn der Staffel müssen wir uns jedoch von Zev, gespielt von Eva Habermann, verabschieden. Sie fällt dem Serientod zu Opfer, aber die Verwandlung von Zev`s Überresten zu Xev, gespielt von Xenia Seeberg, ist eine wirklich gute Idee und dadurch gewinnt die Serie an Spannung, denn der Wechsel der Schauspielerinnen tut der Serie einiges gut. Auch werden wir neue Charaktere in der Serie kennenlernen, die sich wie ein roter Faden durch die Serie ziehen. Vor allem Lyekka, gespielt von Louise Wischermann, die man jeweils am Anfang und am Ende der 2. Staffel sieht und gut in die Handlung eingebaut worden ist. Ich verstehe nur nicht warum man von der 2. Staffel spricht, da ich persönlich die ersten 4 Teile als eine Art Pilotfilm sehe und nicht als eine Staffel. Auch werden wir Mantrid, gespielt von Dieter Laser, kennenlernen, der so ziemlich in allen Folgen vorkommt, zumindestens seine Drohnen, denen lustig zuzusehen ist, wie sie langsam aber sicher das ganze Universum verwandeln. Es gibt auch interessanter Weise 2 Folgen in der 2. Staffel die nahezu indentisch sind, sie werden nur aus zwei verschiedenen Blickwinkeln erzählt und bis auf das Ende unterscheiden sie sich kaum. Aber es ist interessant zu sehen, wie sich das alles entwickelt. Mehr über die Story kann man eigentlich im Internet überall erfahren, deshalb gehe ich darauf hier nicht weiter ein, da auch noch nicht genau feststeht ob nun 4 oder 5 Folgen jeweils in der Box enthalten sind. Es bleibt abzuwarten, ob auch die Specials auf den DVDs enthalten sind, aber bei einer Spielzeit von 330 min, wobei wohl 5 Folgen a 50 min enthalten sein werden, also noch 80 min Rest übrig bleibt, wenn sie denn so veröffentlicht werden. Ich persönlich freue mich riesig darüber das sie nun endlich in Deutsch auf DVD erscheinen und werde mit Sicherheit diese erste Box kaufen und ich hoffe das die nächsten auch bald erscheinen werden.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2006
Super. Vergessen wir einfach mal RTL2 und genießen die Serie endlich am Stück zur Wunschsendezeit in deutsch, lieferbar auf DVD. Vielen Dank im Voraus an die Hersteller!
Staffel 2 lief bereits - stiefmütterlich behandelt - im deutschen Fernsehen. Im Vergleich zur ersten Staffel, die aus vier Spielfilmen bestand, entwickelt sich hier auch endlich ein echtes Seriengefühl mit den wünschenswerten Effekten, die Charaktere liebzugewinnen. Mehr oder weniger abgeschlossene Episoden verschlagen die sehr kruden Figuren (Untoter, Sexsklavin, Tölpel, Roboterkopf) auf bizarre Planeten, bzw. lassen sie mit merkwürdigen Gestalten zusammentreffen.
Die Neigung zu extrem makaberem Humor, Selbstironie, Medienkritik (Folge "TV-Planet") und ... im Sci-Fi-Sektor ein Novum:... Sex (Zev!) wird voll ausgelebt. Zwar mit spärlichem Budget und zu 90% aus dem Computer vor Pappmaschee-Kulisse, aber es handelt es sich hierbei ja auch quasi um die Anti-These zu Enterprise. Ähnlichkeiten wären wohl eher bei "Red dwarf" oder "Per Anhalter durch die Galaxis" zu suchen.
Nach dem Erfolg der 20 Folgen fassenden 2.Staffel folgte noch eine dritte, die in D-Land bislang nicht lief. In dieser verdichtet sich die Handlung zu einer elfteiligen Story statt in einzelne Abenteuer. Die Episoden spielen auf den gegensätzlichen Planeten Fire und Water und eine neue interessante Figur wird dauerhaft eingeführt.
Staffel 4 ist dann schließlich die absolute Krönung und mit das Anarchistischste, was ich jemals im TV (naja auf Video, US-Import) gesehen habe: Weil die Zeitrechnung der Lexx-Besetzung fernab der des Zuschauers liegt, ist es zwar eine Überraschung, aber das Rieseninsekt-Raumschiff landet auf der Erde, Gegenwart oder nahe Zukunft mit einem vertrottelten US-Präsidenten, der eine Mischung aus Nixon und Bush ist und somit eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Präsi aus Season 4 und 5 von "24" hat.
Golfkrieg inklusive, Kulturclash sowieso und Lexx verspeist wegen galaktischem Hunger als erstes Holland.
Also einsteigen in die quirlige 2.Staffel (von der 1. mochte ich nur Teil 1 und eventuell Teil 3 wg. Rutger Hauer) in 20 sehr unterschiedliche Folgen und hoffen, dass sich der VÖ die Deutschland-Premiere der übrigen Staffeln anschließt.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2006
Ich kann mich meinen Vorrednern einfach nur anschließen wenn ich sage dass diese Serie einfach genial ist. Sie ist so erfrischend anders. Anders als der übliche Science-Fiction-Einheitsbrei den man ständig vorgesetzt bekommt.

Das DVD-Set beinhaltet die ersten zehn Folgen auf zwei DVDs. Im Gegensatz zu den Angaben auf der Hülle und hier bei Amazon enthält das Set selbstverstänlich auch den englischen Originalton ohne Untertitel. Das Bonusmaterial der englischen DVDs ist jedoch leider nicht enthalten, was schade ist. Ansonsten ist Lexx - The Dark Zone jedem zu empfehlen der schwarzen Humor und skurile Charaktere liebt. Also kaufen, kaufen, kaufen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2016
Für alle Sciencefiction Fans ein Muss!
Britischer Humor im Weltall mit teilweise sehr guten Schauspielern und abgefahrener Story!
Zum Empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Ich würde gerne 5 Sterne verteilen aber da aus irgendeinem Grund ja die gesamte Staffel 1 fehlt und sie gab es früher bei Vox zu sehen. Selbst heute kann man sie in Deutsch ausfindig machen. Da kann ich es wirklich nicht verstehen wie man so etwas machen kann. Man merkt doch, dass der Anfang nicht der eigentliche Anfang ist. Selbst in den Intros wo kurz gezeigt wird was passiert ist, sieht man es deutlich. Jedoch finde ich diese Serie dennoch gut trotz deren vieler Mäkel. Es passiert auch sehr viel unlogisches in der Serie aber man sollte darüber hinweg sehen :D. Die Boxen sehen wirklich sehr gut aus und fühlen sich wirklich toll an. Man kommt sich vor als hätte man ein Vermögen ausgegeben. Was aber auch merkbar ist das die Boxen nicht lange halten werden da sie aus Pappe sind.

Diese Serie ist meiner Meinung nach für Galaxie Fans ein Muss. Man sollte so ein Schmuckstück in seiner Sammlung haben. Die Art und Weise der Serie ist Gewöhnungs bedürftig und hat auch wirklich sehr viele Stellen die meiner Meinung nach ab 18 Jahren seien sollte und nicht ab 16. Was mich persönlich sehr stört. Eindeutig viel zu viele Stellen mit zu vieler nackten Haut. Aber was soll man da sagen. Nun habe ich ein ganzes Buch zusammen gefuselt. Kaufempfehlung garantiert :D
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Also, ich habe mir aufgrund der positiven Vorrezensionen dieses Machwerk gekauft und fühle mich nun
total verarscht. Ich kann gar nicht glauben, daß jemand diesen langweiligen Quatsch gut findet.
Nur hahnebüchene Stories ohne Sinn und Verstand, gespickt mit Geschmacklosigkeiten. Es ist humorlos, geschmacklos
und was die angebliche Erotik betrifft: Wenn Sie auf zum Schnabel aufgespritzte Schlauchbootlippen stehen, kommen Sie auf Ihre Kosten.
Und ich Idiot habe mir auch noch gleich die 3.Staffel bestellt, die möchte ich jetzt gar nicht mehr sehen.

P.s. Hab jetzt die 3. Staffel doch noch gekuckt und ich muß sagen: Viel besser!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden