Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
18
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:12,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. August 2011
Hallo Leute!

Vielleicht geht's euch ja wie mir, dass ihr neuen Stoff für die Flimmerkiste sucht, mit Simon Templar jedoch nichts anzufangen wisst, weil ihr noch "zu jung" seid? Als die Serie in Deutschland über die Bildschirme flimmerte, war ich noch zu jung und habe nichts nichts davon mitbekommen. Aufgrund der positiven Rezensionen habe ich mich dann doch entschieden, es mit dieser Serie einmal zu versuchen.

Das Ergebnis war überwältigend! Bereits ab der ersten Folge weiß Simon Templar (Roger Moore) zu begeistern. Er ist ein Held, der auf ganzer Linie zu überzeugen vermag. Nicht so unrealistisch wie James Bond, und bei weitem nicht so langweilig wie die viel später gedrehten Serien "Starsky & Hutch", "Drei Engel für Charlie" oder "Law & Order New York". (Nichts gegen L&O, aber Simon steckt sie in den Sack ;-))

Was ist das Geheimnis? Er ist endlich mal ein Held, der einen Fall stringent verfolgt, der dahinter her ist, sich festbeißt und nicht locker lässt. Bekommen die Schurken ihn in ihre Gewalt, haben sie nicht lange Freude daran. Er zieht sich nicht aufs Lamentieren und Selbstbemitleiden zurück, sondern ist ein Mann der Tat - genauso liebe ich das. Ja, man kann sagen, er ist der John Wayne der Cote d'Azur. Die Serie strahlt zudem einen Sixties-Krimi-Charme aus, der über die Studiokulissen leicht hinwegesehen lässt.

Wenn ihr euch für etwas Derartiges begeistern könnt, dann ist Simon Templar das Richtige für euch. Könnt ihr damit nicht so viel anfangen, und sind z. B. Serien á la Hollywood eher euer Ding, dann könntet ihr die Serie trotzdem mal probieren; wer weiß, vielleicht entdeckt ihr ja etwas völlig Neues? Mein Geschmack an Hollywood ist jedenfalls seit der Entdeckung von Simon Templar drastisch zurückgegangen. Ich sehe derzeit lieber englische TV-Serien ;-)

Übrigens kommt jede (!) Folge mit dem dazugehörigen Trailer daher und mit einer Bildergalerie, die mit guter Musik unterlegt ist. In der Bildergalerie werden oft auch Fotos vom Dreh gezeigt, wie z. B. Roger Moore als Regisseur agiert. Einige unsynchronisierte Folgen enthalten deutsche Untertitel, in anderen sind unsynchronisierte Stellen mit Untertitel unterlegt, damit dem Fan keine Sekunde verlorengeht. Auch ein Booklet ist enthalten, das über den Werdegang der Serie ausführlich berichtet. Ja, diese Box ist jeden Cent wert.

Mein persönliches Fazit: Ich habe eine neue Lieblingsserie und einen neuen Lieblingsschauspieler - von daher kann ich nur eine Kaufempfehlung aussprechen.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2016
► PROLOG

Werte gleichgesinnte Filmfreunde & Interessierte an dieser klassischen Krimiserie aus den 60er Jahren, diese herrlich nostalgisch unterhaltsamen Geschichten rund um den junggeselligen Her­zens­bre­cher & Abenteurer Simon Templar - The Saint alias Roger Moore habe ich hier bei Amazon zusammen mit 'Simon Templar - Collector's Box 2 (7 DVDs)' sowie auch mit der kultigen & ebenfalls sehr sehenswerten Fernsehserie 'Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs]' zu äußerst interessanten Aktionspreisen in einem Paket geordert & erfreue mich nunmehr über zahlreiche Stunden einer wunderbar antiken TV-Unterhaltung von an­no da­zumal mit einem hier in dieser Serie wirklich ausgezeichnet & auch überaus süffisant agierenden James Bond 007-Darsteller Roger Moore.

Produktrezi zu : Simon Templar - Collector's Box 1 (8 DVDs)

Nachfolgend gebe auch ich Euch auch mal einige wissenswerte Infos sowie auch einen kleinen Überblick im Bezug auf die Ausstaffierung dieser Filmbox ingesamt inkl. mit beigefügter Ablichtungen zur Veranschaulichung & ich beurteile meine erworbenen Media-Artikel explizit nur als Gesamtpaket.

► ZUR SERIE : The Saint ( UK 1966/67 )

Mit diesen kri­mi­na­lis­tischen Abenteuern des Lebemannes Simon Templar werden dem Betrachter hier mit reichlich amüsanten Wortwitz in den geführten Kon­ver­sa­ti­onen sowie auch in Hinsicht auf die Art & Weise der hierin vorkommenden unterschiedlichsten Delikte stets aufs Neue die perfidesten Straftäter präsentiert. Alles in allem betrachtet eine faktisch gut verfilmte & sehr sehenswerte Kriminalfilm-Unterhaltung nach einer Idee des britisch-amerikanischen Autors Leslie Charteris mit zudem noch einer durchgängig stimmigen Atmosphäre an einer Vielzahl verschiedener, teilweise mal recht ansehnlichen als auch widerum bisweilen ziemlich düster anmutenden, Schauplätze.
Außerdem wird man sich hier zudem auch das eine & andere Mal an so manches in dieser Serie mitwirkende Gesicht zurückerinnern, denn mit zur Riege der Gastdarsteller gehören hier u. a. mit Donald Sutherland, Dawn Addams, Ferdy Mayne & Burt Kwouk sowie auch einer Lois Maxwell alias Miss Moneypenny aus zahlreichen 007-Bondstreifen ein Paar wirklich sehr gute & teils auch recht namhafte Schauspieler.

Von den in dieser DVD-Box chronologisch vorliegenden 26 Folgen mit à ca. 50 Min. Laufzeit liegen insgesamt 7 Episoden ledgl. nur im Originalton Englisch, hierbei jedoch mit einem dt. Untertitel versehen, vor. Doch für die bis dato nicht ins Deutsche nachsynchronisierten Episoden kann letztlich das Label nichts.
Für die Inszenierung einjeder Episode kamen mit bspw. den Filmemachern Roy Ward Baker, Leslie Norman sowie Jeremy Summers & auch schon mal mit Protagonist Roger Moore selbst stets im Wechsel teils recht namhafte Regisseure zum Einsatz.
Die stimmige Filmmusik zur Untermalung der Spannungsmomente steuerte seinerzeit Komponist Edwin Astley bei.

► EPISODENGUIDE Staffel Fünf

Folge 01. ) The Queen's Ransom / Simon Templar & die Königin, EA: 30.09.1966 in UK / 24.07.1970 in D
Folge 02. ) Interlude in Venice / Mord im Palazzo, EA: 07.10.1966 in UK / 03.03.1988 in D *
Folge 03. ) The Russian Prisoner ( OMU ), EA: 14.10.1966
Folge 04. ) The Reluctant Revolution ( OMU ), EA: 21.10.1966
Folge 05. ) The Helpful Pirate / Piratenstück in Hamburg, EA: 28.10.1966 in UK / 18.02.1988 in D *
Folge 06. ) The Convenient Monster / Das Ungeheuer von Loch Ness, EA: 04.11.1966 in UK / 11.02.1988 in D *
Folge 07. ) The Angel's Eye / Das Engelsauge, EA: 11.11.1966 in UK / 25.02.1988 in D *
Folge 08. ) The Man Who Liked Lions ( OMU ), EA: 18.11.1966
Folge 09. ) The Better Mousetrap / Simon Templar & die Juwelendiebe, EA: 25.11.1966 in UK / 13.11.1970 in D
Folge 10. ) Little Girl Lost ( OMU ), EA: 02.12.1966
Folge 11. ) Paper Chase ( OMU ), EA: 09.12.1966
Folge 12. ) Locate and Destroy / Es ist nicht alles Gold ..., EA: 16.12.1966 in UK / 10.03.1988 in D *
Folge 13. ) Flight Plan / Simon Templar & der Senkrechtstarter, EA: 23.12.1966 in UK / 11.10.1968 in D
Folge 14. ) Escape Route / Templar auf der Flucht, EA: 30.12.1966 in UK / 17.03.1988 in D *
Folge 15. ) The Persistent Patriots / Fast ein Skandal, EA: 06.01.1967 in UK / 25.02.1988 in D *
Folge 16. ) The Fast Women / Simon Templar & die Rivalinnen, EA: 13.01.1967 in UK / 18.09.1970 in D
Folge 17. ) The Death Game ( OMU ), EA: 20.01.1967
Folge 18. ) The Art Collectors / Die Kunstsammler, EA: 27.01.1967 in UK / 31.03.1988 in D *
Folge 19. ) To Kill a Saint / Ein Killer kommt selten allein, EA: 24.02.1967 in UK / 07.04.1988 in D *
Folge 20. ) The Counterfeit Countess / Simon Templar & die Gräfin, EA: 03.03.1967 in UK / 08.11.1968 in D
Folge 21. ) Simon and Delilah / Wie im Kino, EA: 24.03.1967 in UK / 14.04.1988 in D *
Folge 22. ) Island of Chance / Zum Segen der Menschheit, EA: 07.04.1967 in UK / 21.01.1988 in D *
Folge 23. ) The Gadget Lovers / Klosterlikör hat's in sich, EA: 21.04.1967 in UK / 28.01.1988 in D *
Folge 24. ) A Double in Diamonds / Simon Templar und der Diamantentrick, EA: 05.05.1967 in UK / 22.11.1968 in D
Folge 25. ) The Power Artists ( OMU ), EA: 19.05.1967
Folge 26. ) When Spring is Sprung / Simon Templar und der Doppelagent, EA: 02.06.1967 in UK / 12.06.1970 in D

ANMERKUNG : Diesen Guide habe ich exakt genauso aus dem beigefügten Booklet übernommen
HINWEIS : Die 12 mit Sternchen * makierten Episoden ( dt. EA: 1988 ) beinhalten die bereits 2. dt. Synchro, bei welcher mit den beiden dt. Schauspielern Lothar Blumhagen für Protagonist Roger Moore sowie Michael Chevalier, dieser u. a. auch Stammsprecher von Oliver Reed & Charles Bronson, mit seiner äußerst markanten Stimmlage für den stets beflissenen Inspektor Teal alias Ivor Dean zwei ausgezeichnete Synchonprecher zum Einsatz kamen.
Bei den verbliebenen 7 ins Deutsche nachsynchronisierten Episoden ( dt. EA: bis 1970 ) liegt mit Roger Moores 007-Stammsprecher Niels Clausnitzer für den heiligen Templer & mit der Stimme des dt. Schauspielers Erik Jelde für den Briten Ivor Dean noch die 1. dt. Synchro vor.

► ZUR AUSSTATTUNG : Die DVDs mit FSK ab 12 J.

Die aktuelle Verpackung ist ein simpler Sammelschuber aus haptisch nach­gie­bigen Karton zum überstülpen. Das darin befindliche robuste Amaray-Big-Keep-Case beinhaltet insgesamt 8 DVDs inkl. zweier originellen Klapptrays ( siehe dazu Foto № 3 ) & wie hierbei gut zu erkennen sein sollte, wurden die Silberlinge № 3 bis № 6 beidseitig gesondert angebracht. Leider sind die 4 anderen Scheiben in den beiden Heftseiten überlappend eingebettet worden.
Das für mein Empfinden höchst unansehnliche FSK-Logo ist auf dem Schuber fest aufgedruckt, wobei man sich von diesem billig wirkenden Stück Pappe natürlich auch problemlos trennen kann, da Schuber & das Covereinlage vom Amaray beidseitig optisch völlig indentisch sind.
GUT : Mit einem Wendecover ohne Flatschen für das Amaray

TONSPUREN : In Deutsch sowie auch im OT Englisch & beide in Dolby Digital 2.0 Stereo
Die Qualität des Tons ist ganz im Allgemeinen gut. Dieser erklingt durchweg sauber & auch die geführten Dialoge sind jederzeit deutlich zu verstehen. Auch die ordentlich ausgesuchte dt. Synchro aller hierin mitwirkenden Darsteller ist sehr gut wirkt m. E. absolut passig.
Die Filme liegen in dieser Box allesamt ungekürzt vor, sodaß bei einem Großteil Episoden die entfallenen Szenen aus der dt. Fernsehfassung hier im OT Englisch vorhanden sind & mit dt. UT versehen wurden. Diesen kann man je nach Belieben via Subtitle-Taste auf der Funke auch ab- bzw. wieder zuschalten. Gleiches gilt ebenso für die Episoden, welche nur im 'OMU' vorliegen. Leider wird für Hörgeschädigte kein optional zuschaltbarer dt. Untertitel für alle Episoden mitgeliefert.

FORMAT : Original 4:3 - 1,33:1 ( Vollbild )
Einige meiner Vorrezensenten preisen die Bildqualität hier teils sehr positiv an. Nun ja, immerhin liegen zwischen unseren diesbzgl. gewonnenen Eindrücken auch schon mal bis zu 10 Jahre.
Tatsächlich wird das Farbbild der in dieser aktuell zu beziehenden DVD-Box nämlich zum einen ganz abhängig von der jeweiligen Episode sowie zum anderen auch schon während einer laufenden Episode qualitativ betrachtet ziemlich schwankend dargestellt.
Hier halten sich die Qua­li­täts­be­zeich­nungen gut & mangelhaft eher die Waage, denn zumeist ist bei der Darbietung bisweilen ein leicht grieseliges Bild wahrnehmbar sowie mitunter auch schon mal der eine & andere durchs Bild huschende vertikale Laufstreifen. Jedoch als besonders störend empfand ich das ständige Aufblitzen/Geflacker etlicher kleiner helleren Fleckchen, welches definitiv noch Relikte von Verschmutzungen auf den Zelluloiden sind & des Öfteren wirkt das Farbbild im Bezug auf die Sättigung auch schon einwenig verblasst sowie mitunter auch etwas zu kontrastreich bzgl. der Helltöne !
Bei aller Liebe zu dieser wirklich superb unterhaltsamen Krimiserie & auch unter der Berücksichtigung des hohen Alters dieser Filmstreifen ist das optisch einem hier Angebotene wahrlich nicht das Non­plus­ul­t­ra aller Möglichkeiten einer digitalen Nachbearbeitung. Diesbezüglich solltet Ihr besser mal nicht zuviel des Guten erwarten, denn das könnte u. U. absolut des­il­lu­si­o­nie­ren. Eine sehr gute Bildqualität sieht definitiv anders aus !
Ich persönlich war nach dem kompletten Sichten aller Episoden von der hier gebotenen Bildqualität zumindest alles andere als begeistert.

LABEL : Koch Media
PRODUKTION : Lew Grade & Robert Sidney Baker für Granada International
GENRE : Krimi
GESAMTSPIELZEIT : ca. 1267 Min.

#############
SPECIAL FEATURES
#############

+ Ein anschauliches & sehr informatives 24-seitiges Booklett inkl. dem Episodenguide
+ Einen Audiokommentar zur Episode № 14 mit Roger Moore, Bob Baker & Peter Manley auf DVD 4
+ 26 Originaltrailer
+ Eine Bildergallerie, u. a. auch mit seltenem Werbematerial, auf alle DVDs verteilt
+ DVD-Credits auf der letzten Scheibe
+ Ein separates Kapitelmenü von 1 bis 6 pro Episode ( Ein Beispiel dazu mal auf Foto № 6 )
sowie stets mit einem übersichtlich gestalteten interaktiven Hauptmenü mit Soundtrack ( Foto № 4 )

► FAZIT

Alles in allem eine sehr sehenswerte & auch wirklich herrlich antike, nostalgische Krimiserie.
Auf der anderen Seite hingegen wiederum trüben jedoch sowohl der für die Hörbeinträchtigen unter uns Filmfreunden fehlende dt. UT als auch die insgesamt gesehen über weite Strecken eher durch­wach­sene Bilddarbietung den ansonsten sehr guten Gesamteindruck.
Nichtsdestotrotz bin ich dennoch im Großen & Ganzen mit dem Erwerb dieses Produkts ganz zufrieden & vergebe schlussendlich auch nicht zuletzt nur wegen des Nostalgiebonus noch augenzwinkernd eine ganz hauchdünne Vier-Sterne-Wertung, sondern vielmehr aufgrund der Tatsache, daß mir diese Krimis allesamt so herausragend gut gefallen haben.

Mit nostalgischem Gruß,
Dirk

6,5 von 10 Punkte für den Gesamteindruck
review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2006
Um dem Rätselraten ein Ende zu bereiten: In dieser Box befinden sich alle 26 Folgen der 5.Staffel der Simon Templar Serie. Dies war die erste Staffel in Farbe. 7 Folgen sind nur im Original mit deutschen Untertiteln verfügbar.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2009
Roger Moore in der Figur des Edelganoven Simon Templar mit Stil und Herz; eigentlich schon hier ein echter James Bond, aber mit einem spritzigen Volvo. Hat Kultstatus. Die Stories sind für die Kürze recht spannend und abwechslungsreich. Handys gab es in den 60ern natürlich noch nicht, aber das macht die Serie so reizvoll: Autos und Technik der 60er, Mode der 60er, Orte der 60er (z.B. der Flughafen Zürich annodazumal). Fazit: am meisten hat die Generation 45+ davon, aber unser 14jähriger Sohn ist mittlerweile auch Fan dieser Serie geworden.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Noch vor "Die 2" und James Bond 007, zog es Sir Roger zum Set einer grundsätzlich fast ein wenig ähnlichen, jedoch in den Details wie ich finde arg anderen Serie, da die Fälle vergleichsweise über weniger Humor verfügten, sich der seltener zum Einsatz kommende Humor jedoch dafür weniger aufdringlich auf einen zu bewegte. Die vielen Fälle finde ich allesamt interessant durchdacht und obwohl Mister Moore etwa 70 Jahre "weniger jung" ist als ich, konnte ich dennoch leicht zum Fan werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2009
Die Paraderolle für Roger Moore und eine der größten Kultserien nach 'Mit Schirm, Charme und Melone'! Seine Visitenkarte ist ein Strichmännchen, das einen Heiligenschein trägt. Sein Name ist Simon Templar, und er ist Gentleman, Dieb und Heiliger zugleich. Er betrügt die Betrüger, erleichtert reiche Verbrecher und schafft es für gewöhnlich, sie danach hinter Gitter zu bringen. Chefinspektor Teal hält ihn dennoch für einen gemeinen Kriminellen und versucht vergebens, ihn zu schnappen. Simon Templar ist immer einen Schritt voraus - dank seines typischen britischen Humors, seiner Cool- und Cleverness. "Simon Templar" zählt zu den erfolgreichsten Fernsehserien aller Zeiten, lief in über 70 Ländern, wurde fortgesetzt, wiederverfilmt und dutzende Male kopiert. Roger Moore glänzt in der Titelrolle als 'The Saint', bei der er in Sachen Charme und Schlagfertigkeit seinen späteren Part als James Bond vorwegnimmt. Die Box enthält 26 Farb-Episoden auf 8 DVDs. Davon sind 7 Folgen im Original mit Untertiteln. Sie waren nie im deutschen Fernsehen zu sehen, da ihr Inhalt seinerzeit als zu heikel eingestuft wurde. Bedauerlich ist, das die gesamte Serie in Deutschland sehr kurz gehalten wurde. Es gibt nur wenige SW-Folgen mit Syncronisation und auch nur einige wenige Farbfolgen. Als Fan hätte ich mir gewünscht, daß fehlende Syncronisationen nachgeholt werden und die Serie komplett in chronologischer Reihenfolge in Staffeln erscheint! Die Bild- und Tonqualität der DVDs ist sehr gut und die Umsetzung unter den gegebenen Umständen bestens gelungen. Das Booklet ist informativ und gut ausgestaltet. Ein absoluter Kauftipp!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2009
Die Serie ist Kult. Die Folgen sind abwechslungsreich und überraschend (aus damaliger Sicht!). Viele Ideen begegnen uns in späteren Filmen wieder, dann natürlich technisch besser umgesetzt, aber die Kreativität ist beeirndruckend.
Die zeitliche Reihenfolge stimmt in den drei Boxen nicht. Zuerst hat mich das etwas genervt, dann habe ich es als Spannungselement genommen. Mal sehen was jetzt kommt... Schwarz/Weiss oder Farbe.

Habe alle drei Boxen und bin begeistert. Besonders für Autoliebhaber ein Augenschmaus!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2015
Das allgemeine Bild der Folgen und die Aufmachung der Box sind super. Ich kenne The Saint noch aus den 80ern, als ich Kind war. Damals war das interessanter, wenn auch noch in schwarz-weiß. Aber heute sehe ich, daß jede Folge irgendwie das Gleiche der vorangegangen ist. Daß hier mit billigen Kulissen in einem Studio gearbeitet wurde, die fast immer gleich aussahen, ganz egal in welchem Land die Szene eigentlich spielen sollte. Ich sehe auch, wie unnatürlich das Licht in vielen Szenen war. Vielleicht war es eine Low Budget Produktion - ich weiß es nicht. Sieh zumindest danach aus. Andere Serien aus der Zeit hatten deutlich mehr Klasse.
Fazit: Schöne Box, aber leider langweilige Serie. In "Die Zwei" ist Roger Moore viel besser.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2006
SIMON TEMPLAR (The Saint) ist eine Krimiserie der alten Schule, noch ohne schnelle Schnitte und Wackelkamera, dafür mit Stil und Eleganz. Titelheld Simon Templar, seines Zeichens Gentleman, Charmeur und Spieler, hält sich bevorzugt in glamourösen Casinos auf. Dort trifft er vornehmlich auf Adelige, Agenten und sonstige Schurken. Gelegenheit genug, nebenbei die kompliziertesten Kriminalfälle auf smarte Art zu lösen. Als Schauplätze dienen dabei vor allem die großen Metropolen Europas wie London, Rom, Venedig, Paris, Hamburg, Lissabon, Genf, Zürich oder Amsterdam. Zuweilen verschlägt es Templar aber auch nach Afrika, Südamerika oder in die Karibik.

Die einzelnen Folgen beginnen immer mit einem Teaser vor dem eigentlichen Titelvorspann. In diesem Teaser spricht Templar zunächst mit dem Zuschauer bevor irgendjemand schließlich seinen Namen ausspricht, wobei in diesem Moment über dem Haupte des Helden stets ein Heiligenschein erstrahlt (daher der Originaltitel THE SAINT, der Heilige).

Kultig wie der Teaser wurde auch Simon Templars weißer Volvo P1800 Sport Coupé. Eigentlich hatten die Macher der Serie ihrem Helden einen Jaguar Sportwagen angedacht, aber bei Jaguar hatte man kein Interesse, einen Wagen für die Serie zur Verfügung zu stellen. Volvo war dann überglücklich, einspringen zu dürfen und konnte seine Popularität und seinen Absatz an Sportwagen damit erheblich steigern. Erst für die Nachfolgeserie RETURN OF THE SAINT durfte Jaguar seinen Fehler korrigieren. Pech für Jaguar, dass sich diese Serie als Flop herausstellte und nach nur einer Staffel wieder abgesetzt wurde. Die Figur des Saint war einfach zu stark mit Roger Moore verbunden; Nachfolger Ian Ogilvy ließ den Charme seines Vorgängers vermissen und fand keinen Anklang.

Die nun erschienene Collector`s Box 1 bietet die 5. Staffel der Serie aus den Jahren 1966-67 mit insgesamt 26 Folgen verteilt auf 8 DVDs. Davon liegen 19 Episoden mit deutscher Synchronisation vor, 7 Folgen gibt es im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln. Letztere waren zuvor nie in Deutschland zu sehen. Vermutlich wurde mit der Veröffentlichung der 5. Staffel begonnen, da es sich um die erste in Farbe gedrehte Staffel handelt und die Anzahl der deutsch synchronisierten Folgen verglichen mit den 4 vorangegangenen Staffeln höher liegt. Da die Episoden bei SIMON TEMPLAR aber für sich abgeschlossen sind, ist dies nicht weiter schlimm. Als Gastschauspieler dieser Staffel treten unter anderem Barry Morse (Auf der Flucht), Peter Wyngarde (Jason King), Lois Maxwell (Miss Moneypenny) und Donald Sutherland auf.

Die Box präsentiert die Folgen in sehr guter Bildqualität mit leuchtenden Farben in einem schön gestalteten Digipack. Als Zusatzmaterial gibt es Episodentrailer und eine Fotogalerie. Desweiteren gibt es zur Episode TEMPLAR AUF DER FLUCHT einen Audio-Kommentar von Roger Moore, der bei dieser Folge übrigens auch Regie führte. Zudem liegt der Box ein hübsch bebildertes 24-seitiges Booklet mit Episodenführer und weiteren interessanten Infos zur Serie bei.

Denjenigen, die noch nie eine Folge der Serie gesehen haben, aber den Kinofilm THE SAINT mit Val Kilmer kennen, sei noch gesagt, dass dieser unsägliche Film außer dem Titel nichts mit der Serie zu tun hat. Der von Kilmer dargestellte Templar hat mit Roger Moores Serien-Templar etwa soviel gemein wie die DREI ENGEL FÜR CHARLIE aus den Kinofilmen mit denen der TV-Serie. Nämlich nichts. Absolut nichts.

SIMON TEMPLAR gehört zu den besten und populärsten Serien der Sechziger Jahre und ist für Fans alter Krimi-Serien eine unbedingte Kaufempfehlung !
33 Kommentare| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2012
Diese Edition enthält die komplette 5. Staffel (1. Farbstaffel) der Serie mit den 26 Farbfolgen ungekürzt. Davon sind 7 Folgen nie im deutschen Fernsehen gezeigt worden. Diese Folgen sind im englischen Original mit deutschen Untertiteln. Somit haben deutsche Zuschauer endlich die Möglichkeit auch diese Episoden zu sehen.
Bild- und Tonqualität sind gut. Ein umfangreiches Booklet mit Hintergrundinformationen und Beschreibung der einzelnen Folgen liegt bei.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden