find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
22
3,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:3,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2017
Eine schöne Interpretation des Märchens der Gebrüder Grimm. Die Schauspielerische Leistung der Hauptchraktere Ida (Alexandra Maria Lara) und Otto ( Christian Ulmen) ist hervorragend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2017
Eigentlich suchte ich einen Märchenfilm. Irrtum vom Amt. Erst zuhause fiel mir auf, dass Doris Dörrie doch ganz andere Filme macht lol 😜
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2017
Hut ab....der wohl schlechteste Film ever. Außer die von Til Schweiger und Matthias Schweighöfer. Aber immer noch unterstes Level.
Christian Ulmen hat erst einen guten Film gemacht. Dieser isset nicht. Und Schauspielerei is nich seins. Eine einzige Rolle hat er.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2006
Das Schicksal von einem in Fische verwandelten Ehepaar und den gerade verliebten Hauptfiguren Ida und Otto ist eng miteinander verknüpft. Das Ehepaar kann erst zurück verwandelt werden, wenn die Liebenden mindestens drei Jahre zusammen bleiben. Der Lebenskünstler Otto (Christian Ulmen) ist Verkäufer für japanische Zierfische, sogenannte Kois, und hat sich, bei einem Besuch im Land des Lächelns, in die angehende Modedesignerin Ida (Alexandra Maria Lara) verliebt. Beide haben sofort geheiratet und sind nach Deutschland zurück gereist um ein gemeinsames Leben aufzubauen. Das Zusammenleben erweist sich aber als tückisch, da es dem phlegmatischen Otto nicht darum geht seine soziale Situation zu verbessern, während Ida gerne mehr vom Leben haben möchte und in ihrem Job erfolgreich sein will.

Frei nach dem Märchen 'Vom Fischer und seiner Frau' der Brüder Grimm, erzählt die Regisseurin Doris Dörrie die Geschichte als Kampf der Geschlechter, in der, im Gegensatz zu Grimms Märchen, beide Figuren wertfrei betrachtet werden. Ist im Märchen die Frau des Fischers eine nimmersatte überhebliche Person, so wird Ilsebill (Ida) im Film moralisch gleichwertig zu ihrem Mann dargestellt. So läßt sich Idas Ärger über Ottos Trägheit verstehen, vor allem als der gemeinsame Sohn geboren wird und es Otto noch immer nicht versteht den Alltag zu meistern. Kommentiert wird das Geschehen durch die beiden verzauberten Fische, die auch im Leben der beiden Hauptfiguren eine wichtige Rolle spielen.

Vom Bonusmaterial auf der DVD sind vor allem die 'Deleted Scenes' hervorzuheben, da sie einige der Nebenhandlungen stärker beleuchten, die im Film, wohl aus Zeitgründen, weggelassen worden sind. Sehenswert sind auch die Interviews mit den beteiligten Darstellern des Films, die offenbar eine Menge Spaß während der Dreharbeiten gehabt haben.

Fazit: Unterhaltsame Komödie, die mit schönen Bildern und cleveren Dialogen aufwarten kann. Auch die Extras der DVD überzeugen und runden das Gesamtbild sauber ab.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2007
Dieser Film hat einfach Spaß gemacht. Die Besetzung ist wie bei Frau Dörrie üblich vom Feinsten und sowohl Christian Ulmen mit gewohnt reduzierter Mimik als Fischarzt Otto als auch Alexandra Maria Lara als erfolgshungrige Designerin Ida überzeugen in ihren Rollen ebenso wie die Nebendarsteller. Es gibt eine nette Rahmenhandlung mit zwei Fischen, die den ganzen Film kommentieren und auf Erlösung hoffen.

Getragen wird die Geschichte natürlich davon, dass die beiden Hauptpersonen sehr verschiedene Lebensentwürfe mitbringen und daher einige Zeit brauchen um zu erkennen, dass sie einander wirklich lieben. Daraus entstehen im Laufe der Handlung immer neue Verwicklungen, Konflikte und Versöhnungen, so dass verschiedene Perspektiven auf gängige gesellschaftliche Lebensentwürfe wie Kind und Karriere, allein erziehende Mütter, abwesende Väter usw. eingenommen werden.

Gerade in den Begegnungen mit seiner Osho-Kommunen-Mutter und seinem Schafe hütenden Vater (unbedingt auch die Deleted Scenes anschauen!) überzeugt Christian Ulmen mit dieser ihm auch in "Elementarteilchen" eigenen zugleich verloren und doch entschlossen wirkenden Präsenz.

Fazit: Kein ganz großer Wurf, aber ein gelungenes Stück mit leichter Hand inszenierter deutscher Beziehungskomödie, die auf unterhaltsame Weise Wertefragen des Lebens stellt.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach "Kirschblüten Hanami" mein zweiter Film von Doris Dörrie der sich mit dem Fernosten beschäftigt. Diesmal lernen sich die zwei Protagonisten in Japan kennen und verlieben sich. Ida möchte als Designerin Fuß fassen und Otto reist mit seinem Kumpel umher, um Koi-Karfen für finanziell potente Kunden in Deutschland zu erwerben. Ida und Otto heiraten noch in Japan.
Zurück in Deutschland gestaltet sich das Zusammenleben der beiden jedoch zunehmend als schwierig, da Otto gerne in den Tag hinein lebt, Ida sich aber zu höheren Weihen berufen füllt und ihrer Karriere nachjagt. Als die beiden Eltern werden, wird Otto selbstredend Hausmann und Ida schafft das Geld bei. Durch einen guten Koi-Verkauf kommen die beiden zu einem kleinen Vermögen und können sich fortan ein Leben im Luxus leisten. Glücklich scheinen die beiden zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht mehr miteinander zu sein....

Im Film geht es meiner Meinung nach um die Frage, wie man es schafft, im profanen Alltag glücklich zu werden und zu bleiben. Dabei prägen uns unsere eigenen Vorerfahrungen aus der eigenen Kindheit. Treffen dann Mann und Frau zusammen, die mit ganz unterschiedlichen Haltungen dem Leben gegenüber stehen, wird das eine umfassende Herausforderung für ein gemeinsames Zusammenleben.
Die Schauspieler machen ihre Sache gut (außer Elmar Wepper), der flotte Handlungsablauf lässt keine Langeweile aufkommen. Ab und zu störte mich das Geblubber der sprechenden Fische. Doch ein durchaus gelungener deutscher Film mit schönen Kostümen.

Viele Extras sind auf der DVD, inklusiv dem Kurzfilm "Morgenschwarm".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2016
Worum geht es im Leben wirklich?
Was ist wirklich wichtig?
Was ist unwichtig und eher hinderlich?
Mann und Frau, dass ewige Thema?
Antworten findet jeder für sich selbst in diesem Film.
Christian Ulmen macht hier seine Arbeit sehr gut.
Viel Spaß beim anschauen 😉
Eure kleine Hexe
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2006
Otto (Herr Lehmann" Christian Ulmen) und Ida (Alexandra Maria Lara) lernen sich zufällig im Taxi mitten in der japanischen Provinz kennen. Parasitenexperte und Fischfanatiker Otto ist mit seinem Freund unterwegs, um ein wichtiges Geschäft für Kois abzuwickeln, den begehrten Fischen, die einen unermesslichen Wert erlangen können. Ida, eine passionierte Modendesignerin, begleitet ihn zu der Koi-Zuchtanlage und nach einem anschließenden unfreiwilligen Bad im Fischbecken auch noch zu seiner Wohnstätte. Und es kommt, wie es kommen muss, nur ein wenig schneller: die beiden beschließen, auf japanische Art zu heiraten und kehren als frisch vermähltes Pärchen nach Deutschland zurück.

Im Schlepptau haben sie zwei einfarbige Fische, die eventuell noch ihren Wert steigern können. Was sie nicht wissen: die zwei Vielleicht"-Fische sind ein verwunschenes Ehepaar, das nach langem Streit in Fische verwandelt wurde. Nur wenn es ihnen gelingt, ein Liebespaar zu finden, dass seine gegenseitige Liebe für drei Jahre aufrechterhalten kann, ist es erlöst. Verständlicherweise setzen die beiden von nun an all ihre Hoffnungen in Otto und Ida.

Am Anfang scheint ja auch noch alles zu klappen. Otto und Ida sind glücklich miteinander, vor allem als Ida es gelingt, die Frau von Ottos Stammkunden für eine Modekollektion im Koi-Look zu begeistern. Ein Webstuhl muss her, 200 Schals im Koistil müssen gewebt werden und Ida bleibt nicht mehr viel Zeit. Denn Ida will hoch hinaus und Karriere machen, während Otto, von einer geschiedenen, esoterischen Mutter in Indien sehr antiautoritär und bescheiden erzogen, lieber mit dem zufrieden ist, was er gerade hat.

Zu allem Überfluss wird Ida auch noch schwanger. Doch für sie steht fest: Otto muss die Erziehung übernehmen, sie muss sich ihrer Karriere widmen. Zwischen Ärger mit dem Vermieter und Streit mit Ottos Freund und dessen japanischer Freundin arbeitet sich Ida immer weiter nach oben und will immer noch ein Stück höher hinaus. Dabei kriselt es auch zusehends mit Otto. Ob die Fische noch eine Chance haben, von ihrem Zauber erlöst zu werden?

Erfolgs-Drehbuchautorin und Regisseurin Doris Dörrie (Nackt", Männer") gelingt mit ihrem Neuzeit-Märchen wieder eine perfekte Komödie über die Probleme zwischen Mann und Frau. Und dazu werden auch noch gekonnt der ganze Koi-Wahn der Neureichen und Möchtegern-Bonzen auf die Schippe genommen. Tolle Nebendarsteller, wie Simon Verhoeven (Senta Bergers Sohn) als Ottos Freund oder Elmar Wepper als Fisch-Fanatiker, geben dem Film Plastizität und Tiefe. Alexandra Maria Lara und Christian Ulmen als bipolares Pärchen passen wunderbar zusammen und sorgen für eine ordentliche Portion Humor, ihr Spaß am Schauspielen ist nahezu greifbar. Gelungen, charmant und klasse besetzt!

Auch die DVD lässt kaum noch Wünsche offen, eine reiche Auswahl an Zusatzmaterial, wie Making of, Vorstellung der Schauspieler, zahlreiche Interviews, ein zusätzlicher Kurzfilm oder eine Endlos-Schleife namens Koi-Becken" sorgen auch nach dem Hauptfilm für unterhaltsame Minuten.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2014
Ein Film zum Träumen von Japan, der Liebe auf den ersten Blick, der großen Liebe und dann Aufwachen, Lachen und über die Kunst des Lebens sinnieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2015
mein lieblingsfilm.
deutsche filme sind echt gut.
christian ulmen ist ein klasse schauspieler der nicht jeden misst mit macht. ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
6,99 €
18,76 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken