Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. März 2006
Die 3. Staffel ist, meiner Meinung nach, die Beste der gesamten Serie. Hier entfaltet sich endlich das enorme Potential, diese ungeheure Originalität, die in den vorigen Staffeln immer öfter aufgeblitzt ist, aber nie durchgehalten werden konnte. Das liegt natürlich auch daran, dass Lorne und vor allem Gunn mehr in die Handlung einbezogen werden und, nicht zu vergessen, auch an Neuzugang Fred.
Wie in Seasons 1 und 2, ist auch hier wieder die 2. Hälfte die bessere, aber dieses Mal muss man die schwächeren Episoden mit der Lupe suchen. Episoden wie "Carpe Noctem (Der Geist des Marcus)" (besonders witzige Körpertauschfolge), "Billy" (Wesley goes Jack Nicholson in 'Shining') "Birthday" und "Lullaby" bilden für mich die Highlights unter den Episoden 1 bis 12. "Lullaby (Wiegenlied für eine Liebe)", bis dahin sowieso schon einer Achterbahn der Gefühle, endet mit einer der besten und traurigsten Szenen der gesamten Serie (eine wunderbare Sequenz auf der regennassen Straße hinter dem 'Caritas').
Die zweite Hälfte der Season beinhaltet die von Joss Whedon selbst geschriebene Folge "Waiting in the Wings", eine Lieblingsepisode vieler Fans -mich engeschlossen. Hierzu kann man sich auch endlich die leider herausgeschnittene Szene ansehen, in der Fred und Wesley in einer Tagtraumsequenz miteinander tanzen. Joss Whedons Kommentar zu dieser Episode (und zu dem Outtake) ist ungeheuer aufschlussreich.
Die Storyline rund um Angels Sohn Connor erreicht einen ersten dramatischen Höhepunkt in der Folge "Sleep Tight (Das Tor zur Hölle)". Die darauf folgende Episode "Forgiving (Vergebung)" hat mich regelrecht verstört zurückgelassen. Spannender geht's nicht.
Das Ende dieser Season hat besonderes Lob verdient, denn *so* ein Cliffhanger am Ende einer Staffel ist äusserst selten. Man möchte am liebsten sofort die nächste Staffel (lief übrigens immer noch nicht im deutschen Fernsehen!) sehen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2005
So, nun sind wir am Ende angelangt. Nach 110 Epsioden endet eine der Besten Serien die es meiner Meinung nach jemals gab! Doch was passiert nun genau in der fünften und (leider) letzten Staffel von Angel?
Nun ja, wie ja manche bereits vom Ende von Staffel 4 erfahren haben, wurde unserem Team um Angel angeboten, die Leitung der Wolfram&Hart Filiale in Los Angeles zu übernehmen, was sie auch nach anfänglichem zögern machen. Diesen Schritt musste Joss Whedon gehen, da es erhebliche Budgetkürzungen für die Serie gab und sich so nun ziemlich viel hinter den Wänden von W&H abspielen sollte. Mir persönlich ist es ein bisschen schwer gefallen, da ja das Hyperion Hotel ganze 3 Staffeln als Kommandozentrale gedient hatte, doch man gewöhnt sich irgendwie an den neuen Schauplatz!
Doch das ist längst nicht alles: Ein altbekannter Vampir gehört nun ebenfalls zum Maincast... Nämlich Spike! Stellt euch schon mal auf lustige Wortgefechte zwischen Angel und seinem alten Rivalen ein ;)
Doch nun wieder zum Thema:
In der 12. Folge gibt es ein (letztes) Wiedersehen mit unserer lieben Cordelia. Super Folge mit traurigem Ende...
Die 13. Folge ist leider eine der schlechtesten des Whedonverse, dort sucht ein Vampir W&H heim, um sich an Angel zu rächen, der ihn im 2. Weltkrieg in einem U-Boot zum Vamp gemacht hatte. Seht sie euch an urteilt selbst.
Die 14. Folge, genannt "Smile Time", ist dann dafür wieder umso genialer: Angel wird in eine Puppe verwandelt! Wenn ich da heute dran denk muss ich jetzt noch schmunzeln :)
Die 15. Folge... "A Hole in the World" Ich sag nur: Taschentücher rausholen, ein Cast-Member muss sein Leben lassen. Verdammt geniale Folge!
In der 16. und 17. Folge geht es nun um Illyria, ich schreib hier mal nichts dazu, sonst wär ja die ganze Spannung wech.
In Folge 18 gibt es ein Wiedersehen mit Angels Sohn, Connor, und dessen neuer Familie...
In der 19. Folge geht es nun wieder über Illyria, hier erspar ich mir meinen Kommentar wieder ;)
In Folge 20 verschlägt es Angel und Spike nach Bella Italia.. Warum? Natürlich wegen einer Frau, nämlich Buffy! Nur schade das man nur ihren Hinterkopf zu sehen bekommt..
So, mit Folge 21 und 22 wird nun der Abschluss der Staffel geschaffen. Angel scheint sich hier nun gegen seine Freunde zu stellen. Haben Wolfram&Hart ihn nun doch unter ihre Kontrolle gebracht? Man weiß es nicht... Seht es euch an, es lohnt sich 100%ig!
Insgesamt ist die 5. Staffel nochmal super gelungen, jedoch gibt es viele Veränderungen an die man sich erstmal gewöhnen muss, und das Ende der Serie lässt doch für meinen Geschmack etwas zu viele Fragen offen. Aber selbst das kann man Joss nicht wirklich übel nehmen kann, da die Serie gegen Ende nochmal völlig umgeplant werden musste, als die Meldung der Absetzung kam. Deshalb 4 Sterne!
Also, zurücklehnen, und das letzte Jahr um Angel Investigations, oder besser gesagt um Wolfram&Hart nochmal genießen und lasst und hoffen, dass das nicht das Letzte war, was wir von Buffy, Angel und Co. gesehen haben!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2015
Auch das Finale der Serie war sehr unterhaltsam. Die DVDs waren in einem sehr guten Zustand. Ich würde sie allen Angel-Fans empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2005
Diese Staffel ist wirklich von Anfang bis zum Ende nur spannend. Die Autoren hatten sehr gute Einfälle. Eigentlich kann ich ab der 3. Staffel für diese Serie immer nur 5 Sterne vergeben. Der Schluß war eigentlich ein offenes Ende. Fred hat mir in ihrer Verwandlung sehr gut gefallen. Da konnte man die gute Schauspielerin erkennen. Wesley ist auch einer meiner Lieblinge, aber sollte die Serie weitergehen, da ist auch ein Wiedereinstieg möglich. Das haben wir doch an Spike und Buffy gesehen. Bei so einer Serie ist nichts unmöglich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2014
Sehr gut und sehr schnell, vielen Dank und weiter so einfach gut und Kunden freundlich. So macht einkaufen Spass. Danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2005
Ich finde es schade das nun eine weitere gute Serie eingestellt wurde. Erst Buffy, jetzt Angel. Ich habe mich wirklich auf die letzte Box gefreut, aber nun bin ich enttäuscht. Erst stirbt Fred so plötzlich und dann zum schluß Wesley. Die beiden waren für mich irgendwie das Traumpaar. Am schluß habe ich mich total erschrocken, dass es so plötzlich zuende war. Ich hatte einen Endkampf, wie bei Buffy erwartet. Man erfährt auch nichts über die Zukunft von Angel. Das finde ich alles sehr schade, deswegen erhält die Box nur 4 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2005
Ich bin totaler Fan von Buffy und natürlich dem Ableger Angel.
Habe sie alle da heim. Ist eines der größten Serien die ich je sah. Jedoch empfehle ich die Serie nur echten Fans. Wer noch nichts von Angel gesehen und gehört hat sollte es lassen. Den das ende ist meiner Meinung nach schwer zu ertragen. Nur für hartgesottene Fans. Die erste hälfte der 5 Box fand ich ja noch ganz erfrischend aber die zweite hälfte macht einen fertig. so schnell kann man gar nicht schauen wie da alle charaktere auf einfachste zum Abschuss freigegeben werden.Cordi, Fred und wesley einfach tot. is echt blöd. jeder sah fred und wesley als traumpaar. endlich kommen die zusammen da stirbt fred. auch hätte ich cordi endlich gerne in angels armen gesehen. aber nein tot.irgend jemand hat sich das ende da einfach zu leicht gemacht. alles bleibt offen. nicht absehbar was passieren wird.allerdings ein riesen plus für spike in der 5 staffel. einfach genial die dialoge und szenen zwischen spike und angel. das macht es schon wieder wert das ganze doch zu sehen. is schon lustig. Ich empfehle die lette staffel nur wenn man sich schon vorher klar machen kann das einem das ende nicht gefallen wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2004
Alle Episoden spielen auf einem sehr hohen Niveau. Die Geschichte um Angel, der seinen Sohn verliert und daraufhin in Trauer versinkt zieht einen total in den Bann.
Warum ProSieben Angel "abgesägt" hat zugunsten von Buffy ist für mich eher unverständlich, da diese Episoden viel besser sind als das Buffy Finale.
Die Extras der DVD sind auf jeden fall in ordnung, ein bisschen mehr hätte aber nicht geschadet.
Alle Episoden ab Sleep Tight (Das Tor zu Hölle) sind genial geschrieben und die Schauspieler waren nie besser. Alle Episoden die auf das Finale zusteuern sind an Spannung kaum zu überbieten, bis es dann soweit ist...
Die Episode 3x22 Tomorrow (Heute und Morgen) ist wohl eines der außergewöhnlichsten Finale die Buffy und Angel je gesehen haben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2005
Ich weiß wirklich nicht was ich davon halten soll. Ich bin ein Buffy / Angel Fan der ersten Stunde (Folge) aber dieser Schluss war einfach nur grausam... was denken die sich bloß dabei? Die letzten Folgen sind einer so großartigen Serie wirklich nicht würdig. Der Schluss der alles offen lässt.... kein wirkliches Finale, kein wirklicher Endkampf und gleichzeitig keine Hoffnugn für unsere Helden... Fred tot, Wesley tot und diese beiden wunderbaren Charaktere hatten keinen wirklichen tollen Heldentot find ich. Nur so ein "ach übrigends der is auch gestorben"...
Man erfährt nichts über die Senior Partner oder Angels Zukunft. Das wäre als hätte man bei Buffy in der 7. Staffel einfach eine Folge zu früh aufgehört. Man hat überhaupt nicht das Gefühl dass es dem Ende zugeht... Man erwartet noch mindestens zwei Folgen, wenn nicht sogar noch eine Staffel, weil einfach viel zu wenig aufgeklärt und abgeschlossen wird. Darum gibts für diese Box auch nur 4 Sterne. Ich liebe diese Serie über alles und finde sie wirklich genial, aber das Finale is fürn A.... Das hat Angel nicht verdient.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2005
Ich habe denn zweiten teil der letzten Staffel gestern zuende gesehen und weiß nicht was ich davon halten soll. Nach sieben Jahren Buffy hatten wir alle noch die hoffnung das es wenigstens mit Angel noch ein bißchen weiter geht und jetzt plötzlich aber nicht unerwartet kommt es auch zum abschluß einer weiteren guten Serie. Joss ist für die letzte Staffel wieder zum anfang zurück gekehrt wo es jede woche ein "Monster of the Week" gab. Teilweise sind dadurch sehr flache Storys enstanden. Aber alles in allem ist es ein sehr gelungender Abschluß. Obwohl das offende Ende einen in Wahrsinn treiben kann. Alles in allem verdient auch diese Staffel wie jede andere Staffel von Angel 5 Sterne. Die paar flachen Storys kann man gut verzeihen, denn man wird im letzten drittel für alles entschädigt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden