Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17 Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
6
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. November 2016
Mann/Frau sollte ohne zögern dieses Album ordern.12 Melodic-Metal Songs ohne Ausfälle.Andy Scott ( The Sweet ) wußte genau, warum er Tony in die Band holte. Wer The Sweet auf der The Final-Tour sah, weiß wovon ich rede. Magnus Karlsson schrieb dem Multitalent jeden Song direkt auf die Stimmbänder. Ich hoffe sehr, es wird ein Folgealbum dieses Dreamteams geben. Da ESCAPE TO THE SUN aus dem Jahre 2008 ist, denke ich mal, es wird langsam Zeit. Mein Tipp - ZUSCHLAGEN!!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2016
Einfach ne geile CD. Ich bin sowieso Tony O'Hora Fan, bekomme bei Sweet gar nicht genug. Seine eigene Musik ist mir persönlich ein wenig zu Hart aber ich mußte diese CD haben.Und die ist echt klasse.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
Ich habe mir die Platte aufgrund der vorhanden positiven Rezensionen gekauft. O’Hora und Karlsson, das könnte was sein! Und dann Fassungslosigkeit! All ihr *****-Rezensoren hört doch mal richtig hin! Sicher, die Platte hätte richtig gut werden können, wäre da nicht diese unsägliche Drummachine. Dabei sind die Drums noch nicht mal schlecht programmiert, klingen aber übelst billig! Hier wäre es angesagt, die Drums neu einzuspielen. Mit Kalibern wie Iovino, Salazar, Black usw. an den Drums wäre das ganz sicher ein Knalleralbum, aber so …
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2006
Wie oft passiert es schon, dass man eine Cd wochenlang hören kann? Der interessierte Pop-Konsument ist ja heutzutage in einer Flut von Veröffentlichungen völlig überfordert. Größte Dankbarkeit stellt sich dann ein, wenn einem ein Anker wie diese Platte angeboten wird! "Escape into the sun" ist eines der besten AOR- Melodic Rock Alben der letzten Jahre. Die Songs entfalten einen Pop-Appeal der in seiner Homogenität und Übereugungskraft das Genre sprengt. Wer solche Art von Musik noch nicht ausprobiert hat, sollte hier anfangen.
Magnus Karrlsen, der sich für die Instrumente verantwortlich zeigt, wächst in der Zusammenarbeit mit Tony O'Hora über sein eh schon stetig steigendes Niveau hinaus. Und auch Tony macht aus seiner vorherigen Präsenz bei der Metal Kombo Praying Mantle ein leicht zu vergessenes Vorspiel.
Eine der Branche unübliche jugendliche Melancholie schwebt in den auf's erste Hören üblichen Texten mit. Lebensweisheiten, Kampfgeist, Individualitätsproblematiken und Beziehungsallerlei, all das kommt erfreulich mitreissend und unverbraucht daher.
Die Keyboards von Karrlsen sind mal wieder bombastisch ohne Überteibung, die Drums schön trocken aber fett, und selbst wo ich kein großer Fan von ausufernden Gitarrensolis bin, hier ist es meist zu schade, wenn sie vorbei sind. Aber Gott sei dank folg dann auf der Stelle wieder ein Hook der die Aufmeksamkeit auf die reine momentane Gegenwart des Songs reduzieren kann.
Am Ende ist jedes Lied viel zu schnell vorbei, und man muss wieder von vorne anfangen.
Man hat das Gefühl, das der Output in diesem Musikbereich seit einiger Zeit qualitativ endlich wieder nach oben geht. Ich denke da an das ganz gute Allen/Jorn Album, Magnus Karrlsens Fingerübung für dieses hier, oder an zwei weitere Singer, die kürzlich die Veröffentlichung ihrer eigenen Hausband zu toppen wussten: Bruce Dickinson, der mit "Tyranny of Souls" das bessere Maiden Album machte und Oliver Hartmann, dessen band At Vance bei weiten nicht so überzeugen konnte wie er mit seinem Solo-Album "Out in the Cold". Auch im gutem Strom dieser Tage schwimmen Toto, deren neues Werk "Falling in Between" meines Erachchtens das beste Toto seit mindestens 15 jahren ist.
Danke Tony und Magnus!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2008
Was sich Magnus Karlsson hier mit dem ehemaligen Sweet Sänger Tony O Hora aus dem Ärmel schüttelt ist schlichtweg genial.Eine CD für die Ewigkeit.O Hora`s Stimme ist göttlich und harmoniert hervorragend mit den Kompositionen.Stimmige Keyboards und harte Gitarrenwände im Breitwandformat in Verbindung mit wunderschönen Melodien.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2006
aufmerksam geworden bin ich auf die cd eigentlich durch das 5 sterne album von allen/lande "the battle" da hat magnus karlsson auch alles geschrieben, gitarre gespielt und produziert. UND er hat es wieder getan! er hat zwar mit tony o`hora ein anderen sänger aber das ergebnis ist das gleiche, einfach klasse. er hat eine softere,weichere stimme als allen/lande dadurch kommen die songs auch anders rüber. ein wort noch zu magnus karlsson, es gibt viele gute gitarristen aber nicht viele die innerhalb so kurzer zeit 2 top alben abliefern. vergesst bon jovi,nickelback,usw. so muss heavy rock oder wie ihr es auch immer nennen wollt klingen.genau der richtige härtegrad!Rock On People
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken