flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



Der Interpret hat die nachstehende Rezension kommentiert
am 3. April 2017
Das man die Akkus nach "vermeintlicher" Ladezeit rausnehmen muss um sie nicht zu überladen, weil das Gerät keine automatische Abschaltung hat finde ich schon echt schlecht. Habe mir das Gerät zwar nur wegen der 9V Blöcke geholt, aber finde eine Tabelle bei der man manuell "berechnen" soll wie lange die Batterie vermutlich zu laden hat, ist einfach nicht mehr zeitgemäß und rückständig. Sowas habe ich noch bei keinem Ladegerät erlebt. Kann das Produkt nicht empfehlen und Jedem nur abraten.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 14. März 2014
Kann mich einigen Rezessionen nur anschließen.
Bisher kein Problem mit Hitzeentwicklung etc. allerdings gibt es kein Anzeichen dafür wann eine Batterie vollgeladen sein soll.
Laut Bedienungsanleitung müssen meine 2850mAh AA Batterien eine halbe Ewigkeit geladen werden bis sie voll sind. Selbst wenn diese angeblich nötige Ladezeit um mehrere Stunden überschritten ist gibt es allerdings keine Indikation das die Batterien voll sind.

Ich habe noch ein anderes Ladegerät (leider nur für 2 AA Batterien, weshalb ich ein weiteres brauchte), hier ist die Ladezeit für die gleichen Batterien ca. 60% kürzer, und eine Anzeige wann diese voll sind gibt es auch. Klar, ein etwas höherer Preis, aber das hätte ich von Ansmann nicht erwartet.

Da ich nach 2 Monaten schon darüber nachdenke das Ansmann Ladegerät schon wieder zu ersetzen kann ich leider nur 2 Sterne vergeben.
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
Der Interpret hat die nachstehende Rezension kommentiert
am 24. Januar 2017
Es gibt weder eine Statusanzeige, wie voll die Batterien zum aktuellen Zeitpunkt sind, noch, wann sie voll sind.
Man muss sich im Vorhinein ausrechnen wie viele Stunden man aufladen muss. Und das ist nun wirklich unnötig umständlich. Man hätte doch einfach eine LED einbauen können, die aufleuchtet, wenn die Batterien voll geladen sind.

Keine Kaufempfehlung
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Juli 2016
Habe mir das Ansmann Basic Plus 5 gekauft und bin sehr unzufrieden.
Keine Möglichkeit zur Überprüfung des Ladestandes, sehr sehr geringer Ladestrom, d.h. 1100mA AAA Akkus von Ansmann sind in ca. 18h erst voll.
Das Gerät schaltet auch nach vollständiger Aufladung des Akkus nicht ab und lädt munter weiter. Akkus werden dann sehr heiß.
Es gibt zwar pro Schacht jeweils eine Leuchtdiode, die leuchtet aber nur rot wenn der Akku nicht richtig im Schacht liegt, ansonsten während des Ladens leuchtet sie grün. Aber auch dauerndes leuchten wenn der Akku bereits voll geladen ist.
Kann nur dringend vom Kauf abraten. Lieber ca.10 bis 20 € mehr investieren, da hat man mehr von!
Nicht zu Empfehlen
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2014
Das Ladegerät kann fast alles aufladen AA, AAA, und einen 9 Volt Block.
Positiv fällt mir die Ladeanzeige auf.
Passend dazu habe ich Amazon Basics AA Akkus gekauft.
Link: http://www.amazon.de/gp/product/B00CWNMR5Y/ref=cm_cr_ryp_prd_ttl_sol_15
Zudem einen Varta 9 Volt Block.
Link: http://www.amazon.de/Varta-Power-Accu-NiMH-9V-Block/dp/B000EGSGSI/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1418324609&sr=1-1&keywords=9+volt+akku
Die Lieferung erfolgte per DHL.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Gut ist das es klein ist und billig war, aber es war eben BILLIG. Nun haben wir etwas mehr für ein besseres und größeres investiert. 8h Ladezeit steht in der Beschreibung nur weiß nur Gott allein, wann die Batterien wirklich voll sind, da es keine Anzeige gibt, die einem den vollen Ladezustand anzeigt. Oder es gibt eine Anzeige, nur funktioniert die bei unserem nicht. Aber nach fast 20h habe ich es mal von der Steckdose genommen, nachdem es auch heiß wurde und anfing zu riechen. Preis Leistung passt, denn keine Leistung und kleiner Preis.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juni 2013
Also das Ladegerät leistet seine Arbeit und meistert die Aufgabe des Ladens wirklich gut. Es wird nicht warm, geschweige denn heiß und nach recht kurzer Zeit sind die Akkus wieder aufgeladen, großartig.

Leider zeigt das Gerät in keinster Weise an, ab wann die Akkus voll sind. Schade, den so muss ich eigentlich schätzen, raten oder einfach nur ausprobieren. Sehr gut ist, dass die Akkus durch ein solides Klemmsystem fest eingelegt werden können und nicht einfache Federn die Akkus halten.

Alles in allem ein grundsolides Ladegerät ohne Schnickschnack!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Oktober 2016
Ohne Frage lädt das Gerät gut. Im Vergleich zu meinem vorherigen Ladegerät kann es egal wie viele Batterien jeder Art auf einmal laden. Aber: das Gerät zeigt nicht an, wann der Ladevorgang beendet ist, weil das nicht erkannt wird. Es hört also auch nicht auf, wenn die Akkus voll sind. Deshalb nur nur zwei Sterne. Echt schade. Das Gerät macht an sich einen sehr soliden Eindruck. Sich die Uhr zu stellen, um das Ende des Ladens nicht zu verpassen, geht aber gar nicht.
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Zunächst die Pluspunkte: Das Gerät ist für viele Typen von Akkus einsetzbar.

Nun die Minuspunkte: Die Anzeigedioden zeigen lediglich, ob ein Akku zum Laden eingelegt ist. Defekte Akkus werden nicht erkannt sondern fröhlich akzeptiert. Die Anzeige dient NICHT der Information, ob der Akku nun geladen wird oder bereits ist oder nicht. Die beiliegende Anleitung gibt Ladezeiten für einige Akkutypen bekannt und man soll dann selbst daran denken die Akkus nach der angegebenen Zeit zu entnehmen (alos am besten Stoppuhr mit bestellen). Das ist nun weder für halbgeladene Akkus gut, noch habe ich Lust nach (beispielsweise) 2.75h bereitzustehen um (hoffentlich vollständig geladene) Akkus zu entnehmen.

Ergo: Das gerät ist wahrscheinlich für die meisten Nutzer zu sehr basic. Für mich in jedem Fall. Geht zurück.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Juli 2015
zur Lieferun:
Päckchen fristgerecht geliefert; Produkt beanstandungslos; insgemant zufrieden.

zum Gerät:
Die Ladestation ist solide verbaut und "refilled" nach ca. 18 normalen Dienstmonaten immer noch anstandslos die Akkus mit Energie. Aufgeladen können an der Station die drei gängigen Batterietypen AA/AAA 1,5 und 9 Voltblöcke. Aufgrund der kompakten Bauweise, kann man es auch an unzugänglichen Steckdosen unterbringen. Die Funktionslampen sind allerdings mittelmäßig verknüpft; sie werden nur aktiviert, wenn alle "slots" eines zu ladenden Batterietyps am der Station auch tatsächlich belegt sind. Ansonsten muss man nach Gefühl gehen, um die Batterieblöcke nicht zu "überladen".
Ps. Bei mir im Lieferumfang gab es eine Schutzhaube für den Netzsteckeranschluss dazu.

Fazit: Für den alltäglichen Gebrauch wenn es um das Aufladen von Batterein für Taschenlampen, Wanduhr, Käsereibe oder gar einem Milchschaumstab, erweist sich die Ladestation als zuverlässlich Hilfe im Haushalt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)