Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fashion Sale Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
261
3,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2006
Ich will mich kurz fassen, indem ich stichwortartig Vor- und Nachteile aufliste (ich habe das Gerät jetzt eine Woche):

+ sehr gute Verarbeitung, kein Knarren, bombenfester Deckel vorne und hinten, kein Piepton!

+ sehr wertige Anmutung, sieht edler aus als der schwarze oder silberne Vorgänger, nur die blau beleuchtete Displayfolie ist in meinen Augen kitschig und passt nicht zum Handy (wenn man sie nur mit weißen Lämpchen beleuchten könnte, unbeleuchtet macht sie einen edlen Eindruck)

+ kräftiger Lautsprecher (leider nur mono)

+ gut durchdachtes Menü, das man intuitiv erlernen kann

+ sechs programmierbare Schnellwahltasten für die wichtigsten Programme

+ für ein Handy guter mp3 Player mit erstellbaren Playlisten (Kopfhörer mit passendem Adapter von Motorola für 19,95 klingen gut, kräftiger Bass, sie machen einfach Spaß)

+ natürlich kann man die URLs speichern - verstehe nicht, warum hier bei anderen Rezensionen das Gegenteil behauptet wird. Einfach auf speichern" drücken, fertig

+ flottes Schreiben der SMS durch hervorragendes Worterkennungsprogramm

+ ordentliche Kamera, die sogar fast das Niveau meiner etwas betagten 1,2 MB Konica hat. Für Schnappschüsse und Erinnerungsfotos reicht sie schon, sogar im Innenraum dank Nacht- Funktion noch brauchbare Bilder, die allesamt allerdings ein klein wenig unscharf wirken (bei Vergleich mit einer normalen" 3MB Kamera. Aber besser diese Bilder als gar keine, wenn man keinen Fotoapparat dabei hat. Und selbst bei Vergrößerung auf PC Bildschirm Größe sind sie noch ordentlich und denen meines 2 Jahre alten Samsung Handys haushoch überlegen

+ bei Voreinstellung Speicherkarte kann man das Handy bei Anschluss an den PC als ganz normales externes Laufwerk benutzen, (bei Verwendung des USB Anschlusses wird so ganz nebenbei der Akku geladen - genial!)

bei Voreinstellung Telefon kann man die Daten synchronisieren (dies ging zum Glück super schnell: Telefonbuch vom Nokia zu Outlook, von Outlook zum Motorola. Nach ca. 10 Minuten waren meine 500 Nummern durch)

Kleine Macken hat das Handy allerdings auch:

- endlos lange Zeit vergeht, bis man Zugriff hat (genau so wie bei Samsung, da ist Nokia besser)

- der Akku hält mal gerade 2 Tage durch (wenn man Musik hört und Bilder schießt)

- die Displays sind etwas schmutzempfindlich (Fingerabdrücke)

- nur ein Eintrag pro Telefonnummer, d.h. für einen Teilnehmer muss man u.U. 3 bis 4 Einträge erstellen, damit kann man aber leben

Fazit: ein Top Gerät zu einem wirklich sehr günstigen Preis!
44 Kommentare| 145 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2006
Nach 2 Wochen kann ich einen ersten Bericht abgeben, in dem ich manchen Rezensenten nicht zustimmen kann.

(+) Die Verarbeitung des Gerätes ist erstklassig.

(+) Der Klappmechanismus macht einen guten Eindruck, auch wenn man auch dieses Gerät mit einer Hand so gut wie nicht aufklappen kann.

(+) Die Tastatur ist zwar gewöhnungsbedürftig, grundsätzlich aber sehr gut. gut gelungen ist die beleuchtung

(+) Der Akku hält bei mir 3 - 6 Tage. Telefonier zwar nicht sooo viel, aber dass der Akku nur 1 Tag hält kann ich nicht nachvollziehen. Hab aber den Akku anfangs immer komplett entleert (danke für den Tip)

(+) Speichererweiterung! hab 512MB nachgerüstet - wunderbar viel Platz für alles mögliche

(+) die Menüführung ist für mich als langjähriger Siemens-User zwar ungewohnt, trotzdem gut durchdacht und nachvollziehbar

(+) die selbst programmierbaren tasten sind auch praktisch - kalender, mp3-player, wecker... schnell sind erreichbar

(+) die bluetooth-datenübertragung funktioniert mit allen meinen geräten (PC, USB-adapter, PALM Lifedrive) einwandfrei. einzig die Übertragungsgeschwindigkeit ist für große mp3s eher ungeeignet (14,1kB/sec). ist aber anscheinend bei bluetooth sowieso das maximum.

( ) die outlook-synchronisation funktioniert zwar ganz passabel, die Einschränkungen bei mehrtätigen Terminen, das Aufteilen auf mehrere Kontakt-Einträge und weitere Mankos disqualifizieren aber das Handy als mobile Erweiterung zum Outlook. war aber auch nie meine absicht - hab dafür den Palm :P

( ) die speicherkarte ist im Gerät versteckt und kann nicht zwischendurch mal gewechselt werden. ist aber nicht unbedingt notwendig, da das Handy mit dem mitgelieferten USB-Kabel als Wechseldatenträger am PC angemeldet wird --> voller Zugriff mit guter Geschwindigkeit

( ) die Oberfläche des Gerätes ist teilweise schmutzempfindlich. man verschmiert die beiden Displays sehr rasch. Ein Zerkratzen kann ich (noch) nicht bestätigen.

( ) die Sprachqualität ist in Ordnung, wenn auch nicht so glasklar wie bei anderen Geräten

( ) die Stereo-Kopfhörer als Zubehör sind mittelmäßig

(-) Der Akku ist für mich zwar mehr als ausreichend (siehe (+)), für Vieltelefonierer aber trotzdem eher ungeeignet. ist aber bei der größe des handys keine große überraschung :P

(-) ich vermisse den herrlich unkomplizierten wecker im letzten siemens.

Anmerkungen:

- das "permanente Hochfrequenz-Geräusch" kann ich trotz empfinglichem Gehör nicht bestätigen.
11 Kommentar| 109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2008
Hallo,

ich habe mir das V3i nach zwei Jahren V3 gekauft, weil ich überzeugt von der Stabilität und Zuverlässigkeit bin. Ich habe mir diverse Modelle von anderen Herstellern angesehen (K850i, V8, div. Smartphone`s) aber bin zu dem Schluss gekommen ich will ja telefonieren mit einem Handy was auch mal ein Paar Stürze aus verschiedenen Höhen aushält und dann noch funktioniert.
Wenn man das Aussendisplay und das Innendisplay mit einer Folie versieht hat man sehr lange was von dem Handy.
Die Kamera nutzt nicht viel weil sie einfach eine zu geringe Auflösung besitzt. Der Akku (BR 50) hält ca. ein Jahr lang die komplette Leistung danach geht er ein wenig zurück (von 10 Tagen zum Anfang bis 6 Tage zum Schluss) Aber bei einem grossen Auktionshaus gibbet Ersatz für wenig Geld.
Die Sprachqualität ist hervorragend , was aber auch Netzabhängig ist.
Alles in Allem gibt es sehr wenige Handys die in dieser Preisregion dem V3i das Wasser reichen können.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2006
recht intuitiv zu bedienen (ist auch notwendig, da Bedienungsanleitung etwas lückenhaft); gute Bluetooth-Anbindung an Headset und Computer; etwas langsame Reaktionszeit bei Texteingabe (ging bei Siemens deutlich schneller); sehr mäßige Synchronisation mit dem Apple Adressbuch (Unterscheidung zwischen Vor- und Nachnamen funktioniert nicht), aber gute Synchronisation mit iCal; gutes Display; mäßige Bildqualität (eigentlich unwichtig);
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2007
Zuerst mal optisch sicher das ansprechendste Klapphandy.

Menüführung motorolalike Spitze - aber das war Mindestvoraussetzung.

Funktionalität ausreichend, Kamera mit VGA Qualität ist nicht mehr

ganz up to date, sobalds ein bißchen dunkler wird kann man's eh

vergessen, und Gegenlicht darf allenfalls im Morgengrauen auftreten,

sonst sieht mans gar nicht mehr. Für schnelle Schnappschüsse, die man

außerhalb des Handies verwenden will, definitiv ungeeignet.

Sprachqualität absolut ausreichend, Empfangsleistung okay.

Außendisplay sehr angenehm. Betrieb mit Bluetooth nicht empfehlenswert,

wenn man nicht mehrmals am Tag einen leeren Akku haben will.

Aber das absolute k.o Kriterium: der Akku. Hier hat sich bei Motorola

nichts, aber auch gar nichts getan (und ich kaufe seit 7 Jahren

Motorola): wenn man Vielnutzer ist, kann man die Akkuleistung

spätestens nach einem halben Jahr vergessen, das Dingens ist nicht

mehr vernünftig nutzbar, wenn man sich keinen neuen Akku kauft.

Von Motorola war dazu nur zu hören (O-Ton): Akkus seien Verbrauchsgegen-

stände, und nach einem halben Jahr sei es normal, das man neue

brauche (!!).

Nachdem ich aber kein Handy kaufe (Samsung kann's ja auch anders, man

sollte halt nicht immer nur das billigste Material verbauen), das

ähnlich wie bei Druckern in regelmässigen kurzen Abständen den Nachkauf

von 'Verbrauchsmaterial' erfordert, wird das diesmal definitiv das

letzte Motorola gewesen sein (von der arroganten Hotline ganz zu

schweigen, Akkus mit Halbjahreslebensdauer sind schlichtweg Schrott).

Fazit: schön und nett anzusehen, aber maximal für Wenignutzer geeignet,

die sich das kaufen, weil es schick ist und in jede Hemdtasche paßt,

ohne sie auszubeulen.
11 Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2006
Nach 3 Nokias (8210, 8850 und 6100), die ich jeweils 2 Jahre hatte war ich überrascht wie leicht mir die Umstellung auf die Motorola-Menüführung gefallen ist. Mann kann viel mehr Anpassungen vornehmen als dies bei meinen Nokia-Handies der Fall war (z.B. konnte man bei Erinnerungen oder SMS nur die Nokia-eigenen und aus meiner Sicht nicht sehr gelungenen Töne einstellen)- das gefällt mit beim RAZR V3i schon sehr gut.
Das Design ist ja sowieso 1A und und die Verarbeitung tadellos. Zu dem FUnktionen: als Normaluser, der nur telefoniert und SMS verschickt hat das RAZR alles an Bord was man so braucht. Auch ein Kalender etc. ist alles vorhanden. Die Kamera braucht man zwar nicht, sie macht aber doch danz nette Aufnahmen, wenn man auf volle Auflösung stellt. Die Tasten sind für jemand, der schon mit der 8850-Tastatur auch keine größeren Probleme hatte sehr gut. Schöner Druckpunkt und überraschend groß für ein Design-Handy (und nichts anderes sind Moto RAZR, SLVR und PEBL, was viele vergessen, wenn sie sich über Browser & co. beschweren).
Die Gesprächsqualität ist auch sehr gut, glasklarer Klang. Und was auch eine nette Spielerei ist: Sprachkommandos funktionieren sehr gut.
Praktisch ist auch der MP3-Player, da ich mein Handy immer dabei habe brauche ich keinen zusätzlichen USB-Stick MP3-Player. Die Datenübertragung funktioniert dabei genauso einfach wie bei diesen herkömmlichen Player, sie ist lediglich etwas langsam. Wer 4Alben auf die Karte schieben will, kann mit 30 Minuten Übertragungsdauer rechnen. Der USB 2.0 Standard wäre daher wünschenswert, man kann dieses Manko aber mit einem Cardreader umgehen, die Mini-Karte hat nämlich einen Adapter auf SD-Format dabei.
Der Akku hält 4 bis 5 Tage bei mäßiger Nutzung, bei intensiverer NUtzung ca. 2 Tage. Das ist für so ein formschönes und flaches Gerät schon ok.
Ich glaube mein bisher bestes Handy gefunden zu haben, allein das Telefonbuch ist nicht ganz soo gut, man kann es aber anpassen, dann ist es auch für einen ehemaligen Nokia-Nutzer ok. Die Gliederung in Primärkontakte ist gewöhnungsbedürftig.
Alles in allem ist das Gerät für Leute die v.a. auf Design, Telefonieren und SMS achten sehr gut geeignet. Zusätzlich bekommt man einen einfachen MP3-Player, den man von 64MB auch auf bis zu 512MB erweitern kann. Multimedia-Freaks sollten sich allerdings woanders umsehen.
Lieferumfang:
-Kurzanleitung
-Bedienungsanleitung
-Handy mit Akku
-64MB-Speicherkarte
-USB-Kabel
-Motorola Phone Tools (Vollversion) für Klingeltöne etc.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2007
Habe das Razr V3i mittlerweile seit knapp einem halben Jahr.

Bei dem Design und der Technik gibt es absolut nichts zu bemängeln!

Sehr gut gefällt mir das fast unzerstör/zerkratzbare Außendisplay.

Nur treten nach einer Zeit die üblichen Motorola V Serien Probleme auf -

Uhr bleibt beim Auf/Zuklappen stecken, Diplay ist komplett weiß bei zu

schnellem Zuklappen etc.

Im großen und ganzen aber ein sehr gutes & vorallem schönes Handy
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2006
Als jahrelanger Nokia-User war ich recht voreingenommen, was die Bedienung betrifft. Die landläufige Meinung, dass Motos eine miserable Bedienung haben, kann ich jedoch nicht vertreten. Klar, es ist eine Umstellung, aber ist in erster Linie nicht schwerer, sondern einfach nur anders!

Pro:
----
+ tolle Verarbeitung; im Vergleich zu Nokia 6230(i) sammeln sich nicht Tonnen an Staub unter der Schale
+ klares Display
+ trotz vergleichsweise breitem Gehäuse, sehr griffig
+ das Design; klar ist das Geschmackssache, aber das Original Razr-Design ist eben besser als die ganzen Kopien
+ dank Klapp-Format ist das Display geschützt
+ guter Akku; trotz tagelangem rumspielen geht der Akku nicht in die Knie
+ Tastatur
+ Kamera völlig ausreichend (1,3MP) für Handyschnappschüsse; witzige Optionen: Negativ-, Grün-,Rot-,Blau-modus
+ Datenkabel mit dabei []
+ Vergleichsweise günstiger Preis

Cons:
-----
- greift entweder auf Telefon- ODER Kartenspeicher zu. -> Verwirrung, wenn man eine Datei sucht
- empfindlich gegen Fingerabdrücke
- Ein Clip oder eine Schutzhülle wären schon nettes Zubehör gewesen
- Umgewöhnung, wenn man Nokia oder Samsung gewöhnt ist; ABER: nicht unmöglich ;D

Fazit:
------
EIn stylisches Handy, das alle Grundaufgaben eines Handys erfüllt. Ein paar Business und Multimedia- Funktionen sind auch dabei. Mir gefällts sehr gut und die Kinderkrankheiten des Razr V3 (Display, Akustik) sind auch passé.
Ein Tipp für alle, die mal etwas anderes ausprobieren wollen.
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. Juli 2008
Es gibt Handys, die sieht man und weiß, die haben das gewisse Etwas. Nun mag ich eigentlich lieber die verspielter wirkenden Mobiltelefone, aber das RAZR V3i hat ohne Frage Charakter. Ich weiß nicht warum, es erinnert mich irgendwie sehr stark an den Film Blade Runner *grinse*

Der Hingucker ist sicherlich, wenn man das RAZR aufklappt und das beleuchtete Tastenfeld mit dem großen Display sieht. Aber auch die "Außenhülle" beeindruckt. Kühl in silberfarben ruht das dünne Handy in eurer Hand und wartet darauf eingesetzt zu werden. Die Klappenoberseite ist übrigens mit einer gebürsteten Titanschicht überzogen wurden. Edel geht die Welt zugrunde ;-)

Von seiner guten Seite zeigt sich das Handy bei den alltagstauglichen Funktionen. SMS/MMS schreiben null Problemo, klares Telefonieren, gut gepackter Organizer, Bluetooth, Schnappschüsse und kleine Videos erstellen, auch der Speicher ist erweiterbar, falls man Musik hören möchte. Prinzipiell alles okay. Ich mag's, wenn Handys kleine Helferlein (wie z. B. die Weckerfunktion) enthalten, die man auch tatsächlich im täglichen Leben anwenden kann.

Richtig ist nun allerdings auch, dass das RAZR V3i Schwächen mitbringt. Eine schwache Akkuleistung, die Kameraauflösung ist recht bescheiden, wenn man den momentanen Standart für Handydigikams so sieht. Tja, der Preis ... Leute ich muss das ansprechen, er ist happig, wenn man rein auf die Leistungen schaut. Auch sollte man immer ein Mikrofasertüchlein (oder Brillenputztuch) dabei haben, wegen schnell zu sehenden Fingerabdrücken. Letzteres ist zwar lästig, aber kein Weltuntergang ;-)

Ich hatte (berechtigte) Gründe auch zu meckern, manche werden sich fragen, warum vergebe ich dann noch 4 Sterne? Letztlich ist das RAZR V3i ein Liebhaberstück. Hier geht es nicht um Leistungen, sondern um ein sehr edel designtes Handy. Und was das angeht kann man entweder nur dagegen oder dafür dafür sein. Und wenn man dafür ist nimmt man alle Minuspunkte mit ein Schulterzucken hin. Daher kann ich guten gewissens sagen, wer's leiden mag, soll es sich kaufen =^_~=
0Kommentar| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2006
Ich bin ein wahrer Motorola Fan und liebe dieses Handy vor allem wegen seiner guten Moddingmöglichkeiten.
Nachdem man die neueste Firmware aufgespielt hat und ein paar Seems verändert hat , kann man z.B. Klingeltöne von der Speicherkarte benutzen und der lästige wechsel zwischen "Speicherkarte und Telefon" entfällt. Die Kamera ist für kleine Schnappschüsse recht gut geeignet. Ich hab noch nie ein so gut verarbeites Gerät gesehen, nirgends wackelt oder knirscht etwas. Das einzig lästige sind die Fingerabdrücke die man sehr leicht auf die schwarze Platte vor dem Außendisplay macht.Alles in allem hat Motorola ein gutes Paket aus Technik und Design geschnürt.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)