Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
7
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. November 2005
Mit "Alles auf schwarz" ist Montreal ein solides Erstlingswerk gelungen. Das sollte, trotz Wiederverwertung von 5 bereits veröffentlichten Songs, anerkannt werden. Als "Recyclingprodukt" ist diese CD jedoch keinesfalls zu verstehen. Die Songs (Tracks 1, 2, 3, 5 und 10), die zuvor auf englisch aufgenommen wurden, wurden so drastisch abgeändert, dass nur noch wenig an die ursprünglichen Versionen erinnert. Textlich haben die neuen Versionen wirklich nichts mit den Originalen gemein, und auch musikalisch ist definitiv ein Fortschritt festzustellen.
Ich war kürzlich bei der Release Party zum Album in einem dicht gefüllten Club auf St.Pauli. Leider muss man zugeben, dass die Zeiten, in denen die ca. 12 Zuschauer während eines Konzertes der Band namentlich vorgestellt und mit Handschlag begrüßt wurden, endgültig vorbei sind. Die Publikumsnähe war damals definitiv größer. Dennoch ist die Bühnenpräsenz und Professionalität des hamburger Trios nachwievor in meinen Augen von wenigen deutschen Bands diesen Kalibers erreicht.
Natürlich kann man nun jammern, wie sehr man doch "Underground" war, weil man Montreal schon als Financial Freaks kannte, und wie schlimm es ist, dass ihre CD nun schon bei Amazon zu haben ist... Man kann sich aber auch gehackt legen und einfach anerkennen, dass die Band endlich den wohlverdienten Lokalruhm erlangt.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2016
"Montreal" begegneten mir das erste Mal in der Hamburger Fabrik als lokale Vorband der legendären britischen Fun-Punk Band "Toy Dolls" - und tatsächlich war ich von der Live-Darbietung und dem starken Songmaterial mehr als überrascht. Wir nahmen die 3-Song Mini-CD "Solang die Fahne weht" vom Konzert mit und überzeugten uns auf der Rückfahrt noch einmal im Auto von der Qualität der Band.

Montreal hatten unter dem Namen "Financial Freaks" bereits eine CD auf Englisch veröffentlicht - nach der Umbenennung wurden einige der Songs in veränderter Form und auf Deutsch auf dieser Platte recycelt, was jedoch keineswegs negativ ins Gewicht fällt.

"Alles auf Schwarz" ist somit der erste Longplayer der Band unter dem neuen Namen "Montreal" und beinhaltet 13 Songs, die beinahe durchgehend Hit-Charakter haben.

Musikalisch abwechslungsreich, aber überwiegend mit viel Tempo und noch mehr Melodie gespielter Punk, erinnert an wenig an die großen Ärzte mit mehr Power im Hintern, bleibt aber doch dabei recht eigenständig - ein Sound, der sich auch durch sämtliche der nächsten Platten ziehen wird.

Auch textlich zum Teil etwas in die Ärzte-Richtung gehend, augenzwinkernd und oft lustig - selten auch mal etwas ernster. Für eine damals noch recht junge Band, gibt es hier am Songwriting wirklich wenig zu meckern.

Live gehört Montreal mit zu den besten, mir bekannten, Acts - obwohl nur zu dritt, wird einiges an Show und Interaktion mit dem Publikum geboten - auch hier drängt sich einmal mehr ein Vergleich mit den Ärzten auf. Besonders Schlagzeuger Max Power ist ein cooler Poser vor dem Herrn.

Insgesamt ein sehr gelungenes Longplayer-Debüt aus dem Jahre 2005 - die Platte bekommt Ihr u.a. noch im Webshop der Band für kleine Kasse.

Sollte jeder einmal angetestet haben und warum nicht chronologisch vorgehen in diesem Fall ?

Anspieltips:

1) Wenn sich der Kessel wieder dreht
2) Schwarz auf Weiss
3) U-Bahnlinie 2
4) Solang die Fahne weht
5) Max Power
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2005
Montreal schaffen das, was momentan vielen Bands fehlt, die sich der deutschen Sprache bedienen. Montreal verkörpern Witz, Spass, intelligente Texte, gute Musik und Glaubwürdigkeit! Die Songs der neuen Platte präsentieren MONTREAL schon seit einiger Zeit auf der Bühne! Wer die Band im Vorprogramm der Alternative Allstars gesehen hat, weiß was Montreal sind! Eine gute Punkrockband, die live überzeugt! Das Album kann nur gut sein, weil die Songs gut sind!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2007
Habe Montreal im Somemr einmal Live gesehen und mich da entschlossen eine Cd von ihnen zu kaufen. Ich muss sagen die Jungs überzeugen sowohl Live also auch auf der Platte.
14 Powergeladene Tracks die sofort ins Ohr gehen und auch noch einen Super Text haben !! Leider ist die Platte nicht die längste (ca 40 min.) was zwar nicht kurz ist, aber ich hatte etwas mehr erwartet . Darum auch nur 4 von 5 Sternen.
Aber das was drauf ist is durchweg gut und lässt das (Punk)Rocker Herz höher schlagen.
Also kaufen kaufen kaufen^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2006
Auch ich habe Montreal als Vorband der Bloodhound Gang gesehen (in Stuttgart). Das Konzert war echt super, Montreal konnte gut mit dem großen Publikum umgehen. Da ich rießigen Spaß hatte, habe ich mir nach dem Konzert am Fanstand gleich die CD gekauft. Die CD gefällt mir wirklich super. Die Texte sind eindeutig besser zu verstehen als live ;-)
Lustige Texte mit sauberem Punk, was will man mehr??? Hört einfach mal rein! Ich freu mich schon aufs nächste Montreal Konzert und hoffe, dass sie bald mal wieder in Süddeutschland spielen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2006
Moin Habe sie zum ersten mal in der Halle Münsterland gesehen und gehört waren da die vor Band der Bloodhoundgang muß echt sagen seid dem bin ich ein echter Fan von Monteral geworden voralem das Lied solang die Fahne weht ist ein echter Ohrwurm. Habe mir sofort ne Cd von denen geholt kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2005
Ich kenne Montreal schons seit ziemlich langer Zeit, um genau zu sein schon länger als sie überhaupt Montreal heißen. Die Band nannte sich früher Financial Freaks und hatte damals auch schon ein Album mit dem Titel "Masturbation saved our life!" produziert. So weit, so gut: Die Band hat öfters im hiesigen Jugendzentrum gespielt, auch schon unter dem Namen Montreal und wird es auch noch einmal tun wie ich gerüchteweise gehört habe, was ich durchaus gut finde. Zur Musik selbst lässt sich aus diesem Zusammenhang sagen, dass viele Songs (U-Bahnlinie 2 z.B.) eingedeutschte Versionen der alten Songs sind (die Financial Freaks haben noch auf Englisch gesungen). Die Musik ist durch den deutschen text noch ein Stück eigenständiger geworden und ich würde die Musik durchaus empfehlen, nur bleibt für mich dennoch ein bitterer Nachgeschmack, da diese so "eigenständige und glaubwürdige" Band größtenteils Recycling als ihr Debüt anpreist. Auch das auf dem Boden-bleiben hält sich in Grenzen: Auch wenn die Band bei uns im JUZ zu ihren Wurzlen zurückkehrt, so war das letzte Konzert dort (schon als Montreal) doch ein deutliches Anzeichen, wie sich die Band verändert hatte. Kühler dem Publikum gegenüber, Überreaktionen auf manche Scherzhaft gemeinten Kommerzanspielungen. Das alles soll nicht die Tatsache verdrängen, dass die Musik durchaus Ohrwurmcharakter und zugleich eine gewisse Eigenständigkeit aufweist. Ich möchte hier nur die Rolle übernehmen, den Background etwas zu erläutern, der so nicht immer ganz richtig beschrieben wird. Man bezahlt letztendlich für ein Recyclingprodukt, aber auch auf Altpapier kann Gutes geschrieben werden, also wer deutschen Pop-Punk mit leichtem Undergroundcharme mag, kann heir durchaus zugreifen ! Ich persönlich bin noch nicht sicher ob ich mir das Album kaufen werde, da ich viele Songs so gesehen schon halb besitze (zugegebenermaßen hat das Niveau und die Produktion schon zugelegt, keine Frage !)
Ich gebe 3(einhalb Sterne), weil ich die Musik schätze, aber sie nun auch nicht revolutionär ist, zumal es wie angesprochen Songrecycling ist. Dennoch sehr solide !
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken