Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. November 2005
Das letzte offizielle Werk der BayArea Legende ist auf das Jahr 1999 datiert und zeigte die Band in Bestform. Seitdem wartet man vergeblich auf neues Material. Nun steht diese Live-CD in den Regalen, auf der die Band in Originalbesetzung ihre Klassiker zum Besten gibt. Erwähnenswert ist vor allem die Rückkehr von Seitenhexer Alex Skolnick, der seit seinem Ausstieg nach "The Ritual" und einem kurzen Gastspiel bei Savatage (Handful of Rain) dem Metal-Genre den Rücken gezeigt hatte um sich seiner Leidenschaft für Jazzmusik zu widmen. Nun ist er wieder an Bord und rockt mit seinen Bandkollegen die Bühnen von London. Die Setlist besteht nur aus Songs, die vor Skolnicks Ausstieg verfasst wurden und zeigt die Band auf Topniveau, was allerdings bei Granaten wie "Practice what you preach", "Into the pit", "Souls of Black" und "The Legacy" auch nicht verwundert. Kaufen kann man diese CD, vor allem aber hoffe ich auf neues Material dieser Besetzung. Skolnick rules!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2008
Mit Live in London gibt es ein weiteres Überbrückungsmittel bis hin zum sehnlichst erwarteten The Gathering-Nachfolger, auf den eingefleischte Thrashfans nunmehr seit über 6 Jahre warten. Aber die Lückenfüller waren bislang alles andere als unnötiges Füllmaterial, wie auch die verdammt essentielle First strike still deadly eindrucksvoll bewiesen hat, ebenso wie die Souls of black-DVD. Anders verhält es sich auch nicht mit dem neuen Live-Kracher Live in London, der zeitgleich ebenfalls als DVD in die Läden kommt. Aufgenommen wurde die Harke im Zuge der Shows in jüngster Vergangenheit mit der klassischen Besetzung, sprich Chuck Billy, Eric Peterson, Alex Skolnick, Greg Christian und Louie Clemente. Zum Einsatz kamen natürlich Nummern bis einschließlich der The ritual, als da wären z.B. Into the pit, Electric crown, Over the wall, Disciples of the watch, The Preacher, Practice what you preach, The Haunting oder Souls of black. Also ein herrlicher Querschnitt durch das Schaffen der Legende, insgesamt 14 Kopfschüttler. Die coole Atmosphäre und die gute Aufnahmequalität tun ihr übriges.... Ich kann es jedenfalls kaum abwarten, bis TESTAMENT auch wieder bei uns auf den Brettern stehen, geschweige denn das neue Album aus dem Hof karren. Solange dreht halt Live in London die nächste Zeit regelmäßig in meinem Auto seine Runden!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2011
Ich hab schon einige Live-Alben besessen. Teilweise waren die Aufnahmen aber amateurhaft oder es kam einfach keine "Live-Stimmung" rüber. Aber dieses Album hat so viel Energie, es ist einfach unglaublich. Perfekter Sound, Live-Atmosphäre, Druckvolle Drums. ich würde es jederzeit wieder kaufen! Eine absolute Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2006
Echt ein Hammer Konzert!! Ich höre Testament nun schon seit über 10 jahren und ich muss sagen das diese CD wirklich super ist. Die Aufnahme ist sehr gut gelungen, die Atmosphäre wurde sehr gut aufgefangen. Von der Songauswahl her war es auch gelungen ein geniales Konzert aufzunehmen mit Alex an der Gitarre. Kann jedem nur empfehlen der auf TRASH-METAL steht sich diese CD zuzulegen. Anspiel Tipps: Electronic Crown(ist klar oder?), Sins Of Omission, The Legacy und Disciple of the Watch.

Schade das es diese band nicht geschafft hat so groß wie Metallica oder Megadeth zu werden. Verdient hätten sie es !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2005
Ich hatte das Vergnügen TESTAMENT auf Ihrer Tour im Original Line-Up im Mai 2005 live zu erleben. Dies ist nun das Dokument dieser Tour. Un ein wahres Thrashgewitter prasselt auf den geneigten Hörer hernieder.
Gespielt werden hier insbesondere Klassiker der ersten vier Scheiben. Neben den in der Livesetlist nicht wegzudenkenden "Trial By Fire", "The Haunting", "Into The Pit" kommen auch lange nicht mehr gespielte Songs wie "Electric Crown" oder "Raging Waters" zum Zuge. Der Sound ist ebenfalls allererste Güte. Jeder Thrash Fan der Live Scheiben mag kann hier ohne zu zögern zuschlagen.
Jetzt wird es aber Zeit, nachdem auf "First Strike Still Deadly" alte Klassiker neu eingespielt wurden und nun ein Livedokument vorliegt, mal wieder ne neue Scheibe einzuspielen. Die letzte liegt immerhin mehr als 6 jahre zurück!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2005
Ich kannte Testament nur vom Namen bis ich mir diese wirklich sehr gelunge Live CD gekauft hab. Ich habe alles von Megadeth (wo ich auch ein großer Fan von bin), vieles von Metallica,Slayer und auch schon vieles von Over Kill gehört aber die Testament übertrifft echt alles. Vorallem die Live Qualität ist wirklich super. Man hört jedes Instrument so klar wie auf einer Studio CD raus obwohl die Live Qualität immer noch super vorhanden ist. Das Problem grade bei Trash-Live Scheiben ist das der Sound nicht gut eingafangen ist wegen zu schnellem spielen usw. aber das trifft bei dieser CD sicher nicht zu.Ich kann wirklich nur jedem Metal Fan, der ein bisschen was von wirklich hochwertigem Metal hält, empfehlen diese CD zu kaufen.Wirklich ein Hammerstück!!!Top!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken