Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. November 2005
Lassen wir mal die ganzen 'Was das alles kann' beiseite.
Dieses Spiel macht Süchtig. Angefangen beim SW-Stummfilm, beginnt man sein eigenes Filmimperium aufzubauen.
Der Kampf um Platz 1 ist lang und ausgiebig. Wobei es nicht wichtig ist, möglichst schnell an die Spitze zu kommen.
Witzig ist auch das man Drehbücher selber schreiben und das Ergebnis auch schneiden, vertonen und vermarkten kann. Dabei ist es aber kein monotones Click&Drop, sondern durch unzählige Sets und Genres mit eigenen Szenen, ist die auswahl fast unendlich. Und auch der PC stellt durch ein Zufallsgenerator immer wieder lustige Drehbücher zusammen. Damit bleibt der Spielspaß lange erhalten.
Gut ist auch die Online-Idee. Stelle deine Filme Online um dort 'Geld' zu verdienen. Dann kann man Extras für das Spiel gewinnen (oder 'kaufen').
Liebevoll gestaltete Grafik, eigensinnige Charaktere und die Einbindung der realen Weltgeschichte komplettieren das ganze.
Und aufgepasst alle Black&White spieler. Dieverse Kostüme und Sounds werden euch sehr bekannt vorkommen. Es ist schon lustig eine Komödie zu drehen, mit dem lustigen Affen aus dem ersten Teil in der Hauptrolle.
Alles in allem also: Viel Spaß
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2005
Dieses Spiel rockt! Jeder der sich für Videospiele und Filme interessiert, hat hier die perfekte Unterhaltungsmöglichkeit!
Es ist so eine Art Mischung aus "Aufbau-Simulation" (Theme Park, Sim City etc.) und einer vollwertigen Filmstudiosimulation
Das Spiel startet im Jahr 1920 und man kann Anfangs nur recht kleine Filme drehen!
1 - 2 Spielstunden später können sie schon eigene Drehbücher und somit gigantische Filme drehen!
Das Spiel geht bis zum Jahre 2005 und lässt sich danach sozusagen "unendlich" weiter spielen!
Im eigentlichen Spiel schalten sie nach und nach neue Requisiten, Sets und Szenen frei, die sie dann im genialen "Sandkasten" Modus zur freien Verfügung haben!
Haben sie nämlich mal keine Lust, auf den Simulationsteil des Spieles, können sie sich dort nur mit Filmdrehs beschäftigen!
Ich spiele schon eine Woche am Stück und bin es noch lange nicht leid! Nur die Nächte sind in letzter Zeit etwas kürzer geworden! ;)
Meine absolute Kaufempfehlung! (Oder zu Weihnachten wünschen!)
Die "Premieren Edition" enthält noch eine Bonus CD, ich entschied mich aber für die "normale" Edition!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2007
Man muss ganz klar abgrenzen: Dieses Spiel ist nicht für Langzeitmotivation ausgelegt wenn es um die Wirtschaftsfaktor geht. Der ist zwar einige Wochen ganz cool, aber nicht der eigentliche Kern. Denn es geht primär darum eigene Filme zu drehen (Machinimas) und diese über eine Plattform: movies.lionhead.com in den Charts aufsteigen zu lassen. Dort gibt es schon weit über 100000 Filme.

Wer sich für Filme drehen interessiert ist damit mehr als gut bedient. Ist die Steuerung doch easy und mit intergriertem Schnitteprogramm und viel Musik, und der Synchonfunktion (Lippensynchon sogar) - also absolut zu empfehlen!

Es gibt eine große Auswahl an Sets, Kostümen, Genres und Szenen. Dank der großen Moddingcommunity und vielen Tutorials kann jeder mit Hilfe eines Bilbearbeitungsprogramms eigene Sets und Kostüme erstellen. Für 3D-Modeller besteht sogar die Möglichkeit eigene Props und Sets zu moddelieren um sie anschließend zu integrieren.

Also echt was für Kinofreaks, die ihre Ideen filmisch umsetzen wollen. Da gibt es auch eine große Community. Allerdings wer einfach nur mal Kinomogul spielen will, wird damit zwar gut bedient, aber langfristig nicht zufrieden werden.

Dennoch ist es im Vergleich zu anderen Kinosimulationen immer noch die absolut Beste!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2005
Seit Juli fieberte ich diesem Spiel entgegen - sollte man wirklich eigene Filme am PC drehen können?
Ja, man kann! Und wie!
Eine sehr schöne Spielgrafik, detaillierte und mit Liebe hergestellte Filmsets, Studios, Schauspieler etc.
Karrieremodus oder einfach im Sandkasten seinen eigenen Film drehen, bis man nicht mehr kann!
Der StarMaker erlaubt einem das Importieren von selbstkreierten Stars ins Spiel, der Soundtrack mit 20 Titeln ist traumhaft schön, das Spiel an sich ist wohl durch nichts zu übertreffen!
Kaufen sie sich ihr eigenes Hollywood, werden auch sie Meisterregisseur!
Volle Punktzahl!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2006
Also, dieses Spiel ist wirklich nur genial. Die Idee, seine eigenen Filme verwirklichen zu können ich erstklassig. Mit dem StarMaker erstellen Sie vor dem Spiel Ihre eigenen Schauspieler und dann geht's los. Sie müssen Ihre Gebäude bauen, Ihre Sets bauen, dürfen Ihre eigenen (!) Drehbücher schreiben und drehen. Setzen Sie Ihrer Lieblingsschauspielerin ein paar Implantate ein und verwandeln Sie diese vor dem Drehen des Films zur Sexbombe. Knüpfen Sie Freundschaften unter den Stars und bauen ein großes Grundstück nach Ihren eigenen Ideen zum erfolgreichen Filmstudio um. Besonders witzig ist es, ein Drehbuch zu schreiben um dann später in die Sets zu zoomen um zu sehen, wie die Schauspieler genau Ihre Szene in den von Ihnen selbst erstellten Kostümen nachdrehen. Geniele Idee mit einer wundervoll liebevoll gestalteten Grafik.
Das einzige Manko des Spiels : Es macht leider süchtig!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2005
The Movies ist wirklich ein Top Spiel.
Pro:
Sehr gute Grafik
Sehr abwechslungsreich
Hohe Langzeitmotivation
Die Bonus DVD bei der Premieren Edition ist sehr interessant und zeigt wie das Spiel entwickelt wurde uvm.
Contra:
Hohe Systemanforderungen
Begrenzter Platz im Filmstudio, in den 60ern ist der Platz des Geländes viel zu gering, also muss man einige Gebäude abreissen um neue bauen zu können.
Die Stars sind schwer zufrieden zustellen
Das Spiel läuft bei mir sehr gut. Die Installation funktionierte Problemlos und Programmabstürze habe ich noch keine gehabt.
Fazit:
Ich kan das Spiel absolut empfehlen, allerdings sollte der Computer schon recht Leistungsstark sein.Bei meinem PC läuft The Movies ohne ruckeln in sehr hoher Grafikauflösung.
Mein PC:
Grafikkarte: Geforce 6800LE
Arbeitsspeicher: 512 MB Ram
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2016
Mein absolutes Lieblingsspiel seit Jahren. Ich habe leider meine alte CD verbummelt, deshalb hatte ich mir eine neue bestellt ! Schneller Versand und die CD funktioniert reibungslos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2006
Dieses Spiel ist einfach klasse.
Ich habe es zu Weinachten bekommen und spiele es jeden Tag.
Einige Sachen könnten jedoch besser sein.
1.Man kann keine Statisten auswählen damit ein bestimmter Statist eine bestimmte Rolle übernimmt.
2.In keiner Szene kann man wirklich bestimmen was die Personen eigentlich tun sollen.
Ansonsten finde ich das Spiel super. (*-*)
Hier noch ein paar Tipps für Anfänger:
1.Sie sollten sich am Anfang im Sandkasten-modus nicht so sehr auf`s Filme drehen fixieren.
2.Bauen sie Trailer am besten auf Gras(Sieht zwar schön aus, ist aber nicht billig und erfordert viel Pflege.)Dadurch steigt das Geländeprestige.
3.Um schnell in der Studiobewertung nach oben zu steigen und ihre Stars bei Laune zu halten sollten sie eine große Grasfläche bauen und einige Bäume oder Sträucher erichten. Im "Park" sollten sie natürlich auch Bänke, Sonnenliegen, Fittnesgeräte, Beete... etc. anlegen. Damit es noch schöner aussieht bauen sie "hinter" den Park eine Bar, die passt am besten.
4.Im "Besitzbereich" der Trailer sollten einige Gegenstände stehen, damit der Eigentümer(Star) auch zufrieden ist und das Geländeprestige auch hoch ist. Das Image hängt auch vom Trailer ab.
5.Um einen Gegenstand auf der X-Achse frei drehen zu können, halten Sie Umschalt+Linke Maustaste gedrückt.
Viel Spass beim Spielen. (*-*)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2005
Neuheiten gibt es wie Sand am Meer. Allerdings mal eine völlig neue Spielidee, das hat SELTENHEITSWERT. Also, der Preis ist eine Frechheit, nur meine persönliche Meinung. Aber was man für sein Geld letztendlich bekommt ist in der Rezension für Käufer/in wichtig. Also, was bekommt der Käufer/in denn nun?Man beginnt im Jahr 1920. Man hat nun Zeit bis zum 2000 sein eigenes Studio auf Platz 1 zu bringen. Das Tutorial bringt den Spieler leicht in den Einstieg und zum Spiel. Ständig kommen Sprechblasen und führen einen seicht ins Spiel ein. Ich errichte eine Schauspielschule, Verwaltungsgebäude und Produktionsbüro. Als nächstes die Casting Räume eine Holzbühne, das geht bequem über ein Klappmenü. Toll. Die ersten Schauspieler stehen schon in der Warteschlange. Ich sondiere nun die Stärken der Anwärter. Das geht einfach. Nur mit der Maus über die Leute und schon sehe ich Stärken und Schwächen. Damit lässt sich der Nachwuche prima einteilen. Schönheiten werden Darsteller, Muskeltypen ernenne ich zum Regisseure.Ich gehe nun über den Regisseur, linke Mausstaste und halte sie gedrückt, schon bekomme ich einen Hinweis in welches Gebäude ich diesen Typ stecken soll. Das Gebaüde SCHULE, fülle ich mit Schauspieler und Statisten. So entstehen die ersten Darsteller für eine geplante Produktion.Nun brauche ich ein Drehbuch, das erste bekommt man im Spiel gratis, somit lege ich gleich los. Im folgenden Spiel brauche ich natürlich ein paar SCHREIBER, die mir Drehbücher entwerfen.
Ich klicke mein Drehbuch an, es erscheint ein blaues Kästchen, hier ist nun mein Drehbuch für eine Komödie. Dieses Drehbuch wird von mir ins CASTING BÜRO gebracht, ein Gebäude auf meinem Studiogelände. Ich finde das Gebäude auf Anhieb, denn als ich das Drehbuch anklicke, sehe ich einen kleinen Pfeil, der mich direkt zum CASTING-BÜRO führt. Dort lege ich mein DREHBUCH ab.Jetzt bringe ich noch den REGISSEUR und den SCHAUSPIELER ins CASTING BÜRO. Über das komfortable Menü bringe ich nun meinen Schauspieler ins Fach HAUPTROLLE. Nun probe ich die Rolle, wieder über das Menü. Mein Hauptdarsteller liest das Drehbuch und probt fleißig. Gefällt mir nicht, was ich da sehe, greife ich wieder ins Menü und ändere Attribute. Das sind Aussehen des Darstellers, oder er soll mehr lächeln, lustiger tanzen, usw.Ist alles so, wie ich es wünsche, werfe ich das DREHBUCH ins Fach DREHBEGINN. Alle meine Darsteller gehen zur Bühne. Jetzt wird gedreht. Man sieht jemanden an der Kamera, der nimmt den Film auf. Im Hintergrund läuft der REGISSEUR und gibt Anweisungen, unser Hauptdarsteller legt sich mächtig ins Zeug. Auch hier kann ich wieder eingreifen, wenn mir etwas nicht gefällt. DER FILM IST FERTIG. Als nächstes ab mit dem frisch gedrehten Film ins PRODUKTIONSBÜRO ins FACH VERÖFFENTLICHUNG. Jetzt kann ich mir den fertigen Film auch ansehen. Nun sehen sich viele Menschen diesen Film im Kino an und ich kann es kaum glauben, es ist ein GASSENHAUER, STRASSENFEGER. Nun, nach meiner ersten gelungenen Produktion trage ich mich schon mit neuen Ideen. Mit der Zeit werden neue Produktionsmethoden erforscht und ich erlange neue Techniken um bessere Filme zu erstellen. Neue Technologien wie der Farb- und Tonfilm erschließen ein neues Publikum. Hier wird es einfach nicht langweilig. Ich erschaffe neue Stars und habe blad einige Schauspieler, die ich mit anderen populären Schauspierinnen in eine Gemeinschaftsprodukton bringe, diese Filme bringen noch mehr Menschen ins Kino... to be continued...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2013
hab mir von dem Spiel echt mehr erwartet. Ist nicht wie die Sims. So dachte ich zumindest. Ist total anders. Und wie ich finde super langweilig
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)