Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2016
Armageddon ist für mich Persönlich einer der besten Katastrophen Filme.
Die Schauspieler sind ja auch nicht ganz unbekannt ;)
Die Story ist hier richtig gut gelungen.
Die Qualität auf Blu-ray ist vollkommen in Ordnung für einen Film der 90er.
5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2017
Bruce rettet wieder mal die Welt! Und wie! Beeindruckender Film, spannend und ich weine am Ende immer noch. Einfach sehenswert...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2017
Vielen Dank erstmal
Bin sehr zufrieden.Erfüllt das was in der Anzeige beschrieben wird. Jeder Zeit und sehr gerne wieder. Lieben Gruß Patrick
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2017
Man weiss nie hier bei den import blurays ob auch die deutsxhe tonspur vorhanden
Wer stellt solche blurays mit falschen oder ungenauen informationen hier bei amazon ein
Es gehören immer immer immer die tonspuren dazu u nicht ob man diese bluray in usa usw oder grossposemuckel abspielen kann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2006
Die Menschheit ist dem Untergang geweiht. Und das nicht, weil die nächste Eiszeit droht, Terroristen eine Nuklear-Waffe zünden wollen oder die Teletubbies einmarschieren - nein, ein riesiger Meteorit droht auf die Erde zu prallen und alles Leben auszulöschen. Wer kann uns davor bewahren? Ganz einfach: Der aus „Stirb Langsam" bekannte Bruce Willis (der man nicht im blut- und schweißbedecktem T-Shirt rumrennt) und seine Ölbohr-Crew, darunter Ben Affleck („Good Will Hunting") und Steve Buscemi („The Rock", „Die Insel"). Unterstützung bekommen sie von der NASA, die ihnen die nötige Technik und das Engagement von Billy Bob Thornton („Bad Santa", „Ein einfacher Plan") zur Seite stellt. Zusammengetrommelt und fit für den Einsatz kennen sie nur noch das Ziel, auf dem großen Felsbrocken zu landen und ihn mit einer geschickten Sprengladung vom Kurs abzulenken. Na dann mal los! ;-)
Wer Logik sucht ist hier Fehl am Platze. Hier gibt Action, Humor und gute Spezialeffekte. Der Film strotzt nur so vor coolen Szenen, wenn die Mannschaft etwa auf dem Aufbruch ist und dabei zum Abschied „Leaving on a Jetplane" singt oder man zum ersten Mal den Meteoriten in seiner vollen Pracht sieht, der einen farbigen Schweif hinter sich herzieht. Dazu bietet der Film mit „I don't want to miss a thing" von Aerosmith wohl einen der besten Filmsongs aller Zeiten. Hier bekommt mal also die volle Ladung Blockbuster für seine PSP. Nur schade, dass es wieder mal keine Extras auf die UMD geschafft haben. Zumindest das Musikvideo von Aerosmith hätte doch noch locker draufgepasst, oder?
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Schon merkwürdig: Obwohl Armageddon von Regisseur Michael "Ich brauche keine Ideen, ich habe doch Spezialeffekte" Bay und mit Ben "Jede Zimmerpflanze kann besser schauspielern als ich" Affleck ist, hatte ich den Film als gar nicht so übel in Erinnerung. Tja, und kürzlich habe ich ihn mir mal wieder zu Gemüte geführt. Entweder ist mein Anspruch an Filme mit den Jahren größer geworden, oder ich war damals, als ich Armageddon gesehen habe, einfach völlig knülle. Oder beides. Worum geht es denn in diesem epochalen, feinsinnigen Meisterwerk aus dem Jahr 1998? Großer Asteroid fliegt auf die Erde zu. Asteroid soll mit Bombe gesprengt werden. Bombe muss aber tief im Asteroiden stecken. NASA schickt Ölbohrteam ins All auf den Asteroiden, um Loch zu bohren und Bombe darin zu versenken. Ben Affleck und Liv Tyler knutschen rum. Es explodieren zwei Space Shuttles, eine russische Raumstation, Paris, Teile von China, ein Asteroid und Bruce Willis. Spoiler!

Natürlich ist die Story bescheuert, aber irgendwer hat angeblich tatsächlich ein Drehbuch geschrieben. Daran sollen sogar mehrere Leute beteiligt gewesen sein, unter anderem J.J. Abrams. Klar, die Action ist gut, das können Michael Bay und Produzent Jerry Bruckheimer - nur mehr eben auch nicht. Manche Teile des Inhalts haben bei mir beinahe schon physische Schmerzen ausgelöst, besonders übel sind die ultrakitschigen Liebesszenen mit Affleck und Tyler - da habe ich wirklich jedes Mal vorgespult, weil ich die nicht ertragen konnte. Furchtbar! Na ja, und dass es davon ab tonnenweise Pathos und Hurra-Patriotismus gibt, dürfte wenig überraschend sein. Wenigstens kann man bei Bay-Filmen das Gehirn schön auf Durchzug stellen und muss nicht ständig nach der Sinnhaftigkeit des jeweiligen Films fragen. Warum hat der Asteroid so eine grünlich leuchtende Wolke? Warum sind die für die Weltraummission eingesetzten Fahrzeuge mit Gatling Guns ausgestattet? Warum werden beinahe sämtlichen Gesetze der Physik ignoriert? Ist doch völlig egal! Hauptsache, es rummst! Nun will ich Armageddon aber nicht völlig verreißen, denn Michael Bay hat tatsächlich schon schlechtere Filme gedreht. Transformers und Pearl Harbor zu Beispiel, Okay, das ist keine Kunst, jeder Film von Uwe Boll ist besser als Transformers und Pearl Harbor, aber wenn man seine Hirnleistung auf ein Minimum herunterfährt, kann Armageddon einen gewissen Unterhaltungswert haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2009
Um gleich mal auf die Nörgler hier einzugehen die den Film teilweise als ekelhaft einstufen.... Ich glaube Ihr habt nicht verstanden um was für eine Art Film es sich hier handelt, um einen Popcorn Film reinster Art, realistische Handlung, tiefgreifende Storys usw. braucht es in diesem Genre nicht! Hier braucht es eine einfach gestrickte Handlung, viel Action, etwas Humor mit markigen Sprüchen, dramatik sowie hin und wieder auch ne schmalzige Love Story. Im Grunde genommen sollte jeder der 1+1 zusammenzählen kann wissen was Ihm bei folgender Konstellation erwartet: Jerry Bruckheimer, Michael Bay, Bruce Willis + Weltuntergang.....
Der Film gehört seit Jahren zu den Aushängeschildern des reinen Popcorn FIlms, und wurde einzig und allein dafür ausgelegt, besser geht es eigentlich nicht. Bruce Willis spielt die Rolle einfach wie gewohnt super cool und die Sprüche "fetzen" fast alle :D Auch die Nebenrollen sind top besetzt mit Steve Buscemi, M. C. Duncan usw. Ok der Patriotissmus ist etwas zu viel, aber man sollte auch hier drüber hinwegsehen können, gehört eben auch dazu. Armageddon ist ein FIlm den man sich immer wieder ansehen kann wie Independence Day, Con Air, Jurassic Park usw. Also liebe "Kritiker", lockert eure Krawatten etwas wenn Ihr solche FIlme anseht, oder lasst es bleiben denn wer Armageddon nicht mag oder sagt es wäre ein schlechter Film wird mit dem ganzen genre und seinen besten Vertretern vermutlich ebenfalls nichts anfangen können :-) So in etwa wie wenn jemand daherkommt dem Filmklassiker nicht zu sagen und schreibt "Casablanca" oder "Dr. Schiwago" wären schlecht... Ich schaue auch überwiegend Filme die hohen Ansprüchen gerecht werden, aber ab und zu brauch Ich so etwas einfach!
0Kommentar| 81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2015
Für mich ist Armageddon einer der eindrucksvollsten Filme der 90er Jahre. Die starken Charakteren in diesen Film, waren wunderbar. Ich habe ihn schon gefühlte 100 mal auf DVD gesehen und nun schon zum 2ten mal auf auf Blu-ray bekommen und das jetzt in einem wunderschönen Steelbook :-))

Der Film war brillant in Szene gesetzt. Brillante Spezialeffekte, mitreißende Spannung und ein gehöriger Schuss Humor. Ich war begeistert von den wundervollen Sets, der starken Geschichte und erstklassigen Schauspielern. So soll ein guter Film gemacht sein. Der Zuschauer soll sich hinsetzen und genießen, eintauchen in die Gefühle, die über die Leinwand flimmern. Ein Meisterstück des Filmhandwerks, bei dem alles passt: die Story, die Regie, die Schauspieler und auch die Musik, die die Szenen wunderbar untermalt und diesen Film mitträgt. Für mich zählt dieser Film zu den absoluten TOP-Favoriten, die ich immer wieder gerne ansehe und ich mir mehr von solchen wünsche!

Die Blu-ray bietet eine deutliche Verbesserung der Schärfe im Vergleich zur DVD, die gerade in Nahaufnahmen sehr deutlich auffällt, in denen selbst feine Details haarscharf dargestellt werden! Der deutsche DTS 5.1 Ton kann auf Blu-ray vollstens überzeugen. Der Film bietet einen sehr weiträumigen Soundtrack mit hoher Dynamik & die räumliche Abmischung wird vor allem durch die Musik bestimmt, die sehr prägnant aus allen Kanälen erklingt!

Fazit: Michael Bay hatte damals ein absolutes Highlight im Science-Fiction/Drama Genre geschaffen und perfekt in Bild und Ton auf Blu-ray umgesetzt, ein wahrer Genuss. Ich kann diesen tollen Film in diesem Super Steelbook nur weiterempfehlen :-))
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2016
Gehirn abschalten und genießen. Natürlich, wie viele meinen, es hängen zu viele US- Flaggen im Bild zu viel Patriotismus und es seien zu viele Logiklöcher dabei. Aber wen interessieren denn schon die Flaggen, die Amis zeigen halt Flagge im Film und wir an den Balkönen ( WM ). Der Film ist der Hammer! Bruce Willis, einer der wohl besten Schauspieler spielt mit, das allein bringt schon zwei Sterne. Die Spezialeffekte sind erste Sahne und hätten zwei Oskars hintereinander verdient. Der Soundtrack ist wunderschön und beim Ende musste ich heulen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2006
Man kann Armageddon auf zwei Arten erleben: Die erste, und zweifelslos die falsche, ist die mit dem Hirn immernoch im Kopf. Da fallen einem dann Sachen ein, wie: Warum explodiert das hintere Shuttle nicht, wenn es im vollen Abgasstrahl des vorderen Shuttels fliegt? Warum explodiert es dann ebenfalls nicht, wenn es voller Raketentreibstoff und mit voller Geschwindigkeit auf dem Asteroiden aufschlägt? Wie konnten die Drehbuchautoren so Szenen durchgehen lassen, wie der phänomenale Sprung mit dem Bohrjeep über den Asteroiden-Canyon? Und wer bitte ist auf die Idee gekommen, eine Atombombe mit Handzünder zu bauen, die dann selbstverständlich auch nur innerhalb einer Minimalentfernung gezündet werden kann?!

Alle diese Fragen muss man natürlich vernachlässigen. Dann, und mit dem Hirn vorher rausgenommen, erlebt man einen Actionbrecher voller Explosionen, großer (riesengroßer, astronomisch großer, pathetischer) Gefühle, einer ganzen Batterie von US-Flaggen, großer Schauspieler und großartiger Filmmusik. Selbstverständlich muss man sich vorher darauf einstellen, dass man hier keinen Wim-Wenders-Anspruch-bis-zum-Abwinken-Film bekommt, sondern einen Bruckheimer-Bay-Bolzen, der nur so strotzt vor Pathos (ja, er übertrifft sogar Pearl Harbour und Jagd auf roter Oktober zusammen). Wenn man sich dann auf dieses Augenzwinkern einstellt, erlebt man große Szenen, wie z.B. der berhmte Golfabschlag (Ölbohrplattform -> Greenpeace-Schiff). Man findet ein großes Schauspielerlineup, dass keinen anderen als Bruce Willis als Ober-Rudelführer verdient hätte.

Also lautet der abschließende Satz: Zurücklehnen, Fernseher an Stereoanlage anschließen und bis zum Anschlag aufdrehen, Popcorn und Bier auf den Tisch, zur Solidarität das Stars-Spangled-Banner über den Fernseher hängen und natürlich bei jedem Vorkommen im Film aufstehen (also den Film am besten im Stehen gucken) und einen, ja DEN Film schauen, der großspuriger nicht hätte gedreht werden können.

"America, the beautiful!!"
33 Kommentare| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden