flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 11. November 2015
Ich habe mir das Sigma 70-300 als Ersatz für mein altes Minolta 100-300 zugelegt. Erstens fehlte mir der Bereich von 70-100 mm doch ziemlich oft, außerdem ist hier die Makro-Funktion eingebaut und nicht zuletzt ist ein für digital ausgelegtes Objektiv doch von Vorteil. Für mich erfüllt das Objektiv die Erwartungen. Es gibt bestimmt Leute, die bei einem anderen Produkt die bessere Qualität sehen. Man sollte nicht vergessen, es ist aus dem Bereich für begrenztes Budget und auch nicht übermäßig schwer und unhandlich. Natürlich kann man mit einem Stativ und "Riesenkolben" durch die Welt stampfen, aber mir liegt es mehr, aus der Hand doch noch zu meinem Bild zu kommen. Dafür bin ich dann auch nicht neidisch, wenn andere bessere Freistellungen und noch ein Quäntchen mehr Schärfe und Brillianz herausholen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, wenn man primär bis 200mm fotografiert. Danach wird es wirklich matschig, egal mit welcher Blende. Mein Exemplar hat zudem seinen sweet spot bei 300mm leider tatsächlich erst bei f11; mit welchen ISO-Werten man da operieren muss, ist klar. Insgesamt hat mich die Bildqualität aber langfristig nicht überzeugen können, insbesondere bei 300mm (und bei einem 70-300er will man das Teil ja auch oft so nutzen!), aber auch im restlichen Brennweitenbereich. Wie gesagt, für den Preis ist es OK, mehr aber auch wirklich nicht.

Wer also 200,- € mehr bezahlen kann, sollte doch bitte unbedingt zum Tamron 70-300 VC USD greifen (habe ich mir jetzt zugelegt)! Das hat eine tolle Abbildungsleistung, einen fantastischen Bildstabilisator (3-4 Blendenstufen in der Praxis!) und einen Ring-USM mit FTM. Mit 300,- € ist das Gerät mindestens genauso ein Preis-Leistungs-Knaller wie das Sigma hier. Wer etwas knapper bei Kasse ist, bekommt mit dem Canon EF-S 55-250mm IS ebenfalls einen Preis-Leistungs-Knaller mit erkennbar besserer Abbildungsleistung wie dieses Sigma hier (aber etwas schlechter als das Tamron; auch der Bildstabi ist nicht so gut und es hat keinen USM).
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juni 2014
Ich tendierte vor dem Kauf zwischen diesem und dem APO Objektiv. Also ließ ich beide kommen. Beim APO ist die linsengüte hochwertiger und hat einen roten ring vorn um das Objektiv. An den Bildern jedoch ist im Vergleich zum normalen kein nennenswerter Unterscheid zu verzeichnen. Also behielt ich das normale, was exzellente Ergebnisse erzielt.
Der Ein oder Andere mag sich vielleicht daran stören, dass der Autofokus deutlich zu hören ist. Kaffeemühlen- Effekt. Aber ich mag es, wenn ich das Produkt bei der Arbeit hören kann.
Ich habe es im Einsatz an einer Nikon D3200.

Von meiner Seite aus gebe ich hier eine klare Kaufempfehlung.
review imagereview imagereview imagereview image
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. September 2015
Natürlich handelt es sich bei einem Objektiv, dass nur etwas mehr als hundert 100 Euro kostet, nicht um ein Modell, welches den Ansprüchen eines Profi-Fotografen gerecht wird. Diesen Anspruch erhebt das Sigma 70-300 mm auch gar nicht. Vielmehr geht es darum ambitionierten Anfängern und Fortgeschrittenen für wenig Geld die Welt von Tele- und Makrofotografie näher zu bringen. Dafür macht es mit seiner robusten Verarbeitung und einem schellem Zoom alles richtig. Einziges Manko bleibt die geringe Lichtstärke, was aber bei diesem Preis verkraftbar bleibt.
review image
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Juni 2018
Noch als Tamron gekauft, verrichtet dieses Objektiv nun seit vielen Jahren immer noch sehr zuverlässig seinen Dienst auf unserer Nikon.
Kein lästiger Objektivwechsel für den Alltag mehr nötig - perfekte Einstellungen für fast jede Situation unterwegs. Einfach Top!
Klare Empfehlung!

Ich würde mich sehr über ein "Nützlich" freuen, falls es denn die Bewertung für Sie war.
Fragen werden gerne beantwortet.
Vielen Dank!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Ich habe mir das Objektiv im Angebot für 99€ geholt und gleich mal ausgetestet. Ich muss sagen bei dem Preis bin ich echt begeistert von dem Objektiv. Es passt hervorragend auf meine Nikon D5100 (Standard Nikon Bajonett, daher passend für alle Nikons der Serie, nur für die 5300 soll es ein extra Update geben!). Die Verarbeitung ist zwar aus Plastik, aber dafür sehr solide und macht keinerlei wackelnden oder zerbrechlichen Eindruck. Im Bereich über 200mm merkt man zwar einen deutlichen Abfall des Kontrastes, aber dies habe ich auch bei wesentlich teureren Objektiven schon gesehen. Einen Stern Abzug gibt es daher nicht dafür sondern für den echt lahmen Autofokus. Sportaufnahmen sind damit jedenfalls unmöglich, was man vor dem Kauf bedenken sollte. Ansonsten für den Einsteiger mit kleinem Geldbeutel ein lohnenswerter Kauf, insbesondere da der Hersteller bei Registrierung 3 Jahre Garantie verspricht.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Mai 2013
anfangs war ich begeistert, dass es so fix kam, dann war ich happy, dass es über Warehouse sogar noch günstiger war - Auf meine Canon EOS 550 D war ich dann anfangs traurig, weil meine ganzen Bilder nüscht wurden. Aber nach ein wenig eingefuchse, Geduld und Ruhe kamen dann am nächsten Tag beim nächsten Versuch sich dem Objektiv zu nähern, sehr passable Bilder bei raus. Diese Entwicklung nahm stetig zu und jetzt will ich es schon nicht mehr missen. Ich war / bin erstaunt, dass es doch so "Lichtstark" ist (im vergleich zu meiner 500 Brennweite bei f8,0 noname) und muss mich erstmal völlig neu organisieren. Ich find es wirklich gut für mich als Hobbyfotograph. Schöne Bilder bis jetzt
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juli 2014
Für Einsteiger in der Makro-Tierfotografie ein gutes bis sehr gutes Objektiv, insbesondere wegen des Preises. Das Objektiv lässt keine Wünsche offen. Anfänger sollten sich jedoch mit der Bedienungsanleitung auseinandersetzen, um unnötige Schäden zu vermeiden.

Mein Mann verwendet das Objektiv zur Tierfotografie im Makrobereich auf Entfernung. Insbesondere bei Tieren, denen man besser nicht zu nahe kommt.

Mit der Canon EOS 550 D erzeugt das Objketiv hervorragende Bilder mit sehr guter Tiefenschärfe im Zoombereich.

5 Sterne wegen des hervorragenden Preises im Vergleich mit den sehr teureren Originalobjektiven. Sigmaobjektive halten, was sie versprechen. Weitere Details werde nach weiterer Nutzung updaten.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. November 2014
Das Objektiv ist sensibel, was Licht bzw. Kameraeinstellung angeht. Nicht immer bekommt man damit scharfe Aufnahmen hin.
Ab und zu funktioniert der Autofokus nicht - dann muss man ihn aus- und wieder einschalten.

Mit der Makro-Funktion erziele ich mit einem Objektiv schöne Ergebnisse sowohl drinnen als auch draußen - allerdings, wie erwähnt, muss das Licht passen.
Mit normalen Aufnahmen bin ich draußen nicht sonderlich zufrieden, die Bilder werden immer wieder unscharft.

Fazit: Mit Stativ und viel Zeit ist das Objektiv sehr gut. Für schnelle Aufnahmen würde ich mich nicht darauf verlassen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. April 2013
Klar, dass ein Objektiv in dieser Preisklasse nicht hoch-qualitativ ist, aber für Hobby-Zwecke mit einer Einsteiger-SLR, so wie in meinem Fall, ist es hervorragend geeignet. Bisher habe ich es nur bei guten Lichtverhältnissen, also tagsüber und bei Sonnenschein benutzt, über Dämmerung und schwierige Lichtverhältnisse kann ich deshalb nichts sagen.
Fazit:

+ Erfüllt den Hauptzweck eines Teleobjektivs: zoomt bombastisch
+ Macht qualitativ hervorragende Bilder
+ Passt wie eine eins auf das Canon-Bajonett

- Das Zoomen ist für die Hände recht anstrengend, da der Dreh-Mechanismus deutlich schwerfälliger ist als beim Original-Canon 18-55 mm Objektiv
- Das Objektiv an sich ist recht schwer. Da ich aber noch nie ein anderes Teleobjektiv in der Hand hatte, habe ich aber keine Vergleichswerte. Kann sein, dass andere auch so schwer sind.

Alles in allem bin ich super zufrieden. Das Preis-Leistungsverhältnis könnte besser nicht sein.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 211 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken