Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
2
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juli 2012
Endlich ist es soweit und die neue SCARS OF TOMORROW ist da!

O.K. das ist Metalcore und mit dieser Musikrichtung hat man es zur Zeit nicht leicht, sind doch in diesem Bereich momentan unzählige Plagiate unterwegs. Aber die Amis sind nicht 08/15 und schon gar nicht eine Band, die einfach nur kopiert. Die Mosher sind kein unbeschriebenes Blatt und sind seit Jahren im Geschäft. Nach "All Things Change" (Thorp Records), "Design Your Fate" (Thorp Records), "Rope Tied To The Trigger" (Victory Records) ist nun der aktuelle Release Nummer Vier unter dem Namen "The Horror Of Realization", ebenfalls unter der Fahne Tony Victory, erhältlich und wieder einmal ist eine Weiterentwicklung zu verzeichnen.

Midtempo-lastiger Metalcore mit einem immer noch tiefen und bösen Sänger. Mike schafft es einen tiefen Gesang zu gestalten, welcher in keinster Weise nervt und durch gelegentliche melodische Parts aufgelockert wird. Wir haben hier abwechslungsreiche Metalcore Songs, die immer wieder durch treibende, ruhige, melodische und moschige Parts unterbrochen werden.
Das neue Album ist im Vergleich zu dem Vorgänger ein wenig schneller und mit einer abwechslungsreicheren Gitarrenarbeit ausgestattet. Die Florida Boys (kennt noch einer von Euch dieses Getränk, aus einer Zeit, in der es noch Dosen gab...?).

Der Longplayer ist eigentlich durchweg düster und atmosphärisch gehalten und kann überzeugen. Irgendwie klingt das Ergebnis nach modernen Metalcore, so wie er klingen sollte, fern von Killswitch Engage und Caliban. Die Kegelbrüder sind mit diesem Album auf den Pfaden großer Bands unterwegs und werden eventuell endlich mit diesem Album in Europa den Durchbruch schaffen. Besonders gelungen finde ich die immer wieder auftretenden melodische Gitarrenparts, welche verbunden mit den ebenfalls melodischen Gesangsparts richtig rocken.

Riffwechsel, schleppende und moschende Parts, noisige Riffs, Breakdowns, Double Bass, kehlige Stimme,... hier passt einfach fast alles und macht diesen Release zu einem richtigen Geheimtipp.
Kleines Namedropping gefällig?! Alex Varkatzas von Atreyu ist bei The Hidden Grudge" mit an Bord.

Die Amerikaner sind experimenteller geworden und bieten mit SSNova ein fast puren Instrumental Song in Isis Manier. Nach dem dritten Durchlauf kann man sagen, "The Horror Of Realization" schwimmt eindeutig oben auf der noch immer anhaltenden Metalcore Welle, die über Deutschland und die Welt schwabbt. (Jean/fomp.de_11.2005)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2007
Das ist hier die Frage. Zwar ist die Band hörbar um mehr Abwechslung bemüht, aber die Brachialgewalt des Vorgängers "Rope tied to the trigger" wird nicht mal in Ansätzen erreicht. Sehr schade, hatte eigentlich grosse Erwartungen in die Band gesetzt, stattdessen kommt ein gähnend langweiliges Album wie dieses heraus. Simpelster Songaufbau, ein Shouter, dem jegliche Aggression abhanden gekommen zu sein scheint und über die Produktion sag ich mal lieber nichts. Habe mir die CD vier bis fünfmal angehört, bin dabei aber auf keine andere Einschätzung gekommen. Hier zündet leider gar nix. Da greif ich definitiv lieber zu ihrem Meisterstück "Rope tied to the trigger".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken